Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

421.672 Shows5.263 Titel1.599 Ligen29.811 Biografien9.898 Teams und Stables4.563 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Die Meinungsmacher

Seit Anfang April 2008 haben die User von Genickbruch die Möglichkeit, ihre Meinungen zu Wrestlern und Veranstaltungen im Biografie- und Veranstaltungsarchiv mitzuteilen und Noten zu vergeben. Seitdem wurden 39.187 Kommentare abgegeben und 510.349 Zensuren verteilt. Hier findet ihr eine umfangreiche Übersicht über alles, was Genickbruchs Meinungsmacher verzapft haben.
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | andere

Delta Romeo
MeinungsbilanzDelta Romeo schrieb 18 Wortkommentare.
TippspieleDelta Romeo nahm bisher an 306 Tippspielen teil. Dabei gelang es Delta Romeo, insgesamt 10514 Punkte einzuheimsen. Davon holte Delta Romeo 4115 Punkte bei 123 Teilnahmen im Bereich WWE, 1051 Punkte bei 34 Teilnahmen im Bereich TNAW, 274 Punkte bei 8 Teilnahmen im Bereich Independent, 1582 Punkte bei 46 Teilnahmen im Bereich Puroresu, 147 Punkte bei 5 Teilnahmen im Bereich Lucha Libre und 3345 Punkte bei 90 Teilnahmen im Bereich Mixed Martial Arts.
BoardhellDelta Romeo schrieb 8406 Beiträge in Genickbruchs Diskussionsforum, dem Boardhell.

Notenspiegel Note 1 Note 2 Note 3 Note 4 Note 5 Note 6 Schnitt
Wrestler807086261042.38
Tag Teams8831001.85
Stables11361001.86
Shows347677401722.74
Kämpfe16343722912.81
Ligen4121002.00
Titel2000102.33

Meinungen
Wrestler
Tag Teams
Stables
Shows
Kämpfe
Ligen
Titel

Meinungsliste
Delta Romeo
02.06.2011 14:11 Uhr
vergab Note 2
PWG Kurt Russellreunion 2: The Reunioning (29. Januar 2011)
Eine mMn insgesamt wirklich gute Veranstaltung. Ich hatte beim Schauen jede Menge Spaß. Mal im Einzelnen:

1. Match: Ein guter Opener mit vielen tollen Szenen. Hier stach v. a. Willie Mack heraus. Sein Frog Splash gegen Ende sah einfach nur irre aus. Ich war überrascht, dass der Ring das überstanden hat und noch mehr, dass der Getroffene sich überhaupt noch bewegte.

2. Match: die Mexikaner kamen tatsächlich in der Halle gut an. Ich war davon eher enttäuscht. Da hat mir zu viel nicht gepasst. Mir fehlte die Harmonie. Ganz nett war es trotzdem anzuschauen.

3. Match: Imo der absolute Tiefpunkt des Abends. Helms sah richtig schlecht aus. Er wirkte aufgedunsen und völlig fertig. Das konnte auch Ryan nicht retten. Im Prinzip eine einzige Länge, kaum Bewegung, keine Dynamik.

4. Match: Hier konnte man dann wieder einiges vom vorherigen Match raus reißen. Die Beiden zeigten was man von ihnen erwarten konnte. Zwar nicht mehr, aber das genügte auch so, um ein wirklich guten Kampf zu bieten.

5. Match: Das hat mir auch gut gefallen. Es war kurz gehalten und hatte keine unnötigen Längen. Und das Wichtigste war, dass der DDT immer noch richtig gut aussieht. Bis jetzt scheint sich Roberts, auch wirklich zur Ruhe gesetzt zu haben. Ich würde es begrüßen, wenns dabei bleibt. Hier konnte er sich imo mit einem guten Eindruck verabschieden.

6. Match: Der Legenden Rumble überzeugte mich auch. Es gab einige Längen, aber die Teilnehmer sind natürlich auch sehr in die Jahre gekommen. Auf Helms hätte ich gerne verzichten können, aber er war nicht so furchtbar lang im Ring. Über den Sieg von Piper habe ich mich sehr gefreut, ich finde den Mann einfach unfassbar kultig und er hat sich noch wirklich gut bewegt.

7. Match: Für mich das Match des Abends. Da hat so ziemlich alles gepasst, was bei den Workern auch eigentlich nicht anders zu erwarten ist.

8. Match: Auch hier wurde geboten, was die Ansetzung versprach. Ziemlich Spotlastig und viel durcheinander. Geht für mich an dieser Stelle in Ordnung. Dazu dann noch das Highlight am Ende, die harte Attacke von Steen gegen die Gewinner. In Kombination mit dem Angriff von Ryan am Ende der Show, hat man bei mir die Neugier auf DDT4 geweckt.

Mainevent: Stimmiges Match, bei dem die Spots imo gut verteilt lagen. Es hat fast alles funktioniert und die Submission wirkte nach dem Match verlauf sehr glaubwürdig.

Fazit: Drei Stunden gute Unterhaltung. Wäre der Helmsauftritt nicht gewesen, hätte ich vielleicht auch eine Eins gegeben, aber der war in meinen Augen so schlecht, dass es am Ende eine Zwei wird, aber mit richtig großem Plus.
Delta Romeo
25.08.2010 11:54 Uhr
vergab Note 5
WWE NXT #27 (24. August 2010)
Diese Show ist bei mir durchgefallen. Eine glatte fünf.
Und auch die nur weil die Anfangspromos halbwegs ordentlich waren.
Letztlich wurde hier das Thema verfehlt. Es war quasi die finale NXT Ausgabe, was das Fanvoting betrifft und da dürfen die Rookies nicht in den Ring?
Klar war das eine Match gut aber dafür schaue ich mir nicht NXT an. Meine Bewertung wäre die selbe wenn Undertaker gegen HBK angetreten wären.

Nebenbei: Riley war nur durch und wegen dem Sport auf dem College und ist nicht zu den Vorlesungen gegangen? Und der Beweis dafür: Er weiß wenig über die WWE?????
Delta Romeo
04.08.2010 11:36 Uhr
vergab Note 4
WWE NXT #24 (3. August 2010)
Der Anfang war gruselig, so richtig richtig schlecht.

Wo will man mit Kaval hin? Durch den einen Sieg ist eine Niederlagenserie ja erledigt. So stellt man ihn einfach schlecht dar. Seine Aktionen haben auf Harris quasi keinen Impact. Aber wahrscheinlich will man das auch. Er kommt am Mic einfach nicht an. Ich denke es war ein Fehler ihn überhaupt bei NXT antreten zu lassen. Erst wandert er auf Danielsons Pfanden und dann lässt man das vernünftigerweise recht schnell; nur seit dem geht er in gar keine Richtung mehr. Ich hätte ihn ja direkt zu SD geholt als schweigendes Werkzeug für LayCool, welches von den beiden als unbezwingbare Waffe eingesetzt wird.
An Harris hingegen scheint man einen Narren gefressen zu haben. Er bekommt einen ordentlichen Push, und damit bin ich mehr als einverstanden.

Was sollte dann aber dieser ME?
Miz bekommt zur Zeit den endgültigen Push in den ME. Er kann also kaum gegen einen Rookie verlieren, aber ein Sieg bringt ihn auch nicht weiter. Letztlich beendet man McGillicuttys Serie ohne vernünftigen Grund. Ich finde diesen Sieg hätte man jemandem geben müssen, der wirklich davon profitiert hätte, z.B. Harris.

Eigentlich hat Miz nichts mehr bei NXT verloren, aber man brauch ihn wohl um wenigstens die Hälfte der Promos noch zu retten.

Eigentlich ist die Show durchgefallen, also eine 5. Das Wrestling insgesamt (wenn auch die Matchzahl zu hoch war) ging aber noch durch. Ich gebe gerade noch eine 4-.
Delta Romeo
23.07.2010 21:43 Uhr
vergab Note 2
TNAW Thursday Night iMPACT! #316 - Extreme Invitation (22. Juli 2010)
Keine sehr gute, aber wieder eine gute Ausgabe.

Aj - Terry: Match war natürlich Käse, aber mir gefällt die neue Zusammenarbeit von Aj und Kaz. Hätte dass vor ein paar Wochen nicht erwartet. Mir gefällt auch dass Terry den Titel los ist und dieser jetzt vielleicht ein richtiger Midcardtitel werden kann. Nur die Sendezeit wird mit sechs Titeln noch knapper werden.

Die Aberkennung des Knockoutstitel geht schon in Ordnung. Ich hätte es aber besser gefunden ihn für vakant zu erklären und dann über mehrere Wochen ein Tunier auszutragen. Die Knockouts werden beim nächsten PPV wohl keine Rolle spielen (vielleicht ein paar ECW-Damen); damit hätte man ne Menge Zeit für sowas und könnte verschiedene Geschichten weiterführen und Abschließen.

Angle - Hernandez: Ein schönes Match (liegt natürlich klar an Angle), was mir an der Story aber völlig abgeht ist die Spannung. Wenn Angle bei einer Niederlage sofort seine Karriere beendet, ist klar dass er nicht verliert. Man könnte das noch mit einem Heel Turn retten. Nach einer Niederlage dreht er durch und hackt alles klein vielleicht.

Joe-Hardy Match war gut, aber Hardy machte in meinen Augen einen sehr schlechten Eindruck. Er wirkte von Anfang an langsam, steif, unmotiviert. Beim Anblick seines Gesichts, als er zu Beginn die Fans einzeln begrüßte, sahen seine Augen doch sehr nach Schlafmangel aus. Wenn man dass nun mit den letzlich aufgetauchten Fotos zusammennimmt, mache ich mir schon sorgen. Eine Pause scheint mir da durchaus angebracht. Aber dass muss er natürlich mit seinem Umfeld selber entscheiden.

Der Streetfight war natürlich wieder richtig gut. Ich hoffe aber man bringt nicht gleich nächste Woche das nächste Match, sondern nimmt das Tempo etwas raus.

Das RVD - Interview fand ich grottig schlecht. Das war durcheinander und pures Geschwafel. Erinnerte mich sehr an die Sprechblasen von Fußballern nach dem Spiel. Völlig überflüssig und in meinen Augen der Tiefpunkt der Sendung.

Der Mainevent war aber wieder richtig gut. Dreamer wirkte wirklich ehrlich. Ich glaube es hat ihn auch verletzt, dass der, den er damals für sein Abschiedsmatch ausgewählt hatte (Zack Ryder), keinen Gewinn davon hat.
Find die Idee eines echten One-Night-Stand gut und hoffe man hält sich wirklich dran.

Insgesamt gutes Impact also eine 2.
Delta Romeo
23.07.2010 16:26 Uhr
vergab Note 2
WWE Superstars #67 (22. Juli 2010)
Eine ziemlich gute Superstars Ausgabe, wie ich finde.
Der zweite Sieg in Folge von Chavo. Interessant. Ich sehe da im Moment zwei Möglichkeit. Da Chavo mittlerweile durchaus gut beim Publikum ankommt, könnte man JTG Heel turnen (aus Frust oder so) und die Fede weiterführen (halte das für wahrscheinlich, sehen möchte ich es aber nicht), oder Chavo bekommt einen neuen Gegner und wird jetzt weitergepusht, bis zum IC-Titel vielleicht (mir würde das richtig gut gefallen, da ich Chavo schon seit WCW-Zeiten richtig gut finde -- leider aber eher unwahrscheinlich).

Yoshi-Primo war ein schönes Match. Keine Ahnung was man mit den beiden vorhaben könnte (wahrscheinlich nicht viel), aber der Sieg von Primo hat mich doch sehr überrascht. Ist die WWE nicht bald in Japan? Hätte da zu Werbezwecken mit einem Minipush von Yoshi gerechnet. Kann ja auch noch kommen.

Den ME fand ich sehr gut (also was die Matchführung als solche betrifft). Die Ansetzung selber sehe ich eher kritisch. Die WWE hat wohl selber gemerkt, dass sie die Story versaut haben und wollen die Teams mit guten Matches etwas pushen. Klar musste man die Colons kurzfristig ersetzen, aber da hätte es bessere Möglichkeiten gegeben als zwei (drei) unbekannte ohne richtigen Aufbau, ohne richtige Story ins Titelrennen zu schicken. Jedenfalls braucht man sich nicht wundern wenns am Ende keinen interessiert, auch wenn alle im Ring was drauf haben.
Wirklich wichtig scheint den verantwortlichen die Szenen aber eh nicht zu sein. Dudebuster sind für jeden Kanonenfutter, Gatecrushers hätten den Aufbau fürs Titelrennen gehabt, SES würde auch toll in die Tag-Teamszene passen (CM Punk will doch sicher auch bei RAW predigen), Nexus könnte auch ein Tag-Team stellen, Cryme Tyme Split war völlig sinnlos, Kozlov und Jackson fand ich als Tag Team auch gut, ... was ich damit sagen will ist, dass man wenn man wirklich wöllte, einengute und spannende Szene haben könnte und das wird die WWE auch wissen. Bleibt also als Schluss, dass die WWE im Moment einfach nicht will. Das ist schade aber dennoch bittere Realität.
Delta Romeo
19.07.2010 14:53 Uhr
vergab Note 2
WWE Money in the Bank (18. Juli 2010)
Guter PPV in meinen Augen.
Im Einzelnen:
Das SD MITB Match hat mich nicht so vom Hocker gerissen. Es gab nur eine richtigen Spot (Kofis Boomdrop - fast so gut wie der gegen Orton im Square Garden), das ist mir etwas zu wenig für so ein Match. Hab mich aber über den Sieger gefreut.
btw von wo haben die spanischen Sprecher eigentlich weiterkommentiert?

Fox vs Torres: Das hat mich sehr überrascht; für diese Damen war das wirklich gut. Kein richtig schlimmer Botch drinnen. Sehr solide Arbeit, hätte ich insbesondere Fox gar nicht zugetraut.

Das Tag-Match war technisch gut. Schade dass die Story so schwachbrüstig daherkommt. Die Titel sollte man keinesfalls splitten. Man hat doch gar nicht die Teams um zwei Divisions aufzubauen und zwei Titel haben auch zusammen weit weniger Wert als einer. Man sollte aber die Gürtelzahl unbedingt auf zwei reduzieren (mit einem Makeover obendrauf). Wenn man dabei ist, sollte man gleich noch den WWE-Titel einstampfen (Big Gold Belt dann brandübergreifend).

Mysterio vs Swagger: Mir hat das Match gefallen. Reys Größe stört mich bei ihm nicht. Eher seine verbliebenen Ringfähigkeiten und sein Gimmick. Hier wurde es aber gut gelöst und Kane als Champ ist natürlich top. Wie der Run aber wird, bleibt noch abzuwarten. Hängt denke ich sehr von der Rückkehr des UT ab.

Layla vs K²: Das war richtig furchtbar. Da war keine Chemie, alles unrund und verbotched. Inbesondere K² wirkte auf mich ziemlich unkoordiniert. Was hier noch etwas Erleichterung verschaffen konnte, war der schöne Bump von McCool.

RAW MITB: Eindeutig das bessere Leitermatch. Ich hab auf Miz getippt und bin dementsprechend von seinem Sieg sehr überrascht gewesen. Es wird jetzt darauf ankommen wie man mit ihm weitermacht. Er sollte meiner Meinung nach erst den Schritt in den ME machen, bevor er eincasht. Sonst wirds wohl bei einem Swagger/Edge/Sheamus/Punk Run bleiben was ich schade fände.

Der Mainevent hat mich enttäuscht. Das Match hatte kaum Spannung und Intensität, von wrestlerischen Klasse mal ganz zu schweigen. Klar sind beide keine Angles oder HBKs, aber ich denke doch, dass sie mehr zeigen können. Das Ende war lahm. Warum stürzt Cena sich nicht in Supermannmanier vom Käfig (Wenn Nexus ihn auffängt hat er ja trotzdem verloren)? Oder hat man so wenig zutrauen zu den Jungs?
Der Nexus droht sich totzulaufen. Jericho hat das in einem Interview sehr richtig analysiert; sie müssen endlich in den Ring und Matches bestreiten und da wirkt sich die Danielsonkündigung extrem negativ aus. Wenn sie weiterhin Woche für Woche das Gleiche machen, ist die Story für mich in spätestens zwei Wochen endgültig tot.

Ich wurde insgesamt aber gut unterhalten, gibt also einen 2.
Delta Romeo
17.07.2010 11:46 Uhr
vergab Note 1
TNAW Thursday Night iMPACT! #315 - They're Here? (15. Juli 2010)
Sehr gute Ausgabe in meinen Augen.
Abyss gefällt mir wieder ganz gut als krankes Monster. Ich denke "They" werden gar nicht existent seien; beziehungsweise er hat Stimmen gehört von denen er dachte sich kommen von der alten ECW-Garde, die real aber nur in seinem Kopf existierten. Hoffe jedenfalls dass das nicht so liegengelassen wird wie bei Joe. Das Nagelbrett gefällt mir aber nicht so sehr. Klar das sieht schon extrem aus und ist es auch, aber genau deshalb wird er es nicht einsetzen können. Stört mich auch beim Vorschlaghammer von Triple H.

Das I-Quit Match fand ich überflüssig. Ich verstehe den Gedankengang: Kendrick hat nicht wirklich aufgegeben sondern wurde ja bewusstlos und jetzt will man dies ausschließen. Aber eine Promo und das Match beim PPV hätts auch getan. Match an sich fand ich aber gut und sogar besser als ihr PPV-Match.

Das Leitermatch war natürlich großartig. Klar war das höchstes Wrestlemanianiveau. Ob das von oben so geplant war weiß ich nicht. Wahrscheinlich hat man den Vieren gesagt, dass sie 10 Minuten haben um der WWE vor deren PPV zu zeigen, wie Leitermatch richtig geht. Und das kam dann dabei raus.
Die Serie ist eine richtig gute Idee. Man hat bei TNA wohl gemerkt, dass man den Guns die Titel 2 Jahre zu spät gegeben hat. Jetzt sie müssen richtig was machen um wieder total over zu kommen. Ich hoffe auch man zieht die Serie richtig lang, dann könnte dass mal was sein worüber es in ein paar Jahren eine eigene GB-Kolumne gibt und von dem man sagt: Wisst ihr noch früher Guns vs Beer Money das war noch tolles Wrestling.

Morgan vs Pope hatte wohl den Sinn zu zeigen, dass man den Pope nicht abgeschrieben hat. Er ist durch seine Verletzung weit zurückgeworfen worden. TNA hat in dieser Zeit richtig Fahrt aufgenommen und er war nicht dabei. Das ist bitter, aber dieser Fast-Squash macht mir Mut. Dreamer soll ja viel von ihm halten und erscheint erhebliche Bookingmacht zu besitzen

Das Ende wirkte zwar etwas chaotisch war aber nicht so lang und ermüdend, wie die 30-minütigen Brawls Anfang des Jahres.

Dass einzelne Segmente (Kendrick > Nash) so in einander übergehen, finde ich richtig gut. Es verdichtet die Handlung und alle Geschichten sind irgendwie miteinander verknüpft. Das ist zwar riskant, weil man schnell die Fäden verlieren kann, wie TNA leider schon viel zu oft bewiesen hat, aber wenns klappt wird aus so einer komplexe Handlung richtig gute Oper. Im Ring hat TNA sowieso kaum Probleme.
Delta Romeo
14.07.2010 11:28 Uhr
vergab Note 3
WWE NXT #21 (13. Juli 2010)
Die BR hat ja damit begonnen, dass die Rookies die Pro quasi zum Duell aufgefordert haben. Nexus hat sich dann als drittes Team eingemischt. Das ganze ist dann etwa wie mit Tag-Teams und ergibt schon Sinn. Man hört auf wenn nur noch ein Team über bleibt. Klar historisch betrachtet nicht unbedingt gewöhnlich, aber ich finds schon logisch und kann gut damit leben.
Delta Romeo
10.07.2010 20:26 Uhr
vergab Note 3
WWE SmackDown #569 (9. Juli 2010)
Also ich bin nicht so sehr von Heel-Turn (oder bischen Heel oder doch gar nicht?? mal sehen) Christians begeistert. Klar der ist ein toller Heel, nur würde ein guter Kandidat als ME-Face wegfallen. Und die gehören für eine gute Sendung auch dazu. Big Show ist wrestlerisch zu beschränkt (vor allem was Aktionen des Gegners angeht), Kane ist wohl irre und schizo (was auch gut so ist), Undertaker zu unbesiegbar und Rey und MVP einfach zu nervig.

Face zu sein und dabei nicht völlig hohl zu wirken ist weit schwieriger als einen ordentlichen Heel zu geben. Und im Moment kann ich mir da niemanden außer Christian im Mainevent vorstellen.

Na ja ist eh nur eine Wunschvorstellung von mir, die wohl weit von denen der WWE abweicht. So gesehen dann lieber Midcard-Heel Christian als Midcard-Face Christian. In meinen Augen eine vergeudete Chance. Aber wer weiß was kommt, ich kann mich ja auch irren.
Delta Romeo
19.06.2010 13:16 Uhr
vergab Note 4
WWE Superstars #62 (17. Juni 2010)
Schwache Ausgabe in meinen Augen. Die Matches hatten keine Geschichte und waren meiner Meinung nach schlecht ausgewählt. Wenn man die Usos wirklich in der Tag-Team Szene etablieren will und nebenbei noch eine Division aufbauen möchte, hätte sich ein Match Dudebusters vs. Usos doch angeboten. Wäre sicher auch weit ansehnlicher geworden.
Primo tut mir etwas Leid. Ich mag den im Ring aber er scheint wirklich ein schwarzes Loch für Ausstrahlung zu sein. Ich glaube man behält ihn nur weil man auf ein Carlito-Comeback hofft. Keine guten Ausichten für ihn.
Und wenn ich etwas überhaupt nicht sehen will ist das ein Tag-Team Yoshi-Kahli. Klar der ist in Indien ein Star und das ist auch ein Riesenmarkt. Aber gibt es bei einer Milliarde Indern keinen talentierteren Worker?

Im Ring war es insgesamt noch akzeptabel. Gibt von mir ein ausreichend.
Delta Romeo
19.06.2010 11:02 Uhr
vergab Note 1
TNAW Thursday Night iMPACT! #311 - Anderson's Agenda (17. Juni 2010)
Hervorragende Ausgabe. Ich hatte richtig Spaß beim anschauen.
Man hätte zwar die Tag-Titles bei Nash und Young belassen können aber andererseits ist The Band nach den Entlassungen Geschichte. Kann da schon verstehen, dass man sich jetzt erst mal überlegt, was man mit Nash anfängt. Ein Weiter-So mit dem Wölfpack-Run macht in meinen Augen keinen Sinn mehr.

Der 3D-Split gefällt mir. Seit langem interesieren mich die beiden mal wieder. Ich hoffe dass die Beiden noch mal eine richtig gute Fede bekommen (hatten glaube ich noch gar keine), und dann ihre Karriere beenden; bevor sie so furchtbar wie die Nastys werden.

Flair und Lethal war natürlich ganz großes Kino. Wird mir noch lange in Erinnerung bleiben. Lethal ist noch verdammt jung, sehr charismatisch und auch im Ring gefällt er mir richtig gut. Er könnte ein großer werden. Schade das sein Match mit Wolfe so kurz war. TNA braucht unbedingt mehr Sendezeit. Sie haben tolle Leute am Mic, wie im Ring. Zwei Stunden reicht da einfach nicht um die vielen Storys und viel Wrestling unterzubringen.

Sogar Lacey war heute im Ring eine 5+, was ich für sie sensationell finde. Wirklich traurig wie die Knock-Out Division in den letzten Wochen ausgedünnt wurde. Für mich auch völlig unverständlich.

Der Abyss Turn war befreiend. Zwar relativ anlasslos aber Abyss ist ein Psycho, also ist das ziemlich egal.

Insgesamt wirklich tolles Impact. Eine klare 1
Delta Romeo
16.06.2010 13:07 Uhr
vergab Note 2
WWE NXT #17 (15. Juni 2010)
Ganz gute Ausgabe. Mir gefällt der "Initiationsritus" zwar immer noch nicht, aber seis drum wir tuen ja so als wäre das nie passiert.

Kaval (man wird sich dran gewöhnen müssen) hatte ein tolles Match mit Riley. Ich hoffe doch das er schnell gewinnt, denn es sollte wirklich keine Bryan-Story Wiederholung geben (jeder hat doch verstanden: Indy=scheiße, WWE=toll).

Henning gefällt mir auch gut, aber Cannon konnte mal so gar nichts zeigen. Wenn der nicht mehr kann, ist er Nummer drei auf meiner Sofort-Abschuss Liste (nach Titus und dem Großen).

Cody hat mir richtig gut gefallen. Ich hoffe man wird ihn jetzt als richtig starken Heel aufbauen, da bin sehr interesiert an dem Match nächste Woche.
Insgesamt gibt es eine 2
Delta Romeo
12.06.2010 12:38 Uhr
vergab Note 3
WWE SmackDown #565 (11. Juni 2010)
Ach ja. Es gibt in meinen Augen nicht viel dazu zusagen. Die Ausgabe war ok. Keine Highlights und keine Tiefpunkte. Matches war in Ordnung, aber kein großes Wrestling.
Schade dass hier kein N-Stable dabei war. Man will, so hoffe ich, den Impact groß halten und hebt sich da was für Live-Raw auf (zumindest deutet der tolle Raw-Trailer stark auf so was hin). Man wollte ja auch nichts großes mehr bei SD! machen bis der Senderwechsel vollzogen ist. Spricht im Umkehrschluss dafür, dass die NXT Story wirklich richtig groß werden könnte (solange die Bryan-Entlassung ein Work ist)

Insgesamt ein befriedigendes SmackDown.
Delta Romeo
09.06.2010 12:05 Uhr
vergab Note 4
WWE NXT #16 (8. Juni 2010)
Nee dass hat mit nicht wirklich gefallen. Verbal war hier das Meiste ziemlich sinnfreies Bla Bla, bei dem jeder im Prinzip das gleiche erzählte.

Das erste Match war gar nichts. Klar JoMo war gut und auch Ryder war anständig, aber es geht ja um die Rookies und diese konnten hier gar nichts zeigen. Cottonwood bewegt sich zwar relativ schnell für einen Big Man, aber wenn er schon nur eine Aktion zeigen kann, sollte diese wenigstens gut ausgeführt sein. Er hat ja das Bein nicht einmal auf des Gegners Kopfhöhe bekommen. Auch Titus konnte mich nicht überzeugen. Entweder sie können weit mehr, verbessern sich ganz schnell oder sollen bitte recht zügig verschwinden.

Das zweite Match war schon besser. Von den beiden möchte ich erst mal ein paar Minuten Einzelmatch sehen, bevor ich über sie urteile.
So, dass wars dann mit Wrestling. Kein Einzelmatch? Kein Kaval? Klar wollte man Bryan-Story nicht wiederholen (Riesenmatch von Kaval gegen einen Etablierten, das er am Ende verliert) aber einen Rookie hätte er ruhig mal kaputt machen dürfen.

Das Endsegment fand ich dämlich. NXT#2 hat nichts mit NXT#1 zu tun. Wenn die was gegen die Invasion hätten machen wollen, hätten sie bei RAW ein Run-In zeigen müssen. Außerdem haben die Rookies nicht gemacht um sich so eine Attacke zu verdienen. Die Story wird man auch nicht fortführen. Man würde damit den Rookies keinen Gefallen tun, da sie so kaum eine Chance hätten, einen Charakter und ein Standing zu entwickeln. Also werden alle mehr oder weniger so tun als wäre nichts gewesen (vielleicht werden die Rookies sagen, das war halt eine Initiationritus und alles ist gut) und das entbehrt einer Menge Logik.

Nee, ich fühlte mich nur mäßig unterhalten und ziemlich angeödet. Gibt von mir ein ausreichend.
Delta Romeo
06.06.2010 10:30 Uhr
vergab Note 2
TNAW Thursday Night iMPACT! #309 - Smoke and Mirrors (3. Juni 2010)
Insgesamt eine gute Ausgabe. wie ich finde.

Ich hatte ja fast schon vergessen wie gut Sting am Mic sein kann, seine letzte richtige Promo war ja schon etwas her. Mir gefällt auch die abgedunkelte Impact!-Zone, da merkt man auch nicht gleich wie wenig Leute doch in dem Studio sind.
Warum darf Easy-E Tag-Team Matches buchen aber keine 4-Ways? Mir erschließt sich nicht warum man Hogan wegen den zwei Sätze rausholen musste. Wahrscheinlich wollte der Hulkster auch nur mal im Fernsehen sein. Ich hätte ein Tag-Match sinnvoller gefunden. Ein 4-Way braucht meiner Meinung nach Zeit, um sich und seine Geschichte entwickeln zu können. Wenn man quasi zwei Teams in ein solches Match schickt, muss auch eine Geschichte mit Spannungen und evtl. Streit zwischen den Teammitgliedern erzählt werden, sonst hätte man gleich ein Tag-Match ansetzen können. Sechs oder Sieben Minuten reichen dafür in meinen Augewn nicht. Dann lieber ein Tag-Match mit ein paar netten Spots, dessen Geschichte sowieso auf der Hand liegt.

Die Geschichte mit AJ gefällt mir richtig gut und ist auch schlüssig. Styles hätte aus Mystischen Quellen von Griechenland bis zum Alten Testament wissen sollen, dass man keinen Gott enttäuschen und verärgern sollte. Der entgültige Bruch kam für meinen Geschmack etwas früh; wirkte irgendwie gehetzt. Kommt bestimmt davon, dass man einen Monat Programm in vier Wochen aufzeichnet. Ich kann mir vorstellen, dass es nicht einfach ist, da das perfekte Timing bei zusammenschneiden zu finden. Egal tolle Geschichte.

Hübsch finde ich auch, dass man WWE-Worker immer wieder erwähnt (HBK, Austin). In Vinceiversum existiert ja nichts ohne WWE-Vertrag. Matt Hardy hat glaube ich mal (aus Versehen) zu Gabriel gesagt er erinnere ihn an einen junge Jeff. Dannach sagte er über Wochen ständig, er erinnere an ihn selbst; keine Rede mehr von Jeff Who??? .

Mir fällt auf, dass Anderson schon eine Weile nichts wirklich assholeiges mehr gemacht hat. Wird langsam Zeit, sonst wird das irgentwie albern. Hoffe aber auf den großen Hinterhalt beim PPV. Danach kann er sich dann hinstellen und fragen, was man denn von ihm erwartet hatte, er sei eben ein ASSHOLE ..... asshole.

Ich verstehe nicht ganz warum Wolfe in so einem dämlichen Match verjobbt wird. Er ist extrem over (Onlinevoting) stark im Ring und IMO genial am Mic. Hoffe er kommt als bald in den ME.

Das Knock-Out Match hat mich leider zu sehr an die früheren Nachmittags-Talkshows erinnert, sprich ich habe es mit diesem Moment aus meinem Bewusstsein verdrängt.

TNA hat mich gut unterhalten. 2-
Delta Romeo
05.06.2010 10:55 Uhr
vergab Note 3
WWE SmackDown #564 (4. Juni 2010)
Ich fand die Ausgabe eher schwächer, liegt aber vor allem daran, dass mir BR einfach nicht gefallen. Zig Leute im Ring, man sieht kaum durch, es gibt nur dämliches gebrawle und die Rauswürfe wirken oft sehr unrealistisch. Wenn man sowas macht, dann doch bitte wie beim Royal Rumble. Aber dafür hat man natürlich keine Zeit und das würde auch die Besonderheit dieses PPV nehmen.

Das Anfangssegment hat mich fast zum Abschalten gebracht, Kane hat das aber dann doch genial geretten. Am Ende fand ich es etwas übertrieben aber dass schadet dem letzlich guten Segment nicht allzu sehr.

Kane, Rey Segment fand ich gut. Rey hat natürlich nichts mit dem Fehlen des UT zu tun. Vielleicht turnt man Rey - so als kleiner Giftzwerg, der dem UT was unters (von was auch immer sich Sensenmänner ernähren) gemischt. ach Wunschdenken.

Die anderen Matches fand ich recht gut. Toll das man Archer und Hawkins pusht. Die beiden gefallen mir wirklich gut. Insbesondere von Archer erwarte ich noch viel in der Zukunft.

Ingesamt gebe ich noch eine 3-, Die furchtbare BR reißt die in meinen Augen gute Sendung wirklich runter.
Delta Romeo
02.06.2010 10:04 Uhr
vergab Note 4
WWE NXT #15 (1. Juni 2010)
Schwierig zu bewerten.
Gab nur ein Match, das fand ich aber ganz gut. Es macht in meinen Augen nur wenig Sinn Otunga so abstinken zu lassen und ihn dann nicht als ersten zu eliminieren. Ich hätte drei Matches gemacht. Jeder eins bei dem die Pros den Gegner aussuchen. So als einen Art Abschlusstest.
Über die neuen Paarungen gibts ja einen extra Faden.

Mit dem Zuschauervoting war meiner Meinung erst die zweite Staffel gemeint.

Der Sieg geht in Ordnung. Barrett ist im Ring sowie am Mic sehr solide. Gabriels Charakter war sehr blass und man konnte heute wieder sehen, dass Otunga nur zwei Moves "beherrscht" und auch die zu 50% verbockt. Der ist einfach nicht so weit.
Der Pro-Streit am Ende... ich wäre, wie Punk, auch einfach gegangen. Wahrscheinlich wollte man den offensichtlichen Barrett-Sieg nochmal spannend machen. Nachdem die Hälfte der Pros schon vorher gesagt hatten, dass Barrett gewonnen hätte, rechnete ich schon fast mit einem Otunga-Sieg. Sinn hätts nicht gemacht, da die Pros nach ihrer Besprechung schon wussten, wer erster ist. Aber R-Thruth sagte ja auch etwas von, noch ist die Entscheidung nicht klar, obwohl er es hätte wissen müssen.

Na ja ein Match, welches auch nicht besonderes lang war, ist mir einfach zu wenig. Rest ging so. Eine ausreichende Ausgabe. Also eine 4
Delta Romeo
25.05.2010 12:10 Uhr
vergab Note 3
WWE RAW #887 (24. Mai 2010)
Ich fand die Ausgabe so lala. Weder besonders toll noch ganz grauenhaft.
Im Einzelnen:
Batista-Abgang fand ich unwürdig. Auch wenn er wohl Backstage nicht unbedingt ein vernunftbegabtes Tier war, hat er doch für Vince ne Menge Kohle gemacht. Hätte mir einen PPV-Sieg gewünscht --> Batista schnappt sich ein Cena-Kid droht mit Batista-Bomb --> Cena rettet den Fan mit sofortigen "I QUIT" --> Batze Champ und wird vom neuem GM wegen Geschäftsschädigung (Zuschauer angegriffen) entlassen und der Titel ist vakant. Hätte meiner Meinung auch gut zu FATAL4WAY gepasst.

Was Bret Hart angeht bin ich skeptisch. Hätte mir lieber Washington gewünscht. Aber Bret soll erst mal seine Chance haben, mal sehen wie lange er bleibt.

Mark Henry 4 min im Ring? Eigentlich schon 5 min zu viel.

US-Titelwechsel: der Titel scheint tatsächlich jeglichen Wert verloren zu haben. Da hat man die Riesenchance ein Tunier, Bret-Hart-Classics oder so was, über Wochen durchzuziehen mit Finale bei FATAL4WAY und dann so ein Zufallsmatch. Wäre Arbeit für fast alle Worker gewesen, ohne dass man sich den Kopf groß über irgendwelche Storys machen müsste. Na ja schade aber seis drum, töricht von mir sowas zu erwarten.

Meine Tastatur weigert sich über das GH-Segment zu schreiben.

Den ME und die anderen Matches fand ich für RAW ganz gut, schade dass Daniel Bryan (so heißt er wohl doch weiterhin) nicht auftauchte aber er wurde ja wenigstens erwähnt.

Alles in allem 3-

PS: wär es nicht mal Zeit für einen neuen Cena-Film? Weiß nicht ob ich so eine Promo noch mal ertragen kann.

PPS: Hoffe Orton ist zum PPV wirklich fit, ich will kein Fatal-4 Way-Match, das eigentlich ein Triple-Threat ist, da einer fast nur außerhalb das Rings liegt, weil er nicht fit ist. Dann soll er lieber Pause machen. Glaube nicht dass das seinem momentanen Status schaden würde. Denke es ist eher gefährlich ihn mit Cena in den Ring zu stellen. Er ist doch so over weil er eben kein Cena-Face ist. Würde bestimmt nich gut ankommen wenn er mit Cena gegen die Heels zusammenarbeitet.
 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Euren Stimmzettel müsst ihr bei Genickbruch natürlich nicht abgeben, ihr könnt euch aber an unseren laufenden Umfragen zum aktuellen Wrestlinggeschehen beteiligen. Wir erkunden, welche Superstars in eurer Gunst ganz oben stehen, wen ihr für die größte Nervensäge der großen Ligen haltet, wen ihr euch zurück in den Ringen von WWE und Co. wünscht und vieles mehr. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Ihren Status als Berühmtheiten, sei es landesweit oder sogar über die Grenzen der USA hinaus, konnten Wrestler in der Vergangenheit immer wieder nutzen, um auch in Hollywood oder anderen Filmschmieden unterzukommen. Gerne werden sie als Fieslinge und Bösewichte eingesetzt, aber auch so manche überraschende Hauptrolle wurde bereits ergattert. Genickbruch bietet einen umfangreichen Überblick über die schauspielerischen Aktivitäten der Wrestlingwelt. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)  •  Impressum  •  Datenschutz