Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

405.401 Shows5.094 Titel1.560 Ligen29.501 Biografien9.560 Teams und Stables4.273 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
FlimmerMania: WWF WrestleMania XII

Sortierung
Kolumne
Ausgabe

"FlimmerMania: WWF WrestleMania XII" von Axel Saalbach
Im Showarchiv
WWF WrestleMania XII
Eine Fehde gab es, die überragte die WrassleMania-Ausgabe im Jahre 1996 um Längen. Das zugehörige Match schrieb Wrasslingeschichte, nicht wenige hängen das epische Aufeinandertreffen der beiden Kontrahenten höher als ziemlich alle anderen Kämpfe, die jemals in einem Wrasslinring stattgefunden haben. Damit kann natürlich nur ein Match gemeint sein: die finale Entscheidung zwischen The Huckster und dem Nacho Man. Keine Frage, dass diese Geschichte heute unser Hauptthemen sein wird. Na gut: eigentlich war die Story natürlich eher eine Randerscheinung. Allerdings gibt es im Netz verhältnismäßig wenig Material darüber, so dass es sinnvoll ist, der Angelegenheit mal ein wenig Platz zu gönnen. Der Rest von WrassleMania XII wird ein wenig kurz kommen, aber ich denke, die Geschichte ist es allemal wert, dass sie mal etwas ausführlicher betrachtet wird.

Und damit Willkommen zur zwölften Ausgabe von FlimmerMania, meinem zwanzigteiligen Rückblick auf die Geschichte von WrassleMania. Wie in jeder Woche kann auch diesmal das Kontaktformular für Resonanz jeglicher Natur genutzt werden. Sorry für alle zuletzt unbeantwortet gebliebenen Zuschriften - derzeit mus ich ein wenig mehr zwischen Genickbruch und Diplomprüfungen zugunsten letzterer abwägen als sonst.

WWF WRASSLEMANIA XII
Datum:
31. März 1996
Veranstaltungsort: Arrowhead Pond in Anaheim (Kalifornien)
Zuschauerzahl: 19.000
Kommentatoren: Vince McMahon und Jerry Lawler

Zunächst zur Erläuterung für all diejenigen, die zu dieser Zeit noch nicht das Geschehen in der Federation verfolgt haben, die noch nichts davon gelesen oder gesehen haben, oder die das Ganze schlicht und ergreifend bewusst verdrängt haben: bei der Geschichte rund um Billionaire Ted, den Huckster, den Nacho Man und Scheme Gene handelte es sich um eine Parodie des damals großen Gegners aus Atlanta, in der man sich über einen längeren Zeitraum mehr oder minder amüsant über das Booking der WCW, über deren Personalpolitik und über Geldsack Ted Turner höchstpersönlich lustig machte. Man machte also den gleichen Unsinn, den Total Nonstop Action Wasslin' ein paar Jährchen später bei ihrem "Turning Point" veranstaltete. Nebenbei war einer der Darsteller der Wasserträger von Billionaire Ted niemand geringeres als Vince Russo. Wahrscheinlich war er auch einer der hauptverantwortlichen Schreiberlinge für das primitive Herumgeshoote der Federation, das anfangs zwar ganz witzig war, über die Wochen und Monate dann aber deutlich überreizt wurde. Da bei der puren Wiedergabe der Inhalte einiges vom eigentlichen Humor der Szenen verlorengeht, habe ich diesmal ein paar Originaldialoge zum Mitlesen hinzugepackt.

Alles begann am 1. Januar 1996 bei der Neujahrsausgabe von RAW. An diesem Abend gab es eine niegelnagelneue New-Generation-Promo im Titanland: "Billionaire Ted's Wrasslin' Warroom". Zu sehen gab es einen Tisch in einem Konferenzraum - nebst den Hauptdarstellern der kommenden Monate: Billionaire Ted und seine beiden Topstars, der Nacho Man und der Huckster. Teddy erklärte den beiden, man müsse mit mehr Action aufwarten können. Zur Untermalung seiner Worte zeigte er den beiden ein paar Einspieler von Leuten aus der Federation, die mit ein spektakulären Aktionen aufwarteten. Der empörte Nacho Man erklärte, er habe so etwas noch nie gebracht, und er würde es auch nie versuchen. Nacho und der Huckster wurden daraufhin gefragt, was sie stattdessen zu bieten hätten - sofort sprangen sie auf und posierten in der Gegend herum. Darüber spielte man dann auch noch einen Werbespruch: "The WWF New Generation! On top of the hill, not over it!"

Das Gespräch im Original
Billionaire Ted: "All right! Listen, men. We need more action from our stars. I-I-I want them to pull out all the stops!"
Wasserträger 1: "Okay boss, we have some suggestions. As you can see, this first maneuver is extremely impressive." (eine Razor's Edge wurde eingespielt)
Vince Russo: "You think, you can pull it off, Huckster?"
The Huckster: "No way, brother!"
Wasserträger 2: "Okay, that's a tough one! Nacho, how about this maneuver?" (ein Pearl River Plunge wurde eingespielt)
The Nacho Man: "No way, never!"
Wasserträger 2: "How about the Jackknife?"
The Nacho Man: "Ain't done it in my entire career, and ain't about to try it now!"
Wasserträger 3: "How about climbing the ropes and performing aerial tactics?"
The Huckster: "Brother, at my age, my feet don't leave the ground!"
Billionaire Ted: "Well tell us what you boys can do." (in dem Moment begann der Huckster seine typischen Posen, in denen er mit der Hand am Ohr herumwedelte, während der Nacho Man seinen Zeigefinger hoch in die Luft streckte)
Sprecher: "You cant teach old dogs new tricks. The New WWF Generation. On top of the hill, not over it."

Eine Woche später setzte sich die Szenerie mit der zweiten Folge des Wrasslin' Warroom fort. Diesmal befand man sich mitten in einem Brainstorming: Ted wollte wissen, welchen feschen neuen Slogan man für seine Show verwenden könnte. Der erste Einfall, der von Vince Russo in den Raum geworfen wurde, war "Uncut, uncensored, uncooked". Er wurde von Ted jedoch mit der Begründung abgelehnt, dass man diesen Spruch bereits in der Vergangenheit gestohlen hätte. Amüsant übrigens, dass sich die Federation auf diesem Wege indirekt darüber beschwerte, dass man in der WCW von ihr abkupferte, während man ein gutes Jahr später insbesondere durch viele Anleihen aus Richtung Extreme Championship Wrasslin' das eigene Produkt aufmotzte.

Wie dem auch sein, der zweite Vorschlag lautete "Teds Wrasslin' is not believable", er wurde jedoch auch abgeschmettert, da man besser nicht die Wahrheit sagen sollte. Es folgten Vorschläge wie "Where the good old boys play" und "Where the old boys play", ehe dann der Nacho Man ein "Where the big boys play" einwarf. Der Vorschlag wurde mit allgemeiner Begeisterung aufgegriffen - insbesondere, da er unehrlich genug wäre, um in Ruhe arbeiten zu können. Bevor die Szene für die Woche endete, fragte der Nacho Man noch vorsichtig, ob man in Zukunft mit Steroid-Tests zu rechnen hätte. Der Huckster aber beruhigte ihn: man wäre doch nicht mehr in der Federation. Im Hinblick auf die aufgepumpten Muskelpakete, die es später in der Federation wieder zuhauf zu sehen gab und gibt, lässt einen dieses Zwischenspiel auch einmal mehr die Stirn runzeln.

Das Gespräch im Original
Billionaire Ted: "Okay guys, we need a new slogan for our Wrasslin' show."
Vince Russo: "How about uncut, uncensored, uncooked?"
Billionaire Ted: "Nah, we already stole that one."
Wasserträger 1: "How about ripping off unbelievable, like not believable?"
Wasserträger 2: "Like Teds Wrasslin' is not believable."
Billionaire Ted: "Boys, this isn't the time to start telling the truth."
Wasserträger 3: "We really need something original this time."
Wasserträger 1: "How about: This is where the good old boys play?"
Wasserträger 2: "Or even just the old boys play?"
The Huckster: "Who you calling old, brother?"
Billionaire Ted: "I told you guys: this isn't the time to tell the truth. Yes, Nacho Man?"
The Nacho Man: "Lets lie. How about: This is where the big boys play. Yeah!"
Billionaire Ted: "Yeah, I like that. That's just unhonest enough to work."
The Nacho Man: "What if all our stars had to take a legitamate drug test for steroids?"
The Huckster: "You don't have to wrorry about that, brother! 'Cause we are not in the WWF anymore."
Billionaire Ted: "Yeah, this is where the big boys play."
Sprecher: "The WWF New Generation. There's nothing old or unoffical here."

Wieder ging eine Woche in die Lande, und wieder gab es den Wrasslin' Warroom bei RAW. Diesmal wollte Billionaire Ted einen ganz neuen Schritt wagen: er wollte jetzt die Federation kaufen. Er habe sich zahlreiche Fernsehsender gekauft. Er hätte eine World Series erworben (Anmerkung: die Turner gehörenden Atlanta Braves hatten im Vorjahr die World Series gewonnen, gleichzeitig wurde das ganze Spektakel natürlich auch auf Turners Sendern übertragen und zum großen Teil von Turner finanziert). Er habe sich ein riesiges Archiv klassischer Filme eingekauft, und vielen davon Farbe verliehen. Warum also sollte er nicht auch die Federation kaufen können?

Dann stellte Ted die Frage, warum seine Wrasslin'-Liga nicht so gut wie die WWF wäre. Vince Russo antwortete damit, dass die Federation bessere Athleten hätte, während er nur unloyale, macht- und geldgierige ehemalige Stars aus den Achtzigern vorweisen könnte. Daraufhin fragte der Huckster, wen "Brother" Russo mit ehemaligen Stars meinen würde. Scheme Gene, das Okerlund-Double aus dem Wrasslin' Warroom, warf ein, man könne niemandem vorwerfen, ein paar Mark verdienen zu wollen. Der Nacho Man setzte obendrauf, er würde nicht verstehen können, wer mit "unloyal" gemeint sei. Außerdem sei er gar kein Star der Achtziger. Vielmehr habe er in den Siebzigern angefangen! Einen Moment später blendete man den Huckster ein, wie er mit einem nach oben gerichteten Daumen in die Kamera grinste. Ted erklärte allen versammelten Leuten, sie sollten ausschwärmen und ihm ein paar der WWF-Superstars der neuen Generation zusammenkaufen.
Seite: 1 2 3 4
 
 
 
Interessantes bei GB
Vince McMahon - DIE Person bei World Wrestling Entertainment und natürlich auch früher bei World Wrestling Federation. Wer sich also einen Namen machen will, der muss nicht nur bei den Fans gutankommen, sondern auch bei dem Besitzer der Promotion selber. Ob das bei jedem auch so ankommt, da kann man sich nicht sicher sein. Das es auch manchmal daneben gehen kann, kann Nailz bestätigen, der mit einigen Entscheidungen nicht einverstanden war und dementsprechend ein "ruhiges" Gespräch mit Vince McMahon suchen wollte. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Seit dem Jahre 1991 veröffentlicht Bill Apters "Pro Wrestling Illustrated" zum Herbstanfang Listen von jeweils 500 Namen, in denen die nach Meinung der Redakteure wichtigsten Wrestler des Jahres ausgezeichnet werden. Aber keine Sorge, Mantaur war noch nie auf Platz #1 dieser illustren Liste. Wenn ihr wissen wollt, wer in den vergangenen Jahren die unumstrittene #1 des Wrestlings war, klickt auch durch die Listen der verschiedenen Jahre. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Für viele ältere Wrestlingfans sind die Montagskriege, oder auch Monday Night Wars, die glorreichste Zeit des Wrestlings. Die Einschaltquoten rasten damals in astronomische Höhen, gemeinsam wurde mehrfach die magische Marke von 10.0 Ratingpunkten überschritten. Die nWo, die D-X, legendäre Stables beherrschten den Konkurrenzkampf und die WWF läutete eine neue Ära ein - die Attitude Ära. Blicken wir gemeinsam zurück auf 6 Jahre beinharte Rivalität die das Pro-Wrestling für immer veränderten! ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
   WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)  •  Impressum  •  Datenschutz