Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

422.776 Shows5.270 Titel1.602 Ligen29.832 Biografien9.899 Teams und Stables4.575 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Mexiko: Piratita Morgan alias Battalion (WWE) verstorben

Raymundo Rodríguez, besser bekannt als der originale Piratita Morgan, ist am Sonntag gestorben. Er wurde nur 49 Jahre alt. Tags zuvor war er aus bis dato noch unbekanntem Grunde in ein Krankenhaus der mexikanischen Stadt Tlaxcala eingeliefert worden. Mehrere Stunden später konnte die Klinik nur noch seinen Tod bekanntgeben. Dies wurde in den sozialen Medien von El Espantito vermeldet, der in dem Zusammenhang als Piratita Morgans Bruder bezeichnet wurde (was bis dato - zumindest in den "üblichen" Quellen für Lucha-Libre-Informationen - nie erwähnt wurde).

Ende der achtziger Jahre hatte der damalige EMLL-Booker Antonio Peña die Idee ersonnen, zu den bekanntesten Wrestlern des Landes kleine Mini-Versionen zu entwerfen und diese gegeneinander in den Ring steigen zu lassen. Zu diesen "Minis der ersten Generation" gehörte eben jener Piratita Morgan, der erstmals im Jahre 1989 als kleine Variante des einäugigen Pirata Morgan auflief. Peña traf mit der Idee ins Schwarze, die neue Division erfreute sich von Anfang an großer Beliebtheit.

Piratita Morgan folgte einige Zeit später seinem Gimmick-"Erschaffer", als dieser die AAA gründete und nach und nach zahlreiche Wrestler des Consejo dazu brachte, zu seiner neuen Liga zu wechseln. In der AAA bestritt Piratita Morgan eine lange Fehde gegen Mascarita Sagrada, der zu dieser Zeit besonders große Anerkennung beim Publikum genoss. Die Fehde hatte bereits begonnen, also beide noch beim Consejo Mundial de Lucha Libre aufgelaufen waren. Im Laufe der Jahre trafen die beiden kleinen Männer mindestens drei Mal in Mask vs. Hair Matches aufeinander, und Piratita Morgan zog jedes Mal den Kürzeren und verlor immer wieder seine Haare.

Am Erfolg der kleinen Männer wollten im Laufe der Zeit auch andere partizipieren, und so kam es, dass man auch in den Vereinigten Staaten auf Piratita Morgan und seine Gefährten aufmerksam wurde. Dies führte dazu, dass Piratita Morgan mit seinem normalen Gimmick und zusätzlich als "Batallion" für die damalige World Wrestling Federation auflief. Die WWF-Matches von Piratita Morgan und seinen Kollegen fanden zwar eher sporadisch statt, vollzogen sich jedoch über einen Zeitraum von mehr als zwei Jahren. Nach der Jahrtausendwende rückte Piratita Morgan dann aus dem Blickfeld der größeren Ligen und trat stattdessen vornehmlich im mexikanischen Independent-Bereich an. Mascarita Sagrada und Octagoncito blieben dabei bis zum Ende seine häufigsten Gegner.

Das Team von Genickbruch drückt den Hinterbliebenen und Freunden von Piratita Morgan sein Mitgefühl aus.


Benutzerkommentare auf dem Boardhell
Bis jetzt hat noch kein angemeldeter User von Genickbruch.com einen Kommentar zu dieser Newsmeldung verfasst. Wie wäre es denn, wenn du mal einen schreiben würdest?

Kommentar bzw. Antwort abgeben
Als registrierter Boardhell-User könnt ihr mit diesem Formular eine Antwort bzw. einen Kommentar zu diesem Thema schreiben, um eure Meinung den anderen Usern mitzuteilen. Falls ihr über keinen Boardhell-Account verfügt, könnt ihr euch kostenlos einen registrieren.
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Ein paar kleine Inseln im Pazifik bilden den Ursprung einer der größten Familiengeschichten im Pro Wrestling. Samoa ist die Heimat der Anoa'i Familie, deren bekanntester Sproß wohl The Rock ist, deren Ableger aber auch Umaga, Rikishi, Rosey oder Yokozuna umfassen. Wie die Herrschaften miteinander verwandt sind und wie es zur langen Tradition der Samoaner im Wrestling kam, verrät ein Kapitel unserer Kolumne Family Tradition. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Seit dem Jahre 1991 veröffentlicht Bill Apters "Pro Wrestling Illustrated" zum Herbstanfang Listen von jeweils 500 Namen, in denen die nach Meinung der Redakteure wichtigsten Wrestler des Jahres ausgezeichnet werden. Aber keine Sorge, Mantaur war noch nie auf Platz #1 dieser illustren Liste. Wenn ihr wissen wollt, wer in den vergangenen Jahren die unumstrittene #1 des Wrestlings war, klickt auch durch die Listen der verschiedenen Jahre. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)  •  Impressum  •  Datenschutz