Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

447.787 Shows5.553 Titel1.687 Ligen30.317 Biografien10.303 Teams und Stables4.833 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Die Meinungsmacher

Seit Anfang April 2008 haben die User von Genickbruch die Möglichkeit, ihre Meinungen zu Wrestlern und Veranstaltungen im Biografie- und Veranstaltungsarchiv mitzuteilen und Noten zu vergeben. Seitdem wurden 40.496 Kommentare abgegeben und 531.122 Zensuren verteilt. Hier findet ihr eine umfangreiche Übersicht über alles, was Genickbruchs Meinungsmacher verzapft haben.
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | andere

Viperwarfare
MeinungsbilanzViperwarfare schrieb 109 Wortkommentare.
TippspieleViperwarfare nahm bisher an 27 Tippspielen teil. Dabei gelang es Viperwarfare, insgesamt 905 Punkte einzuheimsen.
BoardhellViperwarfare schrieb 144 Beiträge in Genickbruchs Diskussionsforum, dem Boardhell.

Notenspiegel Note 1 Note 2 Note 3 Note 4 Note 5 Note 6 Schnitt
Wrestler3716462132.47
Tag Teams0001004.00
Stables3000001.00
Shows881404717622.06
Kämpfe2223113432.29
Ligen1000024.33
Titel2000102.33

Meinungen
Wrestler
Tag Teams
Stables
Shows
Kämpfe
Ligen
Titel

Meinungsliste
Viperwarfare
10.07.2019 11:57 Uhr
vergab Note 2
WWE SmackDown Live #1039 (9. Juli 2019)
Wenn der Kampf zwischen Cesaro und Aleister gut gebooked wird und beide als ebenwürdig darstehen, dann verliert im Grunde keiner von beiden, egal wer den Pin bekommt. Ich denke, die Herausforderung besteht darin was beide davon nach Extreme Rules machen.
Ich finde es zumindest schön, dass Cesaro ein wenig mehr Charakter bekommt und ein wenig Promozeit. Er mus ja nicht viel reden, wir wissen dass dies einer seiner Schwächen ist.

Ansonsten hat die SD ziemlich Bock gemacht, aber ähnlich wie RAW hat man gut angefangen aber gegen Ende hin abgebaut, auch wenn das mit Owens n klarer Faden durch die Show war.
Viperwarfare
02.07.2019 11:16 Uhr
vergab Note 2
WWE RAW #1362 (1. Juli 2019)
Also ich fand die Show DEUTLICH besser als die ganzen letzten 10 Ausgaben oder so.

Die Storylines blieben zwar die gleichen, doch sie wurden im Rahmen aufgefrischt und weitergeührt.

Lashley vs. Strowman sorgte für ein Aufmerksamkeitserrger in der ersten Stunde durch den Stoss durch die Wand, wodurch nicht nur die Fans in der Halle, sondern auch Daheim mal geschüttelt wurden und die Fehde mMn intensiver wurde als die ganzen letzten 7 Wochen mit Arm Wrestling Kram. Man liefert das, was man sich vorstellt: zwei Riesen, die sich einfach auf die Fresse geben. Am meisten war ich überrascht, dass Graves: Holy Shit sagte, da dies ja ein Wort ist was man nicht im TV aussprechen dürfte...

Schön auch dass die Wildcard Rule mehr im Zaun gehalten wurde und vor allem, dass Joe Kofi besiegt, wurde mal Zeit, dass Kofi eine Niederlage einsteckt.

Was ich nicht verstehe: Was machen die Street Profits da? Haben für mich nichts beigetragen und finde sie eigentlich nur nervig, das war schon in NXT so.

Alexa/Nikki Sache wird weitergeführt, die Anspielung auf nen Turn von Bliss gegen Cross wird unausweichbar sein, aber halt logisch und nachvollziehbar passieren, finde ich gut, auch wenn ich beide gerne länger als Team sehen würde, ich mag die Chemie.

The Miz dümpelt gerade mit ELias ein wenig umher, habe ich zugegebenermassen nicht aufgepasst.

Das Taker Segment mit Drew & Shane war okay, ich hoffe einfach dass beide weider gehen, was aber beim Taker in aktuellen Berichten zu Folge nicht so schnell passieren wird...

Was mir dafür gefiel wart die Chemie zwischen Becky & Seth, sie wirkt total natürlich und das spürt man. Sie sind eigtl. genau das Gegenteil von diesem Couple Gimmick von den Kannelis, was ja nun gegen die Wand geschossen wurde. Denke hier wollte man Rollins & Becky als neues Power Couple präsentieren im Vergleich zu nem anderen Couple. Und schön dass es keine schnulzige Sache ist und nicht viel Aufmerksamkeit bekommt.

Und dann ist für mich die AJ Styles/Ricochet Sache. Finde ich gut gemacht. Ja, der Turn wurde wie 2016 gegen Cena vollzogen, aber ich kann damit leben. Styles brauchte meiner Meinung nach wieder einen Heel Turn, in nem Jahr ist der eh wieder face. Aber die Sache mit The Club wurde gut aufgebaut, die Sticheleien um Styles gegen Ricochet aufzuheizen und dies funktioniert hat finde ich gut. Gut war die Mimik von Styles im Blick zu The Club. Wenn man das jetzt interpretieren würde, dann wollte er unter anderem einfach nicht das Gesicht verlieren, was ja durch Ricochets Können passiert ist.

Der Main Event zw. Rollins/Becky vs. Corbin/Evans wird etwas ruhiger aufgebaut, was gut so ist da man diese Sache nun echt oft gesehen hat und eine Pause davon braucht.

Also ich bin zufrieden. Wenn Heyman schon Auswirkungen auf's Script hatte, dann sieht man dies und wenn sich bessere Sachen abliefern lassen sollten, dann bitte gerne!
Viperwarfare
24.06.2019 12:31 Uhr
vergab Note 2
WWE Stomping Grounds 2019 (23. Juni 2019)
Ich glaube ich muss nicht unbedingt mehr erwähnen als bereits genannt wurde. Ein solider PPV, der Bookinttechnisch nicht der grösste Augenschmaus war aber immerhin Sinn ergab, gerade in Bezug zum Main Event.

Am besten fand ich die Entscheidung Owens/Zayn clean gewinnen zu lassen, das tut denen gut.
Corbin und Lacey, so sehr ich es nicht zugeben mag, tun ihre Arbeit als Heels gut, wobei man sich eben fragen muss um welche Art Heat es sich handelt. Lacey hasse ich einfach von ihrer Figur her und der Tatsache, dass sie so früh so hoch gepusht wurde, während andere Damen verssauern. Aber gut, ihr CHarakter passt da rein und ihre Mimik tut ihr übriges, dass sich in mir Hass entwickelt, also tut sie ja alles richtig.

Corbin hingegen finde ich ironischerweise super als Heel, den ja andere nicht ab können. Er wird meiner Meinung nach super eingesetzt um die nötige Spannung zu erzeugen, denn wirklich die meisten, auch hier im FOrum, hassen den Kerl. Und daher finde ich es nur gut, dass die WWE beide so nutzt wie sie gerade genutzt werden.
Viperwarfare
05.06.2019 15:34 Uhr
WWE SmackDown Live #1034 (4. Juni 2019)
Im Moment merkt man einfach richtig, wie sehr die WWE Probleme hat und zwar schon seit Wochen.
Ich weiss nicht wie sehr die Sender da eine Anweisung gaben bzgl. der Wildcard Rule, aber wie sagte mir ein Kollege: Wenn der Sender Anweisungen geben muss um die Ratings zu pushen, kann das nur Schief gehen, da WWE nicht das Eigenvertrauen hat zu verhandeln und zu sagen, dass sie das alleine wieder hinkriegen.

Ich denke so ziemlich das Grösste Problem wird dabei wohl Vince sein. Auch wenn er vor 20 Jahren noch wirklich das Produkt revolutioniert hat durch die nötige Konkurrenz, so schafft er es einfach heute nicht mehr und das merkt man deutlich. Überall wieder nur Roman Reigns und Storylines sind so dünn wie ein Blatt Papier. Es gibt für den Zuschauer mit Ausnahme von Goldberg vs. Taker, dem WWE Titelmatch und Universal Title Match kein Grund SSD II zu gucken und das versuche ich aus der Sicht eines Marks zu sagen. Bis auf Andrade vs. Bàlor und HHH und Orton weiss ich nicht mal was da alles dran kommt, Lashley vs. Strowman irgendwie und glaub Shane vs. Reigns. (Reigns muss ja jetzt wieder die ganze Zeit eingesetz twerden *würgh*). Storylines sind total unklar vorhanden, da einfach in den Shows so viele Leute untergehen für die immer gleichen Personen (Reigns, Elias, Shane).

Die Wildcard Rule tut dem Produkt nicht gut, ganz und gar nicht. Man versucht es spannend zu gestalten, aber versagt kläglich dabei. Es gibt nur Grau Bereich aber keine genaue Richtlinie oder Grenzen, da irgendwie alles geht, egal wie viele Hindernisse genannt werden.

Ich gebe der Show deswegen auch kein Rating, da ich mir die Promos anschaue und die Matches eher weniger mein Interesse sind. Und traurig ist: Bei dieser SD und bei der letzten RAW haben die Oldtimer einfach das Beste an der Show geliefert, was enorm traurig ist. Es kann nicht sein, dass eine 3 Minütige Goldberg vs. Undertaker oder HHH vs. Orton Promo unterhaltsamer als 2h/3h des restlichen produkts ist. Und das hängt aus meiner Sicht eben mit den blassen CHarakteren zusammen, zu denen man oft gezwungen ist zu verkörpern, wodurch auch keine gescheiten Storylines entstehen...

Es gibt viel zu viele Dinge, die verbessert werden müssen und deswegen ende ich hier auch meinen Beitrag.
Jedenfalls, eine Standart SD Ausgabe, Shane vs. Reigns hier, Shane vs. Reigns da. Kofi vs. Ziggler war durch die Vignettes zugegeben ein bissl intressanter, aber der Rest war eher weniger spannend. Bàlor vs. Andrade kam seit MitB nicht mehr in Erwähnung, eine Fehde, die irgendwie all 3 Wochen mal erwähnt wird und daher uninteressant ist, wenn man bedenkt, dass die seit anfangs April nach WM angefangen hat...

Tag Team CHampions sind nicht da, auch nicht bei RAW, zeigt klar das Standing. Die CHamps sind bedeutungslos, werden durch Reigns/Shane Segmente ersetzt, die schon 100x stattfanden - eine Fehde, die total uninteressant ist.

Die Frauen waren ein wenig interessant, bayley zeigt deutlich mehr Aggression als vor zwei Jahren und das tut ihr definitiv gut. Alexa Bliss Charakter wurde offiziel durch kaffee erweitert, aber immerhin eine Entwicklung und ein Merkmal, dass sie auszeichnet. Ansonsten der übliche Standart kram, ich kann Charlotte einfach nicht mehr sehen *würgh*
Viperwarfare
15.05.2019 11:03 Uhr
WWE SmackDown Live #1031 (14. Mai 2019)
Tatsächlich ist mit der Wildcard Rule Smackdown wie eine Wiederholung von RAW - alleine der Start der Show belegt dies wunderbar.

Ich finde jedoch, dass Smackdown weiterhin interessanter bleibt, einfach aufgrund der niedrigen Sendezeit. Bei RAW gestern habe ich vieles auch übersprungen, das Match zwischen Strowman und Sami juckte mich nicht mal, dachte es käme noch was zwischen Rollins & Styles und auf einmal war Schluss.... What?

Bei Smackdowm finde ich aber, merkt man an was die Top-Storylines sind und diese werden durch die Show gezogen. MizShane, Reigns/Elias, Kofi/Owens als Main Segment. Einzig Finn fällt komplett nicht auf durch seine Teilnahme im MitB Match - völlig vergessen dass er IC CHampion ist.
Becky vs. Charlotte ist für mich das Stone Cold vs. The Rock der Frauen oder eher Lita vs. Trish. Nur brauchen die Beiden einfach eine Pause voneinander, seit Summerslam tritt diese Paarung immer beim PPV an und so langsam hat man es einfach gesehen. Und gerade Becky finde ich, braucht mehr Heel-Tendenzen wie es Stone Cold hatte damit sie als Face/Anti-Held funktioniert.

Ansonsten bleibt eher ein unspannendes Gefühl. Post-WM Seasons sind immer schwerfällig, hier aber finde ich es gerade deutlich spürbar und dass obwohl Money in The Bank dieses Jahr für mich zumindest sehr undurchschaubar ist mit Uasnahme von 1 bis 2 Matches. keine Ahnung wer MitB bei beiden Köffern wird und so soll es ja auch sein.
Viperwarfare
24.04.2019 11:55 Uhr
vergab Note 2
WWE SmackDown Live #1028 (23. April 2019)
Diese Show war, finde ich, um einiges besser als RAW.

Roman Reigns vs. Eliasn und Shane wird aufgegriffen und weitergeführt. Beide haben einen Grund gegen Reigns zu gehen, finde ich gut. Mir reichts inzwischen schon wenn es einen Grund gibt dass es zum Match kommt. Ob ELias dafür geeignet ist sei mal dahingestellt, könnte aber gut gehen für ihn auch wenn es mit einem Sieg für Reigns vermutlich ausgehen wird.

Andrade vs. Balor war n ansehnliches Match, andrade fährt weiter die "Ich bedränge die Champions, fahr aber die niederlage Schiene ein".... meh, grade wenn Zelina Vega dafür verantwortlich ist schmeckt mir das weniger... Aber mal schauen was passiert

Peyton verliert erneut gegen Sane... Naja... Klar man will paiges Team aufbauen aber was zeichnet bitte Kairi Sane aus? Reakionen waren null vorhanden, im Moment ist sie, für mich zumindest, die zweite Asuka die einfach denkt, sie sie ein Pirat... IIconics in den Shows sind nervig aber in den Interviews wiederum unterhaltsam wie sonst was... Da passt was nicht xD jedenfalls fällt hier dann die Breite an den Women Teams auf. Deville und Mandy zeigen sich für die Fehde gegen die Japanerinnen und Paige, passt. Ich finde aus Deville kann man was machen, die hat einen guten Look, braucht aber mehr Charakter.

Die Aleister Black Promo fand ich gut, ihm steht einfach dieser düsterer Look, die promo hätte aber stärker enden können.

Sullivan zerstört irgendwelche Leute... mahal back bei SD.... Joa, man braucht halt ein "neues" Monster Among Men bei SD, wa?

Charlotte/Lynch Promo wollte ich ursprünglich nicht sehen aber sie zeigten hier direkt, warum die Beiden on Top sind und eine unglaublich gute Chemie haben. Becky war hier auch wieder direkter und härter unterwegs als die letzten Wochen, so muss das. Schön war dann auch Bayleys Einmischung und wie sich auf Charlottes Niveau in der Promo, aber auch im Match gehoben hat. Zwar gewinnt Charlotte (leider) aber wenigstens glaube ich es eher, dass CHarlotte becky schlagen kann als Lacey f'n Evans......

Das Highlight natürlich war der vorhersehbare Turn von Owens und ich liebe es! Es tut mir Leid aber Kofi hatte sein Rampenlicht und ich bin gelangweilt. Seit Wochen die gleiche Promo "Ich bin seit 11 Jahren dabei und habs nun geschafft"... Zzzzz... Wir habens verstanden.... (Das Gleiche geht auch Rollins an, wir wissen er hat Brock Lesnar geschlagen, kein Grund es jee Sekunde zu wiederholen). Owens darf von mir aus gerne Kofi entthronen, am besten richtig bastardhaft, also einfach Brutal auf die 12 wie er es bei NXT Rival gegen Sami Zayn gemacht hat. Die Leute werden ihn hassen und verdient hat er es einfach.

Solide Ausgabe mit gutem Ende, bin nach dem schrecklichen Shake Up von letzter Sekunde wieder mehr intressiert weiterzugucken.
Viperwarfare
08.04.2019 7:16 Uhr
vergab Note 1
WWE WrestleMania 35 (7. April 2019)
Ich mag vielleicht noch ein wenig im Rausch von WM sein aber meine Herren, WWE hat ihre Schlüsselmatches erkannt und sie richtig gebookt, danke viel Mals!

Durch den durchaus niedrigen Hype für WM muss ich sagen, dass ich mehr als zufrieden bin.

Das CW Match ist voll ok für nen Anfang, Pre-Show gedönns halt.

Die Battle Royals sind mir eigtl. Schnuppe, da damit eh nichts passieren wird. Schade dass keiner der Riotts den Sieg einfahren durfte aber ok, so sei es...

Dass Hawkins erster Sieg seit seiner Losing Streak bei WM stattfindet dürfte so klar gewesen sein als man erfahren hat, dass das Match stattfindet. Dennoch ein Feel-good Moment, den man dem kerl einfach gönnt. Und um mehr ging es auch nicht, wetten die verlieren die Titel bei RAW wieder?

Nun zur WM Card:

Dass das Universal Title Match als Erster kam war verwunderlich, war aber eines der Schlüsselmatches, welches WWE richtig zu booken hatte und es auch machte. Klar, Low Blow is eigtl. heel Taktik aber vergleicht man Rollins vs. lesnar, was soll da funktionieren? Ein cleanes FInish hätte nicht gepasst und hatte mit dem Zusammenhang von letzter RAW eine gute Verbindung. Sehr gut, der Universal Title ist zurück bei RAW!

Styles vs. Orton baute nur auf den RKO auf, ein Match zum runterkommen, muss man haben, gerade bei so einer langen Card.

Das Fatal4Way SD Tag Titles Match war eigtl. voll gut, allerdings bin ich da mit dem Ende enttäuscht, dass die Usos weiterhin die Titel tragen. ich hätte es ja lustig gefunden, hätten Ricochet und Black alle Tag Titles abgeräumt aber gut, Wunschdenken halt. Dennoch völlig okay's Match. Aleister Black & Ricochet wurden schon durch ihe Entrances wie Superstars dargestellt.

Shane vs. Miz war besser als erwartet, das Storytelling war on peak und The Miz als Face klappt überraschend sehr gut. ich wette, Bryan vs. Miz beim Summerslam. Hervorzuheben ist das Finish, hab ich so nicht erwartet, schadet aber The Miz keines Wegs finde ich.

Das Womens Fatal4Way war mir leider tatsächlich sehr irrelevant, obwohl ich Sasha und Bayley mag, aber sie sind einfach bedeutungslos geworden und vielleicht tut ihnen den Wechsel auch gut zu den Icconics. Hab mich gefreut für sie und besser als Nia und die andere Schnarchtante finde ich...

Kofi vs. Bryan war das 2 Schlüsselmatch, perfekt zwischen die Card gepackt. Sehr gutes Match, hat langsam angefangen und immer mehr an Fahrt aufgenommen bevor dann Kofi es tatsächlich schafft und WWE Champion wird. Hab ich nicht erwartet aber es freut mich für ihn. Feel Good Moment.


Samoa Joe vs. mysterion wurde so gut gelöst wie möglich und durch die Verletzung muss man sagen wurde Joe wie ein Biest dargestellt, welches er auch ist. Alles ok so.

Roman Reigns vs. McIntyre war ein langsames match um die Zuschauer nun wirklich von dem Feel Good Moment von Kofi runterzufahren. Aber man merkte hier, dass die Crowd langsam müde wurde und auch ich wurde es. Zudem war das halt eher RAW Standart-Kram was gezeigt wurde.


HHH vs. Batista... GEILER ENTRANCE von Hunter, ich liebe ihn dafür! Batista mit dem Botch des Jahrtausends, wunderbar... xD Eigtl. gutes Match, allerdings lagen beide mehr am Boden rum und atmeten als wirkliche Action. Wenn Action stattfand, dann aber ordentlich, gerade der Nasenpiercing Spot lies mich zucken, wie auch die Finger, so muss es sein. Ansonsten aber langsam und gegen Ende doch eher träges Match mit natürlich dem richtigen Gewinner.

Angles Farewell match war kurz und unspektakulär. Ich weiss, viele wollten Cena sehen, der hatte aber mit seinem Thugnaomics Auftritt gegen Elias schon einen besseren Moment hinbekommen als wenn er Angle gegenüber gestanden wäre. Grade wenn ich mir Angles Match gegen Chad gable ansehen, muss ich sagen, ist es gut tritt Kurt ab, er ist einfach nicht mehr der Superathlet und hat heir vermutlich sein bestes gegeben. Corbin kann den Sieg brauchen, da er einfach Buh's und Hass zieht.

Bàlor vs. lashley oder eher Demon vs. Vampir wie ich es nenne: kurz, kompekt, nicht unnötig gezogen, Bàlor erneut CHampion. hat es mich interessiert: Nö. Bin ich zufrieden mit? Ja.

Der Main Event war dann das 3. Schlüsselmatch. Alle drei zeigten was sie konnten und so gut es ging, hier fällt natürlich Ronnies Grünheit auf. Dennoch ansehnlich, auch wenn ein oder zwei Botches beinhaltet waren. Das Sahnehäpchen war aber natürlich der Sieg von becky, alles richtig gemacht, sie pinnt Ronnie überraschend, ohne Rousey schwach aussehen zu lassen und doch gewinnt Becky alles, super!

Mag vielleicht vorhersehbar sein, ich nenne es aber konsequentes Booking. Alle 3 Schlüsselmatches haben geliefert, denn wäre eines davon mit dem falschen Sieg davongegangen, wäre es keine gute Mania geworden.

Ich bin zufrieden. :D
Viperwarfare
19.02.2019 18:14 Uhr
WWE RAW #1343 (18. Februar 2019)
Ich gebe zu dieser RAW einfach mal kein produktives Feedback. Matches juckten mich nicht, Segmente waren für mich uninteressant, Entwicklung in den Storylines ist für mich zumindest nicht sichtbar, eher Rückschritte, Gründe für den NXT Showcase? Vermutlich weil das Creative nicht mehr wusste was sie noch probieren können, was dem Vince gefällt. Nichts was in mir Interesse weckt zu gucken und eigentlich war ich gehypet nach der sehr soliden Chamber, gerade wenn ich bedenke dass ich beim Main Roster meine Erwartungen mehr als genug runterstelle um zufrieden zu sein.

Ach und: Diese Crowd hat vermutlich zum ersten Mal Wrestling gesehen mit dem Vorurteil, dass Wrestling fake sei...
Viperwarfare
18.02.2019 14:46 Uhr
vergab Note 2
WWE Elimination Chamber 2019 (17. Februar 2019)
Eigentlich ein solider PPV.

Die erste Chamber wusste zu gefallen, auch wenn man den Damen finde ich angesehen hat, dass sie teils überfordert waren von den mengen Leuten auf dann teilweise kleinem Raum, gerade Deville und Rose standen teilweise einfach nur da und schienen nicht so Recht wie sie die paar Sekunden zwischen den Spots überbrücken sollen. Aber das ist Gemekel am Rande. Fand die Chamber dennoch gut, habe auf Riott Squad gehofft, wusste dass es Boss'n Hug Connection wird und finde auch das ziemlich gut, super.

Das SD Tag Title Match hat mich kaum intressiert, da ich mit der Paarung zw. Shane/Miz, sowie mit den Usos nichts anfangen kann. Miz wird früher oder später gegen Shane turnen für das Wm 35 match, denn man darf ja nicht vergessen: Shane hat Miz den Spot im Best in The World Turnier genommen, ne?^^
Dass Usos nun Champs sind bringt nur einen interessanten Aspekt in die Geschichte mitein: Was macht Shane? Rematches gibt es ja eigtl. nicht mehr mit der Ausnahme des SD Title Matches beim Rumle. Nutzt Shane seine Macht aus oder will er es mit Miz ehrlich versuchen wieder Champ zu werden?

Finn als IC Champion is ok, kam mir wie ein Trostpreis vor, dennoch hoffe ich auf eine bessere Zeit für den Titel, denn Lashley hat nicht die Bohne gejuckt.

Das RAW Title Match dürfte das unüberraschenste Matchergebnis des Abends sein. Achtet man wie Ruby am Anfang mit dem Kopf schüttelt, wusste man sofort, dass es ein Squash wird und sie eigtl. kein bock drauf hat. Das Segment mit Becky, Charlotte & Ronda wusste aber zu überzeugen und war der eigentliche Storyline Punkt des RAW Titles.

Corbin vs. Strowman war ein netter Brawl, ma gucken was mit McIntyre, lashley und Corbin passieren wird. (Ich vermute ja auf Strowman, Sami und KO vs. Corbin, McIntyre und Lashley mit McIntyre vs. Strowman bei Mania)

Der WWE Title Chamber war okay. Joe's Eliminierung hat leicht genervt da der Kerl eigentlich Smackdown tragen könnte, schaut man sich alleine seine Promos in den letzten Wochen an. Aber stattdessen wurde von Mustaf... ich meine Kingston gepinnt. Man merkte deutlich, dass Kofi den Spot für Ali übernahm, gerade Joe und Ali geriten ja letztens oft aneinander. Ansonsten: Jeff Hardy juckt mich nicht und hat sogar die Balance verloren, uiuiuiui.... AJ bräuchte auch mal wieder eine Charakterentwicklung, Orton ist eigentlich nur da um seinen RKO outta Nowhere zu zeigen (Unglaublich dass ich mal Orton Fanboy vor 6 Jahren war und das sage) . Wirklich interessant war für mich Daniel Bryan, da sein Gimmick echt Blume und Gras ist (Feuer und Flamme gefährdet ja den Planeten :D ) und bei der Chambe beweisen durfte, dass er, wenn es drauf ankommt und keine Tricks mehr hat, auch noch so gefährlich ist.
Der Shining Boi war hier klar Kingston, dachte für einen Moment echt WWE würde ihm den Titel geben, wäre bestimmt interessant geworden, widerum bin ich froh, dass er ihn nicht gewonnen hat, da er für mich zu wenig Charakter neben seinem New Day Dasein hat.

Alles in einem ein solider PPV, so mag ich das. Nicht jede Show muss versuchen die beste Show überhaupt zu sein.
Viperwarfare
06.02.2019 17:41 Uhr
WWE SmackDown Live #1017 (5. Februar 2019)
Ich finde vor allem, dass Becky's Satz und weiterer Beweggrund völlig missachtet wird: Sie will nicht zum Arzt, weil sie weiss, dass sie verletzt ist und sie ersetzt werden würde - von jemandem wie eben z.B Charlotte Flair. Und genau da kommt dann ja wieder die Fehde zwischen ihnen beiden auf (Charlotte bekommt alles ohne was zu tun und Becky muss trotz allen Bemühungen sich hinten anstellen)


Becky sagte ja auch: "I don't trust you". Missachtet nicht die kleinen Details, denn die Story ist, finde ich, bisher sehr gut und kann genau durch diese kleinen Details nur noch besser werden.
Viperwarfare
26.06.2018 13:53 Uhr
WWE United Kingdom Tournament 2018 - Day 1 (25. Juni 2018)
Am 2. Tag finden hauptsächlich NXT Matches statt wie z.B. Shayna Baszler gegen eine lokale Wrestlerin oder so. Und Moustache Mountain wird gegen UE um die NXT Titles antreten, während Dunne später seinen Abend gegen Zack Gibson verteidigt. Vielleicht startet man auch heute Abend den Start der WWE UK Division, in dem man erste Sachen offenbart etc. GM steht ja schon fest.
Viperwarfare
14.06.2018 21:56 Uhr
vergab Note 1
Diego Sánchez
Ich kenne mich eigtl. so gut wie gar nicht mit MMA, UFC etc. aus. Aber mir reicht es zu sehen, dass er einem Menschen mit Down-Syndrom einen Kampf im Octagon gab, nur damit dieser den Moment seines Lebens haben konnte. Ich feier die Aktion. Ob er dafür bezahlt wurde oder freiwillig gemacht hat weiss ich nicht. Ich weiss nur, er hat einem Menschen einen schönen Moment beschert und ich feier ihn dafür.
Viperwarfare
28.11.2017 11:39 Uhr
WWE RAW #1279 (27. November 2017)
War Elias' Song mit der Miz Tourage nicht einen Teil von ACDC's "The Jack"? Wenn ja, schöne Anekdote an Malcolm Young. :)
Viperwarfare
19.11.2017 21:26 Uhr
vergab Note 1
WWE NXT TakeOver: WarGames (18. November 2017)
Ziemlich geiles TakeOver, langsam würde ich immer sagen, dass jedes TakeOver mein Lieblingsevent ist, da jedes Event irgendein Match hat, das mich richtig mitreisst und das Event an sich schön abgerundet ist.

Opener: Lars Sullivan wird als Viech von NXT gepusht, ma sehen wie das voran geht. Das Match zeigte einige stiffe Aktionen seitens Ohno, also schön zum warm werden. Mehr auch nicht.

Black vs. Dream: Fuck, was war das ein geiles Match seitens Ringpsychologie. Aber nicht nur psychologisch, auch Ring-in mässig wurde einiges geliefert. Die Chemie war total geil, das gegenseitige Imitieren war der Hammer, es baute immer mehr aufeinander auf mit dem Ende, dass Aleister den namen von Dream sagt und ergab so eine unterhaltsame Story, in der Dream das Publikum für sich gewann. Wunderbares Match, hab richtig mitgefiebert.

Womens Title Match: Ich hab sooo auf Nikki Cross gehofft, ich mag die einfach total, aber auch Royce hat mich hier mehr als überzeugt. Kairi Saine finde ich tatsächlich bis auf ihren Look und vom Elbow Drop nicht wirklich eindrücklich und Ember Moon mag ich auch. Dass Letztere auch mit dem Titel nach Hause geht war mitunter zu 50% sicher, alleine wegen ihrem Aufbau und Fehde gegen Asuka war sie die offensichtlichste Wahl. Bin gespannt wie es da weitergeht.

NXT Title Match: Die Überraschung des Abends, hab nicht mit einem Wechsel seitens Almas gedacht. Aber ich denke genau dieser Gedanke widerspiegelt den letztwöchigen Aufbau. Mit seinem Valet, die das Charisma und wohl auch die nötige Athletik hat, hat sich Almas auch bei mir als interessant bewiesen. Im Ring war er nie schlecht aber nie grossartig speziell. Aber mit seinem Valet passt er richtig und ich bin auch nicht unzufrieden, dass Almas gewonnen hat. Gespannt was mit McIntyres Arm ist.... hoffentlich keine Verletzung...

War Games: Mein erstes War Games Match und wohl auch mein Lieblingsmacth dieser Art. Fuck was war das geil! Hier hat mir auch alles gefallen, die Aktionen, der Kamerschnitt mit dem Super Superplex von dem Cage lies mich zusammenzucken, da ich keine Ahnung hatte, dass die anderen unten bereitstehen würden um sie von oben abzufangen. Ich hoffe bei Wolfe ist alles ok, sah nach ner üblen Platzwunde am Hinterkopf aus. Die Ovation, die er von der Crowd bekam war richtig cool, sehr respektvoll.

Also ich bin total zufrieden mit diesem Event. Es gab ein stiffes Match, es gab den Show-stealer, es gab nette Frauen Aktion, eine Überraschung des Abends und das Hardcore-Match. Was will man mehr von einer Show? Bin sehr zufrieden, wunderbares TakeOver!
Viperwarfare
19.10.2017 20:20 Uhr
vergab Note 2
Nikki Cross
Da ich vorhin schon ihre Rivalin bewertet habe, tue ich das nun auch bei Nikki Cross.

Nikki Cross ist für mich momentan die Lieblingswrestlerin in ganz NXT und evtl. schon in ganz WWE. Das ist aber noch nicht sicher, da es da denn Cross/Sasha Konflikt in mir auf tut aber das ist ein anderes Thema.

Nikki Cross hebt sich ähnlich wie Ruby Riot für mich schon durch ihren Look vom gewöhnlichen Roster ab. Das merke ich vor allem dann, wenn sich meine Freunde über die Women's Division unterhalten und davon jammern wie schrecklich Nikki Cross oder Ruby aussehen würden im Vergleich zu Nikki Bella oder Carmella. Und ich mag nun mal Aussenseiter in solchen Fällen, da Cross auf mich eben nicht diesen Super-Gestylten-Top Modell Look hat, sondern einen toughen Look. Sie gibt mir den Eindruck, dass sie keine Probleme besässe auch gegen die Männer anzutreten, da sie einfach durch im Kopf ist. Und das tut sie in ihrer Rolle auch wunderbar. Ich liebe ihre Mimik, ihre Gestik, ihre Handlungen und sie passen ihrem Charakter. und wenn man so einen Charakter sympatisch und unterhaltend findet, dann tut man es meiner Meinung nach richtig.

Auch von den In-Ring Fähigkeiten her macht sie auf mich einen guten Eindruck. Das kommt wohl auch mit der längeren Erfahrung. Sie wirkt auf mich intensiv genug, sie besitzt schöne Aktionen und auch sonst stimmt da In-Ring Technisch sehr vieles. Sicher wird sie noch an manchem feilen müssen, aber ich bin zufrieden damit.

Also overall betrachtet bin ich grosser Fan von ihr, ich besitzte grosse Sympathien bei ihr und das hatte ich zuletzt bei Sasha Banks 2015. Somit bin ich gespannt wie ihr Weg wird und ich unterstütze sie dabei gerne als Fan.
Viperwarfare
19.10.2017 20:07 Uhr
Editiert: 19.10.17 20:08
vergab Note 3
Ruby Riott
Da ich wohl erneut der Erste bin, der die Erstmeinung abgibt, tue ich dies natürlich sehr gerne.

Ruby Riot ist vom Aussehen ganz mein Typ. Side-/Undercut und viele Tattoos. Aber es soll ja nicht nur um's Aussehen gehen. Ihr Gimmick als Punkerin besteht wohl auch aus nem Teil ihrer eigenen Persönlichkeit, da sie sehr dem Punk-Rock angetan ist. Für mich als Metaler also gefundenes Fressen um mit einen Wrestler oder in diesem Fall Wrestlerin zu identifizieren, zu mögen und Sympathien zu besitzen. Ihr Acting gefällt mir und sie kommt für mich authentisch rüber, da sie nicht viel für ihre Rolle ändern muss.

Ihre In-Ring Fähigkeite würden mich begeistern, würden sie ein Stück schneller, sauberer und intensiver von statten gehen. Ruby macht für mich vom Look her einen harten Eindruck, doch wenn sie im Ring kämpft, wrestlet sie fast schon zu save und gibt mir den Eindruck, dass sie unsicher sei. Save wrestlen ist natürlich nicht blöd, siehe The Miz, aber bei ihr passt es irgendwie nicht. Auch ihr Theme dürfte eine Spur härter sein, da es einfach nicht ihrem look gerecht wird, den sie mit sich trägt.

Somit besitzt Ruby für mich noch ein Stück Arbeit vor sich, grade im In-Ring Bereich muss sie eine Spur zulegen. Doch ich mag sie und freue mich bis dahin ihr bei der Entwicklung zusehen zu dürfen.
Viperwarfare
17.10.2017 17:37 Uhr
vergab Note 2
WWE RAW #1273 (16. Oktober 2017)
War eigentlich ne gute Show. Der einzige upfuck ist für mich, dass Roman so um die 5 -6 Finisher braucht um down zu gehen... Überraschungsangriff mal weggerechnet...
Viperwarfare
20.08.2017 12:32 Uhr
vergab Note 1
WWE NXT TakeOver: Brooklyn III (19. August 2017)
Puh, ich würde ich behaupten müssen dass dies mein bisher Lieblingstakeover seit 2015 mit Sasha Banks und Bayley war. Mich hat wirklich jedes Match überzeugt und jedes Match hatte einen Grund für mich zu existieren und dass ich es sehen will.

Andrade vs. Jonny Wrestling war eigentlich ein befürchteter Low-Point um ein wenig die Stimmung runterzufahren. Aber nein, sie eröffnen verdammt heiss die Show. Gargano over wie sau! Andrade gefällt mir in seiner Rolle immer mehr und denke, grade sein neues Valet macht einiges mehr her für ihn. Die Action war gut, schnell, viele Ohh! und Nearfall Momente , die mit dem DIY Shirt als i-Tüpfchen abgerundet wurden. Tolles Match, hätte ich nicht gedacht.

NXT Tag Titles Match: SAnitY vs. AoP

Da ich grosser SAnitY Fan bin, gab es für mich ein Mark Out Moment, der erst seit Sasha Banks Titelrun 2015 wieder stattfand. Ich feier das Gimmick und das gesamte Stable an sich, gerade Cross macht viel daher. Fand ich auch schön wie sie involviert wurde mit einer krassen Bump mit dem Tisch. Die Action war gut, Wolfe mit einem klassen Showcase und Young als Mastermind. Das Debut der ReDragon als Team fand ich überraschend und werde später darauf zurückkommen.

Itami vs. Aleister Black

Spätestens hier dachte ich, dass man hier ein Pissbreak Match hatte. Aber nein, auch dieses Match unterscheidete sich von den anderen. Man nutzte die genauen Stärken beider Wrestler aus und machte daraus ein Striking-Match. Wunderschöne Abwechslung um nicht in der Versenkungder geilen Card unterzugehen. Ich feier Black (Als Metaler muss man den einfach mögen) und auch Itamis Rolle gefällt mir. Denke es ist nur eine Frage der Zeit bis Aleister um den NXT Titel fehdet.

Asuka vs. Ember Moon

Ich dachte wirklich, dass Ember Moon den Titel von Asuka abnimmt aber ich wurde eines besseren belehrt. Asuka ist weiterhin ungeschlagen und ich denke, sie wird es auch bis zum Main Roster debut bleiben. Evtl. nimmt sie auch den Titel wird und er wird für vakant erklärt, es gibt ein Riesenturnier um den Titel (Evtl. auch mit der Gewinnerin des Mae Young Classic) um dann einen Reset Knopf drücken zu können. Ich denke, dass wäre die beste Möglichkeit um Asuka nicht zu schaden und dass neue Gesichter ein stärkeres Show-Off bekommen können. Match war super, wobei mir hier und da Momente aufgefallen, an denen beide ein wenig planlos wirkten. Sie hatten eine Teil-Chemie, die nicht immer funktionierte. Dennoch tolles Match, Moon mit starkem Standing und Asuka immer noch als Ungeschlagene Championess.

NXT Title Match Booby Roode vs. Drew McIntyre

Ich habe NXT kaum verfolgt, wusste aber schon lange, dass McIntyre wieder da war. Und mein Gott hat ihm die Zeit in den Indies gut getan. Mir gefällt sein ganzer Theme, sein Look, seine Moves, ich find ihn Klasse. Genau das Gleiche gilt für Roode. Beide hatten eine Chemie miteinander, allerdings war die Action eher ruhiger, aber effektiver. Dass McIntyre gewinnt freute mich, da es echt unerwartet war.

Dann als alles fertig war, dachte ich mir, dass ich bis zum Black-Out der Show warten muss. Und das war gut so. Denn Adam Cole Baybay feierte sein Debut! ich schaute vllt. zwei bis drei Folgen ROH und Cole war echt sofort der Typ, den ich feierte. Bin gespannt was aus ihm wird, zusammen mit ReDragon evtl. ein Stable mit allen Titel, die dann gegen SanitY antreten? Wäre echt geil!

Ich werde echt wieder öfters bei NXt vorbei gucken, denn das Prodkut hat sich nach der Aussaugung von letztem Jahr inzwischen wuderbar erholt und es gefällt mir wieder mehr. Daumen hoch! Summerslam kann man in die Tonne kloppen...
Viperwarfare
15.02.2017 8:26 Uhr
WWE RAW #1238 (13. Februar 2017)
Im Rückblick betrachtend war RAW echt nicht schlecht für diese Woche.

Das Jeri-KO Segment war ab der Sekunde, als Jericho mit seinem Hut auftrat einfach köstlich, Owens hingegen machte mir schon klar, dass er turnen wird, als er auf der Stage auftauchte. Wahrscheinlich hab ich gelernt auf zuviel nonverbale Kommunikation zu achten, wo unter anderem eben Mimik und Gestik dazu gehört, aber gut, dass eben genau auf so Dinge geachtet werden.^^ Das Festival wollte mich danne rst nicht so überzeugen, aber dann kam die Kunst, das Bild (The creation of Kevin Owens :D) und dann die List wo der Magier landet. Owens Geschenk an Jericho war dann richtig geil, The List of KO find ich eine brilliante Idee und passt so sehr ins Schema hinein^^ Dennoch muss ich sagen, dass Jerichos Hut das Highlight des Abends war. XD Ich weiss, dass jemand hier n Post geschrieben hat bzgl. dem Charisma UNterschied zwischen Reigns und Jericho. Da macht man Monate diesen Empire, Superman Aufbau, wenn es schon reichen kan einen dämlich glitzernden aufzusetzen und damit gefeiert wird.
Kann diesesm Argument nur zustimmen.

Ansonsten habe ich die Matches nicht grossartig verfolgt, liegt daran, dass ich privat noch einige Sachen zu tun hatte. Mir gefällt BRAAAAAAUNNNNNNN! immer mehr, hoffe echt nicht, dass er gegen Reigns verjobbt wird, aber eigtl. wissen wir alle es besser...

Bayley gewinnt den Titel, gut und Recht, wird ihn dann aber wahrscheinlich gegen Charlotte verlieren oder es kommt zum erneuten Tag Match zwischen Charlotte und Brooke gegen Sasha und Bailey, wo dann Brooke finally gegen Charlotte turnt.

Ansonsten war Joe noch ganz cool mit Sami, HHH der sich wieder öfters zeigt ist imeer toll, nicht mal Steph hat mich genervt mit ihrem rumgeturne.
Viperwarfare
29.01.2017 12:21 Uhr
vergab Note 1
WWE NXT TakeOver: San Antonio (28. Januar 2017)
Ich versteh so manche Kritikpunkte nicht, aber gut, jeder hat seine Ansichten.

Ich verfolge NXT inzwischen leider nur noch wie manche Leute RAW verfolgen, nämlich durch die Showberichte. Das hat nichts mit schwachem Booking zu tun, sondern viel mehr, weil ich mich einfach nicht für 6h Wrestling jede Woche begeistern kann aufgrund der Ausbildung und dem Interesse, jedes Match zu verfolgen. Zudem sind es 3 verschiedene Brand mit anderen Charakteren, wo ich irgendwann die Storylines vor lauter Mehrzahl völlig aus den Augen verliere. ich vergesse ja schon so manche Fehden in den Main Shows...

Zum TakeOver: So wenig ich NXT noch gucke. die Takeover bleiben einfach ein MUSS und ich habe es heute Morgen wieder gemerkt. Es ist einfach so entspannend Sonntags einfach morgens aufzustehen, sich 'n Kaffee rauslassen und dann für 2h gut unterhalten zu werden.

Tye vs. Young war ein solides Match und perfekt als Opener der Show. Dillinger ist over wie sau, Vince wäre neidisch wenn man Dillinger und Reigns vergleicht. Aber natürlich sind bei NXT die Smartmarks, also zweitranging. Ich muss gestehen, dass mir SanitY seeehr gefällt. Ich mag ihr Design, ihr Theme, welches sie mit sich tragen und die Member. Young passt sehr in die Leader Rolle, Damo (Ich weiss er heisst anders, hab mir aber den Namen nicht gemerkt...) ist das Big House und Wolfe der Durchgedrehte mittlere Typ. Die Storyline war klar und ersichtlich, Young gewinnt und wird gepusht, hab ich schon vor dem Match gesagt, so ist es eingetroffen und es machte Sinn. Dillinger passt in diese Underdog-Storyline und wer weiss, vielleicht ein Auftritt beim Rumble? Oder es passiert wie bei Orton vs. Wyatt, nur dass Dillinger eben nicht einen Hinterhalt ausführen wird wie Orton, sondern einen Grund dazu hat nämlich mangelndes Selbstvertrauen... Oder er wird in's Main Roster berufen... Wer weiss.

Strong vs. Almas war ein Zwischenmatch, war jedoch sehr solide, bösartige Chops, die ich sogar gespürt habe. Nettes Match, vorhersehbarer Sieger, weiter gehts.

Das Tag Titles Match war für mich auch vorhersehbar, aber es war konsequent. AOP Sind noch grün, ja, aber es ist konsequent und wer sagt, dass sie sich nicht verbessern können und mehr und mehr over werden können? Strowman war auch anfangs nach dem Brand Splitt bei vielen uninteressant und schüttelten den Kopf, inzwischen hat er mehrere Smartmarks als Fan gewonnen und zählt zu den wahrscheinlichsten Gewinnern des Rumbles. Daher fand ich den Move, AoP die Titeln zu geben, keine schlechte Idee, es bildet zu dem die Möglichkeit, ein zukünftiges Team aufzubauen, welche dann die AoP entthronen und einen Riesenpsh dafür bekommen. TM-61 zum Beispiel, Storyaufbau hatten sie schon bei Toronto mit dem Dusty Tournement.

Und dann war da Rollins. Ich habe nie damit gerechnet, dass er auftaucht, doch es machte komplett Sinn. Kleiner Mark Out Moment für mich und die vielen Fans, es passt in das Konzept und warum nicht ein wenig Brandübergreifen was machen? Passt und Hunters Reaktion völlig abkaufbar.

Das Womens Titel Match ging ein wenig schnell vorbei, hatte aber alle füllenden Rollen gut genutzt. Was ich erfrischend fand, war, dass Royce und Kay wirklich als Team gehandelt haben und dann nicht eifersüchtig wurden, wenn mal die Andere das Cover machte. Asuka hat ihren Teil als Championesse geliefert, sehr gut und Nikki Cross hat mir sehr gefallen, habe noch nichts von ihr gesehen, aber sie hat mich auf jedenfall überzeugt. Denke, entweder wird Asuka den Titel an Cross oder Moon abgeben, am ehesten in einem Triple Threat zwischen all den Dreien.^^

Der Main Event wirkte dann aucht wie ein Main Event. Beide zogen nochmals die ganzen Reaktionen der gesamten Halle, wie als hätte die Show erst gestartet. Roode ist over, Nakamura ist over, es war einfach der Main Event. Das Match war anfangs soldie, baute aber immer mehr und mehr auf und wurde stärker, bekam eine erzählte Geschichte mit Shinsukes Knie, Roode, der sehr heelisch und feige wrestlete, genau so mag ich das. Ich kaufe es daher auch ab, dass Roode gewonnen hat und freue mich auf ein Rematch der Beiden bei dem Event vor Wrestlemania.^^ Takeover Orlando.

Und nochmals kurz was zu Roode: So nervig manche Arten von Chicken Heels sind, so erledigen sie schlichtweg den Job, den sie machen sollten: Genervte Reaktionen ziehen. Es ist in der heutigen Zeit fast nur noch der Einzige Weg Buh's zu ziehen, bei sovielen Smartmarks als Fans. Ich erwische mich selber immer wieder, dass ich genervt bin, wenn Owens so schwach als Champ dargestellt wird und er immer wieder davon zieht, doch es ist einfach die Reaktion, die es braucht als Heel, denn es ist nun mal 'n grund zum Buhen und genervt sein. Warum sollte ich Strowman zum Beispiel ausbuhen? Weil er einfach alles kaputt macht und keine Gnade kennt? Nein, es gibt keinen Grund dazu, eher zum Jubeln, weil ich in den Augen eines Marks sehe, dass Strowman einfach verdammt gut ist und eine Bedrohung ist. Daher finde ich das mit Roode gut so.
Seite: 1 2 3 4 5 6
 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
1999
in der Karriere von ...
 
Interessantes bei GB
Überall wo Menschen leben, produzieren sie Müll. Auch beim Wrestling fällt Müll an und einer besonderen Spielart dieses Mülls haben wir bei Genickbruch eine ganze Rubrik gewidmet - dem Gimmickmüll! Erlebt mit uns nahezu 100 der ausgefallensten, verrücktesten, kränksten und grenzwertigsten Gimmicks der Geschichte. Von amüsant bis zu skurril oder einfach nur zum fremdschämen, mit dem Gimmickmüll wird euch sicher nicht langweilig! ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-19)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-19)  •  Impressum  •  Datenschutz