Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

409.244 Shows5.155 Titel1.577 Ligen29.629 Biografien9.685 Teams und Stables4.364 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Die Meinungsmacher

Seit Anfang April 2008 haben die User von Genickbruch die Möglichkeit, ihre Meinungen zu Wrestlern und Veranstaltungen im Biografie- und Veranstaltungsarchiv mitzuteilen und Noten zu vergeben. Seitdem wurden 38.633 Kommentare abgegeben und 503.682 Zensuren verteilt. Hier findet ihr eine umfangreiche Übersicht über alles, was Genickbruchs Meinungsmacher verzapft haben.
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | andere

dark-crow
Meinungsbilanzdark-crow schrieb 158 Wortkommentare.
Tippspieledark-crow nahm bisher an 3 Tippspielen teil. Dabei gelang es dark-crow, insgesamt 80 Punkte einzuheimsen.
Boardhelldark-crow schrieb 863 Beiträge in Genickbruchs Diskussionsforum, dem Boardhell.

Notenspiegel Note 1 Note 2 Note 3 Note 4 Note 5 Note 6 Schnitt
Wrestler344842201152.63
Tag Teams2101002.00
Stables0210002.33
Shows4142226803.27

Meinungen
Wrestler
Tag Teams
Stables
Shows

Meinungsliste
dark-crow
16.07.2018 8:01 Uhr
WWE Extreme Rules 2018 (15. Juli 2018)
Der PPV bot echt wenig und auch die Card war eh schon nicht so dolle.
Main Event und Ende vom Strowman Match sind bei mir hängengeblieben.
War wirklich sehr viel "wochenshowiges" dabei.
Negativ fand ich, dass Nakamura schon wieder sowas abzieht. Soll wohl anscheinend echt sein Trademark werden. Zusätzlich störend fand ich Ortons Rückkehr. Bräuchte ich echt nicht.
dark-crow
15.07.2018 4:10 Uhr
vergab Note 1
Ronda Rousey
Ich würde mir wünschen, dass die Frauen allgemein mal anständig gebooked werden. Finde da vieles so grausam und zum Wegschalten. Bei Ronda hat man es bei mir in extrem kurzer Zeit geschafft mich nach WM mit ihrem Booking extrem zu langweilen. Wenn man schon Nia Jax nicht mal als Einzelgängerin positioniert, dann warum nicht die dafür perfekt geeignete Ronda.
Ansonsten hat Ronda zwei Seiten. Sobald die Action los geht, dann ist es aktuell noch interessant anzusehen was Ronda im Ring so abliefert und das gefällt mir auch Teilweise für den Anfang.
Aber ihre ganze Darstellung, Präsentation, Mic da möchte ich bloß abschalten und hoffe, dass es ganz schnell vorbei ist. Verstehe zwar, was man sich dabei denkt, aber finde es furchtbar und hätte am liebsten direkt einen Heelturn von ihr um wenigstens von diesem Freundschaftsmüll wegzukommen.
dark-crow
09.06.2018 8:20 Uhr
Editiert: 09.06.18 8:22
Sami Zayn
Ich finde es gut, dass Sami Zayn, das wahrscheinlich erste Mal seit dem Aufstieg ins Main Roster, endlich mal die Möglichkeit bekommt sich Solo zu präsentieren. Ich finde die Geschichte mit Bobby Lashley zwar ziemlich lame und es ist nicht schwer gegen Bobby Lashley zu glänzen, aber die Promos von Zayn holen echt auffällig sehr viel aus dem "nichts" heraus und wirken nicht bloß wie das einfallslose Script eines Writers, der sich diese blöde Grundstory ausgedacht hat.
Ich gehe aber leider davon aus, dass Zayn aufgrund seines Körperbaus wohl immer nur verfüttert werden wird.
Zayn funktioniert seit seinem Heelturn schon ganz gut, aber eben zu sehr immer nur Sidekick von Kevin Owens. Wäre schön, wenn Zayn nicht bloß als Kanonenfutter dienen würde. Würde ihn zumindest gerne noch gegen eins,zwei weitere Leute fehden sehen um zu sehen wie er sich da schlägt.
dark-crow
09.06.2018 7:54 Uhr
vergab Note 3
Natalya
Bei den Damen gibts aktuell wohl keine Wrestlerin, die mehr verbooked wurde. Dazu kommen die ständig gefühlt im Wochentakt kommenden Wechsel zwischen Face und Heel.
Natalya ist zwar technisch echt ne gute Wrestlerin, aber sie ist nach sovielen Jahren immer noch so furchtbar in ihrer Darstellung. Als Face besonders immer wieder schlimm zu beobachten. Es wirkt fast immer alles gestellt und unglaubwürdig bei ihr. Wünschte sie hätte weiter ihre Katzenheelnummer bei Smackdown weitermachen können, weil sie da ganz okay und brauchbar war.
In der aktuellen Sitation bin ich nur gelangweilt und hoffe allgemein, dass man bald den Mist bei den Frauen weglässt und da nicht einfach alle Frauen immer als "befreundet" verkauft.
dark-crow
26.05.2018 0:43 Uhr
Smoking Gunns
Als ich ganz klein war, da mochte ich die Smoking Gunns. Muss aber auch sagen, dass bloß das Cowboygimmick für mich in Erinnerung blieb und der Rest heute in einem großen Schleier des Vergessens verborgen ist.^^
Würde auch sagen, dass es eben Anfang der 90er gut reingepasst hat. Da lief schließlich noch viel schlimmeres Zeug wie Adam Bomb rum. Da waren ein paar Cowboys in den USA noch recht logisch. xD
dark-crow
02.05.2018 17:40 Uhr
vergab Note 5
The Great Khali
The Great Khali ist einer dieser Kandidaten, die hauptsächlich aufgrund ihres "Jahrmarkt-Looks" als Attraktion gut sind. Aber nur solange er steht und sich nicht bewegt.
Matches waren grausig und ich weiß nicht, ob es einen Wrestler gab, bei dem ich jemals soviel und andauerndes Mitleid hatte, wenn ich ihn sah.
Ja, Great Khali hat eben ein beeindruckendes Äußeres gehabt, aber was bringt einem das, wenn er die ganze Zeit aussieht als würde er jederzeit zusammenbrechen und so wirkt als würde er bei jeder körperlichen Bewegung leiden?
dark-crow
21.04.2018 21:08 Uhr
vergab Note 2
Rusev
Ich mag Rusev irgendwie ganz gerne seitdem er endlich dieses 0815-Anti-USA losgeworden ist und es an Jinder weitergereicht wurde.
Ich finde zwar, dass "Rusev Day" ziemlich überstrapaziert wird, aber man sollte eigentlich diese Zeit ausnutzen bevor die Leute davon genug haben.
dark-crow
18.04.2018 17:50 Uhr
vergab Note 3
Sheamus
Eigentlich mochte ich die meiste Zeit Sheamus gar nicht. Er hat mich vor seiner "you look stupid"-Zeit extremst gelangweilt und ich hasse es, wenn Wrestler Trademarkmoves haben, die sich schon ewig vorher ankündigen und in 95% der Fälle dann viel zu künstlich gewollt wirkt (vor allem wenn es dann nur so ne Mitzählnummer ist und nicht mal wenigstens spektakulär aussieht).
Aber als Tag Team Wrestler seh ich Sheamus aber echt gerne und Cesaro schafft es komischerweise mit jedem ein besonderes Tag Team zu bilden, das man sich gerne ansieht.
(Sheamus Standing und Beziehungen sorgen vor allem dafür, dass Cesaro nicht in der Luft hängt, weil man keine Ideen für ihn hat.)
Ich hoffe, dass Sheamus noch ne Weile als Tag Team Wrestler weitermachen kann, da er immerhin auch optisch und als Ire den Kader ansonsten bereichert und vielleicht bloß am Ende nochmal einen kleinen Run als US-Champ bekommt nachdem er und Cesaro sich gesplittet haben.
dark-crow
16.04.2018 4:59 Uhr
vergab Note 1
Kurt Angle
Als Wrestler einfach großartig. War unterhaltsam und im Ring einfach immer toll anzusehen. Seine Matches gegen Brock Lesnar haben mich nie gelangweilt, obwohl die Fehde sehr stark überstrapaziert wurde aufgrund des Mangels an hochkarätigen Leuten bei Smackdown damals.

Leider gefällt mir die heutige Darstellung als General Manager gar nicht. Das kann man Kurt aber nicht vorwerfen, da er relativ wenig dafür kann, dass ein GM nach Drehbuch fast immer wie eine Pappnase wirken soll. Hatte bei Kurt echt die Hoffnung, dass man die Chance nutzt es anders zu machen um ihn etwas dominanter darzustellen. Als GM hat er auch kaum Persönlichkeit und ist ziemlich austauschbar. Wäre daher nicht traurig, wenn er aktuell mal ausfallen müsste oder ersetzt wird.
dark-crow
14.04.2018 3:10 Uhr
vergab Note 3
Bobby Lashley
Über seine Rückkehr habe ich mich so gar nicht gefreut. Als Powerhouse ist er ja eigentlich okay, aber für mich ist er total uninteressant und langweilig. Auch dieser angestrengte böse Blick gegen Elias kam mir in dem Moment nur albern und unpassend vor.
Mal abwarten, was man überhaupt mit ihm vor hat. Eigentlich würde er sich jetzt gerade noch gut für jemanden wie Strowman anbieten, wenn er bei Raw bleibt.
dark-crow
13.04.2018 9:37 Uhr
vergab Note 5
Carmella
Carmella mit Ronda Rousey zu vergleichen ist natürlich extrem weit hergeholt. Frag mich auch wie man da überhaupt darauf kommt, dass das irgendwie ein sinnvoller Vergleich wäre!? Vor allem hatte Ronda im Ring bisher nicht mal ein einziges Match gegen jemanden, der wrestlen kann.

Ansonsten: Das was mir am besten an Carmella gefällt, dass sie optisch versucht aufzufallen mit ihren Klamotten und ihrem Style. Carmella ist aber wie Lana einfach nur als ein Valet wirklich brauchbar.

Der Rest ist nämlich leider echt grottig. Extrem unglaubwürdig in ihrer Darstellung. Aber nach der sehr kurzen Titelregentschaft dürfte sie eh wieder im Hintergrund verschwinden. Würde ihr vielleicht gut tun, wenn sie mit den neuen Iconics zusammengepackt würde. Als Anhängsel ist sie, wie gesagt, brauchbar und immerhin hat man bei ihr das Gefühl, dass sie sich zwar bemüht, aber es einfach nicht besser kann.
Gibt im Moment aber einfach zuviele starke Frauen, die eine Carmella im Ring überflüssig machen.
dark-crow
13.04.2018 6:04 Uhr
No Way Jose
War ich beim Raw Debut der Einzige, der unweigerlich an Fandango oder Adam Rose und deren Zukunft denken musste?
Ich finde No Way Jose würde optisch irgendwie zu New Day passen. Sowas könnte seine Rettung sein.
Bei seinem Debut wirkte auch alles schon so, als ob es nur ein paar Wochen dauern wird bis er jobben darf.
dark-crow
10.04.2018 3:09 Uhr
WWE WrestleMania 34 (8. April 2018)
Mal eine Frage nebenbei:
- Was ist eigentlich aus Balors Demon-Auftritt geworden? Ich war eh schon verwundert, dass der Champion vorher zum Ring kam, aber ich war noch mehr überrascht, dass Balor inzwischen nicht mal bei Wrestlemania den Demon-Autritt hinlegt und sogar bloß seinen ganz normalen Look trägt. Gerade der Demon-Auftritt hatte doch wenigstens immer etwas von Big-Time-Feeling.
dark-crow
09.04.2018 12:04 Uhr
Nicholas
Endlich mal ein Jungstar, der konsequent aufgebaut wird! :D
dark-crow
09.04.2018 11:49 Uhr
WWE WrestleMania 34 Kickoff (8. April 2018)
Pre-Show war nix für mich.
Cruiserweights interessieren mich in der WWE nicht so. Gibt da auch keine Charaktäre, die ich reizvoll fände.
Männer-Royal hätte gerne an Ziggler gehen können, weil eigentlich der einzige recht starke Name in der Battle Royal. Immerhin hat man es aber für ne Story genutzt und Bray Wyatt bekam noch seinen Paycheck.
Damen-Royal: Warum Naomi? Ich hätte das Bayley Finish so super gefunden wie es war. Vor allem ist es dann auch noch eine Face-Dame, die das eh schon kurze Match fast nur draußen gelegen hat und dann den Sieg einfahren darf. Hat diesen Nachgeschmack, dass es bloß so ein Feel-good-Sieg war damit sie nochmal ihre Tanznummer abzieht vor der Hauptshow.
dark-crow
09.04.2018 9:13 Uhr
WWE WrestleMania 34 (8. April 2018)
Holy Crap, die Veranstaltung war ja zwischendrin eigentlich echt noch in Ordnung, aber Gott, wie kann man ein Ende einer Veranstaltung so beschissen booken.
Vor allem die letzten zwei Matches hintereinander: Ich fand die Lösung mit Nicholas sogar okay, weil mich wohl eh jeder andere Partner enttäuscht hätte, aber dann nicht direkt vor Schluss nochmal son Squash, wenn der Schluss so dermaßen Scheiße wird (ich weiß nicht, wann ich das Wort zuletzt in einem Forum mal benutzt habe, aber das war echt "Horror-Scheiße" vom Feinsten).
Soll so einem die Veranstaltung in Erinnerung bleiben?
Wenn sie wenigstens die Zuschauer nicht noch ausgeschaltet hätten, wodurch das Match sogar noch grausiger wurde. Ist aber schön, dass trotzdem die "this is boring /awful"-Chants manchmal durchkamen.

Zum Rest:
- Bludgeon Brothers Tag Team Match: Squash-Match. Unnötig bei einer Großveranstaltung
- Cena-Taker: Squash-Match, Viel Lärm um Nichts. Hoffentlich der verdiente Sieg-Abgang des Takers und Cena kann man weiter seine Depri-Story schieben lassen.
Strowman vs. The Bar: Squash-Match: Lösung okay, aber hätte wenigstens länger dauern können bis man Strowman gewinnen lässt.
- Reigns vs. Lesnar: Langgezogenes Squash-Match (oben genug dazu geschrieben)

-Ansonsten bemerkenswert, dass man beide Japaner und Rumble-Sieger verlieren lässt. Find ich in Ordnung. Bin eh kein Fan von der Asuka-Streak gewesen, wodurch die Mixed Tag Challenge schon so langweilig wurde. Hoffe, dass Nakamura als Heel besser funktioniert.
- Jinder statt Randy Orton als US-Champ: Find beides extrem langweilig, aber ist auf jeden Fall besser als Orton, der eh nur irgendwie noch im Roster vor sich rumgammelt und keinen Titel brauch.
- Ronda Rousey-Match: War technisch natürlich nicht dolle, aber war an sich immerhin ein bisschen Erzählung im Ring. Man hat gemerkt wie gut es Mixed-Matches tut, wenn nicht nur Frau vs. Frau kämpfen darf. Hat das Match dadurch deutlich aufgewertet und interessanter gemacht. Publikum hat das zurecht gewürdigt.
- Comeback Bryan-Match: Bin gespannt wie es da nun weiter geht. Mir wäre es lieber gewesen, wenn das Match bisschen normaler verlaufen wäre.
dark-crow
08.04.2018 10:28 Uhr
vergab Note 2
WWE NXT TakeOver: New Orleans (7. April 2018)
Ich verfolge NXT nicht regelmäßig, aber das trägt bei mir vielleicht sogar auch ein bisschen zur Begeisterung bei, die ich dort jedesmal beim Zuschauen habe, obwohl ich gar nicht so einen starken Bezug zu den Wrestlern habe.

1. Leiter-Match hat mich gut unterhalten.
2. Damen-Match war nicht so meins. Hat mir auch viel zu sehr den Beigeschmack, dass das irgendwie mit Rousey zusammenhängen könnte.
3. 3Way Match: Etwas zu kurz für meinen Geschmack, aber hat mich unterhalten.
4. NXt-Titel Match: Hat mich nicht wirklich abgeholt. Match war okay, aber hatte hier ständig das Gefühl, dass das Match mir vielleicht besser gefallen hätte, wenn ich öfters NXT gucken würde. Das Match oder die Vorgeschichte dazu ließ mich ziemlich kalt.
5. Toll erzähltes Match. Konnte nie richtig etwas mit Gargano oder Ciampa anfangen, aber das Match konnte mich trotzdem mitreißen, obwohl der Sieger durch die Hintergrundgeschichte leider zu absehbar war. Es kommt auch selten heutzutage vor, dass ein Heel mal wirklich so sehr wie ein Heel vom Publikum behandelt wird. Hab schon fast vergessen wie das ist, wenn ein Heel oldschoolig für sein Heel-sein gehasst wird. :D

Insgesamt hat mir NXT echt wieder Spaß gemacht.
dark-crow
05.04.2018 11:27 Uhr
Editiert: 05.04.18 11:28
vergab Note 3
Hulk Hogan
Hulk Hogan mochte ich als kleiner Junge, aber fand ihn nie so toll und war auch schon damals etwas zu langweilig. Interessant wurde Hogan für mich erst als Hollywood Hogan und der NWO. Dabei hat aber er und die WCW sovieles falsch gemacht mit seinem Einfluss, dass ich da auch wieder mein Interesse an ihm verlor.
Alles was danach kam hätte man sich eh schenken können (Mr. America Unsinn etc.).


Hogan war zwar in den 90ern ,für mich, ein großer Bestandteil von Wrestling, aber es gab für mich als kleinen Junge trotzdem ständig Leute, die ich interessanter fand. Sein ActionFigur-Motorradfahrer-Look wird wohl aber trotzdem für viele immer das Abbild eines typischen (Real) American geprägt haben.

Im Ring kann ich auf Hogan auf jedenfall seit mindestens 18 Jahren verzichten. Wenn er noch ein paar Mal "Brother" ins Mic schreien will, dann sollen sie ihn lassen. Von mir aus können sie ihn auch als GM einsetzen. Kurt Angle wird als GM ja auch wie ne langweilige Pappnase eingesetzt. Kann daher nicht schlimmer werden
dark-crow
13.03.2018 2:07 Uhr
vergab Note 4
WWE Fastlane 2018 (11. März 2018)
Show war immerhin besser als Elimination Chamber, was vor allem daran lag, dass wenigstens nicht jedes Ergebnis direkt so klar war. Matches waren okay, aber gab keines, dass man gesehen haben muss.

Nakamura vs. Rusev: Das Ergebnis war hier natürlich eh klar, aber das Match war dafür sogar ganz gut. Rusev wurde immerhin recht stark dargestellt. Ich mag zwar Rusev, aber den Chant find ich an sich doof und wird etwas zu sehr überstrapaziert. Freu mich aber, dass er wenigstens nicht mehr bloß den ausländischen Feind spielen muss. Dafür wurde ja nun der J"inder" genommen.

Randy Orton vs. Roode: Ich dachte mir zwar, dass man für die Mania lieber Orton den Titel gibt, weil man bestimmt einen 3-Way zwischen Mahal,Orton und Roode plant und das eigentlich so am meisten Sinn machen würde, wenn nicht Jinder für einen Matchabbruch sorgen würde, aber ich will Orton einfach nicht mehr sehen. So langweilig und unnötig. Hätte lieber gesehen, wenn Roode zum starken Champion gepusht wird. Titel bedeutet ja eh nichts und darf ja eh jeder auch um den World Titel mitkämpfen. Wäre sinnvoller Sami Zayn so einen Titel zu geben in einer so dominanten Fehde. US-Titel ist bloß immer irgendwer, der gerade nix anderes zu tun hat.

Frauen Tag-Team: Sieger eh egal. Immerhin hat mal Carmella nen Sieg einfahren dürfen. Koffer muss ja schließlich eh bald eingelöst werden. Könnte mir nie einen erfolgreichen Cash-In von ihr vorstellen und ist nach Lana wahrscheinlich die am schwächsten dargestellte Frau.

Tag-Team Männer: Match war nicht so dolle, aber Bludgeon Brothers dürften endlich mal nicht nur Jobber abfertigen. Wurde in der letzten Ausgabe eh schon angedeutet. Müssten auch bei Wrestlemania eh gewinnen, wenn man das Booking durchzieht.

Charlotte Flair vs. Riott: Flair musste natürlich gewinnen, weil großer Name für Mania und Asuka. Hätte mir nur gewünscht, dass Riott nicht so schnell abklopfen würde. Ansonsten wird sie hoffentlich ruhig bisschen gepusht. Gibt schon genügend Damen, die alle auf einem Level rumdümpeln.

6-Way Main Event: War okay, aber mir viel zu künstlich. Durfte jeder mal so nacheinander seine Spots (wie beim Rumble) bringen. Die Geschichte um Owens,Zayn und Shane war da noch das Beste. Natürlich auch gut, dass AJ, wie erwartet, gewonnen hat.
Diese "verzweifelter Cena" Geschichte finde ich eher ziemlich nervig und wenn jetzt die Lösung mit dem Undertaker käme, dann wäre das gefühlt irgendwie ziemlich arm als Aufhänger für ein solches WM-Match. Hoffe, dass da doch noch irgendeine überraschende Lösung herausgezaubert wird.
dark-crow
04.03.2018 23:03 Uhr
vergab Note 2
Finn Bálor
An sich mag ich Finn Balor an sich sehr gerne, aber würde ihn im moment viel lieber mit dem Club als Heel sehen. Als sie wieder zusammen gesteckt worden sind, da hat man es ja auch eigentlich angedeutet. Hätte für mich viel mehr Potential als der aktuelle Balor. Im Ring ist er eh super, aber momentan bloß ein etwas zu blasser Demon.
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8
 
 
 
Interessantes bei GB
Die vier apokalyptischen Reiter - Pestilenz, Krieg, Hunger und Tod - sind die großen Schrecken der Menschheit. Als sich in der Wrestlingwelt der 80er-Jahre ein Stable bildete, das alle anderen Bündnisse in den Schatten stellte und die Szene dominierte, war es daher naheliegend, dass sie sich selbst mit jenen Reitern verglichen. Die Four Horsemen waren geboren und Genickbruch erzählt in 12 ausführlichen Teilen ihre Geschichte! ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Ironman steht nicht nur im Triathlonsport für einen der härtesten Wettkämpfe, auch im Wrestling zeichnen sich nur die Topathleten in dieser Matchart aus. Zumeist über 60 Minuten bekriegen sich zwei Kontrahenten und versuchen dabei die meisten Punkte aus Pinfalls und Submissions einzufahren. Genickbruch blickt zurück auf die Geschichte dieser Matchart, die nur zu besonderen Zwecken und für besondere Fehden ihre Verwendung findet. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Die Ursprünge von Profiwrestling reichen weit zurück, in eine Zeit als nicht alles Work war und sich viele Kämpfer auf Jahrmärkten ihr Geld verdienten. Wie sich daraus der heutige Sport entwickeln konnte, beleuchten wir bei Genickbruch in einem Zeitstrahl. Von den Anfängen im 19. Jahrhundert bis zum Ausklang des 20. Jahrhunderts findet ihr dort alles, was das Wrestling bewegt hat. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)  •  Impressum  •  Datenschutz