Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

418.194 Shows5.221 Titel1.595 Ligen29.765 Biografien9.860 Teams und Stables4.497 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
WWE: Kevin Owens muss operiert werden, Evolution-News, Broken Universe

Am Montag bei RAW turnte Bobby Lashley Heel und "verletzte" Kevin Owens am Knie. WWE gab nun bekannt, dass Owens aufgrund der Knieverletzung für unbestimmte Zeit ausfalle. Dies gehört alles zur Storyline, doch wie nun bekannt wurde, hat Owens seit einiger Zeit tatsächlich Probleme mit dem Knie und wird sich nun einem kleinen chirurgischen Eingriff unterziehen. Es sei nicht geplant, ihn für längere Zeit aus dem Programm zu nehmen, aber wann er zurück kehren kann, wird erst nach der Operation entschieden. Es wird erwartet, dass sich WWE spätestens Ende der Woche über diesen Eingriff äußert und eventuell mehr Details darüber bekannt gibt, wie lange Owens ausfallen wird.

Am 28. Oktober ist es soweit und WWE veranstaltet mit "Evolution" den ersten reinen WWE Women's PPV. Über 50 Frauen aus Vergangenheit und Gegenwart werden bei der Show erwartet und der Pro Wrestling Insider bestätigte nun neben Kairi Sane und Shayna Baszler die ersten Teilnehmerinnen aus dem NXT-Brand. So werden Bianca BelAir, Io Shirai, Candice LeRae, Dakota Kai, Jessamyn Duke, Marina Shafir, Lacey Evans, Mia Yim und Kacy Catanzaro an der Show teilnehmen. Bisher ist die Rolle dieser Wrestlerinnen nicht bekannt, aber bei der großen Anzahl der Teilnehmerinnen wird erwartet, dass es ein Battle Royal Match geben wird. Die stets aktuelle Card von "Evolution" könnt ihr hier bei uns im Forum einsehen.

Apropos Evolution. Wurde für den PPV zunächst mit den Singles Matches Lita vs. Mickie James und Alexa Bliss vs. Trish Stratus geworben, änderte WWE nun diese Pläne und setzte stattdessen ein Tag Team Match Lita und Trish vs. James und Bliss an. Laut Dave Meltzer vom Wrestling Observer Newsletter sei das Tag Match von Anfang an geplant gewesen und WWE hätte nur deswegen mit Trish vs. Bliss geworben, um die Ticketverkäufe anzukurbeln. Zum Start des Ticketverkaufs brauche WWE stets ein Money Match und mit Ronda Rousey vs. Nikki Bella konnte aufgrund der Storyline noch nicht geworben werden. Jetzt wurde dieses Match angekündigt, also konnte WWE nun das Tag Team Match bekannt geben. Es sei nie geplant gewesen, dass Lita oder Trish ein Singles Match bestreiten. Gerüchte, das Tag Match sei aufgrund einer Verletzung von Bliss angesetzt worden, wies Meltzer zurück.

Zu Halloween wird es ein Network Special von "House Hardy" geben. Matt Hardy veröffentlichte nun einen ersten Trailer:


Kurzumfrage: Was hältst du von Kairi Sane?
Name und Passwort


Benutzerkommentare auf dem Boardhell
PrinceDevitt
10.10.2018, 8:49 Uhr
Einloggen und zitieren
Das ist echt übel. Erst Sami, nun KO, für mich 2 Gründe (neben Dolph und Drew, die RAW sehenswert gemacht haben). Das ist wirklich bitter. Aber dann können sie wenigstens zusammen zurückkehren.
Wickaman
10.10.2018, 9:27 Uhr
Einloggen und zitieren
Die Idee das beide zur gleichen Zeit zurück kommen kam mir auch schon. Besonders wenn man bedenkt dass ja beide vom selben Wrestler "verletzt" worden sind. Da ist die Storyline ja schon geschrieben.
Caladan Bruth
10.10.2018, 10:13 Uhr
Einloggen und zitieren
Würde ich auch sehr begrüßen Mit Lio hat er ja auch ein Manager der wrestlen kann. Tag Team Match quasi die logische Lösung.
Allerdings reden wir hier ja schließlich von der WWE ;-)
Vemperor
10.10.2018, 10:48 Uhr
Einloggen und zitieren
Yeah, Kacy Catanzaro auf der Evolution Card. Das lässt mich darauf hoffen, dass sie auch bald in den NXT Weeklies zu sehen sein wird. Sooo viel Potenzial, freue ich mich richtig drauf.
PrinceDevitt
10.10.2018, 10:51 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Die Idee das beide zur gleichen Zeit zurück kommen kam mir auch schon. Besonders wenn man bedenkt dass ja beide vom selben Wrestler "verletzt" worden sind. Da ist die Storyline ja schon geschrieben.
 


Ich denke aber auch das es für KO nur von Vorteil sein kann. So wie er das letzte Jahr eingesetzt wurde. Und es sah nun auch nicht so aus das man ihn aus dieser "Dauerverlierer, Mid Card Position" rausgeholt hätte. Dann lieber nach 6 Monaten mit Impact zurück kommen.
Maximus Decimus
10.10.2018, 10:56 Uhr
Einloggen und zitieren
Schade dass die Story um Kevin Owens einen ernsten Hintergrund hat. Aber dennoch wirds ihm helfen sich als Face zu etablieren. Er wird gern gesehen. Und wenn er mal ein paar Wochen weg ist, dann ist die Freude der Fans umso größer wenn er wieder da ist.
Wickaman
10.10.2018, 10:58 Uhr
Einloggen und zitieren
Beim Rumble können die veiden dann ja von aussen Lashley eliminieren und dann baut man schön ein Fehde für Wrestlemania auf. Das ganze dann mit einem Tagmatch beenden dass KO und Zayn gewinnen und alle sind glücklich.
Kiez Richards
10.10.2018, 11:05 Uhr
Einloggen und zitieren
Ich bin erst dann glücklich, wenn ich Owens GEGEN Zayn bei WrestleMania sehe
PrinceDevitt
10.10.2018, 11:08 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Ich bin erst dann glücklich, wenn ich Owens GEGEN Zayn bei WrestleMania sehe
 


Das hätte auch was. Aber da müssen wir wohl bis 2020 warten. Da beide von Lashley verletzt wurden und vor den Verletzungen "befreundet" waren ist es eher wahrscheinlich das sie ihm an den Kragen wollen.
NJack
10.10.2018, 11:27 Uhr
Einloggen und zitieren
Möglich wäre ein KO - SZ Match bei WM in 2019 durchaus. Beide kommen zurück, beide wollen Rache an Lashley und stehen sich im Weg. Dann der Bruch, KO als endgültiger Face/Tweener gegen den Heel Zayn.

ALLLERDINGS würde ich lieber einen langsamen Aufbau haben wollen. Vielleicht einen Zayn der über Monate so tut als sei er bei seinem Buddy KO auf der "guten" Seite um ihn dann beim Rumble 2020 zu verraten und ihm den Sieg wegnimmt. Dadurch hätten wir einen cooleren Aufbau für ein Match, dass es derbe verdient hat.
Nick
10.10.2018, 12:16 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
...Laut Dave Meltzer vom Wrestling Observer Newsletter sei das Tag Match von Anfang an geplant gewesen und WWE hätte nur deswegen mit Trish vs. Bliss geworben, um die Ticketverkäufe anzukurbeln. Zum Start des Ticketverkaufs brauche WWE stets ein Money Match und mit Ronda Rousey vs. Nikki Bella konnte aufgrund der Storyline noch nicht geworben werden. Jetzt wurde dieses Match angekündigt, also konnte WWE nun das Tag Team Match bekannt geben. Es sei nie geplant gewesen, dass Lita oder Trish ein Singles Match bestreiten...
 


Alter, das sind ja aber auch manchmal ein paar Nasen, meine Fresse ...

Wären wir in Deutschland, und dieser Sachverhalt würde sich so bestätigen, so wäre der strafrechtliche Tatbestand des Betrugs erfüllt. Hier werden vorsätzlich falsche Tatsachen vorgetäuscht, um sich einen Vermögensvorteil zu Lasten Dritter zu verschaffen.

Mit dem kleinen, aber feinen Unterschied, daß WWE so etwas niemals offiziell zugeben würde.
dark-crow
10.10.2018, 12:39 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Alter, das sind ja aber auch manchmal ein paar Nasen, meine Fresse ...

Wären wir in Deutschland, und dieser Sachverhalt würde sich so bestätigen, so wäre der strafrechtliche Tatbestand des Betrugs erfüllt. Hier werden vorsätzlich falsche Tatsachen vorgetäuscht, um sich einen Vermögensvorteil zu Lasten Dritter zu verschaffen.

Mit dem kleinen, aber feinen Unterschied, daß WWE so etwas niemals offiziell zugeben würde.
 



Man behält sich doch eh jederzeit die Möglichkeit vor, dass sich die Card ständig ändern kann und es keine Garantie für die Matches gibt.

Zur Änderung aber an sich. Ich wäre jetzt zumindest auch angepisst, denn das Tag Team Match endet schließlich einfach damit, dass sich James wie immer hinlegen dürfte, wenn man nicht gerade ein zukünftiges Match von Lita vs. Trish bei WM oder so plant.^^ Als Singles-Matches wäre wenigstens Trish gegen Bliss vielleicht ganz nett gewesen.
Nick
10.10.2018, 13:25 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Man behält sich doch eh jederzeit die Möglichkeit vor, dass sich die Card ständig ändern kann und es keine Garantie für die Matches gibt.

Zur Änderung aber an sich. Ich wäre jetzt zumindest auch angepisst, denn das Tag Team Match endet schließlich einfach damit, dass sich James wie immer hinlegen dürfte, wenn man nicht gerade ein zukünftiges Match von Lita vs. Trish bei WM oder so plant.^^ Als Singles-Matches wäre wenigstens Trish gegen Bliss vielleicht ganz nett gewesen.
 


Ja, aber trotzd dieser Pro-Forma-Klausel wäre es vorsätzlicher Betrug, wenn es offiziell bestätigt würde. Dieses "Änderungen vorbehalten!" schützt ja lediglich davor, daß die Leute nicht schon von vornherein bei sowas klagen können. Hätte man diesen Zusatz nicht, so könnte jeder / jede bei einer eventuellen, zufälligen oder verletzungsbedingten Änderung einer Show seine Kohle zurückfordern. Dem beugt man damit vor.

In unserem Fall müßte man WWE nachweisen können, das die so etwas von vornherein geplant hätten. Und das dürfte sehr schwer werden. Aber dann wär`s Betrug, Klausel hin oder her.
Rengal
10.10.2018, 16:16 Uhr
Einloggen und zitieren
Ich möchte mich ungern im "Evolution"-Thread darüber beschweren, da es ja genügend Fans der Veranstaltung gibt. Allerdings möchte ich nochmal kurz meine Meinung dazu geben, dass mir Frauenwrestling weder in den 2000er noch heute je wirklich gefallen hat. Und auch wenn es im Frauenwrestling Damen gab, die sehr interessant waren, wie heute Becky, vor ein paar Jahren AJ Lee und damals Trish oder Lita, so habe ich das Wrestling nie als etwas empfunden, das mein Auge sehen möchte. Ich finde vieles sieht viel stärker geschauspielert aus. Das "Kreischen" wirkt oftmals einfach nur lächerlich und überhaupt bin ich da wohl sehr konservativ und sehe den Frauen einfach nicht gern beim "kämpfen" zu.

Gleichermaßen möchte ich aber betonen, dass ich den Frauen nicht jedes Talent abspreche. Asuka war als Charakter bei NXT beispielsweise echt cool und Charlotte oder Becky gefallen mir auch gut im Ring.

Es geht mir einfach gegen meine Prinzipien und meine Vorstellungen eines harten Fights. Wenn Frauen Kämpfen will ich immer dazwischen gehen, bekomme Angst bei deren Gesichtsausdrücken und habe allgemein einfach ein sehr unwohles Bauchgefühl
TylerDurden
10.10.2018, 20:24 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Wären wir in Deutschland, und dieser Sachverhalt würde sich so bestätigen, so wäre der strafrechtliche Tatbestand des Betrugs erfüllt. Hier werden vorsätzlich falsche Tatsachen vorgetäuscht, um sich einen Vermögensvorteil zu Lasten Dritter zu verschaffen.
 


Zitat:
Ja, aber trotzd dieser Pro-Forma-Klausel wäre es vorsätzlicher Betrug, wenn es offiziell bestätigt würde. Dieses "Änderungen vorbehalten!" schützt ja lediglich davor, daß die Leute nicht schon von vornherein bei sowas klagen können.
 


Mal langsam. Zuerst ist ein Betrug nach §263 I StGB immer vorsätzlich (..."in der Absicht"...). Zweitens ist die Beantwortung der Frage immer einem Richter vorbehalten und so einfach ist überhaupt nicht zu beurteilen ob es sich um Betrug i. S. d. §263 StGB handelt.

Wäre das Rechtssystem so einfach bräuchte man keine Richter welche Volljuristen sein müssen.

Über die Frage, ob der Straftatbestand des Betruges erfüllt ist kann man als erste Richtschnur sich die sog. Prüfschemata heranziehen:

I. Objektiver Tatbestand

Dieser ist Punkt ist je nach Argumentation schon strittig. Konnte der Fan die Natur des Wrestlings kennen? Bejahen wir den objektiven Tatbestand einfach mal.

- Täuschung über Tatsachen: Ja
- Täuschungshandlung: Ja
- Vermögensverfügung: Ja
- Vermögensminderung: Strittig, denn ich habe eine Eintrittkarte im Gegenwert erhalten. Ob das Fehlen eines Matches die Eintrittskarte wertlos macht ist mMn. zu verneinen, siehe Erläuterung:

"...Das ist nicht der Fall, wenn das Opfer durch die Verfügung eine Vermögensminderung erlitten hat, jedoch unmittelbar durch Zufluss eines gleichwertigen wirtschaftlichen Äquivalentes wieder ausgeglichen wird..."

Ich könnte die Karte verkaufen und zwar für den gleichen Wert, egal ob jetzt XY auf der Card steht.

II. Subjektiver Tatbestand

- Vorsatz: Ja, wenn die Vermögensvermindung zu behajen wäre
- Bereicherungsabsicht: Wohl kaum, denn:

"Der Täter muss gewollt haben, dass das Opfer einen Vermögenswert direkt und ohne Zwischenschritte von seinem Vermögen in das Vermögen des Täters überträgt."

Ihr schließt keinen Vertrag direkt mit der WWE, sondern vielleicht mit Eventim etc. Insofern ist spätestens hier Schluss.

Ergebnis: KEIN BETRUG (sollte ein Volljurist oder Jura-Student hier sein kann er mich gerne berichtigen)

Abschließend:

Ich kaufe Karten für einen WWE Event. Hat irgendwer schonmal die AGB dazu durchgelesen? Ich bin mir sicher, dass die WWE (mit ihrer Rechtsabteilung) oder aber der Ticketverkäufer genau solch einen Fall in den AGB verbaut hat.

Diese AGB Klausel ist nach meiner Auffassung als gültig anzusehen, da § 305c BGB nicht zum Tragen kommt.

Selbst in Ermangelung der AGB Klausel wäre eine Anfechtung i. S. d. § 119 I BGB auszuschließen ("...Kenntnis der Sachlage und bei verständiger Würdigung des Falles nicht abgegeben haben würde.")
Seite: 1 2

Kommentar bzw. Antwort abgeben
Als registrierter Boardhell-User könnt ihr mit diesem Formular eine Antwort bzw. einen Kommentar zu diesem Thema schreiben, um eure Meinung den anderen Usern mitzuteilen. Falls ihr über keinen Boardhell-Account verfügt, könnt ihr euch kostenlos einen registrieren.
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Wer gerade frisch mit dem Thema Wrestling zu tun hat, oder mit den Begrifflichkeiten rund um den Sport noch Schwierigkeiten hat, dem sei unser Lexikon ans Herz gelegt. Wir erklären geduldig den Unterschied zwischen Heel und Face, aber auch weniger bekannte Dinge wie Canned Heat, Dog House oder Ring Rat. Klickt einfach rein und arbeitet euch durch die Liste, damit ihr zu wahren Insidern des Wrestlingsports werdet! ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Ironman steht nicht nur im Triathlonsport für einen der härtesten Wettkämpfe, auch im Wrestling zeichnen sich nur die Topathleten in dieser Matchart aus. Zumeist über 60 Minuten bekriegen sich zwei Kontrahenten und versuchen dabei die meisten Punkte aus Pinfalls und Submissions einzufahren. Genickbruch blickt zurück auf die Geschichte dieser Matchart, die nur zu besonderen Zwecken und für besondere Fehden ihre Verwendung findet. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Hannes Danker  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)  •  Impressum  •  Datenschutz