Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier.

Um diese Webseite in bestmöglicher Weise darzustellen, was unter anderem eingebundene Videos und Tweets auf unserem Newsboard sowie in Berichten & Co. einschließt, können Sie:




Alternativ können Sie zu den Cookies auch individuelle Einstellungen vornehmen.

465.961 Shows5.784 Titel1.758 Ligen30.927 Biografien10.780 Teams und Stables5.043 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Resonanz: Fans & Schmuddelseiten zum schlechtesten WWE-PPV aller Zeiten

Rund 24 Stunden sind vergangen, seitdem WWE die diesjährige Ausgabe von "Hell in a Cell" inszenierte, und so ist es an der Zeit, einen Blick auf die Einstufung der Show im Internet zu werfen. Voranstellen kann man gleich, dass seit der Einführung unserer Resonanz-Beiträge noch keine Veranstaltung auf so große Ablehnung gestoßen ist. Die Benutzer unserer eigenen Seite gaben der Show die Schulnote 5,10. Von den 5.900 Wrestlingshows, die in unserem System oft genug bewertet wurden, um eine Gesamtnote zu haben, schnitten nur 36 schlechter ab. Reduziert man die Betrachtung auf Großveranstaltungen, so waren sogar nur drei Shows schlechter (der 1999 inszenierte Event "Heroes of Wrestling" und zwei Ausgaben des "Rey de Reyes" der AAA). Damit ist "Hell in a Cell" nach Meinung unserer Besuchung (Stand jetzt) die schlechteste WWE-Großveranstaltung aller Zeiten gewesen.

Bei unseren Kollegen sah das Ganze nicht viel besser aus. Auf dem "Cyboard", dem Diskussionsforum der Catchconnaisseure von Moonsault.de, auf dem ebenfalls ein Schulnotensystem angewendet wird, landete die Show bis dato bei der Note 4,58. Die Besucher unserer Mitstreiter von Cagematch straften "Hell in a Cell" mit 2,72 von zehn möglichen Punkten ab, die emsigen User des Diskussionsforums von Wrestling-Infos vergaben 3,43 von zehn Punkten. Da dort im Gegensatz zu Cagematch nicht "0 von 10", sondern "1 von 10" die schlechteste Wertung ist, bewegt sich das Ganze auf dem gleichen Niveau. Lange Rede, kurzer Sinn: Auf allen großen deutschsprachigen Wrestlingseiten rümpfte man die Nase und knirschte man mit den Zähnen.

Während auf deutschsprachigen Medienseiten wie Sport 90 und heute.at an Kritik gespart wurde, ging man bei Sport1 weniger zimperlich mit der erfolgreichsten Wrestlingliga der Welt um: Dort wurde das Booking des Main Events als Debakel bezeichnet, zudem wurde auf die ausufernde Wut der Fans und sogar auf deren AEW-Rufe eingegangen.

Der große Ärger über "Hell in a Cell" führte dazu, dass es eine Menge Diskussionsstoff im Internet gab. So wundert es nicht, dass der Hashtag #HIAC sechs Stunden lang die weltweiten Twitter-Trends anführte. Vorübergehend gesellte sich auch noch #HellInACell auf dem dritten Platz hinzu. In Deutschland rangierte #HIAC fünf Stunden lang auf dem ersten Platz, zwischenzeitlich direkt gefolgt von "Hell in a Cell" und #HellInACell. Im Verlaufe der Morgenstunden wurden die Show-Hashtags dann hierzulande von den Diskussionen über das Klimaschutzgesetz abgelöst. In den Vereinigten Staaten war #HIAC ganze sieben Stunden das wichtigste Twitter-Thema, ehe es von "Kurds" abgelöst wurde. Zwischenzeitlich schaffte es zudem "Bray" zwei Stunden lang auf den sechsten Rang. Für das größte Wrestlinginteresse war aber wieder einmal Großbritannien zuständig: #HIAC thronte sieben Stunden lang auf dem ersten Rang, "Sasha" und "Bray" schafften es bis auf den zweiten Platz, "Rollins" auf den dritten, "Wyatt" auf den vierten, "Bayley" auf den fünften und #WomensTagTitles auf den sechsten. Knapp dahinter folgten noch eine ganze Reihe weiterer Begriffe mit Bezug zur Show.

In welchem Ton die Mehrzahl der Tweets ausfiel, kann man sich derweilen ausrechnen. Auf die Wortmeldungen der beteiligten Wrestler verzichten wir an dieser Stelle, da diese natürlich nicht ganz unvoreingenommen waren. Stattdessen fasste ein Tweet des pornografischen Netzwerkes "Brazzers" womöglich am besten zusammen, wie die Stimmung war. Darin schrieben die frivolen Filmschaffenden, WWE könne sich an sie wenden, um eine Beratung zu bekommen, wie man logische und kohärente Storylines mit einem befriedigenden Ende schreibt. Für ihren Beitrag bekamen die schelmischen Schmuddelschöpfer satte 45.000 Likes von den unbefriedigten Fans.

In eine ähnliche Kerbe schlugen die erfolgreichsten Beiträge der unschmuddeligen Fans. User Cody Shamoon erhielt 7.100 Likes für einen Tweet, in dem er zusammenfasste, dass die Fans sogar noch buhten, als die Lichter in der Halle schon wieder angegangen waren, weswegen sich WWE für das Ganze schämen sollte. "Saffronromiet" sammelte 6.900 Zustimmungen für einen verächtlichen Glückwunsch in Richtung von Vince McMahon, da es die Liga geschafft hatte, die Zuschauer wütend nach Hause gehen zu lassen und neben klassischen Buhrufen auch AEW-Rufe und die Forderung nach Rückerstattungen zu erzeugen. User "WrestlingJebus" wurde 5.300 Mal zugestimmt, als er in Majuskeln daran erinnerte, dass es in Hell in a Cell Matches niemals Disqualifikationen geben sollte.

Abschließend sei noch erwähnt, dass die Zuschauer trotz allem Ärger nicht undifferenziert draufschlugen: Immerhin 6.100 Likes gab es für eine Wortmeldung des Twitter-Nutzers Adam Pacitti, der zwar für den Ausgang des Main Events keine Worte fand, dafür aber großen Respekt in Richtung von Becky Lynch und Sasha Banks aussprach, die seiner Meinung nach an diesem Abend allen anderen die Show gestohlen hatten.

 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
2013
in der Karriere von ...
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Am häufigsten gesuchte LigenBiografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenWrestler des MonatsDer WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenPWI500Die New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Observer-AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenWeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-20)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-20)  •  Impressum  •  Datenschutz