Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

415.616 Shows5.202 Titel1.590 Ligen29.735 Biografien9.833 Teams und Stables4.416 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Prophecy's Puro Praxis #16 - New Japan live als iPPV in Deutschland

Sortierung
Kolumne
Ausgabe

"Prophecy's Puro Praxis #16 - New Japan live als iPPV in Deutschland" von Prophecy
Herzlich Willkommen zu einer weiteren Ausgabe der Puro Praxis hier auf Genickbruch.com! Der aktuelle Pay-Per-View liegt gerade mal etwa eine Woche hinter uns, da gibt es auch schon wieder alle Infos zur nächsten großen Show – besonders auch für alle Leser dieser Kolumne. Denn zum ersten Mal in der Geschichte bekommen wir in Deutschland die Möglichkeit eine Show aus dem Land der aufgehenden Sonne live zu erleben! Denn King of Pro-Wrestling wird am 8. Oktober live auf Ustream zu sehen sein – weltweit! Alle Infos dazu gibt es später in dieser Kolumne. Doch starten sollten wir mit einem Rückblick auf die Ereignisse der letzten Wochen.

New Japan Destruction 2012
Im G1 Climax musste sich der amtierende IWGP Champion Hiroshi Tanahashi unter anderem NOAH-Vertreter Naomichi Marufuji geschlagen geben, der direkt nach dem Match sofort einen Titelkampf forderte. Diesen bekam er von den Offiziellen auch zugesprochen und zwar für Destruction. Eigentlich galt Marufuji trotz des Sieges in ihrem letzten Aufeinandertreffen als der klare Außenseiter in diesem Kampf. Doch dann passierte etwas auf der Road to Destruction, der Tour vor dem Pay-Per-View, womit niemand gerechnet hätte. In einem im Fernsehen ausgestrahlten Six Man Tag Team Match gelang es Yujiro Takahashi den Champion zu pinnen. War das nur ein Ausrutscher oder hatte Tanahashi hier tatsächlich Schwäche gezeigt und wenn ja, war er dann vielleicht auch bei Destruction verwundbar? Marufuji lieferte einen harten Kampf, aber am Ende war es doch Tanahashi, der seine dritte Titelverteidigung erfolgreich beendet konnte. Doch wie so oft wurde die Freude über den Sieg durch einen neuen Herausforderer gestört. Mit Minoru Suzuki stellte ein gefährlicher Herausforderer Ansprüche auf den IWGP Heavyweight Title.

Dieser Suzuki hatte früher in der Show einen erwähnenswerten Pin holen können. So hatte er an der Seite von Harry Smith und Lance Archer das Trio Hiroyoshi Tenzan, Satoshi Kojima und Yuji Nagata besiegen können und dabei den entscheidenden Pin gegen Nagata geholt. Nagata ist aktuell zwar nicht selber im Titelrennen, hat aber auf Grund seiner vergangenen Erfolge immer noch ein entsprechendes Standing aufweisen. Auch in einem anderen Six Man Tag Team Match konnte sich ein Wrestler einen wichtigen Pin holen. So gelang Hirooki Goto an der Seite von Karl Anderson und Tetsuya Naito nach dem Shouten Kai ein Pin gegen den G1-Gewinner Kazuchika Okada, der von Shinsuke Nakamura und Yujiro Takahashi unterstützt wurde.

Drei neue Gesichter hatten bei Destruction unterschiedlichen Erfolg. Während die beiden aus dem MMA-Bereich zu New Japan gekommenen Kazushi Sakuraba und Katsuyori Shibata mit ihren Gegner keinerlei Probleme hatten und Shibatas früheren Tag Team Partner Wataru Inoue und den Young Lion Hiromu Takahashi in nicht einmal vier Minuten abfertigten, hatte Kengo Mashimo weniger Glück. Bei der letzten Großveranstaltung war er bei New Japan debütiert, hatte Togi Makabe attackiert und sich der Suzuki Army angeschlossen. Wer ist eigentlich Kengo Mashimo? Mashimo ist seit vielen Jahren der Top Prospect vom K-DOJO, der Schule und Liga von TAKA Michinoku. Schon lange hatte man darauf gewartet, dass Mashimo, der ein absolutes Bad Ass verkörpert, endlich den Sprung in eine der großen Ligen wagen würde. Dementsprechend groß war die Freude unter den Fans als es endlich dazu kam. Sein erstes großes Singles Match stand nun hier gegen Makabe auf dem Programm... und er verlor. Heißt das nun, dass Mashimo nur für eine kurze Fehde in die Liga geholt wurde, um als Aufbaugegner für Makabe herzuhalten? Das wird die Zukunft zeigen, aber immerhin hat Makabe ein Sanding, sodass man als Newcomer in der Liga eine Niederlage gegen diesen durchaus verkraften kann. Als bekennender Befürworter von Mashimo (vielleicht habe ich deswegen die Punkte im Tippspiel hier verschenkt ^^) hoffe ich natürlich sehr, dass er sich weiter auf der großen Bühne von New Japan beweisen dürfen wird. Diese beiden Kämpfe verbinden noch ein weiteres Detail, so forderte Togi Makabe nach dem Match von Shibata und Sakuraba diese zu einem Match in der Zukunft heraus.

Und dann hätten wir noch die Junior Division. Die Tag Team Titles standen zwar nicht auf dem Spiel, dafür aber der IWGP Junior Heavyweight Title und wer das Board verfolgt, der hat im Tippspiel-Thread meinen Kommentar gelesen, dass es auf dieser Card einen Mann gibt, der droht in das Goto-Loch zu fallen. Gemeint war hier Ryusuke Taguchi, der mittlerweile einige Chancen auf das Gold hatte und immer wieder scheiterte. Sowieso spielt er hinter Prince Devitt in der Darstellung nur die zweite Geige und mit jeder weiteren verpassten Chance wird es schwieriger ihn in Zukunft vielleicht doch noch mal zum Gold zu pushen. Nun steht die Junior Division nicht so im Fokus, sodass die Fans das eher vergessen können, aber man muss auf jeden Fall aufpassen, dass man Taguchi nicht verbrennt. Denn auch bei Destruction klappte es nicht und er musste sich, wenn auch erst nach 17 Minuten, dem Champion Kota Ibushi geschlagen geben. Früher in der Show hatte Low-Ki einen Pflichtsieg gegen Daisuke Sasaki eingefahren und forderte nach der Titelverteidigung Ibushis einen Rückkampf gegen eben diesen ein – schließlich hatte Ibushi ihm den Titel abgenommen.

King of Pro-Wrestling am 8. Oktober live auf Ustream
Okay, es ist für uns Deutsche natürlich etwas unglücklich, dass das internationale iPPV-Debüt von New Japan ausgerechnet auf einen Montag fällt. Denn grundsätzlich sind Shows aus Japan für uns viel angenehmer zu verfolgen als Shows aus den USA. Während man für WWE, TNAW oder ROH mitten in der Nacht aufstehen muss, kann man sich die Shows aus Japan gemütlich beim Brunch oder Mittagessen genehmigen. Wer nun aber zufälligerweise am Montag frei haben sollte, dem kann ich nur empfehlen hier vorbei zu gucken und die 25 US-Dollar, also keine 20 Euro, zu investieren. Immerhin bietet die Show neun Kämpfe und fünf davon um die Titel von New Japan. Aber gehen wir das doch mal der Reihe nach durch.

Im Main Event wird Hiroshi Tanahashi seinen IWGP Heavyweight Title gegen Minoru Suzuki verteidigen. Das ist nicht nur der Rückkampf von Wrestle Kingdom, sondern nach Marufuji gleichzeitig auch Tanahashis zweites Match gegen einen Wrestler, gegen den er im Rahmen des G1 Climax den Kürzeren gezogen hat. Natürlich spekuliert jeder auf das Match Tanahashi gegen Okada im Januar im Tokyo Dome, doch Suzuki muss man auf jeden Fall größere Chancen zurechnen als Marufuji. Ein Selbstläufer wird die vierte Titelverteidigung von Tana auf keinen Fall, als Favorit dürfte er aber schon ins Rennen gehen. Doch nicht nur Suzuki kann die Pläne für Tana/Okada im Dome durchkreuzen, sondern auch Karl Anderson. Wenn ich aus reiner Fansicht mal was einwerfen darf: Wie geil wäre denn bitte ein Toyko Dome Main Event um den IWGP Title zwischen Tanahashi und Karl Anderson? Die Wahrscheinlichkeit, dass es dazu kommen wird ist nicht sonderlich hoch, aber immerhin ist Anderson der dritte Mann im Bunde, der Tanahashi im Rahmen des Climax eine Niederlage zufügen konnte, und bei der anstehenden Sumo Hall Show wird er die Chance bekommen Kazuchika Okada den Koffer, den er symbolisch für seinen Titelkampf am 4. Januar trägt, abzujagen. Auch dieser Kampf ist ein Rückkampf, denn das letzte Mal trafen sich diese beiden Männer im Finale des Climax. Damals hatte Okada das bessere Ende für sich, aber wird das auch dieses mal so sein?

Hirooki Goto hat Anderson vorgemacht wie es geht, wenn auch nur in einem Six Man Tag Team Match. Doch mit seinem Pin über Okada hat er sich einen Kampf gegen Shinsuk Nakamura redlich verdient – zumal Nakamura an Okadas Seite stand. Auf dem Spiel stehen wird in diesem Match der IWGP Intercontinental Title, den Goto selber bis vor kurzem hielt, bevor er eben von Nakamura entthront wurde. Gelingt Goto die Revanche? Wenn ja, warum der Titelwechsel zu Nakamura? Wenn nicht, was macht New Japan dann mit Goto? Gestärkt ist auch Togi Makabe durch seinen klaren Sieg gegen Kengo Mashimo und wie berichtet forderte er bei Destruction gleich die beiden Outsider Shibata und Sakuraba heraus. Mit Makabe zusammen wird erneut Shibatas ehemaliger Partner Wataru Inoue in die Schlacht ziehen. Mit einem erfahreneren Partner wird er sicherlich bessere Chancen haben, aber ob es wirklich zu einem Sieg reichen wird? Es darf zumindest dran gezweifelt werden.

Bei Destruction kam es zu einer unschönen Szene zwischen zwei ehemaligen Partnern. Als No Limit machten Tetsuya Naito und Yujiro Takahashi nicht nur in Japan, sondern mit ihrer Fehde gegen die Motor City Machine Guns beispielsweise auch bei TNA Wrestling auf sich aufmerksam. Doch mittlerweile läuft es zwischen den beiden nicht mehr rund. Während Naito die meiste Zeit des Jahren in greifbarer Nähe des IWGP Heavyweight Titles verbrachte, kam Yujiro über die Rolle als Hinterbänkler bei CHAOS nicht hinaus. Doch mit dem überraschenden Pin gegen Tanahashi katapultierte sich Yujiro ein ganzes Stück höher. Damit wollte sich Yujiro offensichtlich aber nicht zufrieden geben. Denn bei Destruction attackierte er Naito nach dessen Kampf und konzentrierte sich dabei auf das eh schon verletzte Knie seines ehemaligen Partners. Bei King of Pro-Wrestling kommt es nun zum Duell der ehemaligen Partner und meine 10 Punkte im Tppspiel gehen hier ganz klar an Yujiro. Natürliuch ist Naito eine größere Nummer und wird es auch in Zukunft bleiben, aber es spricht halt doch einiges für seinen ehemaligen Partner. Da ist schließlich Naitos Verletzung, womit man eine Niederlage logisch erklären könnte, und außerdem steckt hinter dem Booking von Jado und Gedo Logik, sodass der Pin Yujiros über Tana schon einen Sinn gehabt haben wird. Und ein Titelmatch bei einer kleineren Show im Herbst wäre die logische Konsequenz.

Apropos Partner, im Juli holten sich TenKoji die IWGP Tag Team Titles zurück, seitdem haben die beiden die Titel allerdings noch nicht wieder verteidigt. Doch in den letzten Wochen wurde ein Kampf gegen zwei Vertreter der Suzuki Army aufgebaut. Lance Archer und Harry Smith bekommen ihre Chance auf ihr erstes Gold in Japan, wobei ich vielleicht noch erwähnen sollte, dass Harry Smith nicht mehr Harry Smith heißt. In Erinnerung an seinen verstorbenen Vater tritt Harry von nun an als Davey Boy Smith Jr. an. Doch das war noch lange nicht alles, was ihr für euer Geld bekommen önntt. Endlich kehrt Manabu Nakanishi in den Ring zurück und das an der Seite von zwei alten Bekannten. So wird nicht nur Yuji Nagata, sondern auch sein Muscle Orchestra Partner Strong Man mal wieder bei New Japan vorbei gucken. Okay, Strong Man ist jetzt nicht gerade ein Kaufgrund, aber Nakanishi schon!

Und dann wären da ja noch die beiden Matches der Juniors. Wie bereits weiter oben angedeutet, wird Kota Ibushi seinen IWGP Junior Heavyweight Title gegen Low-Ki verteidigen und außerdem werden auch die IWGP Junior Heavyweight Tag Team Titles verteidigt werden. Auf der Road to Destruction mussten die amtierenden Champions Alex Koslov und Rocky Romero immer wieder Pins von Alex Shelley oder KUSHIDA einstecken. Die logische Konsequenz ist ein Titelkampf bei dieser Show.

Die Show ist die Kohle definitiv wert und hat das Potential eine der stärksten Shows des Jahres zu werden! Hier könnt ihr sie euch bestellen!

All Japan und New Japan in Taiwan
Ende Oktober kommt es wieder zu zwei gemeinsamen Shows der beiden größten Promotions Japan. Dabei machen sie einen Ausflug nach Taiwan und während All Japan das komplette eigene Roster mit auf Tour bringt, schickt New Japan vor allem die Altstars. Denn zu dieser Zeit präsentiert New Japan eine eigene Tour. Durch die Ergänzungen der letzten Zeit hat sich das ligeneigene Roster allerdings so vergrößert, dass man neben einer Haupt-Tour auch noch kleine Shows nebenher präsentieren kann. So ist dem ein oder anderen vielleicht aufgefallen, dass bei Destruction Namen wie Jushin Thunder Liger fehlten. Die Junior-Legende, die Gäste aus Mexiko und andere Wrestler absolvierten einige Promo-Shows im Rahmen einer Spielemesse in Tokio, um das neue Kartenspiel von New Japan zu bewerben. Doch zurück zu den gemeinsamen Shows von All und New Japan. Die interessantesten Paarungen auf diesen Cards dürften Jushin Liger gegen Kaz Hayashi, Koji Kanemoto gegen Minoru Tanaka sowie Yuji Nagata gegen Masayuki Kono sein. Alle Kämpfe auf den Cards sind übrigens Kämpfe unter dem Motto All Japan gegen New Japan.

Das war es dann auch schon wieder für diese Aufgabe und denkt dran zu tippen. Das Tippspiel für King of Pro-Wrestling ist bereits freigeschaltet! So long, till next time!
 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Ein paar kleine Inseln im Pazifik bilden den Ursprung einer der größten Familiengeschichten im Pro Wrestling. Samoa ist die Heimat der Anoa'i Familie, deren bekanntester Sproß wohl The Rock ist, deren Ableger aber auch Umaga, Rikishi, Rosey oder Yokozuna umfassen. Wie die Herrschaften miteinander verwandt sind und wie es zur langen Tradition der Samoaner im Wrestling kam, verrät ein Kapitel unserer Kolumne Family Tradition. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Wrestling ist seit jeher nicht nur ein Geschäft für Einzelgänger, auch ganze Familien waren im Business unterwegs. Unser fleißiger Mitarbeiter El King hatte es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, die wichtigsten Familien ausführlich vorzustellen. Hier könnt ihr die 8 bisherigen Familienbiografien von den Harts, den Guerreros, den Armstrongs, den von Erichs und vielen mehr nachlesen. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Prophecy  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)  •  Impressum  •  Datenschutz