Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

457.753 Shows5.669 Titel1.721 Ligen30.565 Biografien10.561 Teams und Stables4.958 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Die Meinungsmacher

Seit Anfang April 2008 haben die User von Genickbruch die Möglichkeit, ihre Meinungen zu Wrestlern und Veranstaltungen im Biografie- und Veranstaltungsarchiv mitzuteilen und Noten zu vergeben. Seitdem wurden 40.909 Kommentare abgegeben und 540.627 Zensuren verteilt. Hier findet ihr eine umfangreiche Übersicht über alles, was Genickbruchs Meinungsmacher verzapft haben.
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | andere

Jake
MeinungsbilanzJake schrieb 74 Wortkommentare.
TippspieleJake nahm bisher an 2 Tippspielen teil. Dabei gelang es Jake, insgesamt 50 Punkte einzuheimsen.
BoardhellJake schrieb 134 Beiträge in Genickbruchs Diskussionsforum, dem Boardhell.

Notenspiegel Note 1 Note 2 Note 3 Note 4 Note 5 Note 6 Schnitt
Wrestler161670021.98
Shows3700001.70

Meinungen
Wrestler
Shows

Meinungsliste
Jake
17.09.2018 14:33 Uhr
WWE Hell in a Cell 2018 (16. September 2018)
Ich hab den Event nicht gesehen, daher zwei Punkte in Kürze:

1. Lesnars Auftritt überrascht mich durchaus, weil ich dachte, dass er nach Summer Slam bereits seine WWE-Stiefel an den Nagel gehängt hätte

2. Die Card liest sich leider wie eine einzige Titelmatch-Inflation, was durch den Roster-Split auch wieder zu erwarten war. Meiner Meinung nach eher ein Schritt zurück.
Jake
13.05.2018 10:17 Uhr
Editiert: 13.05.18 10:20
vergab Note 1
John Cena
Meine Meinung zu Cena allgemein, habe ich ja bereits hier geschrieben, aber ich möchte mich mal gerne zu einem bestimmten Thema zuwenden und zwar einem MÖGLICHEN Heel-Turn... Sehr oft fordern Fans einen solchen von Reigns, aber ebenso schon ziemlich lange von Cena.
Ich denke, dass John Cena an sich kein Problem mit einem Heel-Turn hätte, sofern es im Interesse der WWE wäre, aber das wird durch folgende Aspekte bedingt sein:
Ein Heel-Turn von Cena wäre wohl der größte, seit Hulk Hogan zu "Hollywood Hogan", aber nur, wenn sich die Fans ohnehin nicht mehr um "Face-Cena" kümmern würden. Er gibt ja mittlerweile diesem Buisness auch viel zurück, bringt neue Talente over und fährt auch sein Pensum im Ring runter, um seine Präsenz auszuschleichen, damit andere das Spotlight bekommen... ABER er macht weiterhin viel Arbeit außerhalb des Rings, um das Produkt WWE zu expandieren. Er versucht öffentliche Arbeit/Werbung im asiatischen Markt zu machen und außerdem ist er weiterhin im großen Maß für "Make a Wish" tätig. Das ist auch im Interesse der WWE und ihrer Popularität wichtig. Insofern wäre ein Heel-Turn unglaubwürdig. Es bräuchte ohnehin einen guten Grund, warum der Ring-In-Charakter Cena einen Turn vollzieht. Nur weil er ausgebuht wurde, würde er das nicht tun.
Weiterhin kommt hinzu, dass es nur dann einen Heel-Turn benötigen würde, wenn es ansonsten keine relevanten Heels derzeit in der WWE geben würde. In der Tat sehe ich auch keine Top-Heels, die genug Heat ziehen. Sogar Nakamura ist eigentlich nicht wirklich unbeliebter geworden. Unter diesen Bedingungen könnte ich es mir wiederum vorstellen.
Dann müsste man allerdings auch einen Heel-Cena vernünftig aufbauen und ihm sogar den World-Titel geben, damit die Matches mit seinem geeigneten Face-Antagonisten an Bedeutung gewinnen (bzw beiden Kontrahenten Bedeutung geben würde). Cena ist gut mit Ric Flair befreundet und Flair hat auch in einem Podcast erwähnt, dass er Cena den neuen Rekord zum 17. Titelgewinn gönnen würde.
Letzlich als Fazit betrachtet, würde ich sagen, dass die Chancen zu einem Heel-Turn unter 50 % liegen. Dieser wäre erst in 3 bis 5 Jahren möglich, wenn sich auch die jungen Fans weniger um Cena kümmern und ein geeigneter Face bereitstünde. Dann ist Cena allerdings schon Mitte vierzig und ich bezweifle, dass er dann noch einen Run als Champion hinlegen würde. Ein kurzfristiger Run für ein halbes Jahr, wäre auch eine Verschwendung. Eigentlich schade, weil es wohl der größte Turn der letzten 20 Jahre wäre, aber wenn man das große Ganze aus Sicht der WWE betrachtet, eher unwahrscheinlich.
Jake
30.04.2018 15:29 Uhr
Daniel Bryan
Was ich zu Daniel Bryans Ernährung sagen möchte... GAR NICHTS!... Und jetzt zum Rest: Benoten möchte ich ihn noch nicht, aber ich bin gespannt, welche Match-Konstellationen uns mit ihm erwarten. Im Prinzip hat er große wrestlerische Fähigkeiten und Talent! Was er nicht so wirklich hat, ist ein Gimmick! Das schadet ihm allerdings derzeit nicht! Heutzutage ist es schwer, als Face over zu kommen. Allerdings kommt es dennoch gut bei vielen Fans an, wenn man sich authentisch gibt. Große Faces der Moderne, wie Cena oder Punk, hatten ein "Gimmick", dass zu 90 % ihrer wahren Persönlichkeit entsprach. Seine persönlich Comeback-Story ist sehr optimistisch und ermutigend. Ich denke, dass Fans durchaus diese Sorte von Faces immer noch mögen, sofern es glaubwürdig erscheint. Man kann es allerdings noch nicht einschätzen, wie lange sich sein Zuspruch halten wird. Ich hatte damals die Vermutung, dass sich sein Run als World-Champion nicht lange halten wird, da der "Underdog" sein Gimmick war. Jetzt hat er durch seine Rückkehr und seinen persönlich Kampf um seine Gesundheit und zurück ins Wrestling mehr Authentizität gewonnen, aber das Publikum ist meiner Ansicht nach auch kritischer (wenn nicht sogar teilweise zynischer) geworden. Ich bin sicher, dass er auf jeden Fall tun wird, was er tun muss und kann!
Jake
21.04.2018 21:00 Uhr
vergab Note 2
WWE WrestleMania 34 (8. April 2018)
Endlich habe ich nun WM 34 gesehen und mich nicht spoilern lassen vorher. Es ist unglaublich... Ich mag eigentlich gar nicht viel dazu schreiben (normalerweise bin ich bemüht differenzierte Kommentare zu schreiben). Ich machs jetzt einfach kurz: Die Veranstaltung bzw die meisten Matches waren großartig. Mich hat nur die Länge der Veranstaltung gestört. Was die Meinung der "Experten" hier betrifft... Baut euch ne Zeitmaschine und machts euch in der Attitude-Ära gemütlich. Ich glaub die meisten Kritiker hier, können sich von dieser Zeit bzw einem CM Punk genauso schwer trennen, wie von ner verflossenen Ex. Da hat es echt keinen Sinn gute Diskussionen mit euch zu führen... Ehrlich...
Jake
01.04.2018 22:09 Uhr
Editiert: 01.04.18 22:13
Roman Reigns
Eine Note will ich jetzt noch nicht vergeben, aber ganz ehrlich... Er steht zurecht im Mainevent, weil er hart arbeitet und vor allem schlichtweg Aufmerksamkeit erregt und dadurch Geld beschert! WWE hat damals schon zu Cenas Zeiten auf's richtige Pferd gesetzt, weil Cena bis heute noch starke Emotionen bei den Fans auslösen kann, egal ob Buh-Rufe oder Pops! Sein Merchandise hat sich prima verkauft. Jemand der so etwas bewirkt (sei es Hogan, Rock, Stone Cold, Cena oder jetzt eben auch Reigns), hat zurecht einen Platz im Mainevent.
Jericho ist mit der Zeit nun auch viel erfahrener geworden und hat zuletzt in einem Podcast bestätigt, dass viele Wrestler begreifen müssten, dass es im Wrestling nicht um das beste Match oder Bumps geht, sondern ums Geld! Gute Matches und Bumps kann es dennoch geben, aber Priorität hat in einem Unterhaltungsbuisness der Gewinn und die Aufmerksamkeit und letzteres ist ja schonmal offensichtlich mit der Kontroverse um Reigns gegeben. Da spielt es nicht in erster Linie eine Rolle, ob er geliebt oder gehasst wird (offensichtlich trifft beides auf ihn zu!) Klassische Face vs Heels-Storys sind heutzutage nicht mehr möglich, weil vieles im Internet gespoilert und relativiert wird.
Der Undertaker hat mal (meiner Meinung nach treffend) gesagt, dass besonders viele "Experten" im Internet vergessen, dass sie "nur" Fans sind, aber keine Wrestler und nicht die Psychologie des Wrestlings verstehen könnten. Nicht weil sie blöd sind, sondern weil sie es mangels Erfahrung einfach nicht können! Daher erscheint solchen Leuten vieles unverständlich und sie glauben, dass sich alles mit überragener Ring-Technik und riskanten Manövern kompensieren lässt. Auch Mic-Skills allein sind es nicht... Es ist der X-Factor! Der kann auch schlichtweg "Kontroverse" sein! Wieso wird denn ansonsten Roman Reigns so knapp vor WM 34 hier nochmal so oft bewertet?
Jeder kann ja dennoch Roman Reigns ausbuhen. Ich hingegen halte es für die beste Entscheidung ihn zum Champion zu machen. Sollte Nakamura auch WWE-Champion werden wird es auch interessant sein zu betrachten, wer sich länger halten kann. Ein Champion allein bestimmt zwar noch lange nicht die Quote, aber den Wert des Titels.
Jake
02.03.2018 19:52 Uhr
Editiert: 02.03.18 20:01
vergab Note 1
Vince McMahon
Ich hab keine Ahnung von BWL und deswegen versuche ich auch nicht auf diesem Niveau zu argumentieren. Wrestling ist an sich nicht so ein populäres Buisness wie die Film- und Musikbranche wenn es um Unterhaltung geht. Wenn man also sagt, dass WWE durchschnittliches Unternehmen sei, dann ist es an sich keine negative Aussage. Durchschnitt orientiert sich ja an einer Relation. Mit was vergleicht man WWE? Andere Ligen wie NPJW oder mit American Gladiators? Ninja Warrior? UFC? Football? Man kann es aber auch durchaus auf das erwirtschaftete Kapital beziehen. WWE ist eine bekannte Marke und wird noch heute überall mit Wrestling oder "Catchen" assoziert. Insofern mag vielleicht die Bekanntheit und der Ruf die nüchternen Zahlen übertrumpfen (keine Ahnung), aber Wrestling war und ist besonders durch WWE und damit auch durch Vince McMahon ein Stück Popkultur geworden. Das ist nunmal sein Verdienst und sein Erbe.
Jake
23.01.2017 12:05 Uhr
Charlotte Flair
Für viele Wrestler ist es alles andere als leicht aus dem Schatten ihrer großen Väter zu treten. Wenn man obendrein noch eine Frau ist, dann wohl erst recht! Charlotte Flair hat es allerdings geschafft! Sie hat einen großen Anteil dazu beigetragen, dass die Womens-Division in der WWE wieder ein Stück weit mehr ernst zu nehmen ist (Natürlich darf man dabei ihre Kolleginnen nicht außer Acht lassen!). Ob wir jemals ein Womens-Match im Main Event von Wrestlemania sehen werden? Ich glaube - wenn überhaupt -, dann liegt das noch in sehr weiter Ferne, aber das sollte auch nicht der Anspruch sein. Charlotte und die anderen Frauen werden versuchen eines zu tun: Gut zu entertainen und gute Matches hinzulegen.
Jake
31.03.2016 9:06 Uhr
Snoop Dogg
Ich kann diese künstliche Aufregung ebenfalls nicht nachvollziehen. Hat bei 2 WM's mitgemacht, also kann man ihn ruhig in den Celebrity Wing aufnehmen. Mögen muss man ihn nicht , bzw. seine Musik, aber das schadet der HoF in keinster Weise und lässt auch die meisten Fans mit Sicherheit kalt.
Jake
11.03.2016 15:53 Uhr
vergab Note 1
John Cena
Zu dem was Lunatic Fringe sagt : ... Stimme ich fast vollkommen zu. Allerdings, auch wenn das WWE-Gimmick nicht all zu facettenreich wirkt, finde ich, dass es dennoch sehr nah am wirklichen John Cena angepasst wurde.
Früher habe ich ihn regelrecht gehasst, allerdings muss man ihn immer mehr Resoekt zollen mittlerweile.
Ich finde es wirklich vorbildhaft von ihm, wie er in der Hochzeit der Hater-Welle reagiert hat. Eben mit dieser "RISE ABOVE HATE"-Einstellung!
Gerade in Zeiten des Internet-Mobbings, Shitstorms, strengerer Kritik usw. ist er sich und seinem Gimmick treu geblieben und das nicht nur aus Merchandise-Gründen, wie ich finde. Er zog sein Ding durch, glaubte stets an sich, zeigte Biss und Durchhaltevermögen, anstatt es den Anderen Recht machen zu wollen. Er hat durchaus mentale Stärke bewiesen, wo andere definitiv eingebrochen wären und hat sich den Respekt vieler Legenden erarbeitet.
Und ja, wrestlerisch hat er in letzter Zeit mehr offenbart. Hulk Hogans Matches in Japan, liefen technisch gesehen auch immer ganz anders ab, als in den USA, aber es liegt eben an deren Gimmicks, dass diese sich auch im Stil limmitierter wiederspiegeln sollen/müssen, was ich in gewisser Weise verstehen kann.
Jake
04.09.2015 16:05 Uhr
Seth Rollins
Ich muss "Latino Heat" in seiner Kritik doch zustimmen! Im Prinzip hat er wiederum Recht was Rollins anbelangt.... Eigentlich sieht man auch erst vieles im Nachhinein ein. Zum Beispiel waren viele Smarks auch nicht so sehr von JBL als Heel-Champion angetan und doch weiß man mittlerweile, dass er in seiner Rolle eigentlich ein erstklassiker Heel war!
Jake
31.07.2015 16:41 Uhr
Seth Rollins
Sollte definitiv stärker als Champion dargestellt werden und nicht als immer wieder als Feigling, dem das Glück hold ist! Wenn er schon den Pedigree als Finisher übernimmt, dann sollte er auch zumindest genauso dominant wie Triple H zu seiner Hochphase auftreten. Er ist vom Können her absolute Klasse und auch am Mikrophon unterhaltsam. Benoten mag ich ihn noch nicht
Jake
20.06.2014 22:02 Uhr
Roman Reigns
Benoten will ich ihn noch nicht, aber der SHIELD ist nun gesplittet. Mal schaun was er alleine zustande bringen kann. Ich sehe bereits jetzt schon bei ihm das Problem, dass seine Leistung am Mikrophon nicht sehr gut ist. Zu verhalten, wenig charismatisch bzw kantig. Einfach nur ruhig und "cool", aber eben auf eine aufgesetzte Art und Weise. Den Look für einen Star hat er und er kann klasse wrestlen. Er kommt aus einer sehr traditionsreichen Wrestlingfamilie. Bin mal gespannt ob und wie er sich weiterentwickeln wird.
Jake
17.06.2014 12:40 Uhr
Editiert: 17.06.14 12:41
Jay Leno
Ich verstehe überhaupt nicht, wieso man überhaupt Prominente Nicht-Wrestler hier bewerten sollte. Jay Leno hatte einen einzigen Auftritt und der war durchaus unterhaltsam, aber weder eine gute noch schlechte Note hätte er meines Erachtens verdient. Wofür sollte man ihm auch ne 6 geben? Er ist kein Wrestler, ergo sollte man auch nicht seine Leistung im Ring bewerten! Und was seine Qualitäten in der Tonight Show betrifft, so wäre das hier auch der falsche Ort!

Übrigens: Wieso kann man hier keine DEUTSCHEN KOMMENTATOREN bewerten? Ich würde sehr gern mal ne Note an Carsten Schäfer und Günther Zapf vergeben und was dazu schreiben :( .... Also ich hab die hier zumindest nicht bei den Biografien gefunden
Jake
29.05.2014 14:36 Uhr
vergab Note 1
Ric Flair
Bevor Hulk Hogan der bekannteste Stern am Wrestling-Himmel wurde, gab es Flair! Ric Flair durchfegte sämtliche große Wrestling-Ligen quer durch die ganzen Staaten und holte unzählige Titel, noch bevor die damalige WWF alles aufkaufte. Er war ein echter WELT-Champion und auch vor dem Internet unter Wrestling-Fans auf der ganzen Welt wie Japan, Südamerika, Europa usw bekannt.
Ric Flair war bis zu den 90ern neben Hogan bzw außerhalb der WWF DER Star und auch wenn er technisch gesehen kein Athlet wie Shawn Michaels war, so war er meiner Ansicht nach dennoch ganz solide und vor allem ließ er andere Stars bzw. Faces erst so richtig gut aussehen. Ricky Steamboart oder Dusty Roades zb hätten ihre größten Matches unter anderem nicht ohne Flair gehabt.
Er war vor allem ein guter Show-Man, verfügte über sehr großes Charisma, war immer sehr intensiv in seinen Interviews und verlieh dem Titel erst richtiges Prestige. Er war einer der ganz großen NWA-Champions.
Leider war seine Zeit in der WCW weniger glamorös und er hat meiner Meinung nach zu oft für andere den Job gemacht. Das hat ihn auch teilweise erniedrigt bzw an seiner Legende gekratzt die Gott sei Dank durch Evolution in der WWE wieder Auftrieb genommen hat.
Ric Flair ist ein wichtiger Bestandteil der Wrestling-Geschichte und auch wenn Wrestling erst durch Hulk Hogan einen Boom in der Popkultur erlangt hat, so war Ric Flair vorher schon einer der ersten Pioniere die Wrestling ein Gesicht gaben und Entertainment reinrachten.
Ihn nur nach den letzten fünf Jahren zu messen ist meiner Meinung nach nicht gerechtfertigt. Genauso wie Hogan selbst nicht mal die Legende von Hulkamania zerstören konnte, weil es in den Hallen immer noch große Pops gibt, wenn er auftritt, so zeigen auch immer noch die meisten Fans Ric Flair ihre Verehrung, weil das was er eben in den letzten 40 Jahren insgesamt geleistet hat zu groß ist um es klein zu kritisieren.
Jake
25.05.2014 21:52 Uhr
vergab Note 2
WWE SmackDown #771 (23. Mai 2014)
Mir haben beide Ausgaben aus England gut gefallen. :) Das Uso-Tag Team-Match gegen die Wyatts war besser als ich gedacht hatte. Ein Titel-Match bei Payback könnte sehr unterhaltsam werden :) Ich finde auch dass der Ausfall von Daniel Bryan gut kompensiert wird durch die ganzen anderen Fehden und Matches. Ich verstehe allerdings nicht wieso ausgerechnet Bad News Barrett bei RAW kein Match hatte und bei Smackdown erst gar nicht aufgetreten ist?! Wollte man etwa vermeiden dass er sich in England zu großer Beliebtheit erfreut da er Brite ist? ... Hmmm naja... Dolph Ziggler gegen Batista war auch klasse. Allerdings hoffe ich, dass Ziggler bloß nicht längerfristig ausfallen muss. Wäre echt zu dumm! Gerade jetzt wo ich den Eindruck hatte, dass er Auftrieb bekommt...
Jake
22.05.2014 13:41 Uhr
Editiert: 22.05.14 13:57
vergab Note 1
John Cena
Naja ich selber hab ihn ja auch gut bewertet aber was ich an den schlechten Meinungen zwischen den Zeilen herauslese ist wohl die Art und Weise wie er jahrelang eingesetzt worden ist bzw der Frust darüber. Ich verstehe das zum einen und kann es nachvollziehen weil ich John Cena früher regelrecht gehasst habe... Allerdings muss ich auch hier anfügen, dass es da nichts zu rütteln gibt. Es brauchte endlich mal wieder DEN Star, den es nach der Austin-Rocky-Ära nicht mehr gab bzw seit Hulk Hogan nicht mehr. Er wurde den Fans geradezu aufgedrückt, aber genau diese Kontroverse machte ihn für die heutige Zeit so interessant und er zog mächtig Pops und Heat! Dank ihm ist Wrestling familienfreundlicher geworden und das meine ich echt nicht negativ! Ich meine damit, dass es ein breiteres Publikum gefunden hat und er KANN wrestlen und er HAT definitiv Chraisma. CM Punk war damals das perfekte Gegenstück zu ihm um sich gegenseitig zu ergänzen.
Ich hab ihn echt vor ein paar Jahren gehasst aber nachträglich wurde mir erstens klar, dass WWE alles mit ihm richtig gemacht hat (wirtschaftlich gesehen und auch sonst) und dass er vor allem Respekt verdient hat denn er IST dieser Charakter den er auch im Ring spielt. Jemand der sich selbst treu bleibt, trotz der ganzen Kritik, der standhaft bleibt, nie aufgibt, hart arbeitet und loyal ist. So eine Eigenschaft macht einen echten Charakter aus.
Jake
22.05.2014 8:54 Uhr
vergab Note 2
Big E
Liefert in meinen Augen gute Matches ab. Er kann durchaus mit Gegnern wie Ziggler, Swagger oder Barrett mithalten. Ich fand zumindest kein Match von ihm langweilig und sein Torpedo-Spear durch die Ringseile ist auch ganz cool. Naja einziges Manko sind nicht sein wrestlerisches Können, sondern seine Mic_Skills. Würde er Heel turnen, wäre das vielleicht richtig cool. Er verkauft schließlich kein Merchandise das mit Cena mithalten kann. Damals dachte auch jeder dass Rocky Maivia total langweilig sei und in der Versenkung verschwinden würde... Man soll die Leute nie abschreiben!
Jake
17.05.2014 10:59 Uhr
Editiert: 17.05.14 11:06
vergab Note 3
The Sandman
Daniel Bryan hat hiermit nichts zu tun und gut ist. Geschmackssache....
Jake
14.05.2014 23:39 Uhr
vergab Note 3
The Sandman
Ganz so hart wollte ich es nicht ausdrücken wie der CanadianDestroyer aber es trifft so ziemlich meine Ansicht^^.... Ist aber auch ne Geschmackssache. Gerade was solche sehr spezifischen ECW-Ikonen betrifft...
Jake
13.05.2014 15:38 Uhr
vergab Note 3
The Sandman
Kein sonderlich guter Wrestler, das ist unbestritten. Jedoch hatte er großes Charisma und sein Gimmick war ein mehr oder weniger Authentisches mit dem sich die Fans identifizieren konnten. Abgesehen vom Bier kann ich mich an keinen anderen Wrestler erinnern, der im Ring geraucht hat. Mir gefiel die Fehde gegen Tommy Dreamer auch sehr gut. Allerdings ist er für mich ein purer ECW-Wrestler und damit meine ich, dass er in anderen Ligen einfach deshalb nicht mehr einsetzbar war/ist. Ein All Time-Favourit ist er für mich jedenfalls dann eben auch wiederum nicht.
Seite: 1 2 3 4
 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
2018
in der Karriere von ...
 
Interessantes bei GB
Wer sich ständig im Ring aggressiv bekämpft, der ist auch in seiner Freizeit nicht immer friedlich. Anders ist ein Großteil der unzähligen Verhaftungen von Wrestlern kaum zu erklären. Neben Gewaltverbrechen ist auch der Missbrauch von Substanzen ein häufiger Grund für einen Aufenthalt hinter Gittern. Genickbruch hat die Delikte in einer Datenbank zusammengefasst, damit ihr auf dem Laufenden seid, wenn ein Wrestler wieder einmal hinter Schwedischen Gardinen sitzt anstatt im Ring aufzutreten. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Am häufigsten gesuchte LigenBiografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-19)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-19)  •  Impressum  •  Datenschutz