Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

405.234 Shows5.094 Titel1.560 Ligen29.500 Biografien9.559 Teams und Stables4.273 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Die Meinungsmacher

Seit Anfang April 2008 haben die User von Genickbruch die Möglichkeit, ihre Meinungen zu Wrestlern und Veranstaltungen im Biografie- und Veranstaltungsarchiv mitzuteilen und Noten zu vergeben. Seitdem wurden 38.403 Kommentare abgegeben und 501.501 Zensuren verteilt. Hier findet ihr eine umfangreiche Übersicht über alles, was Genickbruchs Meinungsmacher verzapft haben.
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | andere

dark-crow
Meinungsbilanzdark-crow schrieb 153 Wortkommentare.
Tippspieledark-crow nahm bisher an 3 Tippspielen teil. Dabei gelang es dark-crow, insgesamt 80 Punkte einzuheimsen.
Boardhelldark-crow schrieb 850 Beiträge in Genickbruchs Diskussionsforum, dem Boardhell.

Notenspiegel Note 1 Note 2 Note 3 Note 4 Note 5 Note 6 Schnitt
Wrestler344840201152.63
Tag Teams2101002.00
Stables0210002.33
Shows4142226803.27

Meinungen
Wrestler
Tag Teams
Stables
Shows

Meinungsliste
dark-crow
02.05.2018 17:40 Uhr
vergab Note 5
The Great Khali
The Great Khali ist einer dieser Kandidaten, die hauptsächlich aufgrund ihres "Jahrmarkt-Looks" als Attraktion gut sind. Aber nur solange er steht und sich nicht bewegt.
Matches waren grausig und ich weiß nicht, ob es einen Wrestler gab, bei dem ich jemals soviel und andauerndes Mitleid hatte, wenn ich ihn sah.
Ja, Great Khali hat eben ein beeindruckendes Äußeres gehabt, aber was bringt einem das, wenn er die ganze Zeit aussieht als würde er jederzeit zusammenbrechen und so wirkt als würde er bei jeder körperlichen Bewegung leiden?
dark-crow
21.04.2018 21:08 Uhr
vergab Note 2
Rusev
Ich mag Rusev irgendwie ganz gerne seitdem er endlich dieses 0815-Anti-USA losgeworden ist und es an Jinder weitergereicht wurde.
Ich finde zwar, dass "Rusev Day" ziemlich überstrapaziert wird, aber man sollte eigentlich diese Zeit ausnutzen bevor die Leute davon genug haben.
dark-crow
18.04.2018 17:50 Uhr
vergab Note 3
Sheamus
Eigentlich mochte ich die meiste Zeit Sheamus gar nicht. Er hat mich vor seiner "you look stupid"-Zeit extremst gelangweilt und ich hasse es, wenn Wrestler Trademarkmoves haben, die sich schon ewig vorher ankündigen und in 95% der Fälle dann viel zu künstlich gewollt wirkt (vor allem wenn es dann nur so ne Mitzählnummer ist und nicht mal wenigstens spektakulär aussieht).
Aber als Tag Team Wrestler seh ich Sheamus aber echt gerne und Cesaro schafft es komischerweise mit jedem ein besonderes Tag Team zu bilden, das man sich gerne ansieht.
(Sheamus Standing und Beziehungen sorgen vor allem dafür, dass Cesaro nicht in der Luft hängt, weil man keine Ideen für ihn hat.)
Ich hoffe, dass Sheamus noch ne Weile als Tag Team Wrestler weitermachen kann, da er immerhin auch optisch und als Ire den Kader ansonsten bereichert und vielleicht bloß am Ende nochmal einen kleinen Run als US-Champ bekommt nachdem er und Cesaro sich gesplittet haben.
dark-crow
16.04.2018 4:59 Uhr
vergab Note 1
Kurt Angle
Als Wrestler einfach großartig. War unterhaltsam und im Ring einfach immer toll anzusehen. Seine Matches gegen Brock Lesnar haben mich nie gelangweilt, obwohl die Fehde sehr stark überstrapaziert wurde aufgrund des Mangels an hochkarätigen Leuten bei Smackdown damals.

Leider gefällt mir die heutige Darstellung als General Manager gar nicht. Das kann man Kurt aber nicht vorwerfen, da er relativ wenig dafür kann, dass ein GM nach Drehbuch fast immer wie eine Pappnase wirken soll. Hatte bei Kurt echt die Hoffnung, dass man die Chance nutzt es anders zu machen um ihn etwas dominanter darzustellen. Als GM hat er auch kaum Persönlichkeit und ist ziemlich austauschbar. Wäre daher nicht traurig, wenn er aktuell mal ausfallen müsste oder ersetzt wird.
dark-crow
14.04.2018 3:10 Uhr
vergab Note 3
Bobby Lashley
Über seine Rückkehr habe ich mich so gar nicht gefreut. Als Powerhouse ist er ja eigentlich okay, aber für mich ist er total uninteressant und langweilig. Auch dieser angestrengte böse Blick gegen Elias kam mir in dem Moment nur albern und unpassend vor.
Mal abwarten, was man überhaupt mit ihm vor hat. Eigentlich würde er sich jetzt gerade noch gut für jemanden wie Strowman anbieten, wenn er bei Raw bleibt.
dark-crow
13.04.2018 9:37 Uhr
vergab Note 5
Carmella
Carmella mit Ronda Rousey zu vergleichen ist natürlich extrem weit hergeholt. Frag mich auch wie man da überhaupt darauf kommt, dass das irgendwie ein sinnvoller Vergleich wäre!? Vor allem hatte Ronda im Ring bisher nicht mal ein einziges Match gegen jemanden, der wrestlen kann.

Ansonsten: Das was mir am besten an Carmella gefällt, dass sie optisch versucht aufzufallen mit ihren Klamotten und ihrem Style. Carmella ist aber wie Lana einfach nur als ein Valet wirklich brauchbar.

Der Rest ist nämlich leider echt grottig. Extrem unglaubwürdig in ihrer Darstellung. Aber nach der sehr kurzen Titelregentschaft dürfte sie eh wieder im Hintergrund verschwinden. Würde ihr vielleicht gut tun, wenn sie mit den neuen Iconics zusammengepackt würde. Als Anhängsel ist sie, wie gesagt, brauchbar und immerhin hat man bei ihr das Gefühl, dass sie sich zwar bemüht, aber es einfach nicht besser kann.
Gibt im Moment aber einfach zuviele starke Frauen, die eine Carmella im Ring überflüssig machen.
dark-crow
13.04.2018 6:04 Uhr
No Way Jose
War ich beim Raw Debut der Einzige, der unweigerlich an Fandango oder Adam Rose und deren Zukunft denken musste?
Ich finde No Way Jose würde optisch irgendwie zu New Day passen. Sowas könnte seine Rettung sein.
Bei seinem Debut wirkte auch alles schon so, als ob es nur ein paar Wochen dauern wird bis er jobben darf.
dark-crow
10.04.2018 3:09 Uhr
WWE WrestleMania 34 (8. April 2018)
Mal eine Frage nebenbei:
- Was ist eigentlich aus Balors Demon-Auftritt geworden? Ich war eh schon verwundert, dass der Champion vorher zum Ring kam, aber ich war noch mehr überrascht, dass Balor inzwischen nicht mal bei Wrestlemania den Demon-Autritt hinlegt und sogar bloß seinen ganz normalen Look trägt. Gerade der Demon-Auftritt hatte doch wenigstens immer etwas von Big-Time-Feeling.
dark-crow
09.04.2018 12:04 Uhr
Nicholas
Endlich mal ein Jungstar, der konsequent aufgebaut wird! :D
dark-crow
09.04.2018 11:49 Uhr
WWE WrestleMania 34 Kickoff (8. April 2018)
Pre-Show war nix für mich.
Cruiserweights interessieren mich in der WWE nicht so. Gibt da auch keine Charaktäre, die ich reizvoll fände.
Männer-Royal hätte gerne an Ziggler gehen können, weil eigentlich der einzige recht starke Name in der Battle Royal. Immerhin hat man es aber für ne Story genutzt und Bray Wyatt bekam noch seinen Paycheck.
Damen-Royal: Warum Naomi? Ich hätte das Bayley Finish so super gefunden wie es war. Vor allem ist es dann auch noch eine Face-Dame, die das eh schon kurze Match fast nur draußen gelegen hat und dann den Sieg einfahren darf. Hat diesen Nachgeschmack, dass es bloß so ein Feel-good-Sieg war damit sie nochmal ihre Tanznummer abzieht vor der Hauptshow.
dark-crow
09.04.2018 9:13 Uhr
WWE WrestleMania 34 (8. April 2018)
Holy Crap, die Veranstaltung war ja zwischendrin eigentlich echt noch in Ordnung, aber Gott, wie kann man ein Ende einer Veranstaltung so beschissen booken.
Vor allem die letzten zwei Matches hintereinander: Ich fand die Lösung mit Nicholas sogar okay, weil mich wohl eh jeder andere Partner enttäuscht hätte, aber dann nicht direkt vor Schluss nochmal son Squash, wenn der Schluss so dermaßen Scheiße wird (ich weiß nicht, wann ich das Wort zuletzt in einem Forum mal benutzt habe, aber das war echt "Horror-Scheiße" vom Feinsten).
Soll so einem die Veranstaltung in Erinnerung bleiben?
Wenn sie wenigstens die Zuschauer nicht noch ausgeschaltet hätten, wodurch das Match sogar noch grausiger wurde. Ist aber schön, dass trotzdem die "this is boring /awful"-Chants manchmal durchkamen.

Zum Rest:
- Bludgeon Brothers Tag Team Match: Squash-Match. Unnötig bei einer Großveranstaltung
- Cena-Taker: Squash-Match, Viel Lärm um Nichts. Hoffentlich der verdiente Sieg-Abgang des Takers und Cena kann man weiter seine Depri-Story schieben lassen.
Strowman vs. The Bar: Squash-Match: Lösung okay, aber hätte wenigstens länger dauern können bis man Strowman gewinnen lässt.
- Reigns vs. Lesnar: Langgezogenes Squash-Match (oben genug dazu geschrieben)

-Ansonsten bemerkenswert, dass man beide Japaner und Rumble-Sieger verlieren lässt. Find ich in Ordnung. Bin eh kein Fan von der Asuka-Streak gewesen, wodurch die Mixed Tag Challenge schon so langweilig wurde. Hoffe, dass Nakamura als Heel besser funktioniert.
- Jinder statt Randy Orton als US-Champ: Find beides extrem langweilig, aber ist auf jeden Fall besser als Orton, der eh nur irgendwie noch im Roster vor sich rumgammelt und keinen Titel brauch.
- Ronda Rousey-Match: War technisch natürlich nicht dolle, aber war an sich immerhin ein bisschen Erzählung im Ring. Man hat gemerkt wie gut es Mixed-Matches tut, wenn nicht nur Frau vs. Frau kämpfen darf. Hat das Match dadurch deutlich aufgewertet und interessanter gemacht. Publikum hat das zurecht gewürdigt.
- Comeback Bryan-Match: Bin gespannt wie es da nun weiter geht. Mir wäre es lieber gewesen, wenn das Match bisschen normaler verlaufen wäre.
dark-crow
08.04.2018 10:28 Uhr
vergab Note 2
WWE NXT TakeOver: New Orleans (7. April 2018)
Ich verfolge NXT nicht regelmäßig, aber das trägt bei mir vielleicht sogar auch ein bisschen zur Begeisterung bei, die ich dort jedesmal beim Zuschauen habe, obwohl ich gar nicht so einen starken Bezug zu den Wrestlern habe.

1. Leiter-Match hat mich gut unterhalten.
2. Damen-Match war nicht so meins. Hat mir auch viel zu sehr den Beigeschmack, dass das irgendwie mit Rousey zusammenhängen könnte.
3. 3Way Match: Etwas zu kurz für meinen Geschmack, aber hat mich unterhalten.
4. NXt-Titel Match: Hat mich nicht wirklich abgeholt. Match war okay, aber hatte hier ständig das Gefühl, dass das Match mir vielleicht besser gefallen hätte, wenn ich öfters NXT gucken würde. Das Match oder die Vorgeschichte dazu ließ mich ziemlich kalt.
5. Toll erzähltes Match. Konnte nie richtig etwas mit Gargano oder Ciampa anfangen, aber das Match konnte mich trotzdem mitreißen, obwohl der Sieger durch die Hintergrundgeschichte leider zu absehbar war. Es kommt auch selten heutzutage vor, dass ein Heel mal wirklich so sehr wie ein Heel vom Publikum behandelt wird. Hab schon fast vergessen wie das ist, wenn ein Heel oldschoolig für sein Heel-sein gehasst wird. :D

Insgesamt hat mir NXT echt wieder Spaß gemacht.
dark-crow
05.04.2018 11:27 Uhr
Editiert: 05.04.18 11:28
vergab Note 3
Hulk Hogan
Hulk Hogan mochte ich als kleiner Junge, aber fand ihn nie so toll und war auch schon damals etwas zu langweilig. Interessant wurde Hogan für mich erst als Hollywood Hogan und der NWO. Dabei hat aber er und die WCW sovieles falsch gemacht mit seinem Einfluss, dass ich da auch wieder mein Interesse an ihm verlor.
Alles was danach kam hätte man sich eh schenken können (Mr. America Unsinn etc.).


Hogan war zwar in den 90ern ,für mich, ein großer Bestandteil von Wrestling, aber es gab für mich als kleinen Junge trotzdem ständig Leute, die ich interessanter fand. Sein ActionFigur-Motorradfahrer-Look wird wohl aber trotzdem für viele immer das Abbild eines typischen (Real) American geprägt haben.

Im Ring kann ich auf Hogan auf jedenfall seit mindestens 18 Jahren verzichten. Wenn er noch ein paar Mal "Brother" ins Mic schreien will, dann sollen sie ihn lassen. Von mir aus können sie ihn auch als GM einsetzen. Kurt Angle wird als GM ja auch wie ne langweilige Pappnase eingesetzt. Kann daher nicht schlimmer werden
dark-crow
13.03.2018 2:07 Uhr
vergab Note 4
WWE Fastlane 2018 (11. März 2018)
Show war immerhin besser als Elimination Chamber, was vor allem daran lag, dass wenigstens nicht jedes Ergebnis direkt so klar war. Matches waren okay, aber gab keines, dass man gesehen haben muss.

Nakamura vs. Rusev: Das Ergebnis war hier natürlich eh klar, aber das Match war dafür sogar ganz gut. Rusev wurde immerhin recht stark dargestellt. Ich mag zwar Rusev, aber den Chant find ich an sich doof und wird etwas zu sehr überstrapaziert. Freu mich aber, dass er wenigstens nicht mehr bloß den ausländischen Feind spielen muss. Dafür wurde ja nun der J"inder" genommen.

Randy Orton vs. Roode: Ich dachte mir zwar, dass man für die Mania lieber Orton den Titel gibt, weil man bestimmt einen 3-Way zwischen Mahal,Orton und Roode plant und das eigentlich so am meisten Sinn machen würde, wenn nicht Jinder für einen Matchabbruch sorgen würde, aber ich will Orton einfach nicht mehr sehen. So langweilig und unnötig. Hätte lieber gesehen, wenn Roode zum starken Champion gepusht wird. Titel bedeutet ja eh nichts und darf ja eh jeder auch um den World Titel mitkämpfen. Wäre sinnvoller Sami Zayn so einen Titel zu geben in einer so dominanten Fehde. US-Titel ist bloß immer irgendwer, der gerade nix anderes zu tun hat.

Frauen Tag-Team: Sieger eh egal. Immerhin hat mal Carmella nen Sieg einfahren dürfen. Koffer muss ja schließlich eh bald eingelöst werden. Könnte mir nie einen erfolgreichen Cash-In von ihr vorstellen und ist nach Lana wahrscheinlich die am schwächsten dargestellte Frau.

Tag-Team Männer: Match war nicht so dolle, aber Bludgeon Brothers dürften endlich mal nicht nur Jobber abfertigen. Wurde in der letzten Ausgabe eh schon angedeutet. Müssten auch bei Wrestlemania eh gewinnen, wenn man das Booking durchzieht.

Charlotte Flair vs. Riott: Flair musste natürlich gewinnen, weil großer Name für Mania und Asuka. Hätte mir nur gewünscht, dass Riott nicht so schnell abklopfen würde. Ansonsten wird sie hoffentlich ruhig bisschen gepusht. Gibt schon genügend Damen, die alle auf einem Level rumdümpeln.

6-Way Main Event: War okay, aber mir viel zu künstlich. Durfte jeder mal so nacheinander seine Spots (wie beim Rumble) bringen. Die Geschichte um Owens,Zayn und Shane war da noch das Beste. Natürlich auch gut, dass AJ, wie erwartet, gewonnen hat.
Diese "verzweifelter Cena" Geschichte finde ich eher ziemlich nervig und wenn jetzt die Lösung mit dem Undertaker käme, dann wäre das gefühlt irgendwie ziemlich arm als Aufhänger für ein solches WM-Match. Hoffe, dass da doch noch irgendeine überraschende Lösung herausgezaubert wird.
dark-crow
04.03.2018 23:03 Uhr
vergab Note 2
Finn Bálor
An sich mag ich Finn Balor an sich sehr gerne, aber würde ihn im moment viel lieber mit dem Club als Heel sehen. Als sie wieder zusammen gesteckt worden sind, da hat man es ja auch eigentlich angedeutet. Hätte für mich viel mehr Potential als der aktuelle Balor. Im Ring ist er eh super, aber momentan bloß ein etwas zu blasser Demon.
dark-crow
26.02.2018 16:15 Uhr
vergab Note 5
WWE Elimination Chamber 2018 (25. Februar 2018)
Bin ja eigentlich nicht jemand, der sich über solche Stipulation-PPVs beschwert, aber es wäre schön, wenn die Elimination Chamber wenigstens nicht auf der Road to Wrestlemania liegen würde und ein bisschen spannend wäre. So entstehen schon für mich vorab zwei Probleme:

1. Jeder Sieg war extrem absehbar. Ich verfolge zwar nicht die Ergebnisse von Tippspielen, aber ich gehe stark davon aus, dass die 100% sehr sehr oft getroffen worden sind. Es gibt ja oft absehbare Ergebnisse, aber diesmal war es wieder wirklich extremst.
2. Die Chamber wirkt die meiste Zeit bloß belanglos und wie ein aufgebauschtes Käfigmatch. Ich hab mir diese Woche nochmal alte Chamber-Matches angesehen. So ein rieeeesiger Unterschied der Intensität. Die deutschen Kommentatoren sagen ja gerne: "Diese Matchart verkürzt Leben!" Als ich die erste Chamber gesehen habe, da wirkte es echt so als ob Triple H und andere darin ein wenig seiner Lebenszeit gelassen hätte. Dagegen wirkt es ja jetzt wie ne kleine Poolparty mit Schirmchendrinks.

Zu den einzelnen Matches:

1. Women-Chamber: War wohl das Beste Match des Abends. Hatte bei dem Match das Gefühl, dass die Frauen ,bei der aktuellen Ausrichtung der WWE, sich sehr bemüht haben ein gutes Match mit ein paar schönen Momenten hinzulegen und einige Geschichten zu erzählen. Durch das bisherige Booking leider auch offensichtlich, wer da gewinnen würde. Frag mich, ob man Sasha jetzt richtig turnen wird. Wirkte zumindest so als ob man den Turn durchziehen möchte.

2: The Bar vs. Titus World Wide: Titus world Wide kann man einstampfen. Glaube es geht nicht nur mir so, dass das Gimmick einfach Null Unterhaltungswert hat. Hab zwar das Gefühl, dass das Gimmick witzig und comedy sein soll, aber vielleicht bilde ich mir das auch nur ein. Hatte durch Apollo und Cesaro auf ein paar schöne Momente gefreut, aber kann mich jetzt schon nicht mehr ans Match erinnern. Match fühlte sich insgesamt überflüssig für den PPV an.

3. Asuka vs. Nia Jax: Ebenso überflüssiges Match um Asuka zu beschäftigen bis WM. Nia Jax ist ja auch nur Edeljobber a la Big Show, die nur wegen ihrer Figur immer wieder herhalten darf. Ergebnis war durch die Asuka Streak eh klar. Weiteres Füller-Match also.

4. Die Unterschrift von Ronda Rousey war sogar unterhaltsamer als ich erwartet hatte. Ronda muss auf jedem Fall sehr stark an ihrem Mic-Work arbeiten. Hoffe sie lernt da schnell oder man macht es wie bei Lesnar oder Strowman vom Booking. War zumindest überrascht, dass sie sogar Triple H durch den Tischen werfen durfte. Hätte mir nur gewünscht, dass sie Steph nicht einfach aus dem Ring marschieren lässt. Hier hat für mich noch ein Armbar oder sowas gefehlt vor ihrer Unterschrift. Läuft wohl auf Kurt und Rousey gegen Steph und HHH hinaus. Muss ich nicht haben, aber ist vielleicht nicht verkehrt, wenn jemand wie Kurt und HHH das erste Match von ihr tragen.

5. Bray Wyatt vs. Matt Hardy: Nächstes Füller-Match. Die Fehde läuft jetzt gefühlte Ewigkeiten, aber ist sooooo langweilig. Sieger war zwar nicht vollkommen klar, aber wirkt eh belanglos und Wyatt verliert ja am Ende eigentlich eh fast immer. Hoffe beim Woken-Gimmick ständig, dass es vielleicht mal bei mir ankommt, aber finde es bisher nur ziemlich blöde, aber liegt vielleicht auch an der Fehde. Wyatts leeres Gelaber kann man ja eh nicht mehr ernst nehmen und Hardys Gelaber soll man eh nicht ernst nehmen und wirkt auf mich bisher nicht. Vielleicht bei der nächsten Fehde, mal sehen.

6: Männer-Chamber:
Größte Enttäuschung war für mich, dass Strowman nicht den Ring plus Chamber umwerfen durfte. :D
Realistisch gesehen war ich aber wirklich enttäuscht, dass Strowman nicht einfach vorher aus seiner Kammer ausgebrochen ist oder Elias einfach vorher aus seiner Kammer gezerrt hat. Wäre die Möglichkeit für einen besonderen Moment gewesen, der typisch für Strowman wäre. Jetzt hat man ihn extrem stark dargestellt, aber trotzdem Reigns gewinnen lassen, weil es irgendwie so auf dem Plan stand. Hoffe, dass man Strowman doch auch noch ins WM-Match reinpackt, aber glaube nicht daran. Ansonsten bin ich fast bei dem Match eingeschlafen.
Die Chamber war gefühlt nicht vorhanden, die Miztourage hat nicht mal versucht Miz ne Waffe zuzustecken oder sonst wie zu helfen. Das Ende war dann auch extremst schwach gemacht. Erst schafft es Strowman gegen 4 Leute zu bestehen und dann hat ihn Roman am Ende alleine extrem einfach bezwingen können ohne viel Gegenwehr. Hätte mir gewünscht, dass man die Beiden sich wenigstens nochmal richtig aufreiben lässt.
Ansonsten würde ich mir wünschen, dass man bald beginnt Elias etwas stärker darzustellen. Man merkt ja, dass er ganz gut zu funktionieren scheint.

Insgesamt: Hauptsächlich Füller und zwei Chamber-Matches, weil der PPV halt so heißt. Beide Chamber waren als Match zwar okay, aber als Chamber-Match einfach zu meh. Bei nem Chamber-Match erwarte ich (wie bei einem Hell in a Cell früher auch mal), dass sich die Teilnehmer richtig aufreiben und keiner mehr stehen kann.
dark-crow
20.02.2018 3:01 Uhr
Jeff Jarrett
Erinnere mich vor allem an den frühen Double J mit Gitarre und irgendwas hatte er immer an sich. Durch seine Rolle bei TNA, speziell wegen der Konkurrenz zu WWE ein wichtiger Name, der einen ständig weiterhin begleitet hat, selbst wenn ich ihn schon ewig gar nicht mal mehr vor der Kamera gesehen hab. Alleine das muss man auch erstmal schaffen. Hat seinen Platz damit für mich in der Hall of Fame verdient.
dark-crow
05.02.2018 14:50 Uhr
vergab Note 2
John Cena
Finde es eigentlich recht gut wie Cena im Moment eingesetzt wird wie zum Beispiel beim Rumble. Wenn man sein Gelaber nicht jede Woche so oft und viel hören muss, dann finde ich Cena sogar ganz angenehm. Man muss ihm nämlich lassen, dass er am Mic einfach mit zu den Besten gehört: Mir gefällt auch wie er immer wieder auf die Crowd reagiert und damit spielt.
Ich will ihn bloß nicht mehr in der Rolle des Champions sehen. Mir reicht es, wenn er nur noch zum Aufbau für andere Wrestler genutzt werden würde.
Negativ ist ja hauptsächlich an Cena gewesen, dass er dieses Hulk Hogan Booking hatte. Diese Rolle wurde ja nun einigermaßen an Roman Reigns abgetreten, nur dass dieser nicht ansatzweise die Promofähigkeiten seiner Vorgänger hat.
dark-crow
05.02.2018 5:26 Uhr
vergab Note 3
Tye Dillinger
Ich erkenne zwar, dass Tye Dillinger echt im Ring ein gutes Match liefern kann, aber mich lässt er ansonsten vollkommen kalt. Auf mich hat er im Moment 0 Personality, Charisma und Mic-Work lieferte mir auch nicht irgendwas. Ich finde auch die 10-Chants eher beknackt, aber ist immer schön, wenn sowas an sich simples bei der Crowd irgendwie ziehen kann.
Vielleicht würde er mit einem anderen Look und etwas Persönlichkeit vielleicht sogar irgendwie bei mir ziehen, aber kann mit ihm nichts so anfangen. Ich warte mal ab, ob er mal irgendwann aus der Masse herausstechen kann und mich doch mal überrascht. Im Moment wirken die 10-Chants als seine einzige Daseinsberechtigung.
dark-crow
30.01.2018 15:18 Uhr
vergab Note 1
Ronda Rousey
Inwiefern soll das ihre Glaubwürdigkeit schwächen? Ist sie plötzlich ne schlechtere Fighterin geworden, bloß weil sie in Expendables und Fast and Furious mitgespielt hat? Ist ja nicht die erste Person, die von MMA zu WWE gewechselt ist.

Wenn sie Ronda auch noch booken sollten wie Brock Lesnar bei den Männern, dann wirkt das durch ihren Hintergrund ja auch glaubwürdig. Mal abwarten wie gut sie dann in einem Wrestlingring ist und ob da langfristig mehr rumkommt als der lahme Auftritt beim Rumble. Die Zeit wird es zeigen, aber kann der Damendivision nicht schaden, wenn sie einen bekannten Namen haben, der schnell over ist. Beim Rumble hat man gemerkt, dass es an solchen Workern extrem fehlt und wenn man die schon selbst nicht aufbauen kann, dann muss man eben mal Geld auf den Tisch legen für ne Ronda.
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8
 
 
 
Interessantes bei GB
Überall wo Menschen leben, produzieren sie Müll. Auch beim Wrestling fällt Müll an und einer besonderen Spielart dieses Mülls haben wir bei Genickbruch eine ganze Rubrik gewidmet - dem Gimmickmüll! Erlebt mit uns nahezu 100 der ausgefallensten, verrücktesten, kränksten und grenzwertigsten Gimmicks der Geschichte. Von amüsant bis zu skurril oder einfach nur zum fremdschämen, mit dem Gimmickmüll wird euch sicher nicht langweilig! ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Das Halloween-Fest startete vor einigen Jahren seine Invasion ins europäische Brauchtum, doch bereits viel früher war Halloween Havoc in den heimischen Wohnzimmern zu sehen. In der langjährigen Geschichte dieses WCW-Pay-per-Views gab es gruselige Momente ebenso zu sehen wie faszinierende Matches. In 15 Teilen blickt Genickbruch zurück auf eine Zeit in der Rasslin' auch abseits des Titanlands eine große Nummer war. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Den klassischen Ringkampf gab es schon in der Antike, so weit blicken wir hier allerdings nicht zurück. Als Heldensagen gehen die Geschichten jener Männer beinahe durch, die wir in einer mehrteiligen Serie unseren Lesern vorstellen. Lest Biografien von Ed Lewis, Frank Gotch, George Hackenschmidt, Jim Londos und vielen anderen Legenden aus der Ursprungszeit des Pro Wrestlings, als die Grenzen zwischen Shoot und Work noch fließend waren! ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
   WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)  •  Impressum  •  Datenschutz