Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

418.218 Shows5.221 Titel1.595 Ligen29.765 Biografien9.860 Teams und Stables4.497 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
WWE: Weitere Legende angekündigt, Women's Tag Titles, X-Pac über HBK

Obwohl er bei Twitter fleißig die Gerüchte bestritt, wird Edge natürlich trotzdem nächste Woche bei "SmackDown Live #1000" auftreten. WWE bestätigte nun offiziell, dass der Rated-R Superstar eine neue Folge seiner Talk Show "The Cutting Edge" präsentieren wird. Edge war nach dem ersten Brand Split 2002 über Jahre eine der prägenden Figuren von SmackDown, wer am Dienstag sein Gast sein wird, ist hingegen noch nicht bekannt.

Obwohl "WWE Evolution" bereits in etwas über zwei Wochen stattfindet, stehen erst fünf Matches auf der Card. Es gibt also noch viel anzukündigen und wieder mal ist eines der heißesten Gerüchte, dass erstmals WWE Women's Tag Team Titles eingeführt werden. Wie mehrere Quellen übereinstimmend berichten, sind diese Titel eh nur noch eine Frage der Zeit und angeblich sei eine Einführung bereits für den Sommer geplant gewesen. Möglicherweise ist "Evolution" der Grund, warum diese Pläne verschoben wurden. Sollte es tatsächlich dazu kommen, wird Stephanie McMahon höchstpersönlich die neuen Titel präsentieren und es wird davon ausgegangen, dass die Titel brandübergreifend ausgefochten werden.

Sean Waltman sprach bei seinem "X-Pac 12360"-Podcast über das Comeback seines DX-Kollegen Shawn Michaels. Er hätte großen Respekt vor den Gründen von Shawn, nicht mehr in den Ring zurück zu kehren, aber viele Fans hätten sich schon lange ein Comeback gewünscht und auch er hätte sich ein früheres Comeback gewünscht. Ebenso würde er aber auch Shawns Gründe respektieren, nun doch zurück zu kommen: Geld.

Nachdem es für WWE Woche für Woche neue Hiobsbotschaften an der Rating-Front gab, haben sich die Quoten in dieser Woche ein wenig erholt. RAW konnte im Schintt 2.366.000 Zuschauer vor die Fernsehgeräte locken, was einem kleinen Plus von 75.000 im Vergleich zur Vorwoche entspricht. SmackDown verzeichnete sogar ein Plus von 140.000 Zuschauern im Vergleich zur Vorwoche, damit schalteten am Dienstag durchschnittlich 2.135.000 Fans ein. Aufgrund der großen Konkurrenz am Montag Abend, namentlich "Monday Night Football" und die Major League Baseball Playoffs, wird die Lücke zwischen RAW und SmackDown von Woche zu Woche stetig kleiner.

Kurzumfrage: Was hältst du von Shawn Michaels?
Name und Passwort


Benutzerkommentare auf dem Boardhell
dark-crow
11.10.2018, 11:32 Uhr
Einloggen und zitieren
Ein Frauen Tag-Team Titel klingt nach so einer tollen Entscheidung. Dann fallen also zukünftig zwei bis vier weitere Frauen stärker auf, die gerade keine Rollen spielen. Ist aktuell auch echt schon echt schwer zu erinnern, wer da zur Zeit alles gerade verbooked und belanglos ist bei der großen Masse.
Caladan Bruth
11.10.2018, 11:40 Uhr
Einloggen und zitieren
Banks und Bayley holen sich die Tiltles. Da bin ich mir sicher.
Würde mir aber andere wünschen (Riott Squad z.B.)

Ich hoffe einfach, dass diese nicht so peinlich aussehen.
Vemperor
11.10.2018, 13:02 Uhr
Einloggen und zitieren
Irgendwie seltsam, die Titel erst bei Evolution zu präsentieren und dort nicht schon die ersten Titelträgerinnen zu küren...

Im Moment haben sich verdächtig viele Paarungen von Damen gebildet, daher konnte man es schon riechen. Vielleicht machen Sie ja sogar ein Turnier draus.
-Banks&Bailey
-IIconics
-Bella Twins
-Alexa Bliss/Mickie James/Alicia Fox
-Riott Squad
-Absolution

--> Wären schonmal 6 etablierte Konstellationen, dazu noch zwei zusammenwürfeln, die gerade eh nix zu tun haben (Ember Moon, Carmella, Asuka, Naomi,...) und man könnte was halbwegs anständiges draus machen. Die beiden neuen MMA-Damen könnte man so auch direkt durchpushen, dann holt Baszler sich noch den NXT Titel zurück und man hat ein komplett goldenes Damenstable für Wrestlemania.
Schraenky
11.10.2018, 13:52 Uhr
Einloggen und zitieren
Es ist einfach so, .. wenn die Frauen als gleichwertig dargestellt werden sollen, dann gehört da selbstverständlich auch nen Tagteamtitel dazu.

Und es ist ja nicht gerade so, dass bei den Männern die Spannung und Qualität in der Tagteamszene so überragend wäre. Bei Smackdown beschwert man sich, dass es immer die gleichen Teams wären. Bei RAW dient der TT-Titel nur dazu die Story um den Universaltitel zu stärken und nen wirklicher Wettbewerb um den Titel an sich, findet gar nicht erst statt. Wenn ich da an die Tagteams früherer Zeiten zurückdenke, ist es sogar ziemlich unterirdisch, was da heute so geboten wird.

Demnach, wenn der Frauentitel brandübergreifend ist, sollte man das dann auch mit den Männer-TT-Titeln machen.
Access1
11.10.2018, 14:12 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
d.

Demnach, wenn der Frauentitel brandübergreifend ist, sollte man das dann auch mit den Männer-TT-Titeln machen.
 


Brandübergreifende Titel funktionieren Imo einfach nicht, da der/ die Top Contender dann eine ziemliche Doppelbelastung haben im Vergleich zum restlichen Rouster, Storylines aber nicht vorangetrieben werden können und die Auftritte in den Brands, wo Fehdengegner nicht sind, sehr befremdlich wirken.

Hat man bei der ersten Phase der Brand Extension gesehen, als der WWE und Womans Titel brandübergreifend verteidigt wurde.
Caladan Bruth
11.10.2018, 14:14 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Es ist einfach so, .. wenn die Frauen als gleichwertig dargestellt werden sollen, dann gehört da selbstverständlich auch nen Tagteamtitel dazu.

Und es ist ja nicht gerade so, dass bei den Männern die Spannung und Qualität in der Tagteamszene so überragend wäre. Bei Smackdown beschwert man sich, dass es immer die gleichen Teams wären. Bei RAW dient der TT-Titel nur dazu die Story um den Universaltitel zu stärken und nen wirklicher Wettbewerb um den Titel an sich, findet gar nicht erst statt. Wenn ich da an die Tagteams früherer Zeiten zurückdenke, ist es sogar ziemlich unterirdisch, was da heute so geboten wird.

Demnach, wenn der Frauentitel brandübergreifend ist, sollte man das dann auch mit den Männer-TT-Titeln machen.
 


Das sehe ich auch so.
Zumal wenn der Tag Title der Frauen eingeführt ist und bei jedem PPV die Titles verteidigt werden, dann haben wir eigentlich keine anderen Matches mehr dort.
ich zähle dann 8 Titles + Cruiserweight. Macht schon 9 Matches nur Titlefights.
Okkult
11.10.2018, 14:50 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Es ist einfach so, .. wenn die Frauen als gleichwertig dargestellt werden sollen...
 


...dann sollte man sie nicht wie Porzellanpüppchen behandeln bzw darstellen. Bei WWE sind die Frauen noch so unbeschreiblich weit von einer Gleichwertigkeit den Männern gegenüber entfernt, das kann man sich eigentlich gar nicht vorstellen. Da ist dieses Getue Drumherum einfach nur heuchlerisch bis zum Gehtnichtmehr.
Ssaibott
11.10.2018, 16:19 Uhr
Einloggen und zitieren
Mir kommt es auch heuchlerisch vor, aber gerade weil wir so denken, merkt man wie weit wir von der Normalität noch entfernt sind. (ich auf jeden Fall)
Freue mich mittlerweile aber auf die TT Titel, da tauchen dann einige von der Gehaltsliste aus der Belanglosigkeit auf, und wer weiß, könnte sich geil entwickeln.
Dilandao
11.10.2018, 22:37 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Es ist einfach so, .. wenn die Frauen als gleichwertig dargestellt werden sollen, dann gehört da selbstverständlich auch nen Tagteamtitel dazu.
 


Theoretisch müsste man bei Gleichberechtigung aber auch sagen: für die Mädels gehört nen Midcard-Titel rein. Aktuell hastes ja eigentlich nur schwarz und weiß. Entweder die sind iwo im Mainevent oder im Nirvana der Belanglosigkeit. wo einfach iwas rdm passiert aber es keinen interessiert. Und wenn man ganz böse ist, kann man gleich noch sagen, dass der ME bei den Damen seit Monaten blockiert ist. Bei SD hat man Carmella gehabt mit dem Koffer und dann als Champ. Als Champ is sie aber in der aufkeimende Fehde Becky vs. Charlotte komplett untergegangen und seit her gibt es defakto nix anderes bei SD.

Bei RAW haste fast das gleiche. Alexa Bliss ist all gegenwärtig im Mainevent, wenn sie sich nicht verletzt, wird sich das kaum ändern. Dann hat man Ronda als Champion und iwie haben die Bellas ihren Weg dahin gewieselt. Der ganze Rest der Division ist entweder Mitläufer bei Alexa und Ronda oder einfach nicht existent.

Demzufolge wären ne Tagteamdivision und ein Midcardtitel (ggf. pro Brand) eine gute Idee, WENN man es auf die Reihe bekommt, ordentliche Storylines zu kreieren und Charaktere zu entwickeln. Und da fürchte ich eher, dass mit Vince als letzte Entscheidungsinstanz da nix Gutes bei rauskommen kann.

Und von der Gestaltung her wäre doch Rotationsprinzip mal ganz vernünftig, in den Weeklys wie auch bei den PPV's. Jede Woche stehen andere Storys im Fokus, während andere ne Pause bis zur nächsten Woche haben. So könnte man sagen:
1. Woche: Universal Titel. Männer Tagteam-Titles, Frauen Midcardcard-Titel und 2-3 Fehden, die abseits der Titel bestehen
2. Woche: IC-Titel, Womans-Titel, Frauen Tagteam-Titles und wieder 2-3 Fehden, die abseits der Titel laufen
GGf. könnte man die jeweils anderen Fehden per Einspielervideos und -promos im Gedächtnis der Fans halten.

Und bei den PPV's dann das gleiche. Immer im Wechsel. So müsste man nicht jeden PPV nur mit Titelmatches vollknallen oder gar Titelmatches in der Pre-Show verwursteln, sondern hätte mehr Spielraum, möcglichst vielen Workern und ihren Storylines Platz zu bieten.
Schraenky
11.10.2018, 23:38 Uhr
Einloggen und zitieren
das ist aber generell ein Problem in der WWE, dass die gleichen Matchansetzungen viel zu oft stattfinden. Das ist was für Houseshows und Tourneen, aber nichts für ne wöchentliche TV Show, wenn dort gefühlt jede Woche das gleiche Match stattfindet.

Ich weiß, vor paar Monaten wurde sich drüber beschwert, wieso Lesnar nie da ist und nie den Titel verteidigt,.. aber der Vorteil davon ist, dass es den Titel aufwertet und er schwieriger zu erreichen ist.

Meiner Ansicht nach hat ein Match um den Haupttitel nichts in einer normalen TV Show verloren, sondern dafür bezahlt man um das beim PPV sehen zu können. Die Storyline dazu gehört natürlich in die TV Show.. und da war auch das Problem der mangelnden Anwesenheit. Präsent sein, Interviews geben, jemanden aufmischen. Alles okay... aber doch nicht das Titelmatch selbst.

Bei WWE läuft das genau andersrum ... man bezahlt erst für das Match beim PPV, damit die gleiche Ansetzung dann drei Tage später in der wöchentlichen Tv Show nochmal angesetzt wird. .. Hm.. wofür soll man denn dann den PPV noch bezahlen?

Siehe aktuell die Becky vs. Flair-Fehde.. die finde ich an sich ziemlich gut,... aber auch hier gibt es viel zu oft ein Match. Es besteht doch überhaupt kein Grund direkt nach dem PPV das ganze nochmal im TV zu bringen, selbst wenn das Match gut war führt es doch nur dazu, dass man es irgendwann nicht mehr sehen kann. ...

Zudem wird dadurch eben auch Sendezeit für andere Wrestler und Storys blockiert.

In die TV Show als Match gehört dann der Midcardtitel... früher bei der bösen WCW hieß das sogar mal Television-Title.
Kain
12.10.2018, 0:09 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
[…] dass erstmals WWE Women's Tag Team Titles eingeführt werden.
 


Die Betonung liegt auf erstmals.
dark-crow
12.10.2018, 1:45 Uhr
Einloggen und zitieren
Ich glaube, dass jedem klar sein dürfte, dass der Frauen Tag Team Titel bloß bei NXT funktionieren würde. In den Haupt Shows wird das einfach nicht brauchbar funktionieren. Einen Titel einzuführen und zu glauben, dass sich dann die Probleme lösen ist ziemlich verzweifeltes Wunschdenken.
Der US-Champ ist fast regelmäßig in der Bedeutungslosigkeit, die Tag Teams in beiden Brands Lückenfüller mit den immer gleichen Teams.
Bei den Frauen gibt es noch weniger Teams und besteht schon jetzt aus etlichen Jobberinnen wie Fox, Natalya und Mickie James. Da liegt inzwischen schon lange viel Potential auf dem Boden und wird nicht genutzt. Man muss sich auch nur angucken wie bei den Frauen ständig Heels und Faces ohne große Story wechseln oder Carmella vom Champion direkt einfach mit R-Truth zusammengewürfelt (und sogar auch einfach wieder Face) wird. Außer Ronda Rousey gab es lange keine Frau, die mal gepusht wurde. Stattdessen sind sogar Frauen wie Asuka sogar despushed worden, ohne jemanden zum Ausgleich hochzupushen!

Die Einführung von Tag Team Titeln oder einem Midcarder-Titel für die Frauen wäre ja an sich nicht mal total blöde, aber das würde auch bedeuten, dass man ihnen mehr TV-Zeit gibt und mehr Fehden auf die Kette kriegt außerhalb der Evolution-PPV-Zeit. Das Booking müsste sich da grundlegend ändern.
Mich würde es an sich ja sogar freuen, weil es echt weh tut, was man da bei Raw für den ersten Women-PPV als Main Event bietet, aber bei Raw ist eh schon fast das ganze Jahr die Women Abteilung zum Vergessen, obwohl da sehr viele tolle Wrestlerinnen sind.
automatix
12.10.2018, 6:02 Uhr
Einloggen und zitieren
Ich denke, ein Womens IC Title wäre besser gewesen. Tag Team Wrestling ist tot, ob das bei den Mädels anders sein wird?
Nick
12.10.2018, 11:11 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Ich denke, ein Womens IC Title wäre besser gewesen...
 


Ja, das finde ich auch.

Zumal ein Ladies-IC-Titel dort einen gewissen Wert hätte. So wie bei den Männern früher. Da gab`s einen Heavyweight-Champ, und dann gab`s nur noch den IC-Titel und die Tag-Titel. Da hatte der IC-Titel noch richtiges Prestige. Man denke nur an einige Halter: Warrior, Rick Rude, Texas Tornado, Mr. Perfect, Bret Hart...
Dilandao
12.10.2018, 12:51 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Ja, das finde ich auch.

Zumal ein Ladies-IC-Titel dort einen gewissen Wert hätte. So wie bei den Männern früher. Da gab`s einen Heavyweight-Champ, und dann gab`s nur noch den IC-Titel und die Tag-Titel. Da hatte der IC-Titel noch richtiges Prestige. Man denke nur an einige Halter: Warrior, Rick Rude, Texas Tornado, Mr. Perfect, Bret Hart...
 


Nicht nur die Halter. Alleine die Fehden um den IC-Titel waren teilweise spannender als das ganze Geschehen im Mainevent. Man denke nur mal an Razor vs. Shawn. Da hatte man den Eindruck, der IC-Titel ist das höhste Maß aller Dinge.

the Miz hatte den Titel ne lange Zeit und - aus meiner Sicht - deutlich aufgewertet und wieder zu einem Lohnenswerten Ziel gemacht. Beim US-Titel is ja aktuell komplett Ruhe. Was eigentlich ein Zeichen des totalen VErsagens ist, wenn man einen Nakamura als Champ hat und es da nicht auf die Reihe bekommt, ne gescheite Fehde drum zu stricken.

Auch aktuell wars ähnlich mit Rollins vs. Ziggler. Lag zwar auch daran, dass der Universal Titel nie präsent war, aber auch die Fehde im Mainevent einfach langweilig war.
Seite: 1 2

Kommentar bzw. Antwort abgeben
Als registrierter Boardhell-User könnt ihr mit diesem Formular eine Antwort bzw. einen Kommentar zu diesem Thema schreiben, um eure Meinung den anderen Usern mitzuteilen. Falls ihr über keinen Boardhell-Account verfügt, könnt ihr euch kostenlos einen registrieren.
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
100 Dollar Preisgeld für jeden der länger als 15 Minuten gegen ihn durchhalten konnte, das gelobte Frank Gotch aus. Er musste angeblich nie bezahlen! Darüber hinaus eroberte er den bedeutendsten Titel seiner Zeit von George Hackenschmidt und hielt ihn bis zu seinem Rücktritt vom Wrestling. Genickbruch erzählt mehr über eine weitere faszinierende Persönlichkeit aus den Anfängen des Wrestlingsports. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Vom November 2001 an gab es bei Genickbruch in zumeist unregelmäßigen Abständen Wrestler, die auf Entscheid der Userschaft und durch unsere hauseigene Willkür in unsere Hall of Fame eingetragen wurden. Die erste Person in der genickbruch'schen Hall of Fame war Ricky "The Dragon" Stramboat, auf dessen Karriere hier zurückgeblickt wird. Erfahrt mehr über die Anfänge seine Karriere bishin zu einem Karriereende im Alter von 41 Jahren - unabhängig von sehr unregelmäßigen Auftritten nach dieser Zeit. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Hannes Danker  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)  •  Impressum  •  Datenschutz