Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

404.883 Shows5.094 Titel1.560 Ligen29.489 Biografien9.550 Teams und Stables4.269 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Die Meinungsmacher

Seit Anfang April 2008 haben die User von Genickbruch die Möglichkeit, ihre Meinungen zu Wrestlern und Veranstaltungen im Biografie- und Veranstaltungsarchiv mitzuteilen und Noten zu vergeben. Seitdem wurden 38.385 Kommentare abgegeben und 501.142 Zensuren verteilt. Hier findet ihr eine umfangreiche Übersicht über alles, was Genickbruchs Meinungsmacher verzapft haben.
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | andere

Blast
MeinungsbilanzBlast schrieb 3 Wortkommentare.
TippspieleBlast nahm bisher an 1 Tippspiel teil. Dabei gelang es Blast, 43 Punkte einzuheimsen.
BoardhellBlast schrieb 16 Beiträge in Genickbruchs Diskussionsforum, dem Boardhell.

Notenspiegel Note 1 Note 2 Note 3 Note 4 Note 5 Note 6 Schnitt
Wrestler1412132402.33
Shows0001004.00
Titel0010003.00

Meinungen
Wrestler
Shows
Titel

Meinungsliste
Blast
10.05.2018 22:51 Uhr
vergab Note 3
The Undertaker
Ich habe dem Undertaker lediglich eine 3 gegeben. Woran liegt das? Zuallererst gibt es hier die üblichen und verdienten Respektsbekundungen für seine jahrzehntelange Arbeit. Was dieser Mann geleistet und erreicht hat, und wie er Pro-Wrestling geprägt hat, steht außer Frage. Dennoch ist es weder eine 1 noch 2 geworden, was im Umkehrschluss heißt, dass bei mir auch einige negative Eindrücke vorhanden sind. Zu denen kommen wir jetzt:

Als ich 2003 anfing, Wrestling zu gucken, war der Taker noch als Biker unterwegs und es sollte nicht lange dauern, bis er wieder die Totengräber-Kluft anlegte. Erstmal begeisterte seine Attitüde, dazu seine Aggressivität im Ring, sowie auch seine Beweglichkeit, gab es doch manchmal den ein oder anderen Dive nach draußen oder den Oldschool. Das war alles schön und gut, bis man es dann zum 100. Mal gesehen hat. Undertaker-Matches stachen selten heraus, auch wenn es durchaus sehr gute gibt, wie z. B. gegen Shawn Michaels oder Kurt Angle. Die meiste Zeit wirkten die Matches stark programmatisch, uninspiriert und sehr langsam geführt. Das Powerhouse-Moveset begünstigte in den seltensten Fällen mal überraschende Wendungen, sehr oft wusste ich schon vorher Bescheid, dass z. B. nun dieser Tombstone nicht funktionieren wird oder er nach dem Trademark-Move wieder seinen Zombie-Aufsteh-Move macht. Es schien alles wie ein Running-Gag, alle fanden ihn toll, weil er schon seit 20 Jahren erzählt wird, aber für mich war es irgendwann nichts besonderes mehr.

Und die Streak, ja, die Streak. Es mag für einen Einsteiger erstmal toll klingen, dass es jemanden gab, der 21 Wrestlemania-Matches am Stück gewann. Doch die Realität sah so aus, dass Undertaker-Matches mit die vorhersehbarsten ihrer Zeit waren. Wirklich keinem Gegner konnte man einen Sieg zutrauen, einfach weil die Marke Undertaker schon so stark geworden ist. Der Schock-Moment gegen Lesnar war dann natürlich reinste Finesse, aber selbst da war es dann kein schöner Moment, als der Bruch stattfand, worin der nächste Punkt auch mit reinspielt.

Denn erschwerend hinzu kommen die jüngeren wie auch jetzt noch stattfindenden Matches des alternen Stars, die nur noch vom Nostalgie-Faktor leben und gar keinen wrestlerischen Wert mehr besitzen. Die von mir angeführten Defizite von damals schon kommen heutzutage noch stärker zum Tragen und machen die Undertaker-Matches zu unglaubwürdigen Kämpfen.

Und wenn man sich die Historie vom Undertaker genauer anschaut, wo war er, abgesehen von der Streak, ein Über-Kämpfer? Seine längste Titel-Regenschaft ging knapp 5 Monate, seine zweitlängste 3 Monate. Ansonsten verlor er seine Titel fast immer so schnell, wie er sie bekam. Wobei Titel nicht gleich immer mit Bedeutsamkeit gleichzusetzen ist, doch es passt meiner Meinung nach nicht in die Narrative eines als unbesiegbar dargestellten Wrestlers, wenn 80% seiner Titelgewinne innerhalb der nächsten 30 Tage schon vorbei waren.

Legendenstatus bedeutet bei mir nicht direkt eine 1. Letztenendes ist es hier ja auch das Meinungsmacher-Portal und da geht es um persönliche Empfindungen. Undertaker-Matches haben sich immer schrecklich lange gezogen und waren in sehr wenigen Fällen wirklich spannend. Es gab, wie bereits gesagt, ein paar exzellente Matches, aber die haben in meinen Augen nicht den Großteil seiner Karriere ausgemacht. Und auch die jetzigen Zustände hinterlassen kein positives Bild bei mir. Es bleibt bei der 3.
Blast
04.05.2018 22:45 Uhr
vergab Note 3
Brock Lesnar
Brock Lesnar, die kontroverse Figur, an der sich die Geister scheiden und zusammenfügen. Unabhängig davon, was man von ihm hält, steht eine Sache fest: Dieser Mann hat echt die ungewöhnlichste und skurilste Karriere gehabt, wie keiner zuvor.

Ihm scheint alles in den Schoß gefallen: Erfolge als Ringer, seinerzeit der jüngste WWE-Champion, IWGP Heavyweight Champion, Streakbrecher und UFC Heavyweight Champion, irgendetwas mussten die ganzen Promoter an dem "Next Big Thing", wie er damals genannt wurde, gefunden haben. Schnelle Erfolge waren förmlich an der Tagesordnung, in den meisten Fällen zum Ärger, und in einigen wenigen Fällen zur Erleichterung einiger Fans. Aber wie kam das nur? Die Antwort liegt auf der Hand: Körpergröße, Statur und Gesicht lassen ihn wie einen übermächtigen Gladiatoren wirken, seine mittlerweile rabiate und gnadenlose Performance lassen nahezu keine andere Narrative zu, als die des Zerstörers. Wenn einer in so kurzer Zeit und ohne Heel-Aktionen glaubhaft einen World-Title gewinnen kann, dann ist es wohl Brock Lesnar. Auch wenn es vielen missfällt, dahinter steckt ein Konzept: Er ist der Endgegner, der Star-Macher, der König auf dem Thron, unabhängig davon ob er einen Gürtel trägt oder nicht. So eine Person kann man nicht wöchentlich auftreten lassen, so etwas muss man besonders wie möglich halten.

Aber natürlich war die Karriere nicht immer nur von positiven Erlebnissen geprägt. Auch wenn es scheint, dass ein Brock Lesnar keine Grenzen kennt, sei es der Sprung vom Wrestling zum Football zu MMA, hatte er immer seine ganz eigenen Dämon mit sich zu schleppen. An dem Reisestress und dem engen Zeitplan der WWE drohte er kaputtzugehen, in der UFC hängt ihm ein gescheiterter Doping-Test und diverse Niederlagen nach. Als Sportler mag man ihn respektieren, aber an ihm als Mensch können nur wenige gefallen finden. Und zu allem Überfluss wird immer wieder deutlich, dass er seine Auftritte mittlerweile gar nicht mehr aus Überzeugung oder Spaß macht, sondern nur noch aus reinem Profit-Interesse. Dies glauben viele Fans seinen ab 2017 kurz geratenen Auftritten anmerken zu können.

"The Anomaly", also "die Anomalie" ist von seinen Betitelungen wohl die treffendste. Wirklich komplett irgendwo reinpassen, das konnte er nie. Er fiel immer besonders positiv oder stark negativ auf, und lange blieb er mit seinem rastlosen Charakter nirgends. All das wird sich mit mittlerweile 40 Jahren auch nicht so schnell ändern.

Lesnar kriegt wegen seiner großartigen Verdienste und seiner schlechten Eigenschaften von mir eine 3, alles andere wäre zu gut oder zu schlecht.
Blast
04.05.2018 21:03 Uhr
vergab Note 2
El Desperado
Was kann man groß zu El Desperado sagen? Derzeit als Mitglied von Suzuki-Gun und als IWGP Junior Heavyweight Tag Team Champion ist er ein wahrer Bilderbuch-Heel. Sobald man seinen arroganten Gang und die scheinbar immer offenen Augen sieht, geschuldet durch die weißen Kontaktlinsen, wünscht man sich nichts mehr, als das diese hinterhältige Ratte sein Fett wegbekommt. Mehr als nur einmal hat er für seine Truppe bisher den Sieg gestohlen, die ligeneigenen Rekrutenriege der Young Lions malträtierte er bis aufs äußerte und auch seine Post-Match-Interviews geben eine verdorbene Persönlichkeit preis, der man alles Pech auf der Welt wünschen möchte.

Doch sollte sich in naher Zukunft nichts großartig ändern, wird er wahrscheinlich nie mehr als nur ein Handlanger für größere Stars sein oder als Übergangschamp herhalten. Schade, denn ein passendes Gimmick mit erweiterbaren Ausstattung (Hintergrundstory, Maske, Gitarrenschlag, In-Ring-Skills) hat er mehr als genug. Deshalb gibt es eine 2 von mir, von einen guten Worker, der aber meinen Spekulationen nach nie über sein jetziges Level hinauskommen wird. Trotzdem bin ich gespannt!
 
 
 
Interessantes bei GB
Nicht nur in den USA und Europa wurde Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts gewrestlet, auch in Indien entwickelte sich eine blühende Szene. Gekämpft wurde ohne Ringseile auf dem blanken Erdboden und dementsprechend überlegen waren einheimische Kämpfer. Einer der angeblich nie besiegt wurde, war Great Gama - der Löwe von Punjab. Bis ins hohe Alter war er selbsternannter World Champion, machte tausend Kniebeugen und aß angeblich täglich 10kg an Mahlzeiten. Ob wahr oder nicht werden wir nicht herausfinden, wir berichten aber dennoch ausführlich über die indische Legende. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Wenn der Vater in den Ring steigt, dann tun dies häufig auch seine Söhne. Genau so verhält es sich auch bei einer Familie aus einer verschlafenen Kleinstadt in Georgia, den Armstrongs, die eigentlich mit Nachnamen James heißen. Von Vater Bob bis hin zum vielleicht bekanntesten Sohn Brian Gerard aka Road Dogg bzw. BJ James erzählt unsere Kolumne Family Tradition. Begebt euch mit uns auf eine Reise durch die Annalen dieser traditionsreichen Südstaatler. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Um Wrestler die zum alten Eisen gehören, geht es in der folgenden Rubrik nicht. Stattdessen beleuchten wir mehr als hundert verrückte Ideen in unserem Gimmick-Schrottplatz, die von den diversen Wrestlingligen weltweit produziert und meist auch rasch wieder eingestampft wurden. Es handelt sich dabei nicht um ganz so schwere Fälle wie beim Gimmickmüll (den wir unseren Lesern wärmstens ans Herz legen), aber auch am Schrottplatz ist genügend Material für euch aufbereitet um stundenlang zu lachen! ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsDatenschutz
   WeltbewegendesCD-ReviewsLinks
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)  •  Impressum  •  Datenschutz