Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier.

Um diese Webseite in bestmöglicher Weise darzustellen, was unter anderem eingebundene Videos und Tweets auf unserem Newsboard sowie in Berichten & Co. einschließt, können Sie:




Alternativ können Sie zu den Cookies auch individuelle Einstellungen vornehmen.

480.183 Shows5.855 Titel1.782 Ligen31.140 Biografien10.953 Teams und Stables5.252 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
CMLL Viernes Espectacular - Leyendas Mexicanas 2019

Allgemeine Informationen
DatumFreitag, der 6. Dezember 2019
VeranstaltungsortLa Arena México in México, Distrito Federal (Mexiko)
Zuschauerzahl15.000
Navigation
zum Showarchiv: CMLL
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Schulnote
Notendetails
1
   
0%
2
   
0%
3
   
0%
4
   
0%
5
   
0%
6
   
0%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Card
Ergebnisse
Kämpfe bewerten

Anklicken zum Vergrößern
Am Freitag, den 6. Dezember 2019 kam es bei der CMLL-Veranstaltung "Viernes Espectacular - Leyendas Mexicanas 2019" in México, Distrito Federal (Mexiko) vor 15.000 Zuschauern zu den folgenden Ergebnissen:
1.Ricky Boy, Skayde und Súper Muñeco besiegten Los Diabolicos (Gallego, Mr. Cóndor und Rocky Santana) (14:05 Minuten)
2.Atlantis Jr., El Audaz und Star Jr. besiegten Hechicero, Misterioso #2 und El Sagrado (19:40 Minuten)
3.Blue Panther, Negro Casas und Virus besiegten Mano Negra, Negro Navarro und Súper Astro (13:20 Minuten)
4.El Satánico besiegte Solar #1 (11:30 Minuten)
5.El Bandido, El Valiente und Volador Jr. besiegten El Cuatrero, El Forastero und Último Guerrero (14:05 Minuten)
6.Rayo de Jalisco Jr., Tinieblas Jr. und Villano IV besiegten El Canek, Fuerza Guerrera und Máscara Año Dos Mil via Disqualifikation (15:30 Minuten) nachdem Rayo de Jalisco Jr. von El Canek gefoult worden war
Information zur Matchdauer der Show: Insgesamt konnten die Zuschauer bei den sechs mit einer Matchzeit versehenen Kämpfen dieser Veranstaltung 1:28:10 Stunden In-Ring-Action erleben. Da die Matchzeit aller Kämpfe bekannt ist, entspricht dies auch der vollen Dauer der In-Ring-Action bei der Show.
- Hierbei handelte es sich um die alljährliche Legendenshow des Consejo Mundial de Lucha Libre, bei der stets eine Reihe von Wrestlern, die insbesondere in den achtziger Jahren und in den frühen Neunzigern ihre große Zeit erlebt haben, noch einmal in den Ring steigt. Da die Auftritte dieser Männer inzwischen eher selten geworden sind, erfreuen sich diese Veranstaltungen trotz größtenteils katastrophaler Vorstellungen im Ring eines recht hohen Zuschauerzuspruchs. Allerdings dünnt die Personaldecke aufgrund des Alters der Wrestler langsam aus, so können inzwischen Leute wie Dos Caras und Cien Caras nicht mehr eingesetzt werden, die in der Vergangenheit bei diesen Shows noch dabei waren. Selbst Atlantis ist momentan nicht einsatzfähig und erzeugte bei seinen letzten aktiven Auftritten eher Besorgnis als Begeisterung. Im Vorfeld der Veranstaltung hatte es zahlreiche Medienauftritte der Altstars gegeben, deren Grundtenor darin bestand, dass die heutige Generation an Wrestlern austauschbar und schlecht sei, was vor allem deshalb fragwürdig ist, weil die eigenen Nachkommen der Altstars Teil der heutigen Wrestlergeneration sind.
- Ricky Boy absolvierte im Opener seinen ersten Arena-México-Auftritt seit dem Jahre 1986, sofern er nicht zwischenzeitlich mit einem anderen unbekannten Gimmick unterwegs gewesen sein sollte. Gänzlich ausgeschlossen ist dies nicht, da er in den vergangenen zwanzig Jahren nur sehr selten auf Cards auftauchte. Dass er an diesem Abend überhaupt gebookt wurde, führten die mexikanischen Medien im Vorfeld darauf zurück, dass inzwischen nur noch so wenige Wrestler seiner Generation überhaupt sinnvoll in Matches gebookt werden können. Der Opener war in seiner Besetzung insgesamt eher eine Reminiszenz an die alten Toreo-Shows, weniger an die damaligen Veranstaltungen des Consejo.
- Im zweiten Match der Show sorgte Atlantis Jr. gegen Hechicero für den Sieg der Técnicos. Dass der Bullying Club vor einigen Wochen gesplittet worden war, wurde während des Kampfes vollkommen ignoriert, Misterioso #2 und El Sagrado teamten wie eh und je miteinander.
- Mano Negra absolvierte im dritten Kampf der Show sein allerletztes Arena-México-Match, was im Vorfeld auch schon so angekündigt worden war. Für seine lange Karriere wurde der 68jährige mit einer Ehrentafel ausgezeichnet, dabei hatte er viele seiner Familienmitglieder an seiner Seite. Er trat an diesem Abend noch einmal maskiert auf, legte seine Maske allerdings ab. Am Ausgang seines Kampfes war er nicht beteiligt, vielmehr musste sich Negro Navarro einer Casita von Negro Casas geschlagen geben.
- El Satánico zwang Solar #1 im vierten Match der Show mit einem Nudo zur Aufgabe.
- El Bandido absolvierte im Semi-Main Event seinen ersten CMLL-Kampf seit dem August 2016. Er war eine Woche zuvor überraschend zum Consejo Mundial de Lucha Libre zurückgekehrt. Eigentlich war er bei seiner Rückkehr mit Sansón aneinandergeraten, doch da sich dieser noch am gleichen Abend eine Verletzung zugezogen hatte, übernahm Último Guerrero an diesem Abend die Rolle seines ersten Rivalen. El Bandidos Auftritt verlief eher unspektakulär, und er war noch nicht einmal am Finish beteiligt, da er kurz zuvor mit einem Tornillo übers oberste Seil auf den außerhalb stehenden Último Guerrero gesprungen war. Für den Sieg sorgten stattdessen Volador Jr. mit einem Canadian Destroyer gegen El Cuatrero sowie El Valiente, der Forastero zur Aufgabe zwang.
- Tinieblas Jr. absolvierte im Main Event seinen ersten Auftritt für das Consejo Mundial de Lucha Libre seit fünfzehn Jahren. Man hatte ihn zuletzt im August 2014 bei der Liga gesehen. Mit einem Alter von 53 Jahren war er der jüngste Beteiligte an dem Kampf (El Canek war mit 67 Jahren der Älteste, der siebzigjährige El Satánico hatte ihn im vierten Match aber auch noch einmal überboten). Das Besondere am Auftritt von Tinieblas Jr. war allerdings nicht seine eigene Anwesenheit, sondern die seines Begleiters: Er hatte Alushe an seiner Seite. Das kleine Fellwesen erzeugte größere Publikumsreaktionen als die anwesenden Altstars. Alushe war mehrmals in den Kampf involviert, und nachdem ihm Máscara Año Dos Mil zwischenzeitlich die Maske vom Gesicht riss, setzte er sich selbst dessen Maske auf. Angesichts seiner Bewegungsabläufe kann man vermuten, dass Alushe an diesem Abend von Microman verkörpert wurde. Micromans Vater Kemonito war zwischen 1988 und 2005 der ursprüngliche Alushe-Darsteller.

 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
2018
in der Karriere von ...
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Am häufigsten gesuchte LigenBiografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenWrestler des MonatsDer WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenPWI500Die New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Observer-AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenWeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-20)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-20)  •  Impressum  •  Datenschutz