Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

438.846 Shows5.503 Titel1.670 Ligen30.169 Biografien10.176 Teams und Stables4.753 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
WWE: Eminem-Gerücht, Angles WM-Gegner, drei Neuverpflichtungen

Gestern tauchte auf fightful.com ein Bericht auf, nach dem sich WWE mit dem Rapper Eminem darauf geeinigt habe, dass dieser am Soundtrack des in diesem Jahr erscheinenden Videospiels „WWE 2k20“ mitarbeiten und im Herbst dieses Jahres bei einer Ausgabe von SmackDown Live einen Auftritt absolvieren würde. „ProWrestling Sheet“ fragte daher bei Eminems Sprecher, Dennis Dennehy, nach und dieser bestritt den Bericht vollumfänglich. Laut Dennehy habe es kurze Vorgespräche zwischen einer dritten Partei und 2kSports gegeben, aber nicht mit Eminems Team. Bisher sei man über diese Vorgespräche auch nicht hinaus gekommen und alle weitergehenden Berichte seien falsch. Aktuell gebe es auch keine Pläne, die Idee weiterzuverfolgen.

Seit Kurt Angle bei RAW seinen Rücktritt bekannt gab, mehren sich die Gerüchte, dass John Cena sein Gegner für das geplante Abschiedsmatch bei Wrestlemania sein könnte. WWE selbst hatte in einem Interview mit Angle zudem die Namen AJ Styles, Samoa Joe, Drew McIntyre, Baron Corbin und Bobby Lashley ins Spiel gebracht. Dass Cena aktuell als die wahrscheinlichste Variante gilt, liegt an einem Instagram Posting von ihm, das einen sehr jungen Kurt Angle mit der Goldmedaille zeigt.

Nicht nur All Elite Wrestling oder Impact Wrestling sind aktuell dabei sich neue Talente zu suchen, auch von Marktführer können gleich drei Neuverpflichtungen vermeldet werden. Bei der ersten handelt es sich um Robbie E. Es wird angenommen, dass der 35-Jährige bereits Ende Januar bei WWE unterschrieben hat, da zu diesem Zeitpunkt sein Podcast „Why it ended“ beim MLW-Network abrupt beendet wurde. Bei der zweiten Neuverpflichtung handelt es sich um Stokely Hathaway. Hathaway zuletzt primär als Manager-Figur, unter anderem bei MLW, tätig. Zu guter Letzt bekam mit Cal Bloom der Sohn von Wayne Bloom, den WWE-Fan wohl am besten in seiner Rolle als Beau Beverly bekannt, einen Vertrag. Cal Bloom hatte im vergangenen Jahr ein Tryout bei WWE absolviert und dabei offenbar einen guten Eindruck hinterlassen.


Benutzerkommentare auf dem Boardhell
dark-crow
13.03.2019, 21:33 Uhr
Einloggen und zitieren
Cena ist auch einfach wahrscheinlich, weil es von der Story passt, da Angle der erste Gegner von John Cena war. Der Rest wären ja einfach bloß irgendwelche Push-Matches zum Abschied, aber als Abschiedsmatch passt Cena bei WWE einfach am Besten.
PrinceDevitt
13.03.2019, 21:54 Uhr
Einloggen und zitieren
Aber WWE hat genug Leute die gepusht werden müssen. Es war auch mal üblich die "Fackel weiter zu geben". Gerade in einem letzten Match. WWE hat genug Leute die einen großen Sieg bräuchten. Allerdings scheint man seitens WWE wieder nur kurzfristig zu denken, nach dem Motto: was sorgt bei dieser Mania für mehr Einschaltquoten. Statt sich zu fragen wie können wir neue Leute aufbauen und in Position bringen, damit auch nächstes Jahr die Card brauchbar aussieht.
Duke Skywalker
13.03.2019, 22:32 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Aber WWE hat genug Leute die gepusht werden müssen. Es war auch mal üblich die "Fackel weiter zu geben". Gerade in einem letzten Match.
 


Wirklich? Bei den großen?
Austin -> letztes Match gegen Rock.
Flair -> letztes Match gegen HBK.
HBK -> letztes Match gegen Taker.
PrinceDevitt
13.03.2019, 22:46 Uhr
Einloggen und zitieren
Ich sagte es war mal üblich. Leider ist die Zeit lange vorbei wie du richtig anmerkst.
rabauke
13.03.2019, 23:57 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Ich sagte es war mal üblich. Leider ist die Zeit lange vorbei wie du richtig anmerkst.
 


Echt ohne Stänkerei: Bei wem war das dann mal so? Mir fällt niemand ein: Hogan,Warrior,Andre the Giants jedenfalls nicht und in dieser Liga wähne ich auch Angle wegen der Goldmedaille.
PrinceDevitt
14.03.2019, 0:16 Uhr
Einloggen und zitieren
Warrior hatte nie so was wie ein offizielles WWE Last Match und Hogan ist eh ein Egoist. Früher in den Territory´s war es an der Tagesordnung das Leute die aufhören sich hinlegen. UND es war auch sinnvoll. Wie soll ich sonst neue Stars etablieren die in deren Fußtapfen treten können, also glaubwürdig? Wenn ich die alten "ungeschlagen" gehen lasse und dafür dann im Schlimmstfall noch einen aufstrebenden Star opfere sind die alten irgendwann weg und ich habe keinen gleichwertigen Ersatz. Ich finde so wie früher müsste es auch wieder laufen, zumindest wenn man längerfristig denkt.
Stefan "Effe" Effenberg
14.03.2019, 0:18 Uhr
Einloggen und zitieren
Wen hat Cena denn in seinem letzten Match geschlagen, damit er zu dem wurde was er ist? Orton? Bryan? Wenn das keine Stars sind....
Wer hat sich für den Undertaker hingelegt? Wer für Triple H?
PrinceDevitt
14.03.2019, 0:21 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Wen hat Cena denn in seinem letzten Match geschlagen, damit er zu dem wurde was er ist? Orton? Bryan? Wenn das keine Stars sind....
Wer hat sich für den Undertaker hingelegt? Wer für Triple H?
 


All die Namen die du gerade aufgezählt hast sind noch nicht im Retirement so weit ich weiß. Wobei Trips wohl in seiner Karriere mehr Leute over gebracht hat als jeder andere. Ich weiß auch nicht was dich an meinem letzten Post zu deinem animiert hat. Oder stellst du das Grundprinzip in Frage das ich da angeführt habe?
Stefan "Effe" Effenberg
14.03.2019, 0:41 Uhr
Einloggen und zitieren
Ich hätte jedes andere zitieren können, aber das war das aktuellste. Und du hast nicht verstanden, was ich meine.
Wer hatte denn gegen den Taker, Cena und die anderen genannten sein letztes Match um jene zu Stars zu machen? Oder gab's das gar nicht und sie wurden Stars, weil sie einfach gut waren? Dann braucht's auch keinen Leuchtstab zum weitergeben

Sprich, ich frage nicht für wen DIESE sich hingelegt haben, sondern wer sich zur "Fackelübergabe" für sie hingelegt hat
PrinceDevitt
14.03.2019, 0:52 Uhr
Einloggen und zitieren
Ok, ich versuchs mal. Trips ist quasi auf dem Rücken von Foley nach oben gekrabbelt. Eigentlich fehdeten die beiden von 1997 bis 2000. Trips hat auch oft gegen Rock und Stone Cold gewonnen, dann 2002/2003 gegen Shawn. Das waren zwar alles keine letzten Matches. Aber er hatte große Siege gegen große Namen. Und alle die du angeführt hast haben auch Rumble Siege und Mania Main Events bestritten. Ja so geht es auch, richtig. Wer bekommt denn aber im aktuelle Roster so viele Siege gegen Lesnar, Reigns, Cena, Undertaker oder AJ? Oder Rumble Siege oder Mania Main Events? Sind nicht so viele wie früher oder? Ich gebe dir aber Recht das sie gut waren, Unterschiede sind aber das sie A: mehr durften, ohne Script und den PG Zwang und das sie B: in einer Zeit des Wrestlings aktiv waren als die Verantwortlichen gezwungener Maßen kreativer waren und auch mal Sachen gemacht haben/Leute gepusht haben die gegen ihre eigenen Vorstellungen gingen. Man musste halt den Monday Night War gewinnen, egal wie. Heute fehlen große Siege für nachstrebende Stars und Kreativität. Darum hatte man bsw. im Jahr 2001 Top Stars wie Trips, Foley, Rock, Stone Cold, Undertaker, Kane, Big Show, Angle, Jericho. Und heute Lesnar und Reigns und dann mal ganz lange gar nichts.
dark-crow
14.03.2019, 1:45 Uhr
Einloggen und zitieren
Ach, dieses Symbol mit der Fackelübergabe ist doch weit hergeholt und findet in der Regel in den Jahren vor dem Rückzug statt und nicht im letzten Match. Angle hat sich ja inzwischen schon mehrmals hingelegt um Leute wie Drew zu pushen. Das letzte Match sollte ein großer Moment sein und kein belangloses Match gegen einen Bobby Lashley. Ein Sieg gegen Angle ist jetzt eh nicht mehr soviel Wert, weil er schon längst nicht mehr oben mitspielt und sich wie gesagt schon mehrmals hingelegt hat usw.

Solche Fackelübergaben machen auch hauptsächlich Sinn, wenn die 2 Beteiligten irgendwas verbindet, statt bloß "Alt und jünger als der Alte" zu sein.
JSmellerM
14.03.2019, 2:06 Uhr
Einloggen und zitieren
So eine Fackelübergabe macht mMn auch nur richtig Sinn, wenn vorher nicht schon bekannt ist, dass es sich um das letzte Match handelt.
Zed
14.03.2019, 2:55 Uhr
Einloggen und zitieren
Ganz gut dass das mit Eminem (vorerst) nichts wird. Ich sah ihn schon in der HOF 2020 als ich die Überschrift gelesen habe
namenlos53
14.03.2019, 6:00 Uhr
Einloggen und zitieren
Wenn Angle sein letztes Match gegen Velveteen Dream oder Johnny Gargano gehabt hätte, würden sich auch genug aufregen. Entweder kritisiert man das sein letztes Match nicht genutzt wird um jemanden zu pushen oder das er sein letztes Match gegen jemanden bestreitet mit dem ihn nichts verbindet.
Allen kann man es nie recht machen und viele wollen doch eh nur einen Grund zum meckern.
Skuriles
14.03.2019, 7:27 Uhr
Einloggen und zitieren
Ich würde ihn gegen Corbin in einem Career vs Career Match antreten lassen. Corbin hat aus einer bescheuerten Rolle wirklich das Maximum raus geholt und hat über ein Jahr gesehen, immer wieder mit Angle zu tun gehabt.
Wäre ein Dankeschön an Corbin für seine Arbeit und mit etwas Aufbau könnte man auch Angle vernünftig verabschieden.
Aber mit Cena könnte ich auch leben, auch wenn ich irgendwie nicht so das Gefühl habe wie bei HBK oder Flair. Dafür war Angle bei TNAzu lange unter dem Radar und ist im Ring nur noch ein Schatten seiner selbst.
Aber einen Abgang auf großer Bühne hat er auf jeden Fall verdient
Seite: 1 2

Kommentar bzw. Antwort abgeben
Als registrierter Boardhell-User könnt ihr mit diesem Formular eine Antwort bzw. einen Kommentar zu diesem Thema schreiben, um eure Meinung den anderen Usern mitzuteilen. Falls ihr über keinen Boardhell-Account verfügt, könnt ihr euch kostenlos einen registrieren.
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
2018
in der Karriere von ...
 
Interessantes bei GB
Seit dem Jahre 1991 veröffentlicht Bill Apters "Pro Wrestling Illustrated" zum Herbstanfang Listen von jeweils 500 Namen, in denen die nach Meinung der Redakteure wichtigsten Wrestler des Jahres ausgezeichnet werden. Aber keine Sorge, Mantaur war noch nie auf Platz #1 dieser illustren Liste. Wenn ihr wissen wollt, wer in den vergangenen Jahren die unumstrittene #1 des Wrestlings war, klickt auch durch die Listen der verschiedenen Jahre. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Tobias Mayer  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-19)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-19)  •  Impressum  •  Datenschutz