Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

451.355 Shows5.594 Titel1.693 Ligen30.418 Biografien10.393 Teams und Stables4.866 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Resonanz: Fans, deutsche Medien, Bully Ray und Mick Foley zum SummerSlam

An dieser Stelle wollen wir einen kleinen Blick darauf werfen, wie der gestrige SummerSlam im Internet wahrgenommen wurde und wie auf ihn reagiert wurde. Dabei wollen wir zunächst darauf blicken, wie ihn die Besucher von Genickbruch eingeordnet haben: Sie erteilten der Veranstaltung (Stand jetzt) die Schulnote 2,78. Damit schneidet der SummerSlam deutlich schwächer ab als das NXT TakeOver, das 24 Stunden vorher inszeniert wurde und von unseren Besuchern mit der Note 1,55 extrem positiv eingeordnet wurde. Sonderlich schlecht ist die Bewertung jedoch nicht, denn vergleicht man die Show mit den anderen Großveranstaltungen aus dem WWE-Universum (ohne NXT), dann schnitt im Jahre 2019 nur der Royal Rumble deutlich besser ab (Note 2,21). Mit zwei weiteren Pay-Per-Views (WrestleMania und Extreme Rules) lag der SummerSlam in etwa gleichauf. Der letzte SummerSlam, der besser bewertet wurde als der gestrige, ist der aus dem Jahre 2015. Die damalige Show, in deren Main Event sich The Undertaker gegen Brock Lesnar durchsetzte, wurde mit der Note 2,32 bewertet.

Auf den anderen großen deutschsprachigen Wrestlingseiten wurde die Show ein Stück schlechter bewertet als bei Genickbruch. Dieses Abstimmungsverhalten konnten wir in der letzten Zeit immer wieder beobachten - offenbar ist man andernorts generell ein Stück kritischer als bei uns. Auf dem Cyboard, dem Diskussionsforum unserer Kollegen von Moonsault.de, bei dem die Abstimmung wie bei uns in einem Schulnotensystem durchgeführt wird, rangiert der SummerSlam derzeit bei der Note 3,47 und symbolisiert damit sprichwörtlich eine "durchschnitliche Veranstaltung" (rechnerisch läge der Durchschnitt bei der Note 3,5). Bei Wrestling-Infos wird die Show zum jetzigen Zeitpunkt mit 5,78 von zehn Punkten bewertet, bei Cagematch liegt man mit 5,48 von zehn Punkten in etwa auf dem gleichen Level.

Ungeachtet der Qualität der Veranstaltung wurde über den SummerSlam intensiv diskutiert. Schon eine Stunde vor Beginn der eigentlichen Show war der Hashtag #SummerSlam der Nummer-Eins-Twitter-Trend in Deutschland, und auch weltweit gab es kein Thema, über das intensiver getweetet wurde. Nach der Hälfte der Show rangierte zudem das Wort "Goldberg" sowohl in Deutschland als auch im Rest der Welt auf dem zweiten Platz. Dabei wurden - im Vergleich zum Rest der Show - überproportional viele animierte Memes verbreitet, welche die Geschwindigkeit und Intensität des Sieges von Bill Goldberg gegen Dolph Ziggler auf die Schippe nahmen. Jener Kampf fand in den deutschsprachigen Medien unter anderem bei Spox Erwähnung, wo man Goldberg dafür lobte, dieses Mal deutlich besser vorbereitet gewirkt zu haben als bei seinem Kampf in Saudi-Arabien, wo er aufgrund der Ungenauigkeit seiner Aktionen noch ein "Sicherheitsrisiko" gewesen wäre. Die BILD, die in ihrer Vorberichterstattung zum SummerSlam noch die Rückkehr von "Wrestling-Opa Goldberg" thematisiert hatte, verlor in ihrem heutigen Artikel zum SummerSlam hingegen kein einziges Wort über Goldberg und beschränkte sich auf die Berichterstattung zum Match zwischen Seth Rollins und Brock Lesnar.

Letztgenanntes Match fand unter anderem bei Bully Ray viel Zuspruch. Er schrieb in einem Tweet, dass es sich bei dem Aufeinandertreffen von Seth gegen Brock - neben dem Duell von Adam Cole und Johnny Gargano bei NXT TakeOver und dem Match der Briscoes gegen die Guerrillas of Destiny bei der ROH Summer Supercard - um eines der besten drei Matches des Wochenendes gehandelt hätte. In einem ausführlicheren Tweet lobte er dabei insbesondere Brock Lesnar und erklärte, die meisten Beobachter würden gar nicht erkennen, wie großartig dieser wirklich sei. Lesnar sei ein meisterhafter Geschichtenerzähler im Ring, der Ringpsychologie vollkommen verstanden hätte und in der Lage wäre, aus jedem Kampf ein Match mit Bedeutung zu machen. Man müsse sich nur die Publikumsreaktionen am Ende des Kampfes ansehen, dann würde man sehen, was Lesnar geleistet hätte. Bully Rays Kommentar fand unter anderem bei Mick Foley so viel Zustimmung, dass er ihn retweetete.

A propos Mick Foley: Dieser zeigte sich unter anderem vom Aufeinandertreffen zwischen Charlotte Flair und Trish Stratus sehr überschwänglich. Er schrieb, er hätte im Vorfeld ohnehin schon SEHR große Erwartungen an den Kampf gehabt, doch die beiden Damen hätten diese sogar noch übertroffen. Es sei ein großartiges Match gewesen, und eine denkwürdige Verabschiedung für Trish Stratus. Unsere Kollegen von der englischsprachigen Wrestlingseite Rajah sammelten die Reaktionen der WWE-Superstars zu dem Match in einem separaten Artikel. Dort findet man nicht nur einen Tweet von Trish Stratus selbst, die schrieb, sie müsse das Erlebte nun erst einmal verarbeiten, würde aber den Fans schon mal vorab ein großes Dankeschön ausrichten, sondern auch Kommentare von Leuten wie Adam Pearce, den Bella-Zwillingen, Andrade und Renee Young. Um es vorweg zu nehmen: Alle waren begeistert.

Schaut man sich die Kommentare der Internetnutzer an, die nicht aus dem WWE-Universum selbst stammen, dann findet man vor allem zum Auftritt von Bray Wyatt sehr viele Reaktionen. ProWrestlingSheet-Gründer Ryan Satin schrieb beispielsweise, dass einst schon das Debüt von Bray mit der Wyatt-Familie einzigartig gewesen sei und die Fans es geliebt hätten. Sein Auftritt als "The Fiend" beim SummerSlam nach dem langen behutsamen Aufbau würde nun genau in die gleiche Kategorie fallen. Alle, die daran beteiligt waren, hätten eine ganz hervorragende Arbeit geleistet. Satins Tweet erhielt mehr als 3.300 Likes, man kann also davon ausgehen, dass seine Meinung die Ansicht der übrigen Fans sehr gut traf. Auch ein Fan mit dem Twitter-Handle @TranquiloHector, der Wyatts Auftritt auf eine etwas weniger analytische Art lobte, erhielt eine 1.400fache Zustimmung. Die deutschsprachige Sport-Webseite Sport1 schrieb in einem Artikel, Wyatts "denkwürdiger Horror-Einmarsch" hätte allen die Show gestohlen.

Die meisten Likes eines Accounts, der nicht aus dem WWE-Universum stammte, erhielt allerdings eine Person mit dem Accountnamen @kayfabeftw. Sie schrieb keinen wertenden Kommentar, sondern postete stattdessen einen kurzen Ausschnitt, auf dem man sah, dass Kofi Kingston einer Frau, die gerade nicht aufpasste und stattdessen auf ihrem Smartphone herumtippte, einen Pancake gegen den Kopf warf. Für den zugehörigen Tweet gab es 14.000 Mal ein "gefällt mir".

 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
2018
in der Karriere von ...
 
Interessantes bei GB
Die Ursprünge von Profiwrestling reichen weit zurück, in eine Zeit als nicht alles Work war und sich viele Kämpfer auf Jahrmärkten ihr Geld verdienten. Wie sich daraus der heutige Sport entwickeln konnte, beleuchten wir bei Genickbruch in einem Zeitstrahl. Von den Anfängen im 19. Jahrhundert bis zum Ausklang des 20. Jahrhunderts findet ihr dort alles, was das Wrestling bewegt hat. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-19)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-19)  •  Impressum  •  Datenschutz