Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier.

Um diese Webseite in bestmöglicher Weise darzustellen, was unter anderem eingebundene Videos und Tweets auf unserem Newsboard sowie in Berichten & Co. einschließt, können Sie:




Alternativ können Sie zu den Cookies auch individuelle Einstellungen vornehmen.

513.889 Shows6.277 Titel1.934 Ligen32.197 Biografien11.552 Teams und Stables5.601 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Die Meinungsmacher

Seit Anfang April 2008 haben die User von Genickbruch die Möglichkeit, ihre Meinungen zu Wrestlern und Veranstaltungen im Biografie- und Veranstaltungsarchiv mitzuteilen und Noten zu vergeben. Seitdem wurden 43.420 Kommentare abgegeben und 609.896 Zensuren verteilt. Hier findet ihr eine umfangreiche Übersicht über alles, was Genickbruchs Meinungsmacher verzapft haben.
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | andere

Magmadrag
MeinungsbilanzMagmadrag schrieb 117 Wortkommentare.
TippspieleMagmadrag nahm bisher an 1 Tippspiel teil. Dabei gelang es Magmadrag, 30 Punkte einzuheimsen.
BoardhellMagmadrag schrieb 161 Beiträge in Genickbruchs Diskussionsforum, dem Boardhell.

Notenspiegel Note 1 Note 2 Note 3 Note 4 Note 5 Note 6 Schnitt
Wrestler121121201.93
Shows624198712.83
Ligen1000001.00

Meinungen
Wrestler
Shows
Ligen

Meinungsliste
Magmadrag
21.07.2021 6:19 Uhr
vergab Note 1
Sting
Eindeutig Mr. WCW! Ich frage mich immer wieder, was ihn letzten Endes dazu bewogen hat, doch noch bei WWE zu unterschreiben, wo er doch nach seinen großen Erfolgen bei TNA vermutlich getrost hätte die Stiefel an den Nagel hängen können. Sting war das ultimative Face der WCW. Auch wenn man während der Wars anfang nicht wußte, wie man ihn mit seinem Crow-Gimmick einordnen konnte/sollte, so wußte er doch gerade durch die Mystik und seine meist wortlosen Aktionen die Neugierde der Fans auf sich zu ziehen. Spätestens nach seiner Niederlage gegen Triple H denke ich, hat er seinen Schritt zur WWE bereut. Ja, natürlich hätten sich unzählige Fans ihn (als Crow) gegen den Undertaker im Ring gewünscht, doch das mindestens 10 Jahre früher, als beide noch bedeutend prominenter waren! Vielleicht wäre dieses Aufeinandertreffen noch interessant geworden, doch ich fürchte, daß sich nach diesem Match Enttäuschung rundherum breitgemacht hätte. Sein Vorteil war mit Sicherheit, daß er das Bodybuilding nicht so übertrieben hat wie andere und dadurch beweglicher blieb und bedeutend mehr technische Fähigkeiten im Ring darzustellen in der Lage war. Er wußte stets zu überzeugen, war sich nie zu schade, sich für Gegner hinzulegen, und ohne wäre so manche Storyline der WCW zu einer Seifenoper verkommen!
Magmadrag
21.07.2021 6:07 Uhr
vergab Note 1
Ric Flair
Würde man heute den größten Wrestler aller Zeiten suchen, so fiele meine Wahl sofort auf den Nature Boy! Ja, er hat bis weit über seinen Zenit sein Können im Ring unter Beweis gestellt - was Gerüchten zufolge mit seinen nicht unerheblichen Schulden zusammenhängt - , doch welcher andere Wrestler war oder ist rund vier Jahrzehnte lang überhaupt physikalisch in der Verfassung, dergleichen abzuliefern? Nur ein eiserner Wille und eine sicher nicht unerhebliche Liebe zum Wrestling kann einen Mann nach einem Flugzeugabsturz samt gebrochenen Wirbeln dazu bringen, wieder so an sich zu arbeiten, daß er zurück in den Ring kann! Und er hatte ein Auge für das Wesentliche, was von anderen Wrestlern beim Publikum gut ankam und was er sich dann aneignen konnte, um seinen Erfolg weiter auszubauen. Das blondierte Haar und die Robe samt des "Vornamens" von Nature Boy Buddy Rogers, das agressive und beeindruckende Auftreten von Dusty Rhodes, dies und so viele andere Facette hat er zu seinem Nature Boy-Charakter zusammengefügt und damit die NWA über lange Zeit hinweg getragen und zu ihren größten Erfolgen geführt. Man stelle sich einmal vor, Harley Race hätte den Titel nicht an ihn abgegeben und wäre über lange Zeit hinweg Champion geblieben. Ist da nicht Langeweile vorprogrammiert? Und mit der Vereinigung der vier Champions zu den Horsemen, die wohl das dominanteste (Heel-)Stable in der Geschichte des Wrestling waren, konnten unzählige Erfolge eingefahren werden! Man liebte es, ihn und seinesgleichen zu hassen! Und man genoss es unweigerlich, seinen vom Blut durchtränkten blonden Haarschopf am Boden zerstört im Ring liegen zu sehen, wenn sein Kontrahent einmal gewinnen konnte/durfte! Dieser Mann wußte im Ring und außerhalb des Seilgevierts zu unterhalten, ohne daß jemals das Wrestling zum Entertainment mutierte! Ein großartiger Techniker im Ring, ein überzeugender Redner am Mic, ein intelligenter Stratege, der selbst die WCW noch gerettet hätte (was ihm schon zuvor mehrmals aufgetragen worden und geglückt war), wenn da nicht einer aus Florida auf Steroiden nicht auf seinem Recht auf Charakterfreiheit bestanden hätte. Für mich DIE ultimative Ikone des professionel Wrestling!
Magmadrag
21.07.2021 5:51 Uhr
vergab Note 1
Trish Stratus
Ihre Fehde mit Lita und die damit verbundenen epischen Schlachten sind unvergesslich! Und Mrs. Strautsfaction ist der lebende Beweis dafür, daß man auch einem Model wrestlerische Fähigkeiten beibringen kann. Vermutlich hatte sie zwar auch physikalische Vorteile durch ihren Fitness-Hintergrund, aber es gehörte auch eine geballte Ladung an Mut und Ehrgeiz dazu, sich die Fähigkeiten anzueignen, die Trish immer wieder im Ring unter Beweis stellte! Sie mag zwar nicht so lange aktiv gewesen sein oder auch nur annähenrd so viele Titel gehalten haben wie heute eine Charlotte, doch konnte sie mich im Ring bedeutend besser unterhalten und wusste mehr zu überzeugen. Danke für die aufregenden Matches!
Magmadrag
21.07.2021 5:43 Uhr
vergab Note 1
Lita
Mein Gott, wie vermisse ich heute beim Frauenwrestling solche Stars? Egal ob im Team Xtreme mit den Hardys oder dann ihre epischen Schlachten gegen Trish Stratus, was diese Frau damals im Ring ablieferte war für mich die erste richtige Women's Revolution der WWE, besonders da es zu der Zeit noch viel zu viele "Kämpfe" nur in Form von Bikini Contest oder Bra & Panties Matches gab. Ja, ja, Augenweide fürs notgeile Publikum... und dann kam da dieser "weibliche Hardyboy" und zeigte, daß es auch Frauen gibt, die es drauf haben, und lieferte sich mit einem einstigen Fitness-Model grandiose Matches im Ring! Daumen hoch für diese eindrucksvolle Pionierarbeit, die hoffentlich nie in Vergessenheit gerät!
Magmadrag
21.07.2021 5:38 Uhr
John Cena
Wie oft hatte ich mich an ihm sattgesehen, als er so allgegenwärtig erschien? Und auch wenn er vermutlich filmtechnisch nie die Größe eines Dwayne Johnson erreichen wird, so hat er doch gerade für einen Wrestler in Sachen Schauspiel durchaus was zu bieten. Habe mir gerade mal wieder alle Episoden von "WWE Rivalries" zu Gemüte geführt, und gerade die Episode, die seine Fehde mit The Rock beleuchtet, zeigt, wie er schon allein durch sein Minenspiel die Moves seines Gegners glaubwürdig aussehen lässt. Man könnte ihm tatsächlich abkaufen, daß er es selbst nicht glaubt, was ihm da soeben widerfahren ist. Aber es ist für mich bedauerlich mit anzusehen, daß WWE nicht in der Lage war, einen neuen solchen Megastar wie John Cena aufzubauen. Reigns hat zwar als Heel an Popularität extrem zugelegt, aber irgendwo wirkt er immer noch wie ein Abklatsch von The Rock. Und Main Event Material scheint es ja kaum mehr zu geben. Cena hatte noch eine ganze Riege von Widersachern, die jedoch alle nicht mehr jung genug sind. Egal ob man an seine Fehden mit Kurt Angle oder Randy Orton denkt, mit Shawn Michaels oder Edge, seine Schlachten gegen den Undertaker oder sogar The Miz! Ein paar seiner genannten Gegner haben sich mit ihm in der Titelregentschaft kontinuierlich abgewechselt, doch dergleichen scheint es heute nicht mehr zu geben. Auch wenn Johnyboy nun im SummerSlam wieder ein Moneymatch bestreitet, so hinterlässt er doch außerordentlich große Fußspuren! Und im aktuellen Roster erweckt für mich niemand den Eindruck, diese Spuren so gut und auch nur annähernd so lange füllen und damit die Liga tragen zu können, wie Mr. Never Give Up! Ich denke zwar, daß er nochmals einen World Title erringen wird, schon allein, weil es sonst vieler weiterer Jahre für einen anderen Wrestler bedürfte, um das zu schaffen, was für Cena nur noch ein Klacks ist: Den Rekord von Ric Flair zu überbieten! Auch wenn es sich manche schon gewünscht haben: Hoffentlich kommt es bei ihm tatsächlich niemals zu einem Heelturn, denn sonst würde er womöglich zum ultimativen Abklatsch von Hulk Hogan - und damit könnte er seine eigene Legacy zunichte machen!
Magmadrag
28.06.2021 20:11 Uhr
Marko Stunt
Hm... als ich den das erste Mal sah, da dachte ich noch, er sei der Sohn von irgend jemand wichtigem. Gut, für seine Kleinwüchsigkeit kann er nichts. Und für ein Midget ist er schon fast wieder zu groß. Es ist ja nicht so, daß er nichts kann, aber als so schmaler Wurf geht er einfach unter. Eine ernsthafte Karriere kann ich mir bei ihm höchstens in Mexiko vorstellen, wo auch Kleinwüchsige viel mehr eingesetzt werden. Aber bei AEW kann ich mir einfach keinen Kerl vorstellen, bei dem ich mich fragen muß, warum der mit 15 so was schon darf....
Magmadrag
28.06.2021 12:57 Uhr
Kevin Owens
Nach seinen grandiosen Schlachten gegen El Generico in unzähligen Indy-Promotions waren die Erwartungen, als er bei WWE landete recht hoch. Doch WWE ist eben WWE, und da hat er auch bedeutend mehr Konkurrenz. Trotz seiner nicht so ganz definierten Körperformen ist er ein Topguy im Ring, am Mikro weiß er zu überzeugen, doch hat er - wie so viele andere - wohl auch das Problem, daß er nicht all das zeigen darf, was er drauf hat. Wie es mit ihm weitergeht, ist schwierig zu sagen. Selbst wenn sein WWE-Dasein enden sollte ist fraglich, ob er an die einstigen Indy-Erfolg nochmals anknüpfen kann, ohne sich selbst zu wiederholen.
Magmadrag
08.06.2021 20:36 Uhr
WWE RAW #1463 (7. Juni 2021)
Die Puppengeschichte klingt wie ein schrecklicher Mix aus zwei alten WCW-Geschichten. Hogan (und angeblich "nur" Hogan) sieht im Spiegel den Warrior gemischt mit Steiner & Chucky, die Mörderpuppe. Beide Stories damals waren so was von Müll... daß WWE das jetzt besser macht, wage ich zu bezweifeln
Magmadrag
24.05.2021 20:14 Uhr
Bob Backlund
Tja, eine wahre Legende, die bei ihrem späteren Comeback im McMahonschen Imperium eher der Lächerlichkeit preisgegeben wurde durch seinen "Wahnsinn". Doch er stammt eben aus einer Zeit, als es noch um WRESTLING ging, nicht so sehr um Entertainment. Deswegen tangiert mich auch sein frühes Micwork eher peripher, weil er eben das war, was zu dieser Zeit wichtig war: Ein solider Wrestler im Ring! Und wohl der erste dauerhafte Techniker als Champion in der McMahon-Liga, im Gegensatz zu Powerhouses wie Sammartino (über den ich sicher kein schlechtes Wort verlieren möchte) zuvor. Nun, wußte er nicht, wann es Zeit ist, zu gehen? Konnte er der Versuchung einfach nicht wiederstehen, nochmals in vollen Hallen das Publikum in seinen Bann zu ziehen? Auf seine weise war der durchgeknallte Bob durchaus unterhaltsam mit seinem Chickenwing Crossface, doch auch wenn der Handtuchwurf durch seinen Manager damals der Vorläufer des Montreal Screwjob war, kehrte er dorthin mit Erfolg zurück, wo er seine größten Erfolge gehabt hatte: zur WWF/E. Daraus, daß er woanders niemals so erfolgreich war, kann man eigentlich nur vermuten, daß bei der WWF/E eine ganz andere Art von Fans die Hallen füllen, als bei anderen Ligen, denn ansonsten wäre Backlund auch woanders zu mehr Prominenz gekommen. Mit Sicherheit ist sein Legendenstatus berechtigt, doch unbeantwortete Fragen werfen auf ihn und die Liga ein seltsames Licht.
Magmadrag
24.05.2021 5:05 Uhr
Shawn Michaels
Ein großartiger Entertainer on Screen - und ein unausstehlicher Intrigant und Emporkömmling hinter den Kulissen. Wie soll man so einen Menschen einschätzen? Vor seinem ersten großen Faceturn habe ich es geliebt, ihn zu hassen. Als er dann zum Publikumsliebling avancierte, hat er mich mit Begeisterung erfüllt. Klar, damals wußte man noch nicht, welche Spielchen er samt Kliq hinter den Kulissen abzog, und als dies dann so nach und nach der Öffentlichkeit zugänglich wurde, hat mich das als Fan bitter enttäuscht. Kann man seinen Starallüren den beinahigen Untergang der WWF zuschreiben? Möglich! Doch zumindest waren dadurch seine Kontrahenten an der Spitze dünn gesät, und nur all zu viele nahmen die Angebote der Konkurrenz war - nur um dort dann von Hogan unten gehalten zu werden. Der Screwjob war karrieretechnisch recht fragwürdig. Doch was hätten wir an seiner Stelle gemacht? Dem Chef die Stirn geboten? Und es hat ja dann doch sehr viele Jahre gedauert, ehe er sich mit Bret aussöhnen wollte/konnte. Seine letzten Highlights waren diese grandiosen WM-Matches gegen den Undertaker - und damit hätte er es belassen sollen! Dieses absurde Comeback so mit Beinahe-Glatze und einer dicken Schicht Ringrost war seiner nicht würdig. Hoffentlich lockt ihn nicht nochmals ein Scheck zurück! Sonst könnte ich mir die Frage nicht mehr verkneifen, was denn "dieser alte Mann da" noch im Ring will....
Magmadrag
17.05.2021 0:42 Uhr
Curt Hennig
Es ist faszinierend zu lesen, wie so viele seinen Ringnamen gleich als Lobeshymne verwenden. Er hatte technisch eine ganze Menge drauf, daran besteht kein Zweifel, doch die WWFschen Inszenierungen des "Mr. Perfect", in praktisch jeder Sportart so porblemlos erfolgreich zu sein, waren mit ziemlicher Sicherheit nichts anderes, als eben Inszenierungen. Denn ansonten gäbe es durchaus auch aus anderen Sportarten Highlights aus Hennings Karriere. Gut, man hat ihn also nach dem Einkauf bei der AWA gut eingeführt, doch leider setzte man ihn nicht all zu lange gut in Szene. Er hatte diese paar grandiosen Matches, die absoluten Highlights in der WWF gegen Bret Hart, nur muß man sich dann auch fragen: Wie oft bzw. wie lange wäre er (gerade mit seinem Drogenkonsum) in der Lage gewesen, solche 5-Star-Matches zu zeigen? Und: Wenn er denn tatsächlich so perfekt gewesen ist, warum setzte ihn die WWF nur noch als Kommentator ein? Das kann nicht am übergroßen Roster liegen, da müssen schon auch andere Sachen vorgefallen sein. Daß man seine Qualitäten zu würdigen wußte, das zeigte sich ganz klar, als aus seinem One-Night-Only-Rumble-Auftritt ein neuer Vertrag resultierte - der jedoch sehr schnell wieder enden mußte durch die skandalöse Story mit Lesnar im Flugzeug. Wrestlerisch - wenn er in Form war - durchaus die Note 1, doch Drogen, üble Skandale und dergleichen, mit denen er sich selbst immer wieder Steine in den Weg legte, lassen für mich einfach nicht mehr als eine 3 zu.
Und wenn ich nun lese, daß "etwas in der Art" heute fehlt, erinnere ich mich mit Schrecken an diesen Abklatsch Dolph Ziggler, der mit seinem "I am perfection"-Entrance wohl diese Fußspuren ausfüllen sollte - und kläglich scheiterte.
Friede seiner Asche, doch ein Leben im Rausch kann für mich niemals perfekt sein!
Magmadrag
25.02.2021 20:43 Uhr
Paul Wight
Jetzt könnte Pauly am Ende doch noch einmal interessant werden. So grandios in der WCW aufgebaut worden, anfangs in der WWE ebenso gut eingesetzt, doch dann wurden die Wechsel Face/Heel so häufig, daß keiner mehr wußte, was der Kerl eigentlich gerade ist. Und dann durfte/mußte er nur noch andere over bringen. Tja, jünger wird er sicher nicht, aber vielleicht schafft er es wie Jericho, sich jetzt bei AEW noch einmal frisch und neu zu definieren. Vielleicht darf er auch noch etwas darstellen und muß sich nicht nur für anderen hinlegen? Nur ist die Frage, ob er in dem langsam recht groß werdenden Roster von AEW nicht untergeht als alter Herr.....
Magmadrag
24.02.2021 1:52 Uhr
vergab Note 5
Hulk Hogan
Hogan mag ja einmal die Welt des Wrestling positiv verändert haben, da sie durch ihn und WrestleMania zum Mainstream wurde. Doch seine immer wieder dokumentierte Geldgier, seine Arroganz und praktisch das von ihm mit Sicherheit mitverschuldete Ende der legendären WCW machen ihn für mich zu einem der verhasstesten Menschen im gesamten Wrestlingbusiness. Natürlich muß man ihm auf gewisse Weise zugute halten, daß er bei Vertragsabschluss mit der WCW ein Fuchs war, da ihm die Charakter-Freiheit vertraglich zugesichert wurde (von den horrenden Summen, die er verdiente, ganz zu schweigen), doch ein Mann, der das Business so lange und gut kannte wie er, hätte an so mancher Stelle einsehen müssen, daß es schlicht und einfach falsch ist, auf dieses Recht zu pochen. Vielleicht hat er es nie ganz verwunden, daß seine Zeit im Zenit der WWF vorüber war, weshalb er den gleichen Posten bei WCW um keinen Preis aufgeben wollte. Doch schon allein die Art, wie seine (und NUR seine) Matches bei WCW in den Himmel gelobt wurden, oftmals gegen Leute aus alten WWF-Zeiten wie Roddy Piper, machten mit der Ikonisierung des Hollywood Hogan die langjährige Geschichte der NWA-WCW zu einem Nichts. Die Liga, die ihm zu immensem Reichtum verhalf, gestattete ihm durch Eric Bischoff möglichkeiten zu einem Höhenflug, den Hogan einfach nicht aufgeben wollte. Aus WWF-Zeiten heißt es, er habe Talente unten gehalten, in der WCW hatte er praktisch sogar vertraglich das Recht dazu. Und man hört nie auch nur irgend etwas, daß er sich seiner Schuld bewußt ist. Von der Legende im Ring (der trotz der mächtigsten Oberarme im Wrestling einen Legdrop als Finisher hatte) zum Inbegriff der Antipathie! Zum Glück gibt Vince dem großen Traum des Hulksters nicht nach, noch ein letztes Match bestreiten zu können/müssen/dürfen. Es heißt ja, die Menschen würden im Alter klüger, doch bei Hogan hab ich das Gefühl, daß er einfach nicht aufhören kann. Er durfte seine Rolle zu lange spielen, wodurch er verlernt hat, daß die Realität außerhalb des Rings eine ganz andere ist!
Magmadrag
24.02.2021 1:40 Uhr
vergab Note 2
Tatanka
Tatanka war irgendwo der Inbegriff des perfekten Mid-Carders. Als Face geliebt, als Heel unter DiBiase verhasst, wußte er doch durch seine Fähigkeiten zu überzeugen. Warum er '96 gegangen ist oder ob er entlassen wurde, darüber liegt leider nichts vor. Aber gerade in jenen Zeiten, als die Montags-Kriege noch recht jung waren, hätte er sicher nicht geschadet und wäre womöglich im Ring attraktiver und interessanter anzusehen gewesen, als damals Jake Roberts. Wenn nun Alex Wright der erste Deutsche in den USA war, so war meines Wissens Tatanka der erste Amerikaner, der dauerhafter Titelträger in Deutschland war. Und er hatte stets den großen Vorteil, daß er praktisch nie ein Gimmick brauchte, sondern einfach als "Indianer" er selbst ein konnte!
Magmadrag
24.02.2021 1:32 Uhr
Yokozuna
Erst etliche Jahre nach seinem Abgang von WWE hatte ich gelegenheit, mir alte Matches von ihm als Kokina Maximus anzusehen, und schon damals hatte Rodney eine gewaltige Masse. Daß WWE daraus eine Sumo-Ringer kreierte (den wir alle damals für bare Münze nahmen, da sowohl Figur, Klamotten und Gimmick einfach perfekt dazu passten), war eine grandiose Idee. Wie oft konnte ich es nicht glauben, daß nicht jedes Opfer des Banzai Drop sämtliche Rippen gebrochen und dazu noch eine Reihe von Organen gequetscht hatte? Ich erinnere mich grob an seinen WWE-Start, wo sein Gewicht mit "nur" 230 Kilo angegeben wurde ("nur" deshalb, weil Bam Bam daneben recht schmal aussah und nur 50 Kilo leichter angekündigt wurde), und es war erschreckend anzusehen, wenn er diese Masse mit damals noch schnellen Schritten durch den Ring wuchtete. Man kann heute darüber diskutieren, ob er vielleicht noch einen weiteren Title-Run verdient hätte, aber da meist die nicht-amerikanischen Heels nicht all zu lange an der Spitze bleiben dürfen, hat er mit seiner kurzen Regentschaft eine Menge erreicht. Schade, daß ihm seine Fresssucht zum Verhängnis wurde! Doch wenn ich mir ihn mit einer Figur wie Rikishi (oder noch weniger) vorstelle, dann wäre das einfach nicht mehr Yokozuna gewesen sondern einfach wieder einer der vielen Samoaner. Er hat mich erschreckt und ich habe ihn gleichermaßen gehasst und gefürchtet. Und für eine ganz kurze Zeit mochte ich ihn richtig gern, als er sich von Jim Cornette trennte und diesen eigentlich sogar hätte im Ring zerstören dürfen, wäre da nicht das böse Camp gewesen! Ruhe in Frieden, Big Man!
Magmadrag
24.02.2021 1:21 Uhr
vergab Note 2
Brock Lesnar
Irgendwie gerade äußerst amüsant, die so extrem unterschiedlichen Meinungen über den Bürgermeister von Suplex City zu lesen. Nun, er zeigt sehr wenig, aber diese Moveset ist wohl Vorschrift. Und wie könnte man ein Monster noch bedrohlicher erscheinen lassen, als dadurch, daß ihm 3 - 4 verschiedene Moves voll und ganz genügen, jeden Gegner platt zu machen? Gut, wenn ich von mir ausgehe: Mich langweilt er! Womöglich wegen seiner wenigen Moves (die mich beim langjährigen Dauerbrenner John Cena auch zu Tode gelangweilt haben), aber von kaufmännischen Standpunkt wäre er ja dumm, wenn er nicht die Millionen einstreichen würde, die ihm VKM zukommen lässt. Wenn Vince der Meinung ist, ihm so unbedingt zu brauchen, daß er dafür horrende Summen hinlegt, ist er selbst schuld. Für mich persönlich ist und war er nie DIE Person, wegen der ich WWE eingeschalten habe, und ich weiß nicht, ob Vince seinen Marktwert - seine "Wichtigkeit" - nicht maßlos überschätzt. Aber nachdem WWE sich ja recht schwer damit tut, neue Stars zur kreieren oder dann Monster-Heels wie Braun Strowman nicht für wert hält, mal längere Zeit an der Spitze zu stehen (die WWE zu tragen), ist es immer praktisch, wenn man so Maschinen wie Lesnar gelegentlich buchen kann. Natürlich finden es manche recht öde, wie selten er sich zeigt. Aber mal ganz ehrlich: Wie interessant wäre denn dieses Monster noch, wenn er jeden Monat (oder gar jede Woche?) irgend jemanden mit seinen vier Moves squashen dürfte? Dann würde es nicht all zu lange dauern, daß praktisch jeder von dem sich immer wieder wiederholenden Matchablauf so gelangweilt wäre und nicht mehr einschalten würde. Vor allem genießt er nach wie vor ein so hohes Maß an Popularität, daß 1 - 2 Auftritte vor einem PPV genügen, um eine Story aufzubauen (was WWE ja bei den meisten nicht wirklich schafft). Auch wenn ich ihn nicht mag, so respektiere ich ihn doch um seiner Fähigkeiten willen, auch des Humors wegen, den er mitunter zeigt, und nicht zuletzt dafür, daß er auch nach 20 Jahren in Ring und Octagon nicht im geringsten verbracht wirkt. Schade nur, daß die schwule Storyline mit ihm und Kurt Angle nie über den Kuss im Ring hinausging... das wäre sicher noch unterhaltsam geworden - aber vielleicht hätte Sable da ja was dagegen? :-D
Magmadrag
09.02.2021 23:35 Uhr
vergab Note 2
The Miz
Irgendwie schafft er es, nach all den Jahren WWE immer noch am oberen Ende der Mid-Card Reaktionen beim Publikum zu erzielen, denn Buh-Rufe sind bedeutend besser, als gar keine Reaktion. Auch wenn man ihn anfangs für eine Kurzzeit-Promo gehalten haben mochte, von der WWE nur dazu benutzt, seine Zuschaer ("Fans") vom Reality-TV dazu zu bringen, WWE einzuschalten, so hat er sich doch Schritt für Schritt weiter entwickelt, seinem mitunter schrägen Charakter immer wieder neue Facetten verliehen, und sich auch durch seine Aktivitäten außerhalb des Rings einen sehr guten Ruf erarbeitet. Man kann ihn problemlos für seine linken Touren hassen, doch hat er definitiv Respekt verdient, so lange seine Card-Position zu halten. Entertainment ist sein Ding (vielleicht sogar mehr als Wrestling), egal ob im Ring oder mit seiner Mrs. Miz. Bin gespannt, wie lange ich ihn noch hasen darf ;-)
Magmadrag
09.02.2021 23:28 Uhr
Dolph Ziggler
Eingeführt mit der Spirit Squad hätte man ihn als Ziggler (zum Glück) nicht wiedererkannt. Nun, er hatte viele Möglichkeiten, teilweise unterhaltsame und kreative Storylines, mitunter aber schwachsinnige Gimmicks als neuer Mr. Perfect (mit dem Theme "I am PERFECTION" war das für mich zu sehr abklatsch), doch was wurde letztendlich aus ihm? Meist nur ein Übergangschampion für kurze Zeit, doch durfte er den Titel nie lange genug halten, um irgendwie überzeugend zu wirken. Vielleicht hat er zu oft das getan, was man ihm sagte und er ist mit Job und Einkommen zufrieden oder er traut sich gar nicht, sich nach all den Jahren im WWE-Sumpf nochmal so richtig massiv zu verändern und vielleicht wieder einen Draht zum Publikum zu bekommen, anstatt meist nur noch zu langweilen.
Magmadrag
09.02.2021 23:05 Uhr
WWE RAW #1446 (8. Februar 2021)
Uff, der Bericht liest sich ja schon beinahe wie ein Spoiler! Orton wird in der Chamber Champion und trifft bei WrestleMania dann mal wieder auf Edge? Bitte, Vinnie, tu uns diese Paarung nicht schon wieder an!
Magmadrag
01.02.2021 14:14 Uhr
vergab Note 2
R-Truth
Ein Mann mit unglaublichen Talenten, der in der WWE praktisch nur noch für Comedy-Segmente gut ist, selbst wenn es um "seinen" 24/7-Titel geht. Und dabei hat dieser Mann ein so unglaubliches Potential. Wenn man heute mal bedenkt, daß er einst NWA World Heavyweight Champion war, dann fragt man sich schon, wie aus ihm der Hans Kasperl vom Dienst werden konnte. Gut, einen Vorteil hat er in dieser Rolle: Gegenüber vielen anderen Talenten hat er relaitv viel On-Air-Time. Aber ansonsten: Schade um ihn! Er könnte so viel mehr, als sich wöchentlich um den Undercard-Titel kloppen...
Seite: 1 2 3 4 5 6
 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
2007
in der Karriere von ...
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Am häufigsten gesuchte LigenBiografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenWrestler des MonatsDer WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenPWI500Die New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Observer-AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenWeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-21)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-21)  •  Impressum  •  Datenschutz