Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

418.575 Shows5.222 Titel1.595 Ligen29.769 Biografien9.865 Teams und Stables4.500 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Lexikon

In Genickbruchs Wrestling-Lexikon werden momentan 80 Begriffe erläutert. Falls ihr einen Vorschlag habt, welcher Begriff oder welche Begriffe ergänzt werden soll, dann verwendet bitte unser Kontaktformular.

Nr. Begriff Erläuterung
51Kayfabe / Kayfabe brechenKayfabe ist eine Bezeichnung für die Aufrechterhaltung der Illusion, dass es im Wrestling zu keinem Zeitpunkt zu Absprachen kommt. Die Wrestler und alle anderen im Business aktiven sind dazu angehalten, jedes vor der Kamera (oder dem Publikum) stattfindende Ereignis als real zu bezeichnen. Wenn im Wrestling etwas als Kayfabe bezeichnet wird, dann ist damit ein Teil der Story gemeint. Wenn ein Aktiver öffentlich erwähnt, dass es sich bei den Ereignissen um Storylines handelt bzw. die Ausgänge der Kämpfe abgesprochen sind, spricht man von einem Bruch des Kayfabe. Heutzutage sprechen die Akteure offener über Storylines, was man auch bei einigen DVD-Veröffentlichungen von World Wrestling Entertainment erleben kann.
52KillDie Heat oder Drawing Power eines Wrestlers zerstören oder stark beschädigen. Wird meistens dadurch erreicht, daß man ihn zu oft oder zum falschen Zeitpunkt jobben läßt.
53Lead AssEgoistischer Wrestler, der Aktionen seiner Gegner wirkungslos aussehen lässt, damit er bei den Fans überlegen rüberkommt.
54MarkEs gibt zwei Arten, den Begriff "Mark" zu verstehen. Ursprünglich war ein Mark ein Fan, der dachte, beim Wrestling sei nichts echt und alles abgesprochen, dabei also nicht verstand, wann es im Ring trotz Absprache richtig stiff zur Sache geht und wann nicht. Nach dieser Definition ist jeder ein Mark, der noch nicht gewrestlet hat. Heutzutage wird der Begriff "Mark" von der Mehrheit anders verstanden: Als Fan, der glaubt, dass Wrestling echt sei, und der denkt, alle Aktionen würden treffen und schmerzhaft sein. Er ist nicht darüber in Bilde, dass das ganze Business geplant und abgesprochen ist. Von Storylines dürfte er auch noch nichts gehört haben...
55No SellWrestler verkauft die Aktionen seines Gegners kurz nicht, um überlegen zu wirken. Meistens im Gegensatz zum "Lead Ass" Verhalten allerdings so geplant. Die bekanntesten Beispiele hierfür sind Hulk Hogan, der Ultimate Warrior, The Great Muta oder der Undertaker.
56No ShowWenn ein Wrestler (gewollt oder ungewollt) nicht zu seinem gebookten Match erscheint.
57OfficeHauptquartier einer Federation, wie zum Beispiel der Titan Tron der WWE in Stamford, CT.
58PaperEin Ticket wird unter die Leute gebracht, damit eine Show die bessere Kulisse erhält.
59Pay-Per-ViewPay-Per-Views sind die Veranstaltungen einer Liga, die in den USA nur gegen Geld zu sehen sind. Der berühmteste PPV ist die WWE WrestleMania.
60PencilBooker oder Storyliner, der das Geschehen im Ring bestimmt.
61PlantEin Wrestler, Mitarbeiter, o.ä. der in die Zuschauer gesetzt wird und im Rahmen eines Angles/einer Storyline einen Fan spielt, d.h. ein gebookter Fan.
62PopEin Wrestler beeinflusst seine Aktionen durch positive oder negative Reaktionen des Publikums.
63PopsReaktionen, die ein Wrestler vom Publikum bekommt.
64PushEin Wrestler erreicht eine höhere Ebene in der jeweiligen Federation. zB wird er von der Intercontinental Division in die Heavyweight Division geführt.
65RatingsDie TV-Einschaltquoten aus den USA.
66Ring RatIn der Halle umherschwirrende Mädchen und Frauen, die versuchen nach der Show die Wrestler ins Bett zu bekommen. Was auch des öfteren gelingt...
67Run InEin Wrestler schreitet während eines Matches zum Ring, um sich einzumischen. Meist um eine Fehde anzuheitzen.
68SaveEin Run-In (meist nach einem Match/Interview), um einem anderen Wrestler zur Hilfe zu eilen.
69Screwjob/Screw-JobEin uncleanes Matchende, entweder durch Eingreifen von außen, Einsatz eines Foreign Objects etc. (d.h. innerhalb des Bookings) oder einen Shoot.
70SellDie Aktionen des Gegner "verkaufen".
71ShootUngeplantes Ende eines Matches, in dem dem Gegner absichtlich Verletzungen oder ähnliches zugefügt werden.
72SquashEin Sieg, bei dem der Geschlagene nichts ausrichten konnte.
73StableGruppierung. Beispiele: DeGeneration-X, nWo, Wolfpac, RTC.
74StallingDer Begriff beschreibt die absichtliche Verzögerung eines Kampfes. Dies kann aus unterschiedlichen Gründen passieren. Beim SummerSlam 97 verzögerte Owen Hart beispielsweise das Match nach dem berüchtigten Piledriver, damit der Ringrichter Austins Zustand prüfen kann. In der Regel wird ein Match verzögert, um das Publikum zu motivieren. Der Heel versucht abzuhauen, das Babyface posiert für die Fans... Manchmal geht das auch nach hinten los und ein Match wirkt dadurch unnötig in die Länge gezogen.
75StorylineDie Storyline bestimmt den gesamten Ablauf einer Liga, wobei Fehden und Stable gebildet werden.
76StrapDer Champion Gürtel.
77Taping(s)Die Aufnahme einer Wrestlingsendung, die zu einem späteren Zeitpunkt ausgestrahlt wird, z.B. WWE Smackdown.
78TurnWenn ein Wrestler seine Gesinnung von Face zu Heel und umgekehrt ändert.
79TweenerEin Wrestler der weder Face noch Heel ist, sich aber meist im Entwicklungsprozeß zu einem von beidem befindet.
80WorkGeplantes Verhalten in- und außerhalb des Ringes.
Seite: 1 2
 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
In Kanada liegt die Heimat einer der größten Familien des Wrestlingsports, dort ist auch der legendäre Dungeon beheimatet. Stu Hart bildete in seiner harten Schule unzählige Stars aus, darunter auch viele seiner Söhne. Große Erfolge wie jene von Bret "Hitman" Hart und schwere Schicksalsschläge wie der Unfalltod von Owen Hart lassen unsere Kolumne Family Tradition zu einem einzigartigen Abriss der Geschichte der Harts werden. Tretet ein in die Welt des pinken Ahornblattes bei Genickbruch! ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Ironman steht nicht nur im Triathlonsport für einen der härtesten Wettkämpfe, auch im Wrestling zeichnen sich nur die Topathleten in dieser Matchart aus. Zumeist über 60 Minuten bekriegen sich zwei Kontrahenten und versuchen dabei die meisten Punkte aus Pinfalls und Submissions einzufahren. Genickbruch blickt zurück auf die Geschichte dieser Matchart, die nur zu besonderen Zwecken und für besondere Fehden ihre Verwendung findet. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)  •  Impressum  •  Datenschutz