Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

459.429 Shows5.681 Titel1.731 Ligen30.638 Biografien10.593 Teams und Stables4.980 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Die Meinungsmacher

Seit Anfang April 2008 haben die User von Genickbruch die Möglichkeit, ihre Meinungen zu Wrestlern und Veranstaltungen im Biografie- und Veranstaltungsarchiv mitzuteilen und Noten zu vergeben. Seitdem wurden 41.018 Kommentare abgegeben und 542.636 Zensuren verteilt. Hier findet ihr eine umfangreiche Übersicht über alles, was Genickbruchs Meinungsmacher verzapft haben.
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | andere

Viperwarfare
MeinungsbilanzViperwarfare schrieb 116 Wortkommentare.
TippspieleViperwarfare nahm bisher an 28 Tippspielen teil. Dabei gelang es Viperwarfare, insgesamt 945 Punkte einzuheimsen.
BoardhellViperwarfare schrieb 165 Beiträge in Genickbruchs Diskussionsforum, dem Boardhell.

Notenspiegel Note 1 Note 2 Note 3 Note 4 Note 5 Note 6 Schnitt
Wrestler3716462132.47
Tag Teams0001004.00
Stables3000001.00
Shows981474818622.04
Kämpfe2225136432.37
Ligen1000024.33
Titel2000102.33

Meinungen
Wrestler
Tag Teams
Stables
Shows
Kämpfe
Ligen
Titel

Meinungsliste
Viperwarfare
31.10.2019 22:55 Uhr
vergab Note 2
WWE Crown Jewel 2019 (31. Oktober 2019)
Meine Fresse, wenn ich manche Kommentare lese dann kommt mir die Galle hoch.

Ich weiss, jedem die eigene Ansicht und Meinung, ja.
Ich will keinem die eigene Meinung verbieten, jeder hat ein Recht drauf und soll sie äussern können...

Trotzdem triggert es mich wenn ich dann gewisse "Argumente" oder "Fakten" lese.

Meines Erachtens hat der PPV enorm durch den Ausgang des Main Events profitiert - alles davor wär meiner Ansicht nach nicht mal B-PPV Wert gewesen mit Ausnahme des Openers.

Das WWE Title Match brachte wie ich finde, egal ob man die Ansetzung mag oder nicht, eine Spannung mit sich - mehr Negative als gewollt. Ich traute es der WWE zu Velasquez als Champion zu machen doch ich bin froh dass er es nicht wurde. Ich weiss wie ich zu meinem Mitschauer sagte, dass die Erwartung hatte entweder einen Hau Drauf MMA Kampf zu sehen oder zumindest dass lesnar Cain irgendwie herumwirft. Nix davon is passiert ausser dass ein MMA Kampf am Anfang simuliert bevor der Kimura das Ganze beendete.

Wenig Spannung meiner Ansicht, trotzdem die richtige Entscheidung.

Das Tag Team Turmoil Match war wie ich finde gut aufgezogen, da beinahe jedes Team zeit bekam um etwas zu zeigen, selbst B-Team und Ryder/Hawkins durften einige Big Moves zeigen (Welche Ryder zwar verkackt hat aber egal). Ich habe auf New Day getippt, bin froh dass OC das Ganze gewann und dass durch den Sieg gegen die Raiders auch schon die Möglichkeiten auf ein Title Match wahr werden. Man ist eben nicht durch ein paar Niederlagen sofort wieder belanglos, das beweist grade die O.C. wieder wie ich finde.

Mansoor vs. Cesaro war In_Ring Technisch gesehen das beste vom Abend. Locker 4 Sterne, da Cesaro Mansoor hier richtig hat glänzen lassen und eine typische Underdog in der Hometown Story erzählt wurde. grosse Moves, gute Kick-Outs, Cesaro ist THE Man zum over bringen (leider bliebts nur bei dem und nicht mehr...)

Fury vs. Strowman... jeder wusste was passiert, zumindest hat Strowman keinen Pin eingesteckt aber dennoch... keiner brauchte es und doch gab es die Ansetzung. Meiner Meinung nach viel zu Lange, Fury war jenseits von eintrainiert und von sellen wusste er wohl nach dem FInish auch nicht Bescheid... Mal schauen was mit Strowman passiert, so langsam MUSS bei SD was passieren.

Styles besiegt Carillo in einem soliden Match, das man bei RAW gut vor dem Main Event oder als Opener hätte platzieren können. Das Ganze wird sich noch weiter ziehen durch diese Verletzungssache, aber Styles bleibt weiterhin ein starker US Champion trotz Heelstatus, geht für mich voll klar. Keine Eingriffe, cleaner Sieg, befürworte ich.

Das erste Womens Match in Saudi Arabien. Man kann von der Ansetzung, von der Matchqualität und von der "Storyline" halten was man will: Die Sache war gross, denn die Halle war gefühlt genau so laut wie bei Mansoon vs. Cesaro. Die Halle war enorm laut, was zeigte, dass die Saudi Fans einfach glücklich waren ein Frauen Match live zu sehen. Gut genutzt und bedeutend genug. Das Match war pures 0815 Starter Wrestling mit Headlocks, Dropkicks und Respekt getue. Aber für den Anlass ist das bereits gut genug.

Die Team Hogan vs. team Flair Sache hab ich eher nebenbei verfolgt, allerdings war es dennoch sehr solide Action, die mit einem Face Sieg endete, war zu erwarten. Ich hoffe dass nun alle Teilnehmer in einzelne Fehden übergehen, wobei ich dann auf dessen EInsatz bei der Survivor Series gespannt bin, da NXT mitmischt.

Der Main Event... FUCK YEAH!
Okay, ab hier wird es enorm subjektiv. Das Match war meiner Ansicht enorm unspektakulär bis zu 2/3 des Match. Das letzte Drittel jedoch spielte dann enorm mit den Gedanken. Die Erwartung dass Rollins dennoch verteidigen wird nahm Überhand, gefolgt von dem Pyro Spot der das erst verstärkte bis dann der zweite FUnkensprung kam, der Rollins allen Fokus nahm.... und hinter ihm wie der Teufel in Person der Fiend aufsteht und ihm die Mandible Claw verpasst, gefolgt von der Sister Abigail, die den Sieg einbringt.... Holy Shit, ich bin ausgerastet! Endlich! WWE hat es geschafft den Fiend klar siegen zu lassen und er ist On Top! Ich bin enorm gespannt was bei SD in der MizTV passiert und vor allem was mit dem Universal Title passiert...

Es entstehen gerade wieder Möglichkeiten für Storylines zum erzählen und WWE sollte das gut nutzen. Ich bin so froh, dass der Fiend gewann und hoffe, dass es mit der Darstellung weitergeht.
Allein durch dieses Finish wurde der Event um mindestens 1,5 Noten besser für mich, da ich selten solche Mark Outs habe. Geil, ich bin gehyped!

Ach btw: Rollins ist jenseits von begraben. Rollins wurde enorm stark dargstellt, gerade wenn man bedenkt was The Fiend mit FInn Bàlor gemacht hat. Vergleicht das einmal und selbst jetzt ist Bàlor durch den Wechsel bei NXT das heisseste Eisen (Wenn auch mit Heel Turn). Wieso sollte Rollins begraben sein, der Brock f'n lesnar 2x CLEAN besiegt hat?! Ich bitte drum, denkt mal drüber nach....
Viperwarfare
24.10.2019 12:16 Uhr
vergab Note 1
WWE NXT #505 (23. Oktober 2019)
Wer das mit ner verdammten 4 bewertet da man nicht weiss dass der Womens tag Title bei seinem DEBUT als Brandübergreifend erklärt wurde, dann kann ich das nicht ernst nehmen, I'm Sorry!

Ich habe gerade die Show zu ende geguckt und es war für mich die gefühlt beste Weekly die ich jemals geguckt habe!

Die Womens Division ist bei NXT die Stärkste im gesamten Wrestling wie ich finde. Man hat es nach dem Absprung der 4 Horsewomen endlich geschafft eine Vielzahl an Talenten so aufzubauen, dass man jede in ein Titlematch stecken kann und jede dabei nicht unterschiedlicher sein könnte. Die Metal Powerhouse Rhea Ripley, die Rebellin und Kämpferin Candice leRae, das psychotische High Flying Talent Io Shirai, die starke Athletin mit Glitz und Glimmer Bianca Belair, alle sind gegen Shayna Baszler glaubwürdige Gegnerinnen. Baszler selbst ist neben Asuka die beste Womens Championesse überhaupt mit einer beeindrucken Reign und einem Charakter, der es liebt die Arme ihrer Gegnerinnen zu brechen.

Wenn mann noch Dakota Kai/Tegan Nox als Team gut aufbaut, dann kommen da noch zwei mehr hinzu. Für mich die absolute Créme de la Créme, die meiner Meinung nach so langsam aber sicher an die 4 Horse Women rankommen, wenn nicht gleichgestellt oder besser sind.

In der Männer Division geht es genau so gut weiter:

Cameron Grimes mit einem enorm starken Match gegen Matt Riddle, beide enorm gut dargestellt, wodurch beide hätten gewinnen können. Bockstark und die Sache mit Tyler Bate wird auch fortgeführt.

Die kleine Zickerei zwischen Kain und Dunne geht weiter, sehr schön.

Breezeango mit einem Sieg gegen die Forgotten Sons. Schwächeres Match aber absolut gerechtfertigt, denn man kann nicht nur 5 Sterne Matches raushauen. Das Team gefällt mir und man merkt ihnen an, dass sie Freude an ihrem Einsatz haben. Was mit den Forgotten Sons geschieht ist mir jedoch schleierhaft, mal schauen wie sie das machen wollen da sie nicht gerade das beste Stable in NXT sind.

Das CW Match war dann ein guter Beruhigungsmoment für die Bombe, die hochgehen wird.

Das North America Championship Match ist für mich, gerade in Zusammenhang was danach geschah das Match of The Year!
Absolut hochklassiche Action, alle dreien haben sich dermassen auf die Fresse gegeben, Dijaovic mit einem richtigen Break Out Moment, keith lee der erneut beweist warum er als Ausnahmetalent gilt und Roderick Strong, der es alleine geschafft hat sich zu behaupten und mitzuhalten. Eine rundherum super Geschichte, die mit dem Turn von Finn Bàlor gegen Gargano und Ciampa einfach perfekt gemacht wurde!

Holy Shit, ich komme gerade nicht drauf klar, absoluter Wahnsinn! Für mich die Show, die mir erneut gezeigt hat, dass ich Wrestling einfach liebe und es gar nicht viel braucht, wenn man mir gute Charaktere, eine solide Geschichte und bockstarke Matches gibt.

Ich will unbedingt sehen was nächste Woche passiert, ich bin gehypet und ich hab Bock drauf!

#NXT!
Viperwarfare
22.10.2019 12:32 Uhr
vergab Note 3
WWE RAW #1378 (21. Oktober 2019)
Es ist wohl echt so, dass das Programm beim Zumarsch zu nem Saudi Event echt von der Qualität her abnimmt.

Wochen zuvor hat man echt gemerkt, dass sie sich bessern könnten aber aktuell spielt der Saudi Event ihnen da nicht in die Karten.

Die Story zw. Flair und Hogan wurde durch Flairs besoffenen Zustand nicht grade besser aufgezogen, auch wenn man alle möglichen Namen für den Event buchen will. Zumindest haben McIntyre und Ricochet ein gutes Match abgeliefert, grade für McIntyre freue ich mich, dass er wieder da ist. Bitte nun mit starkem Programm und Push wenn es möglich ist.

Black wird weiter aufgebaut aber ies hat er eigtl. gar nicht nötig da man weiss wie stark er ist.

Die Rusev Storyline wäre an sich richtig schönes Gossip Wrestling finde ich, würde ich gerne mehr abkaufen, würden denn Lana und Rusev es schaffen sich richtig zu verkaufen... Irgendwie sieht man meiner Meinung den Beiden enorm an, dass sie auf das Programm absolut kein Bock haben und dass es ihnen richtig unangenehm ist. Lashley hingegen finde ich hier brilliant als Heel und er bringt für mich genau das rüber, damit man ihn nicht mag. Sein Grinsen ist so gut, dass ich ihm den Heel abkaufe.
Lana und auch Rusev hingegen kaufe ich nichts ab in dem was sie sagen oder tun, was ich schade finde, da ich Rusev eigtl. ziemlich mag. Mir fehlt grade nur die Intensität in ihm...

Andrade mit dem gleichen Aufbau, aktuell würde er ohne Vega nichts hinbekommen was ich fast schon schade finde aber gut, er ist heel, er soll ja Buh's ziehen.

Raiders besiegen das Jobber Team... Okay...

Die Rey Mysterion/LEsnar/Velasquez Sache dient einzig damit gross zu werben und Mainstream Fans zu locken. Mehr nicht. Ich persönlich mag es auch nicht und hoffe, dass Lesnar Velasquez wegsquasht, aber genau so befürchte ich auch, dass Velasquez Cham wird... Wie man es dreht, es hinterlässt faden Beigeschmack...

Rollins weiterhin mit einer starken Promo, wohl ein gutes Match mit Carillo, der für mich der nächste Highflyer ohne Persönlichkeit sein wird.

Man kündet ein 6 Man Tag Match an, nur um ein normales Tag Match draus zu machen... okay... An Owens habe ich ehrlich gesagt nicht gedacht, wobei dieser für mich gar nicht erst hätte gedrafted werden sollen, sondern bei SD seine Redemption Story beenden und in Richtung Titlepicture hätte gehen können, gerade mit dem Geld was er verdient hatte laut Storyline. Vielliecht wäre ja auch ein GM Posten inne gewesen aber da aktuell alle Matches wohl von Geisterhand offiziell werden, hat man wohl nicht daran gedacht.

O.C. übrigens wieder mit ner Niederlage, die zwar nötig war wegen den Street Profits, die ich echt lieb gewonnen habe, aber irgendwie fehlt mir da schon lange wieder die Bedrohlichkeit... Mal schauen was passiert.

Wie manche schon gesagt haben:
Viel und doch irgendwie nicht viel passiert...
Schade...
Viperwarfare
19.09.2019 14:51 Uhr
vergab Note 1
WWE NXT #500 (18. September 2019)
Was für eine Show, holy Moley. Man hat richtige Geschütze aufgefahren und wenn NXT so bleiben wird, mit teilweise natürlich schwächeren Shows da nicht jede Woche die beste Ausgabe kommen kann, dann ist für mich klar welches Produkt ich vor allen bevorzugen werde (vor allem AEW :P )

Die Show startet mit einem guten Fatal 4 Way Match. Es bot schnelle, beeindruckende Action und alle Kontrahentinnen zeigten wieso sie bei NXT die Spitze bilden, selbst Mia Yim. Ich fragte mich erst was mit Rhea Ripley war aber das wird wohl auch noch aufgebaut werden denke ich. Ein wirklich gutes match, perfekt um Neuzuschauer zu zeigen was NXT bieten kann und sie vor TV zu halten.

Der Suqash von Grimes gegen Maluta war eigtl. ganz lustig, der Foot Stomp sah definitiv so aus, als wäre Maluta direkt ausgeschalten. Ich kenne ihn nicht, kenne aber ein wenig Grimes, als ich mir bei PWG einige Highlights mit Trevor Lee anschaute. Ma schauen was da noch kommt.

Das NA CHampionship Match war eigentlich PPV würdig. Super Match, gute Chemie. Ich hoffte darauf, dass Strong auf die Hilfe verzichtet und Velveteen alleine besiegen kann um sich selbst und auch das Stable stark zu stellen. Aber da sie ja Heels sind passt das auch und bringt für die kommenden Wochen noch interessante Stories mit sich.

Die 2. Stunde fuhr dann erstmal einen Gang runter, was gut war. Dunne führte ein solides Match, das Womens Match diente mehr zur Zeitüberbrückung und auch als Pause von allem. Das ist das, was ich so schätze. man baut bewusst kleinere Filler ein, einfach um dem Zuschauer eine kleine Pause von allem zu geben, so dass wichtige Sachen auch wirklich bedeutsam werden ->

Stichpunkt Imperium: Gute Invasion, mal schauen wie das mit Kushida vorran geht, ich kenne ihn kaum und bin vom Ersteindruck nicht überzeugt. Aber kann sich ja ändern.

Das #1. Contender Match für den CW war erst solide, baute aber stärker auf und endete grossartig. Rush, so schwierig er Backstage auch angeblich sein soll, zeigt im Ring durchaus warum er einer der besten High-Flyer auf dem Planeten ist. Schöne Stilmischung, hat gepasst. Ich denke auch dass Rush meine Kritik gegenüber dem CW Titel bei CoC wieder wett machen könnte.

Der Street Fight wurde wie ein echter Street Fight behandelt. Das ganze Roster prügelt sich, nur weil Dain und Riddle angefangen haben und WALTER dazukam. So darf doch eine Pilotenausgabe einer Show enden; mit viel Chaos und der Entwicklung für die nächste Ausgabe.

Anderes Thema:
NXT hat in dieser Ausgabe für meine Verhältnisse mehr Charaktere gezeigt als ich sie in dem Main Roster UND AEW finden könnte. Alleine die Entrances der Frauen im 1. Match geben einem eigentlich so viel Interpretationsmöglichkeiten wenn man die Bemühung denn haben sollte es zu verstehen.
Die Vignettes zu anderen Charakteren oder zu Fehden wurden einfach phänomenal geschnitten und genutzt. Sowas finde ich super. Es verleiht dem Zuschauer wirklich mit mehreren CHarakteren in Verbindung zu treten, ohne sie wikrlich in Action zu sehen und sich an ihnen satt zu sehen.
Diese Charakterstärke hat sich den ganzen Abend gezogen und genau für sowas schaue ich Wrestling: zwei Charaktere, wo sich auf die Fresse geben aus unterschiedlichen Gründen. Sei es wegen eines Titels, Rache, Verletzung, Ehre, persönlichen Sachen etc.

Wenn ich einfach zwei Menschen sehen will, die sich auf die Fresse geben, dann kann ich auch gleich UFC schauen. Aber beim Wrestling will ich wissen wer die Menschen sind, was sie auszeichnet, wie sie denken, was sie voneinander unterscheidet und wie sich die Auseinandersetzung gestaltet durch genau diese Aspekte.

Und @Okkult:
Ich als Show würde mich genau so hochhypen wie NXT es tut. Warum sollte ich mein Produkt nicht als das Beste verkaufen, wenn es quasi "Konkurrenz" gibt? Du würdest doch auch keine Pizza backen und ein Schild mit "Hier solide Pizza für 10 Euro, da vorne gibt es bessere" werben, oder? Ich als Besitzer will dem Zuschauer vermitteln was ich von mir selbst halte und das ist nun mal, dass ich mich für die beste Unterhaltung halte, die es gibt und die der Zuschauer schauen sollte oder er verpasst etwas. Klassisches Promoten im Marketing, das wird in gefühlt jeder erwerbsfähigen Firma betrieben, ansonsten kannst du deinen Laden eh dicht machen.
Viperwarfare
03.09.2019 13:14 Uhr
vergab Note 1
WWE RAW #1371 (2. September 2019)
Ich persönlich fand das dies eines der besten RAW Ausgaben in diesem Jahr war.
Alle Storylines wurden konsequent weitergezogen mit der Krönung, dass Bayley zu Sasha hält und Heel turnt. Die Crowd war meinem Empfinden nach auch sehr begeistert und konsequent laut, die hatten Bock.

Ich mag mittlerweile alle Charakterdarstellungen, am meisten aber feier ich Bray Wyatt als The Fiend. Für mich die beste Episode überhaupt und ich finde, so wie Wyatt genutzt wird, am besten. Er muss nicht jede Woche auftauchen, es muss auch nicht jede Woche eine Episode erscheinen, denn so bewahrt sein Charakter Interesse. Wenn du jede Woche jemand siehst, wird es Routine und sind wir ehrlich, der Mensch tickt so, dass wenn man etwas nicht mehr hat, man auf einmal lernt es zu vermissen und wieder haben zu wollen. Genau das finde ich wunderbar bei Bray.

Vor allem wie Wyatt diese Episode gestaltet hat - pures Geld, genau das, was er thematisiert hat. Einfach grandios! Totaler Fan!

Ich kann nicht meckern, ich wurde gut unterhalten und es spannen sich sinnvolle Storylines weiter.

Einzig Cesaros Niederlage war ein wenig meh nach dem UK Match aber gut, Miz wird denke ich mal nicht den IC Title abgeben, da er aktuell ein wenig wichtige Rolle einnimmt. Da kann Cesaro genau so gut in 2 oder 3 Wochen den Sieg zurückerlangen, da hier Miz einfach gestärkt in den PPV musste. Kann ich mitleben.

Wer hier ne 5 oder 6 gibt, der trollt meiner Ansicht einfach nach um ein wenig zu haten oder der hat einfach das Wrestling Prinzip nicht verstanden, keine Ahnung. Jedem die eigene Meinung aber diese RAW, so finde ich, hat genug Argumente um positiv zu sein.

Ich freue mich auf Smackdown und auf nächste Woche.
Viperwarfare
02.09.2019 14:03 Uhr
vergab Note 1
WWE NXT UK TakeOver: Cardiff (31. August 2019)
Ein sehr gutes Event.
Ich selbst schaue leider kein NXT UK, einfach weil es mir von der Zeit her nie reicht um intressiert dran zu bleiben.

Der Opener war für mich ein wenig schwach, gerade im Kontrast zu den restlichen Matches. Dennoch solide um sich für eine Wrestling Night vorzubereiten.

Cesaro vs. Iljia war für mich dann der richtiger Opener, sehr gutes Match. Ich bekomme Gänsehaut wenn Cesaro so bejubelt wird, ich liebe es. Würde behaupten, dass dies auch Iljas Break-Out Match war, da ich in dem Kerl sehr viel sehe. Es tat denke ich auch Cesaro gut mal wieder bei NXT zu wrestlen, man erinnere sich, dass er da wundervolle Matches kreieren darf (Zayn vs. Cesaro z.B.). Schönes Ende, für mich das Highlight. Die 40 Swings waren das Beste! Es zeigt aber finde ich auch, dass Cesaro bei Hardcore Fans gefeiert wird, beim Casual aber nicht wirklich ankommt wenn man sich RAW etc. anguckt.

Das Triple Threat Tag Match zeigt, dass man als Tag Team nicht als Produkt Ideenlosigkeit des Creatives enden muss, sondern die Show stehlen kann. Sehr gutes Match, darf man sich anschauen.

Das Last Man Standing Match hat mich nicht wirklich intressiert, diente denke ich auch mehr um mal wieder durchschnaufen zu können, deswegen auch das langsame Tempo. Dennoch nicht schlecht.

Das Womens Titel match war ok, meine Messlatte bei den Frauen hängt immer noch bei den 4 Horsewomen zu ihren NXT Tagen. Ich kann Toni Storm irgendwie nichts abgewinnen, liegt nicht mal an ihr, viel mehr einfach ne Antipathie Sache. Sie zieht ordentlich und sieht an sich auch gut aus und performt gut aber irgendwas stört mich einfach an ihr... Kay Lee Ray gewinnt, ok... Joa... Nett? xD

Der Main Event war dann übel, WALTER und Tyler Bate haben sich richtg zugesetzt und man spielte auch gut mit den Grössen und Gewicht um die beste Reaktionen zu ziehen und Geschichte zu erzählen. Das haben beide einzigartig hinbekommen und Bate sah in allem trotzdem stark aus. Und wenn beide stark rauskommen, dann hat man alles richtig gemacht.

Guter Event, hat Spass gemacht :)
Viperwarfare
28.08.2019 9:49 Uhr
WWE SmackDown Live #1045 (27. August 2019)
So langsam nimmt die Story rund um Reigns/Bryan/Rowan echt Fahrt auf, da man hier Charaktertreu gearbeitet hat. Bryan machte mehrere Wochen schon klar, dass er Lügner hasst und genau das ist hier der springende Funke, dass er gegen Rowan geht da dieser ihn, offenbar, belogen hat. Sehr nice und jetzt will ich natürlich wissen wie es weiter geht, da mehrere Charaktere an Kreuzungen stehen. Bei so etwas merke ich immer wieder: Wir beschweren uns viel zu schnell über irgendetwas, aber gibt man dieser Sache etwas Zeit, geschehen meist Sachen, die interessant oder gefeiert werden. Klar, dass was WWE macht ist nicht immer gut und oft fragwürdig, aber oft wissen sie schon was sie tun und bei den Storylines, muss ich sagen, haben sie seit einigen Wochen ordentlich zugelegt wie ich finde.

Orton vs. Kofi ist für mich zwar weniger intressant, aber das liegt daran, dass ich Kofi nicht mehr als WWE Champion sehen kann und eigentlich nie konnte. Ich hätte gedacht, dass man ihm einen kleinen Run als Champion gibt, so als Danksagung und spätestens ab dem Summerslam ist jemand anderes Champ. Trotzdem finde ich die Storyline rund um The Revival/Orton gegen New Day sehr gut aufgezogen und die Heel Paarung funktioniert hier sehr gut. Zudem sind sie eine aktive Bedrohung, da sie New Day aktiv von einander trennen - der logischste Schritt wenn man einen Schutz um eine Person vernichten will.

Dass durch den Kinf of the Ring gute Matches entstehen finde ich auch gut, Ali vs. Murphy war sehr gut und ich kriege hier tatsächlich das Gefühl, dass hier etwas Grösseres entstehen kann, nicht so wie letztes Jahr mit diesem BITW Turnier. 16 Personen sind halt schon bedeutsamer als nur 8.Und das Gute ist: Man kann nicht sagen wer es gewinnt, so muss das.

24/7 zurück bei Drave, super, der Kerl ist für diesen Titel geboren! Elias hat damit meines Wissens nach eh nicht viel gemacht. Der is aktuell auch sehr zurückgehalten, was gar nicht so dumm ist, auch die Owens/Shane Sache is aktuell ziemlich passiv, was aber gut ist. Man wird daran erinnert und die Story wird weitergeführt, ohne wirklich eine aktive Rolle in der Sendezeit einzunehmen. 1 Segment reicht um zu zeigen, dass es die Storyline immer noch gibt, andere aber grade Vorrang haben (Orton/Kofi oder Miz/Sami z.B.)

Sami als das Mundwerk für Nakamura funktioniert übrigens wunderbar wie ich finde, er übernimmt beinahe einen 2. Paul Heyman aber mit seinem eigenen Touch. Die Paarung funktioniert gut und ich bin gespannt wie weit dies alles gehen wird. Miz ist aktuell nach der Shane Story eh nicht wirklich weit oben am mitspielen, da kann er auch die anderen mit zu sich ziehen, bevor dannhoffentlich seine Zeit mit einem Heel Turn für den WWE CHampionship kommt.

Das Einzige Manko aktuell finde ich ist die Womens Division, was evtl. auch an Bayley liegen könnte bzw. die Storylines um sie. Sie funktionieren nicht wirklich. Bayley hat dann gut funktioniert, wenn sie als Underdog agiert hat, nur kann man sie nicht immer als Underdog bringen und da fehlt mir in ihrem CHarakter diese Stärke. Sie ist für mich einfach zu soft dargestellt und lässt immer noch viel zu sehr etwas mit sich machen, was bei NXT nicht passiert ist. Bayley war auch dort der Underdog aber war enorm beliebt, da sie etwas für sich eingestanden ist und das passiert hier nicht. Stattdessen schlägt sie sich mit Lacey Evans und Charlotte rum - beide von denen ich aktuell immer noch komplett übersättigt bin und einfach nicht sehen will.

Ich denke dass bei der Survivor Series irgendtwas mit den 4 Horse Women passieren könnte, da aktuell alle 4 gegeneinander seperat am fehden sind. Bayley vs. CHarlotte und Becky vs. Sasha. Man darf gespannt sein.
Viperwarfare
10.07.2019 11:57 Uhr
vergab Note 2
WWE SmackDown Live #1039 (9. Juli 2019)
Wenn der Kampf zwischen Cesaro und Aleister gut gebooked wird und beide als ebenwürdig darstehen, dann verliert im Grunde keiner von beiden, egal wer den Pin bekommt. Ich denke, die Herausforderung besteht darin was beide davon nach Extreme Rules machen.
Ich finde es zumindest schön, dass Cesaro ein wenig mehr Charakter bekommt und ein wenig Promozeit. Er mus ja nicht viel reden, wir wissen dass dies einer seiner Schwächen ist.

Ansonsten hat die SD ziemlich Bock gemacht, aber ähnlich wie RAW hat man gut angefangen aber gegen Ende hin abgebaut, auch wenn das mit Owens n klarer Faden durch die Show war.
Viperwarfare
02.07.2019 11:16 Uhr
vergab Note 2
WWE RAW #1362 (1. Juli 2019)
Also ich fand die Show DEUTLICH besser als die ganzen letzten 10 Ausgaben oder so.

Die Storylines blieben zwar die gleichen, doch sie wurden im Rahmen aufgefrischt und weitergeührt.

Lashley vs. Strowman sorgte für ein Aufmerksamkeitserrger in der ersten Stunde durch den Stoss durch die Wand, wodurch nicht nur die Fans in der Halle, sondern auch Daheim mal geschüttelt wurden und die Fehde mMn intensiver wurde als die ganzen letzten 7 Wochen mit Arm Wrestling Kram. Man liefert das, was man sich vorstellt: zwei Riesen, die sich einfach auf die Fresse geben. Am meisten war ich überrascht, dass Graves: Holy Shit sagte, da dies ja ein Wort ist was man nicht im TV aussprechen dürfte...

Schön auch dass die Wildcard Rule mehr im Zaun gehalten wurde und vor allem, dass Joe Kofi besiegt, wurde mal Zeit, dass Kofi eine Niederlage einsteckt.

Was ich nicht verstehe: Was machen die Street Profits da? Haben für mich nichts beigetragen und finde sie eigentlich nur nervig, das war schon in NXT so.

Alexa/Nikki Sache wird weitergeführt, die Anspielung auf nen Turn von Bliss gegen Cross wird unausweichbar sein, aber halt logisch und nachvollziehbar passieren, finde ich gut, auch wenn ich beide gerne länger als Team sehen würde, ich mag die Chemie.

The Miz dümpelt gerade mit ELias ein wenig umher, habe ich zugegebenermassen nicht aufgepasst.

Das Taker Segment mit Drew & Shane war okay, ich hoffe einfach dass beide weider gehen, was aber beim Taker in aktuellen Berichten zu Folge nicht so schnell passieren wird...

Was mir dafür gefiel wart die Chemie zwischen Becky & Seth, sie wirkt total natürlich und das spürt man. Sie sind eigtl. genau das Gegenteil von diesem Couple Gimmick von den Kannelis, was ja nun gegen die Wand geschossen wurde. Denke hier wollte man Rollins & Becky als neues Power Couple präsentieren im Vergleich zu nem anderen Couple. Und schön dass es keine schnulzige Sache ist und nicht viel Aufmerksamkeit bekommt.

Und dann ist für mich die AJ Styles/Ricochet Sache. Finde ich gut gemacht. Ja, der Turn wurde wie 2016 gegen Cena vollzogen, aber ich kann damit leben. Styles brauchte meiner Meinung nach wieder einen Heel Turn, in nem Jahr ist der eh wieder face. Aber die Sache mit The Club wurde gut aufgebaut, die Sticheleien um Styles gegen Ricochet aufzuheizen und dies funktioniert hat finde ich gut. Gut war die Mimik von Styles im Blick zu The Club. Wenn man das jetzt interpretieren würde, dann wollte er unter anderem einfach nicht das Gesicht verlieren, was ja durch Ricochets Können passiert ist.

Der Main Event zw. Rollins/Becky vs. Corbin/Evans wird etwas ruhiger aufgebaut, was gut so ist da man diese Sache nun echt oft gesehen hat und eine Pause davon braucht.

Also ich bin zufrieden. Wenn Heyman schon Auswirkungen auf's Script hatte, dann sieht man dies und wenn sich bessere Sachen abliefern lassen sollten, dann bitte gerne!
Viperwarfare
24.06.2019 12:31 Uhr
vergab Note 2
WWE Stomping Grounds 2019 (23. Juni 2019)
Ich glaube ich muss nicht unbedingt mehr erwähnen als bereits genannt wurde. Ein solider PPV, der Bookinttechnisch nicht der grösste Augenschmaus war aber immerhin Sinn ergab, gerade in Bezug zum Main Event.

Am besten fand ich die Entscheidung Owens/Zayn clean gewinnen zu lassen, das tut denen gut.
Corbin und Lacey, so sehr ich es nicht zugeben mag, tun ihre Arbeit als Heels gut, wobei man sich eben fragen muss um welche Art Heat es sich handelt. Lacey hasse ich einfach von ihrer Figur her und der Tatsache, dass sie so früh so hoch gepusht wurde, während andere Damen verssauern. Aber gut, ihr CHarakter passt da rein und ihre Mimik tut ihr übriges, dass sich in mir Hass entwickelt, also tut sie ja alles richtig.

Corbin hingegen finde ich ironischerweise super als Heel, den ja andere nicht ab können. Er wird meiner Meinung nach super eingesetzt um die nötige Spannung zu erzeugen, denn wirklich die meisten, auch hier im FOrum, hassen den Kerl. Und daher finde ich es nur gut, dass die WWE beide so nutzt wie sie gerade genutzt werden.
Viperwarfare
05.06.2019 15:34 Uhr
WWE SmackDown Live #1034 (4. Juni 2019)
Im Moment merkt man einfach richtig, wie sehr die WWE Probleme hat und zwar schon seit Wochen.
Ich weiss nicht wie sehr die Sender da eine Anweisung gaben bzgl. der Wildcard Rule, aber wie sagte mir ein Kollege: Wenn der Sender Anweisungen geben muss um die Ratings zu pushen, kann das nur Schief gehen, da WWE nicht das Eigenvertrauen hat zu verhandeln und zu sagen, dass sie das alleine wieder hinkriegen.

Ich denke so ziemlich das Grösste Problem wird dabei wohl Vince sein. Auch wenn er vor 20 Jahren noch wirklich das Produkt revolutioniert hat durch die nötige Konkurrenz, so schafft er es einfach heute nicht mehr und das merkt man deutlich. Überall wieder nur Roman Reigns und Storylines sind so dünn wie ein Blatt Papier. Es gibt für den Zuschauer mit Ausnahme von Goldberg vs. Taker, dem WWE Titelmatch und Universal Title Match kein Grund SSD II zu gucken und das versuche ich aus der Sicht eines Marks zu sagen. Bis auf Andrade vs. Bàlor und HHH und Orton weiss ich nicht mal was da alles dran kommt, Lashley vs. Strowman irgendwie und glaub Shane vs. Reigns. (Reigns muss ja jetzt wieder die ganze Zeit eingesetz twerden *würgh*). Storylines sind total unklar vorhanden, da einfach in den Shows so viele Leute untergehen für die immer gleichen Personen (Reigns, Elias, Shane).

Die Wildcard Rule tut dem Produkt nicht gut, ganz und gar nicht. Man versucht es spannend zu gestalten, aber versagt kläglich dabei. Es gibt nur Grau Bereich aber keine genaue Richtlinie oder Grenzen, da irgendwie alles geht, egal wie viele Hindernisse genannt werden.

Ich gebe der Show deswegen auch kein Rating, da ich mir die Promos anschaue und die Matches eher weniger mein Interesse sind. Und traurig ist: Bei dieser SD und bei der letzten RAW haben die Oldtimer einfach das Beste an der Show geliefert, was enorm traurig ist. Es kann nicht sein, dass eine 3 Minütige Goldberg vs. Undertaker oder HHH vs. Orton Promo unterhaltsamer als 2h/3h des restlichen produkts ist. Und das hängt aus meiner Sicht eben mit den blassen CHarakteren zusammen, zu denen man oft gezwungen ist zu verkörpern, wodurch auch keine gescheiten Storylines entstehen...

Es gibt viel zu viele Dinge, die verbessert werden müssen und deswegen ende ich hier auch meinen Beitrag.
Jedenfalls, eine Standart SD Ausgabe, Shane vs. Reigns hier, Shane vs. Reigns da. Kofi vs. Ziggler war durch die Vignettes zugegeben ein bissl intressanter, aber der Rest war eher weniger spannend. Bàlor vs. Andrade kam seit MitB nicht mehr in Erwähnung, eine Fehde, die irgendwie all 3 Wochen mal erwähnt wird und daher uninteressant ist, wenn man bedenkt, dass die seit anfangs April nach WM angefangen hat...

Tag Team CHampions sind nicht da, auch nicht bei RAW, zeigt klar das Standing. Die CHamps sind bedeutungslos, werden durch Reigns/Shane Segmente ersetzt, die schon 100x stattfanden - eine Fehde, die total uninteressant ist.

Die Frauen waren ein wenig interessant, bayley zeigt deutlich mehr Aggression als vor zwei Jahren und das tut ihr definitiv gut. Alexa Bliss Charakter wurde offiziel durch kaffee erweitert, aber immerhin eine Entwicklung und ein Merkmal, dass sie auszeichnet. Ansonsten der übliche Standart kram, ich kann Charlotte einfach nicht mehr sehen *würgh*
Viperwarfare
15.05.2019 11:03 Uhr
WWE SmackDown Live #1031 (14. Mai 2019)
Tatsächlich ist mit der Wildcard Rule Smackdown wie eine Wiederholung von RAW - alleine der Start der Show belegt dies wunderbar.

Ich finde jedoch, dass Smackdown weiterhin interessanter bleibt, einfach aufgrund der niedrigen Sendezeit. Bei RAW gestern habe ich vieles auch übersprungen, das Match zwischen Strowman und Sami juckte mich nicht mal, dachte es käme noch was zwischen Rollins & Styles und auf einmal war Schluss.... What?

Bei Smackdowm finde ich aber, merkt man an was die Top-Storylines sind und diese werden durch die Show gezogen. MizShane, Reigns/Elias, Kofi/Owens als Main Segment. Einzig Finn fällt komplett nicht auf durch seine Teilnahme im MitB Match - völlig vergessen dass er IC CHampion ist.
Becky vs. Charlotte ist für mich das Stone Cold vs. The Rock der Frauen oder eher Lita vs. Trish. Nur brauchen die Beiden einfach eine Pause voneinander, seit Summerslam tritt diese Paarung immer beim PPV an und so langsam hat man es einfach gesehen. Und gerade Becky finde ich, braucht mehr Heel-Tendenzen wie es Stone Cold hatte damit sie als Face/Anti-Held funktioniert.

Ansonsten bleibt eher ein unspannendes Gefühl. Post-WM Seasons sind immer schwerfällig, hier aber finde ich es gerade deutlich spürbar und dass obwohl Money in The Bank dieses Jahr für mich zumindest sehr undurchschaubar ist mit Uasnahme von 1 bis 2 Matches. keine Ahnung wer MitB bei beiden Köffern wird und so soll es ja auch sein.
Viperwarfare
24.04.2019 11:55 Uhr
vergab Note 2
WWE SmackDown Live #1028 (23. April 2019)
Diese Show war, finde ich, um einiges besser als RAW.

Roman Reigns vs. Eliasn und Shane wird aufgegriffen und weitergeführt. Beide haben einen Grund gegen Reigns zu gehen, finde ich gut. Mir reichts inzwischen schon wenn es einen Grund gibt dass es zum Match kommt. Ob ELias dafür geeignet ist sei mal dahingestellt, könnte aber gut gehen für ihn auch wenn es mit einem Sieg für Reigns vermutlich ausgehen wird.

Andrade vs. Balor war n ansehnliches Match, andrade fährt weiter die "Ich bedränge die Champions, fahr aber die niederlage Schiene ein".... meh, grade wenn Zelina Vega dafür verantwortlich ist schmeckt mir das weniger... Aber mal schauen was passiert

Peyton verliert erneut gegen Sane... Naja... Klar man will paiges Team aufbauen aber was zeichnet bitte Kairi Sane aus? Reakionen waren null vorhanden, im Moment ist sie, für mich zumindest, die zweite Asuka die einfach denkt, sie sie ein Pirat... IIconics in den Shows sind nervig aber in den Interviews wiederum unterhaltsam wie sonst was... Da passt was nicht xD jedenfalls fällt hier dann die Breite an den Women Teams auf. Deville und Mandy zeigen sich für die Fehde gegen die Japanerinnen und Paige, passt. Ich finde aus Deville kann man was machen, die hat einen guten Look, braucht aber mehr Charakter.

Die Aleister Black Promo fand ich gut, ihm steht einfach dieser düsterer Look, die promo hätte aber stärker enden können.

Sullivan zerstört irgendwelche Leute... mahal back bei SD.... Joa, man braucht halt ein "neues" Monster Among Men bei SD, wa?

Charlotte/Lynch Promo wollte ich ursprünglich nicht sehen aber sie zeigten hier direkt, warum die Beiden on Top sind und eine unglaublich gute Chemie haben. Becky war hier auch wieder direkter und härter unterwegs als die letzten Wochen, so muss das. Schön war dann auch Bayleys Einmischung und wie sich auf Charlottes Niveau in der Promo, aber auch im Match gehoben hat. Zwar gewinnt Charlotte (leider) aber wenigstens glaube ich es eher, dass CHarlotte becky schlagen kann als Lacey f'n Evans......

Das Highlight natürlich war der vorhersehbare Turn von Owens und ich liebe es! Es tut mir Leid aber Kofi hatte sein Rampenlicht und ich bin gelangweilt. Seit Wochen die gleiche Promo "Ich bin seit 11 Jahren dabei und habs nun geschafft"... Zzzzz... Wir habens verstanden.... (Das Gleiche geht auch Rollins an, wir wissen er hat Brock Lesnar geschlagen, kein Grund es jee Sekunde zu wiederholen). Owens darf von mir aus gerne Kofi entthronen, am besten richtig bastardhaft, also einfach Brutal auf die 12 wie er es bei NXT Rival gegen Sami Zayn gemacht hat. Die Leute werden ihn hassen und verdient hat er es einfach.

Solide Ausgabe mit gutem Ende, bin nach dem schrecklichen Shake Up von letzter Sekunde wieder mehr intressiert weiterzugucken.
Viperwarfare
08.04.2019 7:16 Uhr
vergab Note 1
WWE WrestleMania 35 (7. April 2019)
Ich mag vielleicht noch ein wenig im Rausch von WM sein aber meine Herren, WWE hat ihre Schlüsselmatches erkannt und sie richtig gebookt, danke viel Mals!

Durch den durchaus niedrigen Hype für WM muss ich sagen, dass ich mehr als zufrieden bin.

Das CW Match ist voll ok für nen Anfang, Pre-Show gedönns halt.

Die Battle Royals sind mir eigtl. Schnuppe, da damit eh nichts passieren wird. Schade dass keiner der Riotts den Sieg einfahren durfte aber ok, so sei es...

Dass Hawkins erster Sieg seit seiner Losing Streak bei WM stattfindet dürfte so klar gewesen sein als man erfahren hat, dass das Match stattfindet. Dennoch ein Feel-good Moment, den man dem kerl einfach gönnt. Und um mehr ging es auch nicht, wetten die verlieren die Titel bei RAW wieder?

Nun zur WM Card:

Dass das Universal Title Match als Erster kam war verwunderlich, war aber eines der Schlüsselmatches, welches WWE richtig zu booken hatte und es auch machte. Klar, Low Blow is eigtl. heel Taktik aber vergleicht man Rollins vs. lesnar, was soll da funktionieren? Ein cleanes FInish hätte nicht gepasst und hatte mit dem Zusammenhang von letzter RAW eine gute Verbindung. Sehr gut, der Universal Title ist zurück bei RAW!

Styles vs. Orton baute nur auf den RKO auf, ein Match zum runterkommen, muss man haben, gerade bei so einer langen Card.

Das Fatal4Way SD Tag Titles Match war eigtl. voll gut, allerdings bin ich da mit dem Ende enttäuscht, dass die Usos weiterhin die Titel tragen. ich hätte es ja lustig gefunden, hätten Ricochet und Black alle Tag Titles abgeräumt aber gut, Wunschdenken halt. Dennoch völlig okay's Match. Aleister Black & Ricochet wurden schon durch ihe Entrances wie Superstars dargestellt.

Shane vs. Miz war besser als erwartet, das Storytelling war on peak und The Miz als Face klappt überraschend sehr gut. ich wette, Bryan vs. Miz beim Summerslam. Hervorzuheben ist das Finish, hab ich so nicht erwartet, schadet aber The Miz keines Wegs finde ich.

Das Womens Fatal4Way war mir leider tatsächlich sehr irrelevant, obwohl ich Sasha und Bayley mag, aber sie sind einfach bedeutungslos geworden und vielleicht tut ihnen den Wechsel auch gut zu den Icconics. Hab mich gefreut für sie und besser als Nia und die andere Schnarchtante finde ich...

Kofi vs. Bryan war das 2 Schlüsselmatch, perfekt zwischen die Card gepackt. Sehr gutes Match, hat langsam angefangen und immer mehr an Fahrt aufgenommen bevor dann Kofi es tatsächlich schafft und WWE Champion wird. Hab ich nicht erwartet aber es freut mich für ihn. Feel Good Moment.


Samoa Joe vs. mysterion wurde so gut gelöst wie möglich und durch die Verletzung muss man sagen wurde Joe wie ein Biest dargestellt, welches er auch ist. Alles ok so.

Roman Reigns vs. McIntyre war ein langsames match um die Zuschauer nun wirklich von dem Feel Good Moment von Kofi runterzufahren. Aber man merkte hier, dass die Crowd langsam müde wurde und auch ich wurde es. Zudem war das halt eher RAW Standart-Kram was gezeigt wurde.


HHH vs. Batista... GEILER ENTRANCE von Hunter, ich liebe ihn dafür! Batista mit dem Botch des Jahrtausends, wunderbar... xD Eigtl. gutes Match, allerdings lagen beide mehr am Boden rum und atmeten als wirkliche Action. Wenn Action stattfand, dann aber ordentlich, gerade der Nasenpiercing Spot lies mich zucken, wie auch die Finger, so muss es sein. Ansonsten aber langsam und gegen Ende doch eher träges Match mit natürlich dem richtigen Gewinner.

Angles Farewell match war kurz und unspektakulär. Ich weiss, viele wollten Cena sehen, der hatte aber mit seinem Thugnaomics Auftritt gegen Elias schon einen besseren Moment hinbekommen als wenn er Angle gegenüber gestanden wäre. Grade wenn ich mir Angles Match gegen Chad gable ansehen, muss ich sagen, ist es gut tritt Kurt ab, er ist einfach nicht mehr der Superathlet und hat heir vermutlich sein bestes gegeben. Corbin kann den Sieg brauchen, da er einfach Buh's und Hass zieht.

Bàlor vs. lashley oder eher Demon vs. Vampir wie ich es nenne: kurz, kompekt, nicht unnötig gezogen, Bàlor erneut CHampion. hat es mich interessiert: Nö. Bin ich zufrieden mit? Ja.

Der Main Event war dann das 3. Schlüsselmatch. Alle drei zeigten was sie konnten und so gut es ging, hier fällt natürlich Ronnies Grünheit auf. Dennoch ansehnlich, auch wenn ein oder zwei Botches beinhaltet waren. Das Sahnehäpchen war aber natürlich der Sieg von becky, alles richtig gemacht, sie pinnt Ronnie überraschend, ohne Rousey schwach aussehen zu lassen und doch gewinnt Becky alles, super!

Mag vielleicht vorhersehbar sein, ich nenne es aber konsequentes Booking. Alle 3 Schlüsselmatches haben geliefert, denn wäre eines davon mit dem falschen Sieg davongegangen, wäre es keine gute Mania geworden.

Ich bin zufrieden. :D
Viperwarfare
19.02.2019 18:14 Uhr
WWE RAW #1343 (18. Februar 2019)
Ich gebe zu dieser RAW einfach mal kein produktives Feedback. Matches juckten mich nicht, Segmente waren für mich uninteressant, Entwicklung in den Storylines ist für mich zumindest nicht sichtbar, eher Rückschritte, Gründe für den NXT Showcase? Vermutlich weil das Creative nicht mehr wusste was sie noch probieren können, was dem Vince gefällt. Nichts was in mir Interesse weckt zu gucken und eigentlich war ich gehypet nach der sehr soliden Chamber, gerade wenn ich bedenke dass ich beim Main Roster meine Erwartungen mehr als genug runterstelle um zufrieden zu sein.

Ach und: Diese Crowd hat vermutlich zum ersten Mal Wrestling gesehen mit dem Vorurteil, dass Wrestling fake sei...
Viperwarfare
18.02.2019 14:46 Uhr
vergab Note 2
WWE Elimination Chamber 2019 (17. Februar 2019)
Eigentlich ein solider PPV.

Die erste Chamber wusste zu gefallen, auch wenn man den Damen finde ich angesehen hat, dass sie teils überfordert waren von den mengen Leuten auf dann teilweise kleinem Raum, gerade Deville und Rose standen teilweise einfach nur da und schienen nicht so Recht wie sie die paar Sekunden zwischen den Spots überbrücken sollen. Aber das ist Gemekel am Rande. Fand die Chamber dennoch gut, habe auf Riott Squad gehofft, wusste dass es Boss'n Hug Connection wird und finde auch das ziemlich gut, super.

Das SD Tag Title Match hat mich kaum intressiert, da ich mit der Paarung zw. Shane/Miz, sowie mit den Usos nichts anfangen kann. Miz wird früher oder später gegen Shane turnen für das Wm 35 match, denn man darf ja nicht vergessen: Shane hat Miz den Spot im Best in The World Turnier genommen, ne?^^
Dass Usos nun Champs sind bringt nur einen interessanten Aspekt in die Geschichte mitein: Was macht Shane? Rematches gibt es ja eigtl. nicht mehr mit der Ausnahme des SD Title Matches beim Rumle. Nutzt Shane seine Macht aus oder will er es mit Miz ehrlich versuchen wieder Champ zu werden?

Finn als IC Champion is ok, kam mir wie ein Trostpreis vor, dennoch hoffe ich auf eine bessere Zeit für den Titel, denn Lashley hat nicht die Bohne gejuckt.

Das RAW Title Match dürfte das unüberraschenste Matchergebnis des Abends sein. Achtet man wie Ruby am Anfang mit dem Kopf schüttelt, wusste man sofort, dass es ein Squash wird und sie eigtl. kein bock drauf hat. Das Segment mit Becky, Charlotte & Ronda wusste aber zu überzeugen und war der eigentliche Storyline Punkt des RAW Titles.

Corbin vs. Strowman war ein netter Brawl, ma gucken was mit McIntyre, lashley und Corbin passieren wird. (Ich vermute ja auf Strowman, Sami und KO vs. Corbin, McIntyre und Lashley mit McIntyre vs. Strowman bei Mania)

Der WWE Title Chamber war okay. Joe's Eliminierung hat leicht genervt da der Kerl eigentlich Smackdown tragen könnte, schaut man sich alleine seine Promos in den letzten Wochen an. Aber stattdessen wurde von Mustaf... ich meine Kingston gepinnt. Man merkte deutlich, dass Kofi den Spot für Ali übernahm, gerade Joe und Ali geriten ja letztens oft aneinander. Ansonsten: Jeff Hardy juckt mich nicht und hat sogar die Balance verloren, uiuiuiui.... AJ bräuchte auch mal wieder eine Charakterentwicklung, Orton ist eigentlich nur da um seinen RKO outta Nowhere zu zeigen (Unglaublich dass ich mal Orton Fanboy vor 6 Jahren war und das sage) . Wirklich interessant war für mich Daniel Bryan, da sein Gimmick echt Blume und Gras ist (Feuer und Flamme gefährdet ja den Planeten :D ) und bei der Chambe beweisen durfte, dass er, wenn es drauf ankommt und keine Tricks mehr hat, auch noch so gefährlich ist.
Der Shining Boi war hier klar Kingston, dachte für einen Moment echt WWE würde ihm den Titel geben, wäre bestimmt interessant geworden, widerum bin ich froh, dass er ihn nicht gewonnen hat, da er für mich zu wenig Charakter neben seinem New Day Dasein hat.

Alles in einem ein solider PPV, so mag ich das. Nicht jede Show muss versuchen die beste Show überhaupt zu sein.
Viperwarfare
06.02.2019 17:41 Uhr
WWE SmackDown Live #1017 (5. Februar 2019)
Ich finde vor allem, dass Becky's Satz und weiterer Beweggrund völlig missachtet wird: Sie will nicht zum Arzt, weil sie weiss, dass sie verletzt ist und sie ersetzt werden würde - von jemandem wie eben z.B Charlotte Flair. Und genau da kommt dann ja wieder die Fehde zwischen ihnen beiden auf (Charlotte bekommt alles ohne was zu tun und Becky muss trotz allen Bemühungen sich hinten anstellen)


Becky sagte ja auch: "I don't trust you". Missachtet nicht die kleinen Details, denn die Story ist, finde ich, bisher sehr gut und kann genau durch diese kleinen Details nur noch besser werden.
Viperwarfare
26.06.2018 13:53 Uhr
WWE United Kingdom Tournament 2018 - Day 1 (25. Juni 2018)
Am 2. Tag finden hauptsächlich NXT Matches statt wie z.B. Shayna Baszler gegen eine lokale Wrestlerin oder so. Und Moustache Mountain wird gegen UE um die NXT Titles antreten, während Dunne später seinen Abend gegen Zack Gibson verteidigt. Vielleicht startet man auch heute Abend den Start der WWE UK Division, in dem man erste Sachen offenbart etc. GM steht ja schon fest.
Viperwarfare
14.06.2018 21:56 Uhr
vergab Note 1
Diego Sánchez
Ich kenne mich eigtl. so gut wie gar nicht mit MMA, UFC etc. aus. Aber mir reicht es zu sehen, dass er einem Menschen mit Down-Syndrom einen Kampf im Octagon gab, nur damit dieser den Moment seines Lebens haben konnte. Ich feier die Aktion. Ob er dafür bezahlt wurde oder freiwillig gemacht hat weiss ich nicht. Ich weiss nur, er hat einem Menschen einen schönen Moment beschert und ich feier ihn dafür.
Viperwarfare
28.11.2017 11:39 Uhr
WWE RAW #1279 (27. November 2017)
War Elias' Song mit der Miz Tourage nicht einen Teil von ACDC's "The Jack"? Wenn ja, schöne Anekdote an Malcolm Young. :)
Seite: 1 2 3 4 5 6
 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
2017
in der Karriere von ...
 
Interessantes bei GB
Den klassischen Ringkampf gab es schon in der Antike, so weit blicken wir hier allerdings nicht zurück. Als Heldensagen gehen die Geschichten jener Männer beinahe durch, die wir in einer mehrteiligen Serie unseren Lesern vorstellen. Lest Biografien von Ed Lewis, Frank Gotch, George Hackenschmidt, Jim Londos und vielen anderen Legenden aus der Ursprungszeit des Pro Wrestlings, als die Grenzen zwischen Shoot und Work noch fließend waren! ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Am häufigsten gesuchte LigenBiografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-19)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-19)  •  Impressum  •  Datenschutz