Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

418.784 Shows5.222 Titel1.595 Ligen29.769 Biografien9.866 Teams und Stables4.504 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Die Meinungsmacher

Seit Anfang April 2008 haben die User von Genickbruch die Möglichkeit, ihre Meinungen zu Wrestlern und Veranstaltungen im Biografie- und Veranstaltungsarchiv mitzuteilen und Noten zu vergeben. Seitdem wurden 39.074 Kommentare abgegeben und 508.845 Zensuren verteilt. Hier findet ihr eine umfangreiche Übersicht über alles, was Genickbruchs Meinungsmacher verzapft haben.
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | andere

Vemperor
MeinungsbilanzVemperor schrieb 230 Wortkommentare.
TippspieleVemperor nahm bisher an 53 Tippspielen teil. Dabei gelang es Vemperor, insgesamt 1497 Punkte einzuheimsen.
BoardhellVemperor schrieb 706 Beiträge in Genickbruchs Diskussionsforum, dem Boardhell.

Notenspiegel Note 1 Note 2 Note 3 Note 4 Note 5 Note 6 Schnitt
Wrestler555917121092.32
Tag Teams0100002.00
Shows1617103422.38
Kämpfe131771012.00

Meinungen
Wrestler
Tag Teams
Shows
Kämpfe

Meinungsliste
Vemperor
17.10.2018 8:17 Uhr
WWE SmackDown Live #1001 (16. Oktober 2018)
[Quote]Während des Matches verprügelten Sheamus und Cesaro Kofi Kingston außerhalb des Rings, bis Big Show in die Halle kam und für den Save sorgte. Scheinbar. Denn plötzlich packte er ihn am Hals und beförderte ihn per Chokeslam durch das Kommentatorenpult. Sheamus nutzte die Ablenkung zum Brouge Kick.[/Quote]
Was wäre eine gute Jubiläumsshow ohne einen Big Show Turn? Hat schon Kultfaktor... :-P

Viele Dinge, die sich interessant anhören diese Woche:
Die Usos lässt man scheinbar nochmal richtig durchstarten mit einem furiosen Auftaktsieg gegen den Champion und einen Fan Favoriten. Finde ich gut, die beiden hat man zu Unrecht kaum noch gesehen in letzter Zeit.
Rey ist wieder da und darf direkt mal Nakamura pinnen. Ich mag Rey und glaube, seine Zeit außerhalb von WWE hat ihn wieder auf Kurs gebracht - Allerdings ist bei ihm immer möglich, dass er plötzlich verletzungsbedingt für Monate ausfällt, deshalb freu ich mich mal nicht zu sehr.
The Bar sind endlich wieder Champion. Nach dem Wrestlemania-Debakel hatte ich befürchtet, ihre Zeit wäre vorbei, aber es geht nochmal bergauf! :)

Klingt nach ner guten Ausgabe. Wenn sich mal irgendwann mehrere in Folge gut lesen, bin ich fast versucht mal wieder eine zu gucken statt nur Berichte zu lesen. Hätte auch den Vorteil, dass ich mich dann nicht für den weiteren Verlauf der MMC gespoilert hätte. :*-(
Vemperor
16.10.2018 10:04 Uhr
WWE RAW #1325 (15. Oktober 2018)
[Quote]Ronda sei aber beeindruckt, wie weit die Bellas es gebracht hätten, wenn man bedenkt, dass beide bloß über ein absolutes Minimum an Talent verfügen. Ohne John Cena und Daniel Bryan seien sie nichts. Sie seien keine Pioniere, sondern Relikte der Vergangenheit, die ausgelöscht gehören. Die Party sei vorbei, denn beide wüssten genau, dass sie ihnen die Arme ausreißen und sie damit verprügeln kann. [/Quote]
Die Wahrheit auf den Punkt gebracht. :-P

Irgendjemand backstage, der diese Promo geschrieben hat, denkt wohl, dass die Aussagen so überzeichnet und absurd sind, dass die Zuschauer sie nicht allzu ernst nehmen. Das finde ich schon wieder tragisch komisch. ;)
Vemperor
08.10.2018 8:15 Uhr
vergab Note 2
wXw World Tag Team League 2018 - Day 3 (7. Oktober 2018)
Die WTTL dieses Jahr war wirklich überragend. Das Teilnehmerfeld wusste geschlossen zu überzeugen, insbesondere möchte ich nochmal Team Okami hervorheben, die die wenigsten im Vorfeld kannten: Die beiden Jungs haben richtig einen rausgehauen und nach der anfänglichen Skepsis eine Menge positive Publikumsreaktionen bekommen. Selbst gegen Ringkampf gab es massig "Okami" Chants, was durchaus was heißen will.

Tag 3 war der schwächste Tag des Wochenendes, was in Noten ausgedrückt aber eine 2 im Vergleich zu zwei 1en bedeutet. Die letzten Turniermatches waren allesamt exzellent, nach der Pause war der Spannungsbogen allerdings ein wenig dahin.
Vor der Pause hatten es Wesna und Lufisto schon sehr schwer, als Filler hinter dem spektakulären Lucha Bros vs CCK Match die Aufmerksamkeit zu bekommen - Sehr schade, die beiden haben definitiv mehr verdient...
Das Ende der Dragan-Trial-Series war OK, wobei der weinerliche Dragan ohne Selbstvertrauen leider Garnichts mehr von dem hatte, weswegen man ihn zuvor mal angefeuert hat. Dass es hier keinen technischen Leckerbissen geben würde, war im Vorfeld klar, Sitoci hat allerdings wie immer auf den Punkt abgeliefert - Der Typ muss Champion werden, das absolute Komplettpaket bei wXw.
Lucky gegen Tarkan fand ich dann ziemlich pointless. Vielleicht liegt es an mir, aber ich hatte den Eindruck, dass man Tarkans Popularität bei wXw ziemlich überschätzt. In Berlin mag er eine große Nummer sein, aber hier hat er kaum etwas nennenswertes geleistet, was ihn auf eine Stufe mit Lucky bringen würde. Es gab auch kaum Reaktionen auf ihn.
Und dann das Finale. Nicht falsch verstehen, JayFK haben einen der größten Sprünge der letzten Jahre gemacht und sind erstklassige Wrestler. Aber Sieger in einem international besetzten Turnier, in dem Teams wie Lucha Bros, Ringkampf und SPLX inkl. dem diesjährigen BOLA Gewinner antreten? Ich weiß nicht recht... Das Finale war ein sehr gutes Match, es hat sich aber komisch angefühlt, dass nach DEM Wochenende nun DAS das Finale sein soll.

Trotz kleiner Einschränkungen war es ein fantastisches Wochenende mit vielen Highlights. Insbesondere der Samstag verdient eine 1+++, das war einer der besten Wrestling-Tage meines Lebens, vor allem durch das Match Lucha Bros vs Ringkampf, das locker jeden Indy-Event der Welt hätte headlinen können.
Vemperor
25.09.2018 8:08 Uhr
WWE RAW #1322 (24. September 2018)
Durfte Konnor ernsthaft direkt nach dem Connor's Cure Segment das erste Mal seit gefühlten Äonen gewinnen? Ist das so ein witziges McMahon-Wortspiel? :-P
Vemperor
19.09.2018 11:40 Uhr
vergab Note 2
WWE Hell in a Cell 2018 (16. September 2018)
Ich habs nach der Arbeit mal angemacht und hatte nach den letzten fürchterlichen B-PPVs sehr geringe Erwartungen. Überraschenderweise wurde ich gut unterhalten. :)

Orton vs Jeff war tatsächlich ganz gut, insbesondere durch die ganze Brutalität. Das Match hätte gern 5 Minuten kürzer sein dürfen, hat mir aber trotzdem erstaunlich gut gefallen, obwohl ich kein besonderer Fan der beiden Performer bin.

Becky vs Charlotte war nett, mit dem Ergebnis hatte ich gerechnet und finde es auch gut. Nicht der Oberknaller, aber anständig mit Feelgood-Moment. Becky als Heel zu platzieren sollte man allerdings dringend überdenken - Das Publikum WILL sie feiern und wird das auch weiterhin tun. Das Match ging am Ende deutlich auf Charlottes Kosten: Becky gewinnt, verweigert den Handshake und alle feiern, obwohl die Face-Wrestlerin gerade verloren hat und respektlos behandelt wird.

Ziggy/Drew vs Shield war mein Favorit des Abends. Tolles Wrestling, sehr schöne In-Ring-Geschichte und einfach 4 Performer die ich gerne sehe. Fast beginnt man zu hoffen, dass aus Dolph und Drew nochmal was richtig großes werden könnte...

AJ Styles vs Samoa Joe hat sich als Paarung etwas abgenutzt, war aber ein gutes Match. Herausragend fand ich die Storybook-Promo von Joe. Eines der besten Segmente der letzten Jahre. :)

Miz/Maryse vs Bryan/Brie war ein Comedy-Tänzchen, aber wenigstens mit den richtigen Siegern. Total Divas und Mr&Mrs hin oder her, die beiden Muttis sollen entweder wieder regelmäßig wresteln oder es sein lassen. Bei einer Card, auf die es Leute wie Sasha Banks, Bailey, Nia Jax und Asuka(!) nicht geschafft haben muss ich echt keine Maryse im Ring sehen, die keine Aktion mehr zeigen kann...

Rousey vs Alexa war ein gutes Match und ein würdevoller Abgang von Alexa aus dem Titelrennen. Rousey merkt man wirklich an, dass sie sich nicht auf ihrer Starpower ausruhen will, sondern den Plan verfolgt, zu den Besten im Business zu gehören. Die Varianz, die die Frau jetzt schon bringt, ist einfach der Hammer. Was mir garnicht gefällt, ist die Darstellung: Die "baddest Woman on the Planet" kommt Arm in Arm mit Nattie rein, grinst und winkt und wirkt einfach überhaupt nicht wie die MMA-Tante, die sie ist. Etwas mehr Badass bitte in Zukunft...

Beim Main Event war ich gespoilert, dass irgendwas mit Brock passiert, sonst hätte ich wahrscheinlich bis zum Finish vorgespult. Ich muss allerdings sagen, dass mich die letzten Universal Title Matches zu 0,0% interessiert haben, hier waren es zumindest mal wieder 10% oder so. Dass Roman den Titel behalten würde stand fest, wenigstens musste Braun sich nicht hinlegen, sondern man hat es irgendwie anders gelöst. Und die Zeit hat man auch gut rumgekriegt, indem man einfach die halbe Matchzeit genutzt hat, Rollins, Ambrose, Drew und Ziggy nochmal zu bringen - Clever und viel geiler als Roman. ;)

Wie gesagt, das war überraschend gut - Und wenn man jetzt mal überlegt, wer alles auf der Ersatzbank saß (Lashley, Nakamura, Balor, Owens, Sasha Banks, Almas, Asuka, Mahal, Corbin, SANity, Usos, AOP,..........) stellt man mal wieder fest, dass das Roster einfach viel zu groß für das Sendeformat ist. Mit den abwesenden Leuten hätte man einen zweiten, gleichwertigen PPV aufbauen können.
Vemperor
12.09.2018 8:00 Uhr
WWE SmackDown Live #996 (11. September 2018)
[Quote]Backstage bedankte sich Naomi bei Asuka für die Hilfe gegen The IIconics und fragte sie, warum sie geholfen hat. Die Japanerin antwortete, dass die beiden gemein seien und einen komischen Akzent hätten und man sie darum so schwer verstehen würde. Außerdem würde es Spaß machen, sie zu hauen.[/Quote]
OK, das klingt witzig. :-P
Vemperor
11.09.2018 8:06 Uhr
WWE Mae Young Classic 2018 #1 (5. September 2018)
Gestern Abend erst gucken können - Hat Spaß gemacht. :)

Man hat es geschafft, alle Teilnehmerinnen mit einem klaren Profil in Szene zu setzen, so dass trotz einiger unbekannter Gesichter immer zwei Charaktere im Ring standen, bei denen man sich auf die ein oder andere Weise ein Weiterkommen gewünscht hat.
Das MYC versprüht vielleicht noch mehr als das UK Turnier einen gewissen Pioniergeist, was sicher auch an der enormen Internationalität liegt. Das einzige gutbürgerliche Fossil inmitten der ansonsten erfrischend ungewöhnlichen WWE Show ist Michael Cole. Cole schafft es immer wieder, mich durch seine dumme, plumpe Art aus der Stimmung zu reißen und daran zu erinnern, dass es am Ende doch WWE ist. Hier wäre ein Mauro Ronallo oder Nigel McGuinness die bessere Wahl gewesen.

Bei Killer Kelly fand ich es etwas schade, dass kein wXw-Videomaterial verwendet wurde. Es scheint, als hätte man Kelly extra beim UK-Event gebookt, um ausreichend Videomaterial zusammen zu bekommen. Auch wurde /von Renee) nur erwähnt, dass sie binnen kürzester Zeit aus Portugal "in eine andere Liga gewechselt ist und sofort Championesse wurde". Nichtmal Deutschland wurde erwähnt... Dafür durfte Kelly einiges zeigen, wenn man sich anschaut, dass ihre Gegnerin eine (mir zwar unbekannte, aber) etablierte Veteranin in klarer Favoritenrolle war.

Dass Ripley weiter kommt, war klar und richtig, MJ Jenkins hat mich allerdings positiv überrascht, hoffe, die sieht man nochmal. Könnte die Schwester vom Velveteen Dream sein. ;)

Bei Vanessa Kraven war ich etwas enttäuscht, dass das Monster schon in der Vorrunde gehen musste. Die hätte noch für einen schönen Aufbau in ner späteren Runde sorgen können. Aber die andere war auch gut. ;)

Richtig schade finde ich, dass es in der ersten Runde zu Toni Storm vs. Jinny kommt, wie man der Einblendung entnehmen konnte. Bitte nicht spoilern (Tapings sind ja schon durch), aber Toni Storm steht bei WWE ziemlich hoch im Kurs, so dass sie nicht in der ersten Runde rausfliegen wird. Schade daran ist, dass ich Jinny absolut brilliant finde und gern mehr als ein Match von ihr sehen würde. Aber wer weiß...

Verfolge ich auf jeden Fall weiter wie alle Turniere. Die Entwicklung des WWE Produktes muss man nicht in den Main Rostern suchen, sondern in den ganzen Side Events. Die rechtfertigen mein Network-Abo und machen allesamt richtig Spaß. :)
Vemperor
07.09.2018 15:26 Uhr
vergab Note 2
WWE NXT #446 (5. September 2018)
Als es mit Ohno gegen Reeves losging, war ich schon genervt, das sind meine beiden ungeliebtesten NXTler gegeneinander. Zumindest war es kurz. Reeves ist nach der zweiten Niederlage jetzt zum Glück in der Midcard angekommen. Ohno finde ich immer noch grausam, die seltsame Minipromo lässt darauf schließen, dass er wohl noch auf längere Sicht bei NXT bleiben wird...

Mit den Forgotten Sons kommt ohne großes Tamtam eine neue Fraktion zu NXT. Fand ich ganz solide, mal schauen was da noch kommen wird.

Dann das Backstage Segment mit Heavy Machinery. Ich steh ja echt nicht auf Comedy, aber Otis Dozovic finde ich schlichtweg großartig. :-) Ich hoffe echt, dass die beiden noch ihren Push bekommen, da steckt viel Unterhaltungswert hinter.

Ricochet vs Dunne Title vs. Title finde ich als Ankündigung solala. Das Match hat Potenzial dazu, MOTY zu werden, durch die Titel, die auf dem Spiel stehen, lässt sich allerdings erahnen, dass hier ein No Contest, DQ-Sieg oder irgendwas anderes bei rumkommt.

Kairi Sane Squashmatch mit Baszler Segment war Standardkost, aber notwendig, um das Rematch aufzubauen, also alles gut. Der Gürtel aus der Schatztruhe war mir persönlich wieder mal eine Nummer zu viel Kitsch.

Ciampa Promo war gut.

Lars Sullivans Charakter feier ich auch immernoch richtig. Warum er allerdings schon wieder gegen eine Gurke wie Raul Mendoza ranmuss, den er sowieso in 2 Minuten auseinandernimmt, begreife ich nicht... Schlimm genug, dass das gebookt wird, aber auch noch mit Vorankündigung?

Dream vs Gargano war natürlich stark und der cleane Sieg vom Dream hat mich umgehauen. Das war mal richtig clever gebookt und die Publikumsreaktionen vollkommen richtig prognostiziert, Hut ab TripleH!!! Man will mit Gargano in eine bestimmte Richtung, weil der Strahlemann-Face sich langsam tot läuft und hat dafür den perfekten Gegner mit dem perfekten Match ausgesucht. Dream ist over as fuck, der ist definitiv der nächste Call-up, hoffentlich mit ordentlichem Impact im Main Roster.

Ich geb mal ne 2, weil ich Ohno und den Finest-Clown sehen musste, ansonsten starke Ausgabe.
Vemperor
05.09.2018 8:15 Uhr
WWE SmackDown Live #995 (4. September 2018)
R-Truth im Smackdown Main Event und in der MMC als Partner der letzten Championesse? Nee is klar...

Bei Miz/Bryan bin ich schon gespannt, worauf das Ganze hinauslaufen wird. Das Tag Team Match mit den Frauen müssen wir hinter uns lassen, aber danach steckt schon Potenzial drin - Man könnte das mit der AJ Styles/Samoa Joe Story verweben und alle vier ins Titelrennen einbinden, denn irgendwann muss AJ den Gürtel auch mal wieder abgben - Und dann gerne an The Miz :)
Vemperor
28.08.2018 15:10 Uhr
WWE RAW #1318 (27. August 2018)
Wieder einmal fragt man sich, was die armen Jungs von Ascension verbrochen haben mögen, um immer wieder so gedemütigt zu werden. Zwei 1,90m Brocken werden in zwei Minuten von Lashley weggemacht. Dann feuert sie halt, aber sowas ist doch entwürdigend...
Vemperor
22.08.2018 13:30 Uhr
vergab Note 3
WWE SummerSlam 2018 (19. August 2018)
Gestern gesehen, ich sag mal es ging so. Ein paar Matches hab ich nur mit einem Auge gesehen, weil ich sehr müde war, Luftsprünge hab ich keine gemacht.

Rollins/Dolph war ein gutes Match, außerhalb des Rings war es mir teilweise etwas zu friedlich, da hätte es ruhig mehr zur Sache gehen dürfen.

New Day vs Brothers hab ich verpennt

Strowman/Owens auch verpennt. Schön, dass Strowman dominant dargestellt wird, schade, dass es Owens trifft, aber irgendein Upper Carder muss den Job halt machen.

Charlotte/Becky/Carmelle noch halb verpennt, danach bin ich halbwegs wach geworden. Carmellas Titelverlust war überfällig, Charlotte ist das Aushängeschild der gesamten Womens (R)Evolution, zwischendurch sollte sie den Titel also immer mal halten, passt für mich. Becky ist aus meiner Sicht seit dem Main Roster Callup tot. Der Reanimationsversuch kommt hier viel zu spät, es wird dauern, bis man sie wieder ernst nehmen kann.

Joe vs AJ war richtig gut bis zu dem Moment, wo Joe während des Matches eine Promo hält. Was hat er denn erwartet, was passieren würde? Trotzdem aus meiner Sicht ein Top Match.

Miz vs Bryan war ebenfalls stark, auch das Finish mit dem Schlagring hat gepasst. Bryan muss sich irgendwie nochmal neu erfinden, die Fanreaktionen ebben allmählich ab. Underdog ist er nicht mehr und das Hutzelmännchen das YES ruft hat sich etwas verbraucht. Miz ist eine Konstante, einer der wenigen Gründe, die Main Roster Shows noch anzuschauen. Ob man da jetzt die beiden Frauen mit reinziehen muss, weiß ich nicht. Maryse ist keine Wrestlerin mehr, bei WM33 hat sich meiner Erinnerung nach keinen einzigen Move gezeigt sondern nur ein paar eingesteckt. Bei Brie befürchte ich das gleiche - Für die No1 Wrestlingpromotion sind die zwei irgendwie nicht das Richtige, aber man möchte ja auch Total Bellas, Miz & Mrs und den anderen Networkquatsch promoten...

Balor vs Corbin das zweite Squash. Der Demon Einzug war ein toller Moment, außerdem hasse ich Corbin seit es ihn gibt. Ich hoffe, dass man jetzt weiter ansetzt und aus Balor wieder irgendwas macht. Der Typ ist ein begnadeter Wrestler und dümpelt einfach nur noch traurig mit zusammenhangslosen Gimmickfragmenten herum.

Nakamura vs Hardy war für ein Nakamura-Match erstaunlich gut. Das Makeup von Hardy war geil, irgendwie aber ungeschickt gelegt direkt nach Balors Demon-Comeback. Auch Jeffs Imitation von Nakamuras Taunt fand ich super. Ortons Auftritt habe ich nicht verstanden...

Rousey vs Bliss dann als drittes Squash. Meiner Meinung nach ein Squash zu viel, aber eine lobenswerte Idee, um mal wenigstens in den 4 Stunden zu bleiben. Rousey als Championesse passt, sie ist der neue Superstar und ich finde es gut, wenn man sie nicht erst Jahre lang vorbereitet, sondern einfach mal macht. Schade ist es für Alexa, die jetzt wohl ein Rematch verlieren wird und erstmal raus ist aus dem Titelrennen - Hier hoffe ich, dass man sich noch was einfallen lässt, bei den Damen ist es ja meist so, dass neben der Titelfehde nicht viel Spannendes gebookt wird. Dass Rousey mit den Bellas feiert fand ich bescheuert, hier hätte man wenigstens mal Shayna Baszler bringen können, gern auch die beiden anderen MMA-Tanten. Rousey ist ein Pitbull, die Celebration wirkte er wie ein Plüschhäschen.

Reigns vs Lesnar wie immer unterirdisches Move-Wiederholen. Der Einbezug von Strowman war gut gelöst, unter der Prämisse, dass man das Ziel hat, Reigns mit dem Gürtel nach Hause gehen zu lassen. Das wollte nur halt keiner im Publikum ("You both suck"). Aus diesem Match konnte nichts Gutes entstehen, deswegen war ich nichtmal mehr enttäuscht, wenigstens ist der Koffer noch im Umlauf, hatte schon einen gescheiterten Cash In befürchtet. Und das Wichtigste: ENDLICH ist es vorbei. Reigns ist Champion, Vince braucht kein Viagra mehr, Lesnar ist weg, die eingefahrenste Situation aller Zeiten ist aufgelöst, es kann etwas Neues passieren.

Es sind die gleichen Kritikpunkte wie immer: Viel zu lang, über lange Strecken lieblos, viele talentierte Performer bleiben auf der Strecke.
Vemperor
14.08.2018 11:32 Uhr
WWE RAW #1316 (13. August 2018)
Ambrose ist wieder da. Bei einer Weekly. Als Face. An der Seite von Seth Rollins. Im Rahmen einer IC-Titelfehde. Wow, was für ein Impact. ^^

Heyman trollt die Internet-Fans indem er einmal antäuscht und dann den Alexa Bliss Move macht, das finde ich tatsächlich ganz cool. :)
Wie man jetzt aus dem Booking noch irgendwas rausholen will, nachdem eine der coolsten Optionen raus ist, wird sich zeigen. Vielleicht hat Brock ja tatsächlich nochmal was klargemacht und wir sehen zuerst die Titelverteidigung gegen Reigns und anschließend einen erfolglosen Cash-In von Braun. Wäre auf jeden Fall konsistentes Booking. :-P
Vemperor
07.08.2018 15:24 Uhr
vergab Note 6
Kona Reeves
Grausam. Bei all den Top-Leuten, die sich bei NXT rumtreiben, fragt man sich echt, was man ausgerechnet mit Kona Reeves anfangen will.. Bereits nach seinem ersten Einzug habe ich verstanden, dass er "The Finest" ist - Eine Tatsache die ich weder alle 10 Sekunden erwähnenswert noch inhaltlich korrekt finde. Hinter dem feinsten Typen verbirgt sich nämlich eigentlich nichsts außer einem 80er-Jahre Gedenkwrestler mit behäbigem Stil und mittelmäßigem Körperbau. Kona Reeves sieht nicht beeindruckend aus, tut nichts beeindruckendes und sagt auch nichts beeindruckendes. Aktuell der heißeste Kandidat bei NXT, wieder auf dem freien Markt nach Bookings zu suchen.
Vemperor
07.08.2018 15:18 Uhr
EC3
Sein Comeback zu WWE kommt irgendwie zur falschen Zeit. Das NXT Roster läuft über vor Talent und guten Storylines, so dass EC3's Auftritt leider ziemlich verpufft. Hab nie TNA verfolgt und kann nur beurteilen, was ich jetzt sehe, aber das gefällt mir sogar ganz gut. Körperbau wie gemeißelt, lustige Frisur, sehr gute Promos und ordentliches Charisma. Im Ring isser OK, wenn auch nicht spektakulär, aber: EC3 hat einen Vince McMahon kompatiblen Look, das wird ihm sicher helfen. Dringend trennen sollte er sich von "I am in the top one percent" - Ähnlich wie "fade to black", "one and only", "I am the finest" usw. usw. wird den Fans auch hier wieder eine Catchphrase künstlich reingedrückt, die man nach wenigen Auftritten nicht mehr hören kann...
Vemperor
24.07.2018 8:09 Uhr
WWE RAW #1313 (23. Juli 2018)
Boah ich freu mich richtig! Lesnar vs Reigns, das wird bestimmt ein Hammer Match. :-p
Weiß noch gar nicht, zu wem ich bei diesem Jahrhundertkampf halten soll...
Vemperor
20.07.2018 8:05 Uhr
vergab Note 3
Brock Lesnar
[Quote]Eine Idee sehe sogar vor, dass Hogan am Ende der Show Lashleys Hände in die Luft streckt und ihn zum neuen Champion kürt. Dazu sei erwähnt, dass Lashley damit der erste schwarze Universal Champion werden würde.[/Quote]
Ich hab ja nichts gegen Hogan, solange er nicht wrestlet, aber das ist ja wohl eine Image-Nummer, die sogar die amerikanische Unterschicht durchschauen wird... Und diejenigen Afroamerikaner, die Hogan immer noch nicht verziehen haben, werden es auch nicht besonders gut aufnehmen... ,)
Vemperor
18.07.2018 9:17 Uhr
vergab Note 4
WWE Extreme Rules 2018 (15. Juli 2018)
Haben die Show gestern erst geguckt. Im Prinzip das gleiche wie fast immer, der Funke springt nicht über. Ich erwische mich echt häufig dabei, dass ich ganze Matches damit verbringe, auf meinem Handy zu tippen, weil mich die Action im Ring einfach nicht begeistern kann. Den Summerslam schaue ich mir noch an, danach setze ich bis zur Survivor Series mal ein paar PPVs aus, die Luft ist einfach raus.

B-Team vs DoW
Was soll man sagen, auch wenn ich den neuen Champions nach den ganzen Jahren der Schmach den Erfolg gönne - Doll war das jetzt nicht. Matt Hardy nervt, Bray Wyatt tut mir seit Jahren leid, das B-Team ist nett, aber unspektakulär.

Balor vs Corbin
Zum ersten Mal Corbin mit neuem Gimmick gesehen, ich muss sagen, das ist ein Quantensprung nach vorne. Habe den Typen vorher gehasst und immer schon den Finger auf der Vorspultaste gehabt, so geht es doch allmählich. Balor gibt mir leider immer weniger, blasses belangloses Grinseface, bei dem man weiß, dass er unter VKM ohnehin nie den großen Durchbruch schaffen wird.

Carmella vs Asuka
Overbooking, Comedy, bla. Von mir aus soll man sowas machen, aber warum zum Teufel muss es ausgerechnet Asuka sein? Man hat so viel in ihre Marke investiert und schmeißt dann innerhalb weniger Wochen alles weg.

Nakamura vs. Hardy
Joa, mal wieder ein Squash, dadurch ging es immerhin mal keine 4 Stunden insgesamt. ;) Nach dem Random-Eingriff von Orton sieht Jeff aus wie der letzte Idiot, aber so sei es denn.

Owens vs Strowman
Das erste Match, bei dem ich mal aufmerksam geworden bin. Anständiges Storytelling, beide Charaktere kamen gut rüber und krasses Finish. Hat mir gut gefallen, auch wenn Braun die Handschellen nicht unbedingt hätte zerreißen müssen...

Bludgeon Brothers vs Hell No
Hab den Einzug der Brothers geguckt, danach kann ich mich kaum dran erinnern. War glaube ich OK, schön mal wieder ein richtig dominantes Team zu sehen. Kane mit dem Klumpfuß in den Ring zu schicken fand ich allerdings irgendwie entwürdigend...

Lashley vs Roman
Hab ich nicht wirklich verfolgt, weil mich schon lange kein Match mehr so wenig interessiert hat. Lashley kommt beim Publikum fast genauso gut an wie Batista bei seiner Rückkehr damals, aber wenigstens darf mal wieder irgendjemand clean gegen Reigns gewinnen.

Bliss vs. Jax
Wie immer war Alexa super, Nia lässt sich bisweilen passabel von ihr ziehen. Natalias Anwesenheit am Ring war sinnlos, Mickie James Jobberrolle treibt mir immernoch Tränen in die Augen und Ronda zeigt den Zuschauern, dass man zwei Wochen vor den Veranstaltungen locker noch Tickets für Reihe 1 bekommt und es dann auch kein Problem ist, über die Absperrung zu hopsen und die Performer zu verprügeln.

Styles vs Rusev
Das war ein anständiges Match. Auch wenn Rusev erwartungsgemäß nicht gewinnen durfte hat er mal seine 15 Minuten Ruhm bekommen - Ich hoffe, dass es für ihn jetzt weiter geht mit dem Push!

Seth Rollins vs Ziggy&Drew
Ja, es war overbooked, ja zwei cleane Falls nach 8 Minuten fand ich doof - Aber es hat mir insgesamt super gefallen. Ich war zunächst irritiert, warum ausgerechnet das der Main Event ist, aber es war eine gute Wahl, die mich halbwegs versöhnt aus dem Abend gehen ließ.

Fazit:
Wenige Highlights, wenige Lowlights, viel Bedeutungslosigkeit. Ich gebe mal ne 4, den Abend am PC zu verbringen wäre vermutlich lustiger gewesen...
Vemperor
18.07.2018 8:14 Uhr
WWE SmackDown Live #988 (17. Juli 2018)
An Orton finde ich richtig scheiße, dass er immer genau den selben Charakter darstellt, egal ob er Heel oder Face ist. Daher verstehe ich auch nicht, was es für einen Sinn macht, ihn zu turnen - Außer dass er dann andere Leute verprügelt und dabei gelangweilt aussieht ändert sich doch eh nichts. Randy hat Potenzial ohne Ende, ein schlechter Performer ist er nun wirklich nicht. Aber er hat keinen Bock und zeigt das so völlig offensichtlich, dass man auch keinen Bock hat ihm zuzusehen. Sowohl die Person hinter dem Gimmick wirkt sehr unmotiviert als auch der dargestellte "Charakter", der die Bezeichnung kaum verdient.

Hatte es eigentlich irgendeinen Sinn, Almas im Opener an AJ zu verfüttern?
Vemperor
10.07.2018 9:46 Uhr
WWE RAW #1311 (9. Juli 2018)
Bo Dallas darf gegen Matt Hardy gewinnen und Drew McIntyre gegen Seth Rollins? Finde ich super :)

Wenn RAW mal ein paar Wochen konstant mit solchen halbwegs überraschenden Ergebnissen aufwarten würde, käme ich echt fast in Versuchung, es mal wieder halbwegs regelmäßig zu gucken - Wenn es nicht drei Stunden lang wäre... ;)
Vemperor
18.06.2018 9:51 Uhr
vergab Note 2
WWE NXT TakeOver: Chicago 2018 (16. Juni 2018)
Ich fand die Show gut, aber nicht so gut wie das letzte Takeover. Das lag sicher daran, dass ich hier nicht so gespannt auf die Ergebnisse war, die überwiegend sehr klar waren und auch allesamt eingetroffen sind wie erwartet.
-Alle Titel sind bei ihren Besitzern geblieben, die jeweiligen Champions sind auch allesamt noch nicht so lange aktiv, dass ein Wechsel wahrscheinlich gewesen wäre.
-Ricochet gewinnt sein erstes PPV-Singles-Match, war auch zu erwarten.
-Ciampa war auch mal dran mit gewinnen, ansonsten hätte es auch keinen Sinn gemacht, die Ansetzung noch einmal zu wiederholen.

Trotzdem war es gut, einfach weil es gutes Wrestling mit guten Charakteren gab.
-Das Tag Team Match war sehr stark, Lorcan/Burch haben es geschafft, sich den Respekt des Publikums zu verdienen und zwischendurch wirkte es sogar, als hätten die beiden wirklich eine Chance. Ich mag den Wrestlingstil der beiden, hoffe da kommt noch mehr.
-Dream/Ricochet war top. Klar, es geht immer noch mehr, aber die beiden haben durchaus einen rausgehauen, Ricochet durch seine Akrobatik und Dream durch sein wahnsinns Charisma.
-Baszler/Cross war ganz gut, der Cross-Charakter ist erfrischend anders und hat das Match sehr unterhaltsam gemacht. Ich hoffe auf Nikkis Main Roster Callup und einen guten Run dort. Evtl. bringt man sie auch nicht zu SANity sondern zu Matt Hardy? Würde zum Psycho Gimmick eigentlich sogar besser passen...
-Black/Sullivan haben nicht 100% harmoniert, war aber auch ein gutes Match, in dem Lars den ersten Pin fressen musste. Ich glaube, die Geschichte der beiden endet hier schon, Aleister wird einen neuen Challenger kriegen und Lars müsste sich ein neues Betätigungsfeld suchen. Bitte noch kein Callup, ich möchte gern noch was von ihm sehen, bevor Vince ihn zum tanzenden Deppen macht.
-Gargano/Ciampa war mir relativ egal, ist aber auch wieder ein gutes Match geworden. Jetzt ist es aber langsam gut mit 35 Minuten Main Events zwischen den beiden, die Geschichte ist vorbei und es muss was Neues her.

Dass weder EC3 noch Adam Cole es auf die Card geschafft haben, fand ich nicht gut. Cole ist einer der heißesten Stars im Moment und EC3 braucht den Aufbau relativ dringend.
-
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
100 Dollar Preisgeld für jeden der länger als 15 Minuten gegen ihn durchhalten konnte, das gelobte Frank Gotch aus. Er musste angeblich nie bezahlen! Darüber hinaus eroberte er den bedeutendsten Titel seiner Zeit von George Hackenschmidt und hielt ihn bis zu seinem Rücktritt vom Wrestling. Genickbruch erzählt mehr über eine weitere faszinierende Persönlichkeit aus den Anfängen des Wrestlingsports. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Die Anfänge des Wrestlings lagen im Ringen und im 19. Jahrhundert waren geworkte Matches noch in der Minderzahl. Evan Lewis, der originale Strangler, entwickelte sich damals in dem noch recht unbedeutenden Sport zu einem der ersten Stars und beeinflusste viele Wrestler nach ihm. Ein Rückblick auf seine Karriere bringt allen interessierten Lesern die faszinierende Anfangszeit unseres Lieblingssports näher. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)  •  Impressum  •  Datenschutz