Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

407.448 Shows5.121 Titel1.569 Ligen29.561 Biografien9.600 Teams und Stables4.342 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Der klassische Gimmickmüll

Von A wie Adam Bomb über den KISS Demon, vom Red Rooster bis hin zu Z wie Zeus: die 94 schlimmsten Gimmicks und Geschichten in der Historie von World Wrestling Entertainment und World Championship Wrestling, bebildert und mit detaillierten Beschreibungen.
Gimmickwahl

Diamond Dallas Page @ WWE
Der Aufstieg von DDP bei World Championship Wrestling war gezeichnet wie in einem Bilderbuch. Er begann seine Karriere als Manager und begleitete unter anderem die späteren Outsiders Vinnie Vegas und Diamond Studd zum Ring. Anfang der 90er schaffte er den Sprung in den Ring und erfüllte sich damit einen Lebenstraum. Über viele Jahre hinweg entwickelte sich Diamond Dallas Page von einem unbedeutenden Midcarder zum Uppercarder bis in den Main Event, was schließlich durch seinen ersten World Title Gewinn im Jahr 1999 gekrönt wurde. DDP war eine Nummer. Mit Ric Flair, Sting und Hulk Hogan besiegte er in seinem Titelkampf nicht irgendwen, sondern die drei mächtigsten Wrestler in der Geschichte des Unternehmens. Ab diesem Zeitpunkt war Page unsterblich und aus dem Main Event in Turnerland nicht mehr wegzudenken. Das änderte sich auch nicht bis zum Ende der WCW im Jahr 2001.

Diamond Dallas Page war damals einer der ersten Ex-WCWler, die aktiv in die Shows von World Wrestling Entertainment eingriffen. Standesgemäß, wie es sich für einen Star seinen Kalibers gehörte, startete er sofort in eine riesig angelegte Storyline gegen The Undertaker. „Make me famous“ war der Leitsatz und man schien DDP tatsächlich groß einsteigen zu lassen. Mit dem Beginn der Invasion-Storyline war er einer der Leitfiguren des WCW-Stables, doch nach dem Ende dieser Storyline ging es steil bergab mit DDP. Man hatte die WCW-Stars durch die eigenen wie Kurt Angle oder Steve Austin ersetzt und es waren längst nur noch WWEler, die mit den Championtiteln der alten WCW umher liefen. DDP belohnte man zwar auch mit Gold, mehr als der WWE European Title war einem der ehemalige Superstar aber anscheinend nicht mehr wert. Die ultimative Schmach verabreichte man Page, als man versuchte ihm ein Gimmick zu verpassen. World Champions brauchen keine Gimmicks, World Champions sind ihr Gimmick. Das ignorierte WWE und ließ DDP in den berühmten „It’s not a bad thing – it’s a good thing“-Spots auftreten. Spots, bei denen Page allem versuchte, positives abzugewinnen und dabei immer dämlich in die Kamera grinste. Er verkam zu einem Comedy-Charakter. Das Publikum hasste es. Es wollte keinen Diamond Dallas Page in irgendeinem Gimmick sehen, sie wollten ihren „People’s Champion“ sehen, den Bang erleben. Den einzigen, den diese Farce nicht zu stören schien, war DDP selber. Er sagte stets „Hey, that’s not a bad thing – it’s a good thing!”
Seite: 1 2 3 ... 11 12 13 14 15 ... 23 ... 92 93 94
 
 
 
Interessantes bei GB
Ein paar kleine Inseln im Pazifik bilden den Ursprung einer der größten Familiengeschichten im Pro Wrestling. Samoa ist die Heimat der Anoa'i Familie, deren bekanntester Sproß wohl The Rock ist, deren Ableger aber auch Umaga, Rikishi, Rosey oder Yokozuna umfassen. Wie die Herrschaften miteinander verwandt sind und wie es zur langen Tradition der Samoaner im Wrestling kam, verrät ein Kapitel unserer Kolumne Family Tradition. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
100 Dollar Preisgeld für jeden der länger als 15 Minuten gegen ihn durchhalten konnte, das gelobte Frank Gotch aus. Er musste angeblich nie bezahlen! Darüber hinaus eroberte er den bedeutendsten Titel seiner Zeit von George Hackenschmidt und hielt ihn bis zu seinem Rücktritt vom Wrestling. Genickbruch erzählt mehr über eine weitere faszinierende Persönlichkeit aus den Anfängen des Wrestlingsports. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Vom November 2001 an gab es bei Genickbruch in zumeist unregelmäßigen Abständen Wrestler, die auf Entscheid der Userschaft und durch unsere hauseigene Willkür in unsere Hall of Fame eingetragen wurden. Die erste Person in der genickbruch'schen Hall of Fame war Ricky "The Dragon" Stramboat, auf dessen Karriere hier zurückgeblickt wird. Erfahrt mehr über die Anfänge seine Karriere bishin zu einem Karriereende im Alter von 41 Jahren - unabhängig von sehr unregelmäßigen Auftritten nach dieser Zeit. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
   WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)  •  Impressum  •  Datenschutz