Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

405.411 Shows5.094 Titel1.560 Ligen29.501 Biografien9.560 Teams und Stables4.273 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
CMLL Sábados de Coliseo

Allgemeine Informationen
DatumSamstag, der 13. Januar 2018
VeranstaltungsortLa Arena Coliseo in México, Distrito Federal (Mexiko)
Navigation
zum Showarchiv: CMLL
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Schulnote
Notendetails
1
   
0%
2
   
0%
3
   
0%
4
   
0%
5
   
0%
6
   
0%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Card
Ergebnisse
Kämpfe bewerten

Anklicken zum Vergrößern
Am Samstag, den 13. Januar 2018 kam es bei der CMLL-Veranstaltung "Sábados de Coliseo" in México, Distrito Federal (Mexiko) zu den folgenden Ergebnissen:
1.Bengala und Sensei besiegten Camorra und El Coyote
2.Magnus, Oro Jr. und Starman besiegten El Espanto Jr., Grako und El Inquisidor
3.Lightning Match
Shockercito besiegte Último Dragoncito
4.La Jarochita, La Vaquerita und Princesa Sugehit besiegten La Amapola, La Metálica und Tiffany
5.El Forastero, Hechicero und Pólvora besiegten Blue Panther Jr., Guerrero Maya Jr. und Rey Cometa
6.Carístico, Marco Corleone und Stuka Jr. besiegten Máscara Año Dos Mil, Mr. Niebla und Comandante Pierroth
- Hierbei handelte es sich um eine der Veranstaltungen, die parallel zu der gemeinsam von New Japan Pro Wrestling und dem Consejo inszenierten jährlichen Januar-Tournee stattfand, weswegen die Show mit einem stark ausgedünnten Kader bestritten werden musste.
- Im Semi-Main Event holte Hechicero den entscheidenden Pinfall gegen Blue Panther Jr. und war damit noch nicht mit ihm fertig, denn nach dem Sieg der Rudos riss er dem Sohn von Blue Panther auch noch die Maske vom Gesicht. Allerdings scheint es sich dabei nur um ein Strohfeuer gehandelt zu haben, nicht um den Teil einer geplanten Fehde, denn für den kommenden Sonnabend wurde keine weitere Begegnung der beiden Rivalen angesetzt. Generell hatte nichts, was an diesem Abend in der Arena Coliseo geschah, irgendeine storytechnische Auswirkung auf den nächsten "Sábados Arena Coliseo", es wurden keinerlei Matches gebookt, die auf den Kämpfen dieses Abends aufbauen werden. Stattdessen wird es bei der nächsten Samstagsshow zu einem Match der Micro-Division kommen, um für Zuschauerinteresse zu sorgen. Außerdem werden dann (in einem Trios Match) wieder einmal Blue Panther und Sam Adonis aufeinandertreffen, die im vergangenen Jahr ein Hair vs. Hair Match gegeneinander bestritten hatten und nun wieder miteinander im Clinch liegen, da Sam Adonis nach der Verletzung seines anschließenden Hauptrivalen Negro Casas einen Ersatz-Fehdengegner brauchte.

 
 
 
Interessantes bei GB
Mai 1996 - der Zeitraum, an dem die erste Show der ECCW veranstaltet wurde. Promoter war dabei der Wrestler Michelle Starr, welcher von Terry Joe Silverspoon unterstützt wurde. Nicht nur Eigengewächse machten in British Columbia auf sich aufmerksam, sondern auch Stars wie "Superfly" Jimma Snuka. Nach einer Zusammenarbeit mit der NWA und dem Aufkauf von TRW sind nun einige Jahre vergangen und inzwischen wird die kanadische Liga von Scotty Mac, Mary Ness und The Natural geführt. Dank der Langlebigkeit der Liga und der Tatsache, dass man immer wieder neue Talente auf den Markt bringen konnte, etablierte man sich als eine der Top-Ligen im kanadischen Raum. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Wenn Titel vakant sind oder auch um Herausforderer für Titelträger zu finden, werden sehr gerne Turniere angesetzt um die Entscheidung in einem sportlichen Wettstreit zu fällen. Wir bei Genickbruch haben eine vierstellige Anzahl an solchen Turnieren in unserer Datenbank eingepflegt, von den ganz großen Begegnungen um WWE Hüftgold, bis hin zu den kleinsten Promotions, die sich in unserer Datenbank tummeln. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Die Anfänge des Wrestlings lagen im Ringen und im 19. Jahrhundert waren geworkte Matches noch in der Minderzahl. Evan Lewis, der originale Strangler, entwickelte sich damals in dem noch recht unbedeutenden Sport zu einem der ersten Stars und beeinflusste viele Wrestler nach ihm. Ein Rückblick auf seine Karriere bringt allen interessierten Lesern die faszinierende Anfangszeit unseres Lieblingssports näher. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
   WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)  •  Impressum  •  Datenschutz