Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

411.008 Shows5.173 Titel1.580 Ligen29.694 Biografien9.716 Teams und Stables4.389 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
WWE: Hulk Hogan und sein Comeback, Styles/Nakamura, Backlash Notizen

"Und täglich grüßt das Murmeltier" ist nicht nur ein Film mit Bill Murray in der Hauptrolle, nein, auch Hulk Hogan könnte so etwas ähnliches über seine aktuelle Situation sagen. Nachdem es einige Zeit ruhig um dem Hulkster war, vermehren sich seit Wochen die Gerüchte, dass Hogan in naher Zukunft wieder bei World Wrestling Entertainment antreten wird. Wenn es nach der Regierung von Saudi-Arabien gehe, hätte das sogar schon beim "Greatest Royal Rumble" der Fall sein können, allerdings entschied man sich seitens WWE einen Auftritt nicht zu ermöglichen. Laut den Kollegen rundum Dave Meltzer vom "Wrestling Observer Newsletter" scheint es aber Gespräche zu geben und man stünde auch kurz vor einer Einigung. Spekuliert wurde auch über die Rolle, die Hulk Hogan bei seinem Comeback einnehmen könnte. Einige Seiten berichteten darüber, dass Hogan noch einmal in den Ring steigen wird. Da der Hulkster aber inzwischen 64 Jahre alt ist und man nach dem Vorfall mit Jerry Lawler vorsichtiger mit den Altherren umgeht, darf ein weiteres Match von Hogan theoretisch ausgeschlossen werden. Hogan selbst äußerte sich in einem Interview mit dem "Miami Herald" ebenfalls zu einer Rückkehr und meinte nur, man solle niemals nie sagen. Er habe vor vielen Jahren unter Vince McMahon angefangen, war immer wieder mal bei der Liga aus Connecticut unterwegs und möchte noch einmal in seinem "Zuhause" auftreten.

Viele Fans haben sich bei WrestleMania vor allem auf ein Match gefreut - AJ Styles vs. Shinsuke Nakamura. Zwar konnte das Match die Erwartungen nicht halten, durch seinen Heelturn brachte Nakamura aber frischen Wind in die Paarung. Inzwischen folgten weitere Matches zwischen den beiden Wrestlern, welche aber bisher keinen eindeutigen Sieger hervorbringen konnten. Wie Shane McMahon über seinen Twitter-Account bekanntgab, wird es beim PPV "Money in the Bank" zu einem weiteren Match zwischen den Kontrahenten kommen. Es wurde zwar noch keine Stipulation genannt, allerdings kursieren die Gerüchte, dass man auf Grund der bisherigen Kontroversen ein "Last Man Standing Match" auf die PPV-Card zaubern wird.

Und wo wir gerade beim Thema PPVs sind und wer für die Card verantwortlich ist: Die Kollegen vom "Wrestling Observer Newsletter" haben für die letzter Großveranstaltung - Backlash - veröffentlicht, welcher oder welche Agent/s für die Matches verantwortlich waren. Das bedeutet, dass diese Personen sich um den Ablauf und Gestaltung der einzelnen Kämpfe gekümmert haben.

Bayley vs. Ruby Riott - Verantwortliche: Tyson Kidd & Dean Malenko
The Miz vs. Seth Rollins - Verantwortlicher: Tyson Kidd
Nia Jax vs. Alexa Bliss - Verantwortlicher: Sarah Stock
Jeff Hardy vs. Randy Orton - Verantwortlicher: Arn Anderson
Für das Segment von Elias zeichnete sich Scott Armstrong verantwortlich
Daniel Bryan vs. Big Cass - Verantwortliche: Jamie Noble & Simon Dean
Carmella vs. Charlotte Flair - Verantwortlicher: Johnny Ace
AJ Styles vs. Shinsuke Nakamura - Verantwortlicher: Jamie Noble
Braun Strowman & Bobby Lashley vs. Kevin Owens & Sami Zayn - Verantwortliche: Simon Dean & Mike Rotunda
Roman Reigns vs. Samoa Joe - Verantwortlicher: Michael Hayes

Kurzumfrage: Was hältst du von Scott Armstrong?
Name und Passwort


Benutzerkommentare auf dem Boardhell
Ssaibott
14.05.2018, 19:59 Uhr
Einloggen und zitieren
So in der Art kam der PPV auch rüber, jeder darf mal ran, lässt sich was lustiges einfallen und am Ende sind 4 Std irgendwie gefüllt
ChaosPriest
14.05.2018, 20:15 Uhr
Einloggen und zitieren
Eas auffällt:
Bestes Match des Abends verantwortlich Tyson Kidd. Das gefällt mir. Hoffe er darf da öfter ran.
namenlos53
14.05.2018, 20:24 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Eas auffällt:
Bestes Match des Abends verantwortlich Tyson Kidd. Das gefällt mir. Hoffe er darf da öfter ran.
 


Naja, dass es das beste Match war liegt wohl eher an Seth Rollins und auch an The Miz
Punisher 3:16
14.05.2018, 20:26 Uhr
Einloggen und zitieren
Hulk Hogan ist wie Herpes, man wird ihn einfach nicht los. Jaja, er ist einer der grössten Stars aller Zeiten und so, mich hat er aber immer gelangweilt. Fand es immer gut wenn er weg war.
Ssaibott
14.05.2018, 20:32 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Naja, dass es das beste Match war liegt wohl eher an Seth Rollins und auch an The Miz
 


Denke auch da gab es nicht viel zu regeln

Zitat:
Hulk Hogan ist wie Herpes, man wird ihn einfach nicht los. Jaja, er ist einer der grössten Stars aller Zeiten und so, mich hat er aber immer gelangweilt. Fand es immer gut wenn er weg war.
 


Selbst zu NWO Zeiten? Ansonsten volle Zustimmung, in gelb ging er gar nicht, null!
Blast
14.05.2018, 20:42 Uhr
Einloggen und zitieren
Puh, schwierig schwierig mit Hulk Hogan. Also ich muss gestehen, dass ich nichts gegen weitere Auftritte hätte. Ich könnte mir aber nicht vorstellen wie. Als Manager ist er zu sehr eine eigene Marke, um z. B. wie Paul Heyman einfach nur Sprachrohr zu sein. Aber in meinem Kopf wäre die Kombi mit Nakamura am sinnvollsten. Da könnte man vielleicht Hogans oftmals verschwiegene Dienste in Japan aufgreifen als Grund für den Support. Aber da muss er dann den rotgelben Hulkster mal Zuhause lassen und leger als Management-Figur auftreten.
Ansonsten als General Manager von Raw? Müsste man aber irgendwie Stephanie McMahon nochmal rausschreiben, oder halt Kurt Angle. Aber was man dann mit denen macht, ist auch eine weitere Frage. Bei Smackdown ist Paige ja schon neu und Shane McMahon kann ich mir beim besten Willen nicht in einer anderen Rolle vorstellen.
Und als Wrestler? Dann bitte nicht allzu oft und bitte keine unnötigen Titelregentschaften mehr. Vielleicht ein Tag Team Titel oder wie bei Bret damals ein Midcard-Titel, aber bitte keine Matches oder Siege im World Titel-Picture. Wobei, gegen Lesnar? Hulkamania runnin' wild on the beast? Als Übergangschampion zu Braun, Reigns, Finn etc.? Klingt besser als noch ein Jahr Suplex City.

Ich bete um einen Sieg Nakamuras als Japan-Fan. Und ich bete darum, dass kein Cash-In erfolgt.

Interessant, wusste bis jetzt gar nicht, dass da Leute wie Choreographen den Ablauf planen. Hab mich schon immer gefragt, wie viel an so einer Wrestling-Show gefreestyled ist und wie viel vorher geplant. Wird wahrscheinlich vom jeweiligen Worker abhängen.
Indikatorgroupie
14.05.2018, 20:49 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Interessant, wusste bis jetzt gar nicht, dass da Leute wie Choreographen den Ablauf planen. Hab mich schon immer gefragt, wie viel an so einer Wrestling-Show gefreestyled ist und wie viel vorher geplant. Wird wahrscheinlich vom jeweiligen Worker abhängen.
 


Hängt meistens vom Worker ab ja. Gibt ja die nette Geschichte rundum Savage/Steamboat, wo Randy den Drachen mit seiner Perfektion ja fast in den Wahnsinn getrieben hat. Dann gibt es Leute, die gerne alles "on the fly" machen.

Bei den Shows bei denen ich anwesend bin gibt es meistens vorher ein Meeting, wo mit allen Beteiligten abgesprochen wird, in welchem Match, welche größeren Spots geplant sind. Ist das geklärt, gehen die Wrestler dann entweder ein wenig die Matches durch (so ein paar Spots) und/oder haben einfach den "Riecher" dafür, was sie wann im Match anstellen.
Punisher 3:16
14.05.2018, 20:54 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Selbst zu NWO Zeiten? Ansonsten volle Zustimmung, in gelb ging er gar nicht, null!
 


Nope, nie. Ich weiss nicht, Hogan hat mich einfach nie interessiert. Ich habe mich tierisch gefreut als Taker Hogan bei der Survivor Series 91 den Titel abgenommen hat. Die Fehde mit dem Big Boss Man (einer meiner ersten, wenn nicht sogar mein erster Top-Fav) fand ich extrem gut.

Die nWo fand ichbin den ersten paar Wochen cool, aber auch nur wegen Hall und Nash. Danach wurde es schnell langweilig.
Ssaibott
14.05.2018, 21:01 Uhr
Einloggen und zitieren
Hall und Nash empfand ich grundsätzlich immer cooler, Razor war mein Fav, gefolgt von Diesel.

Als Hogan nach der Gründung dazu kam, in schwarz und cool, war das genau die Veränderung für mich die es brauchte um ihn zu mögen.
GaiusMarius
14.05.2018, 21:29 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Nope, nie. Ich weiss nicht, Hogan hat mich einfach nie interessiert. Ich habe mich tierisch gefreutvals Taker Hogan bei der Survivor Series 91 den Titel abgenommen hat.
 



Da bin ich bei dir.
Konnte nie was mit dem anfangen. Meine Intuition sagt/e mir immer: Mit dem Typen ist etwas faul. Mir kam er immer künstlich vor. Egal, was er sagte (ob öffentlich oder privat). Unerlich und Unecht, durch und durch!
Der_Wrestling_Fan
14.05.2018, 21:40 Uhr
Einloggen und zitieren
Hm, ein Last Man Standing Match zwischen Styles und Nakamura. Haut man sich dann solange gegenseitig in die Eier, bis einer vor Schmerzen zwischen den Beinen nicht mehr aufstehen kann? Zuzutrauen wäre es ja, da man bei WWE sowas gerne überreizt und Vince McMahon ja Späße dieser Art unterhaltsam findet *spaß*
PrinceDevitt
14.05.2018, 21:40 Uhr
Einloggen und zitieren
Da ich seit ich zurück denken kann schon immer Fan der "echten" Wrestler war wie Bret, Owen, HBK, Perfect etc., hat mich Hogan auch nie interessiert. Und als man später dann noch die ganzen Geschichten hörte, wen er unten hielt, gegen wen er nicht verlieren wollte usw. war er bei mir völlig durch. Ich möchte ihn gar nicht wieder sehen.
lone
14.05.2018, 21:46 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
Hm, ein Last Man Standing Match zwischen Styles und Nakamura. Haut man sich dann solange gegenseitig in die Eier, bis einer vor Schmerzen zwischen den Beinen nicht mehr aufstehen kann? Zuzutrauen wäre es ja, da man bei WWE sowas gerne überreizt und Vince McMahon ja Späße dieser Art unterhaltsam findet *spaß*
 


WWE - Great Balls of Fire Main Event!
FIRST EVER:
"Best of 7" Cheap Shot Match!


Nach den bisherigen Matches kann ich auf Styles - Nakamura eigentlich getrost verzichten. Das hat mir so gar nix gegeben.
Chr!stian
14.05.2018, 21:48 Uhr
Einloggen und zitieren
Ich habe vor kurzem ein paar Matches von Andre the Giant gegen den Hulkster im Rahmen der Dokureihe über Andre auf dem Network gesehen. Diese Matches waren um 1980 rum und Hogan war da noch Heel, obwohl er damals schon in gelb antrat (mit Freddy Blassie als Manager ). Da hat er mir eigentlich ganz gut gefallen. Auch sein Auftritt in 'Rocky III' war stark.

Hogan hat halt bei mir noch immer den Nostalgie- und Kindheitsbonus aus den frühen 90ern. Da ich damals nach seinem Wechsel in die WCW nix mehr von ihm gesehen habe reißt hier auch der Faden. NWO hat mich nicht interessiert, und der Hogan nach dem WCW-Ende auch nicht. Ich finde es gut, dass er wieder Gesprächsthema ist, aber bitte, bitte keine Matches mehr. Irgendwann muss es gut sein. Wäre auch eine schallende Ohrfeige für das total überfüllte aber größtenteils hochkarätige WWE-Roster, wenn dann ein 64jähriger den Titel holt
tough s.o.b
14.05.2018, 21:54 Uhr
Einloggen und zitieren
Zitat:
WWE - Great Balls of Fire Main Event!
FIRST EVER:
"Best of 7" Cheap Shot Match!
 


Bei den ganzen Low Blows, die da schon ausgetauscht wurden, da wäre ein PPV mit dem Namen Great Balls of Fire ja schon irgendwie passend...
Seite: 1 2 3

Kommentar bzw. Antwort abgeben
Als registrierter Boardhell-User könnt ihr mit diesem Formular eine Antwort bzw. einen Kommentar zu diesem Thema schreiben, um eure Meinung den anderen Usern mitzuteilen. Falls ihr über keinen Boardhell-Account verfügt, könnt ihr euch kostenlos einen registrieren.
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Die Geschichte der McMahons ist untrennbar mit der Geschichte von World Wrestling Entertainment und ihren Vorgängern verbunden. Was der Urgroßvater von Shane und Stephanie als Nebenprodukt seiner Tätigkeit als Boxpromoter startete, ist heute ein globales Medienunternehmen mit einem Umsatz von hunderten Millionen US-Dollar. Unsere Kolumne Family Tradition stellt die Mitglieder des McMahon-Clans vor, dessen Geschichte noch lange nicht zu Ende geschrieben sein dürfte. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Ironman steht nicht nur im Triathlonsport für einen der härtesten Wettkämpfe, auch im Wrestling zeichnen sich nur die Topathleten in dieser Matchart aus. Zumeist über 60 Minuten bekriegen sich zwei Kontrahenten und versuchen dabei die meisten Punkte aus Pinfalls und Submissions einzufahren. Genickbruch blickt zurück auf die Geschichte dieser Matchart, die nur zu besonderen Zwecken und für besondere Fehden ihre Verwendung findet. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Dennis Zahl  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)  •  Impressum  •  Datenschutz