Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

425.477 Shows5.291 Titel1.607 Ligen29.879 Biografien9.923 Teams und Stables4.594 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Prophecy of Nasvhille #68 - Slammiversary Review

Sortierung
Kolumne
Ausgabe

"Prophecy of Nasvhille #68 - Slammiversary Review" von Prophecy
Herzlichen Glückwunsch an Global Force Wrestling zur besten Show seit dem Neustart im März diesen Jahres. Da war noch lange nicht alles perfekt und wie schon im Preview vermutet, ist weder die Show ein Kandidat auf die beste Show des Jahres, noch haben wir einen Kandidaten auf das Match des Jahres gesehen. Das ist allerdings auch gar nicht notwendig. Es war eine absolut runde Show, die meine Erwartungen auf jeden Fall übertroffen hat. Vor allem aber haben Jeff Jarrett und Co. es geschafft, dass sich der Pay-Per-View wirklich von den wöchentlichen Shows abhebt. Während ich bei World Wrestling Entertainment immer wieder den Eindruck habe, dass die Pay-Per-Views einfach nur eine weitere Ausgabe von RAW mit etwas mehr Wrestlinganteil sind, stand Slammiversary ganz klar auf einem anderen Level als Impact.

Ein großer Pluspunkt der Show war schon mal das Gespann am Kommentatorenpult. Vor fast acht Jahren kommentierte Don West seine letzte Ausgabe von Impact und er scheint nichts an Enthusiasmus für diese Liga eingebüßt zu haben. Von der ersten Minute an war West hier wieder auf dem gewohnten Level. Im Zusammenspiel mit Neuling Robert Flores lieferte West eine wirklich starke Performance ab. Flores' ruhigere Art, mit der er Fakten über Fakten streute, passte perfekt zu West. Entweder hat Flores seine Hausaufgaben gemacht oder er ist tatsächlich ein großer Fan. Nach der Leistung des Duos kann ich nur darauf hoffen, dass es mit den beiden auch weiter geht.

4-Way GFW Tag Team Titles Match
LAX (Santana & Ortiz) (c) vs. Team AAA (El Hijo del Fantasma & Drago) vs. Team NOAH (Naomichi Marufuji & Taiji Ishimori) vs. Team The Crash (Garza Jr. & Laredo Kid)

Diese acht Männer haben zwar nur das gehalten, was ich mir von dem Match versprochen habe, aber da meine Erwartungen schon so hoch waren, haben sie damit das Match der Show abgeliefert. Die acht haben einfach von Beginn an alles raus gehauen, was geht. Großartig Ringpsychologie war da sowieso nicht zu erwarten, aber das ist in so einem Kampf dann auch mal in Ordnung. Hier ging es einfach nur um jede Menge Action, bei der man einfach nicht wegsehen konnte. So ein Kampf ist für die Eröffnung einer Show einfach perfekt. Da waren zwar auch einige Spots mit dabei, die nicht 100%ig geklappt haben, aber das lässt sich bei dieser Art Kampf kaum vermeiden. Davon mal abgesehen war das ein verdammt großartiges Match, das hier einfach zu erwarten war. In diese Richtung müsste die X-Division eigentlich gehen, um wieder relevant zu werden. Dafür müssen aber natürlich auch die entsprechenden Wrestler dabei sein und Ausnahmetalente wie Naomichi Marufuji hat GFW nun mal leider nicht jede Woche zu Verfügung. Für die anstehenden Impact-Tapings, die von Montag bis Donnerstag stattfinden, sind die beiden Japaner auf jeden Fall noch gebookt und vielleicht ja auch Drago und Fantasma. Da wäre also durchaus Potential für das ein oder andere richtig gute Match. Hoffentlich wird das Potential nicht verschenkt. Nach diesem Kampf bin ich da aber schon mal guter Dinge. Ein bisschen unglücklich fand ich es, dass ausgerechnet Laredo Kid gepinnt wurde. Wenn politisch nichts dagegen gesprochen hat, dann hätte lieber ein Vertreter von AAA oder NOAH gepinnt werden sollen, damit LAX gegen Laredo Kid und Garza Jr. demnächst nochmal einen Titelkampf hätten bekommen können.

Ach ja, kann mir eigentlich mal jemand erklären, warum wir einen Wrestler wie Homicide nur als Anhängsel von LAX sehen und er nicht selbst in den Ring steigt? Da heißt es immer, dass GFW Geld sparen muss und dann fliegt man Taping für Taping Homicide ein, damit er an der Seite von Konnan steht und Cheerleader spielt. Nach dem Kampf hat Konnan ja noch ein neues Mitglied für LAX angekündigt und wenn die Spoiler korrekt sind, dann wäre das schon ein verdammt großer Name! Ich werde den Spoiler auf Seite drei auflösen, damit hier niemand gespoilert wird, der es nicht möchte.

Tag Team Match
Moose & DeAngelo Williams vs. Eli Drake & Chris Adonis

BAM! Was dabei raus kommt, wenn sich ein langjähriger Wrestlingfan in die Hände eines erfahrenen Trainers wie Scott D'Amore begibt, das hat uns DeAngelo Williams hier eindrucksvoll bewiesen. Für sein allererstes Match war das mehr als ansehnlich und das sollten auch all die Puristen anerkennen können, die von seinem Einsatz eigentlich nichts halten. Rookies haben ja oftmals ein großes Problem mit dem richtigen Timing und stehen dann immer wieder zur falschen Zeit am falschen Platz. Das war bei Williams so gut wie gar nicht zu beobachten, insofern würde ich seinen Auftritt mal als vollen Erfolg bewerten. Wenn Bilder von ihm jetzt noch ihren Weg in diverse Sportsendungen finden, dann haben die Verantwortlichen von GFW mit ihm wirklich alles richtig gemacht. Auch das Booking des Kampfes war genau so, wie es sein musste. Williams stand nicht zu lange im Ring, sodass die anderen drei Wrestler ein ordentliches Match um ihn herum worken konnten. Wer weiß, vielleicht ist Williams ja langweilig und sie schaffen es ihn davon zu überzeugen noch das ein oder andere Mal vorbei zugucken.

Strap Match
James Storm vs. Ethan Carter III.

Ja, das war für ein Strap Match gut, aber leider hat die Stipulation da auch ein noch besseres Match verhindert. Ich bin überzeugt davon, dass die beiden einen noch viel besseren Kampf hätten abliefern können. Aber auch unter den gegebenen Umständen haben sie durchaus viel raus geholt. Sie haben es verstanden mit den besonderen Bedingungen zu arbeiten und haben aus dem Strap wirklich das beste raus geholt. Sie haben auf jeden Fall eine überzeugende Intensität rüber gebracht und James Storm bekam die Chance sich für die Gürtelschläge von vor einigen Wochen ausgiebig zu revanchieren. Ich weiß nicht so genau, was ich davon halten soll, dass das Finish in diesem Blow-Off durch Betrug von EC3 zustande kommt, aber natürlich passt das durchaus zu seinem Gimmick. Trotz des nicht sauberen Endes würde ich sagen, dass die Fehde damit beendet sein sollte und Carter sich nun in Richtung IW World Heavyweight Title aufmachen sollte. Ich bin mir nicht sicher, ob die Verletzung von Storm ein Angle war oder es sich doch um eine reale Verletzung handelt. Da müssen wir einfach mal die Ergebnisse der Tapings abwarten.

No Disqualification Match
Jeremy Borash & Joseph Park vs. Josh Mathews & Scott Steiner

Chapeau! Das hätte ich den Verantwortlichen absolut nicht zugetraut, dass sie aus dieser Paarung so viel – für mich das absolute Maximum – herausholen. So nervtötend die Fehde im Aufbau war, umso großartiger das Ergebnis. Die Einspieler während des Kampfes, in denen wieder auf Elemente aus dem Broken Universe zurückgegriffen wurde, an dem Jeremy Borash ja damals maßgeblich dran beteiligt war, waren fantastisch. Er hat damals ja unter anderem die Hauptverantwortung für die Show vom Grundstück von Matt Hardy getragen und scheint sich hier ein weiteres ausgetobt zu haben. Man muss diese Art nicht mögen, aber es ist nun einmal etwas anderes. Totaler Mark Out meinerseits beim Auftritt von Father James Mitchell, nach wie vor einer meiner Lieblingsmanager aller Zeiten. Auch das Finish mit dem Auftauchen von Abyss war absolut gut gemacht. Ich hätte es ja gerne gesehen, wenn Scott Steiner lieber das Weite gesucht hätte als sich mit Abyss anzulegen, aber so war es auch okay. Respekt an Mathews und Borash für die Bumps in die Reißnägel. Das Ergebnis war auf jeden Fall das einzig richtige, aber ich hoffe wirklich darauf, dass wir Josh Mathews von nun an als Manager in den Shows sehen.
Seite: 1 2 3
 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Wrestling ist seit jeher nicht nur ein Geschäft für Einzelgänger, auch ganze Familien waren im Business unterwegs. Unser fleißiger Mitarbeiter El King hatte es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, die wichtigsten Familien ausführlich vorzustellen. Hier könnt ihr die 8 bisherigen Familienbiografien von den Harts, den Guerreros, den Armstrongs, den von Erichs und vielen mehr nachlesen. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Seit dem Jahre 1991 veröffentlicht Bill Apters "Pro Wrestling Illustrated" zum Herbstanfang Listen von jeweils 500 Namen, in denen die nach Meinung der Redakteure wichtigsten Wrestler des Jahres ausgezeichnet werden. Aber keine Sorge, Mantaur war noch nie auf Platz #1 dieser illustren Liste. Wenn ihr wissen wollt, wer in den vergangenen Jahren die unumstrittene #1 des Wrestlings war, klickt auch durch die Listen der verschiedenen Jahre. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Prophecy  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)  •  Impressum  •  Datenschutz