Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

407.499 Shows5.124 Titel1.569 Ligen29.570 Biografien9.602 Teams und Stables4.342 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Codename C.A.R.A.T

Sortierung
Kolumne
Ausgabe

"Codename C.A.R.A.T" von Hedder 3:16
Nicht nur im Marvel- oder DC-Universum schließen sich die Superhelden zusammen, um gemeinsam für eine Sache zu kämpfen. Sei sie nun guter oder schlechter Natur. Aber es gibt sie, diese Gruppierungen: die X-Men, die Fantastic Four, Magneto und seine Schergen oder die Justice League of America. Ob nun Batman, Superman und Co. oder Wolverine, Cyclops und Co., wenn Superhelden an einem Strang ziehen, passiert meist etwas Großartiges. So war es auch im Genickbruch’schen Universum oftmals der Fall. Moderatoren, Administratoren und Mitarbeiter fokussierten ihre Anstrengungen auf ein Ziel und präsentierten geballte Wrestling-Wissen-Superkräfte. Helden wie der stachelige Öko-Leuchtturm Cactus, der bajuwarische Kampfzwerg Southern Sensation, der im Dunkeln der Datenbank sein Unwesen treibende Perfect Stranger oder der Berge in Bewegung setzende Daniel Prophet, neben weiteren unzähligen Genickbruch-Superhelden, sie alle trafen sich in regelmäßigen Abständen, um ihre Kräfte zur Verbreitung ihres überragenden Wrestlingintellekt zu bündeln. Nun, die Zeiten dieser Helden sind doch schon etwas länger her und so versucht nun eine Riege, vielleicht nicht jüngerer, aber neuerer Superhelden in ihre Fußstapfen zu treten. Welch‘ besseren Anlass, als die anstehende Schlacht von 16 Titanen des Mattengerangels im nahegelegenen Oberhausen, konnte es für diese Helden geben, ihre Kräfte zu bündeln.

Hier sind sie nun also, unsere Helden der Heldenrunde zum 16 Carat Gold Tournament 2018: Landratmann, Indikatorgroupiemann und Heddermann. Superheld Mantemann wollte eigentlich auch mitwirken, doch dessen Superkräfte waren so exorbitant, dass Magnetos Scherge mit dem Namen „heimischer PC“ sofort die Segel strich und uns Mantemann nur mittels seiner nicht vorhandenen telekinetischen Kräfte beiwohnen konnte.
Bevor uns jetzt die Anti-Diskriminierungsverfechter auf das Dach steigen, machen wir unsere Superhelden geschlechtsunabhängig, streichen also das diskriminierende „Mann“ ihrer Superheldennamen und verwenden nur ihre üblichen Rufnamen: Landrat, Groupie und Hedder.
Aber nun genug der epischen Lobhudelei und hinein in das Getümmel, welches da 16 Carat Gold 2018 heißt.

Absolute Andy, Marius Al-Ani, Matt Sydal, Lucky Kid, Jonah Rock, Timothy Thatcher, Da Mack, Matt Riddle, Chris Brookes, Alexander James, The Avalanche, Keith Lee, Travis Banks, Mark Haskins und David Starr. So lauten nach dem kurzfristigen, verletzungsbedingten Ausfall von Jurn Simmons sowie der, durch die Verpflichtungen bei Lucha Underground bedingten Absage von Jeff Cobb und der Lucha Bros, Rey Fénix und Penta el 0M, die Teilnehmer am 16 Carat Gold Tournament 2018. Was erwartet ihr bei diesem Teilnehmerfeld?

Der Landrat: Müsste die Frage nicht eher heißen, was erwartet ihr vom 16 Carat Gold Tournament 2018? Wenn ich eines bei den sieben live miterlebten 16 Carat Gold Turnieren gelernt habe, dann ist es, dass Namen nur Aushängeschilder für Ticketverkäufe sind. Natürlich freue ich mich mehr, wenn ein man einen Fly-In im Ring bewundern kann, den man sonst in Deutschland nicht zu Gesicht bekommt. Aber würde es meine Erwartungshaltung an das Carat schmälern? Mitnichten! Immerhin wird seit Jahren ganz unabhängig von vermeintlich guten oder schlechten Akteuren ein herausragendes Wrestling geboten. Und das erwarte ich auch dieses Jahr von der Veranstaltung. Ich schätze, dass meine Erwartungshaltung da nicht zu hoch ist.
Hedder 3:16: Was das G1 Climax für New Japan Pro Wrestling ist, dass ist das Carat für wXw. Mit einem anderen Turniermodus und weniger Teilnehmern und auch nicht 3 Wochen lang, sondern nur 3 Tage, aber davon ab: Wie wir am Montag gelernt haben, gibt es immer ein gut durchmischtes Teilnehmerfeld, unterschiedliche Kampfstile und Matcharten zu bewundern. Und wie beim Climax haut jeder das Beste aus sich raus. Nicht nur die Aktiven im Ring, auch die Fans sorgen jedes Jahr wieder für die Carat-Stimmung. Und mit der Stimmung ist es fast egal, wer im Turnier antritt. Das Wochenende wird in der Sicht ein Selbstläufer. Für jeden, der sich von der Qualität und Vielfältigkeit von Wrestling abseits von WWE und vor der eigenen Haustür überzeugen will, ist der Carat-Samstag der Tag, den man gesehen haben sollte. 4 Turniermatches, das große Titelmatch, Showcase Tag Team Matches. Alles auf dem Goldtablett präsentiert.
Der Landrat: Wenn wir kurz bei deiner Aussage bleiben, jeder haut das Beste aus sich raus: Das machen die Wrestler nicht nur wegen der Gage, mit der CMJ winkt, sondern vor allem deshalb, weil das 16 Carat Gold auch den Akteuren eine Oberfläche bietet, die es auf europäischem Boden in der Art und Weise nicht gibt und die inzwischen weltweit Beachtung findet. Allein die Namen der ehemaligen Teilnehmer sprechen für sich
Hedder 3:16:... und wo sie heute angekommen sind. Siehe Axel Dieter Jr., Tommy End, Axel Tischer... und das sind nur drei Namen, deren Heimatpromotion wXw war. Die Gastwrestler, die danach einen Karriereschub bekommen haben, mal gar nicht beachtet.
Der Landrat: Kann man durchaus erwähnen. Ehemalige Fly-Ins waren unter anderem Daniel Bryan, Kassius Ohno, Sami Zayn.... Die Liste ist lang.
Hedder 3:16: Mit den Stars von Lucha Underground wäre die ganze Sache aber bestimmt nochmal ein wenig stimmungsvoller und spektakulärer geworden. Aber auch ihre Ersatzleute sind keine schlechten. Sie haben vielleicht das Stigma, dass sie schon mal da waren und nicht das Lieblingsspielzeug du jour sind. Macht sie aber nicht schlechter und das Turnier von den gebotenen Wrestlingstilen auch nicht weniger abwechslungsreich.
Indikatorgroupie: Trotz der Ausfälle freue ich mich schon auf das Turnier und das ganze Drumherum. :)

Vorfreude auf das Turnier, da sind wir schon beim eigentlichen Stichwort. Schauen wir uns also einmal genauer an, was uns in Runde 1 des Turniers erwartet. Der Landrat erhält das Wort, um die Reihenfolge der Matches zu wählen.

Der Landrat: The Avalanche vs. Keith Lee.
Der Landrat: Ich gebe dann auch gleich mal meinen Senf dazu ab: Keith Lee ist beeindruckend. Würde mich selbst jemand nach einem würdigen Nachfolger solcher Wrestler wie Bam Bam Bigelow oder Vader befragen, Keith Lee wäre meine erste Wahl. Auch wenn man es ihm nicht ansieht, so ist er unwahrscheinlich agil und kann so ziemlich jeden Gegner wrestlen. Ich bin gespannt, ob und wie Avalanche den Stil mitgehen kann.
Indikatorgroupie: Das erste Match, welches wir besprechen und dann gleich das Aufeinandertreffen von zwei Kolossen. Von Keith Lee weiß ich ja, was mich erwartet. Für mich stellt sich da eigentlich nur die gleiche Frage wie dir Landrat, ob und inwiefern Avalanche den Stil mitgehen kann.
Der Landrat: Ich habe mal den Vergleich zwischen Jonah Rock und Avalanche angestellt. Rock soll gegen Lee beim All Star Weekend eine sehr gute Figur.... ich meinte Leistung gezeigt haben. Ich hoffe darauf, dass Lee Robert ein wenig zieht.
Indikatorgroupie: Der Vergleich passt auch super, nicht nur was die Körpermaße angeht. Auch vom Stil ähneln sie sich, wobei ich Rock da noch eine Stufe höher stellen würde, was die Qualität der Matches angeht. Umso mehr könnte das Match gegen Lee nun die Chance für Dreissker sein, sein ganzes Talent auszupacken.
Der Landrat: Das ist ein wenig eine Hoffnung, die ich hege. Dreissker hängt nach dem Split der AUTsiders eigentlich immer mal wieder in der Luft. Cerberus hat bei mir überhaupt nicht gezündet. Die Verletzung spielte mit rein. Eigentlich hätte er einen Push durchaus verdient, aber dafür finde ich selbst seine Leistungen zu... gewöhnlich. Aber so ne richtige Chance liegt meiner Meinung nach lange zurück. Ich rechne mal fest mit Lee. Müsste ich ne Quote abgeben, wäre ich bei 90:10 für Lee.
Indikatorgroupie: Bin da definitiv bei dir, was die Quote angeht. Tut mir zwar irgendwie leid für Dreissker, dass er bei seiner fünften Teilnahme erneut keine wirklichen Chancen haben wird. Aber Lee ist halt zum einen Lee und Avalanche (noch) eine Stufe drunter, um weit in einem Carat-Turnier zu kommen.
Hedder 3:16: Von Keith Lee habe ich bisher wenig gesehen, aber schon viel gehört. Ich kann daher wenig zu ihm sagen. Sein Gegner leidet in meinen Augen momentan an dem Fakt, dass er sein Gimmick nicht beherrscht und daher unglaubwürdig wirkt. The Avalanche soll das durchgeknallte Monster, die Lawine, sein. Das zieht er aber nicht mal in Promos durch und im Ring schon gar nicht. Beim Carat 2013 (?) kam er seinerzeit mit einem Bam Bam Bigelow Gedächtnis Anzug (anstatt der Flammen halt Eiszacken) zum Ring. Die ganze Halle hat ihn mit Bam Bam Dreissker Chants gefeiert. Dafür passte seine Mimik, Gestik, sein Stil und auch die Gear.
Der Landrat: Diesen Anzug hatte er auch länger noch, wenn ich mich recht entsinne.
Indikatorgroupie: Hatte eher was von Earthquake, wenn ich ehrlich bin.
Hedder 3:16: Im momentanen Status kann ich mich mit ihm nicht anfreunden, obwohl ich ihm wünsche, dass er den Spot in der Liga einnimmt, zu dem er fähig ist, und das ist ein Spot ganz an der Spitze.
Der Landrat: Schon lustig, dass ich eben noch Lee mit Bigelow verglichen habe, Dreissker als dieses aber gesehen werden sollte.
Hedder 3:16: Im Aufeinandertreffen mit Lee wird Avalanche das Viertelfinale des Carats nicht sehen und darf sich am Samstag sicherlich 5 Minuten seiner und Neros Zeit einem Team wie den Pretty Basterds widmen.
Der Landrat: Pretty Basterds wäre sehr interessant. Höre da überwiegend Gutes von den Jungs.
Hedder 3:16: Basterds sind genau das: Bastarde. ;) Wirken dreckig und wild. Sind zwar im Vergleich zu Nero und Avalanche Hänflinge, aber verkaufen sich gut. - Ach ja, nochmal zu Dreissker und Groupies Aussage, dass er noch ne Stufe unter Lee ist, um weit zu kommen: Das hat der aufmerksame Fan auch schon bei Back to the Roots gemerkt. Er wurde zwar stark dargestellt, aber die Entscheidung hat WALTER gegen Bad Bones geholt. Da war Dreissker Nebenwerk, obwohl man in den Monaten zuvor ihn doch sehr in den Fokus gerückt hatte. Wenn man ihn wirklich weiter oben in der Card ansiedeln würde, hätte man ihm da noch prominenter in das Finish einbauen können. So war der Fokus voll auf Ringkampf vs. RISE und dem Titelkampf zwischen WALTER und Bones. Daher auch unser temporärer Glaskugel-Spoiler bei den Ergebnissen zu Back to the Roots.
Seite: 1 2 3 4 5
 
 
 
Interessantes bei GB
Wrestling ist eine Sportart, die ihren Tribut am Körper einfordert und leider passiert es allzu oft, dass Wrestler viel zu früh von uns scheiden. Ob durch natürliche Tode oder Unfälle, ob in jungen Jahren oder im hohen Alter, unsere Datenbank hat die Todestage und -ursachen von weit über 2000 Recken erfasst um euch auch über dieses traurige Kapitel unseres Lieblingssports zu informieren. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
In einer Zeit als die Grenzen zwischen Work und echten Matches noch sehr vage waren und Promotions im heutigen Sinn eher unbekannt, entwickelte sich ein Junge aus Wisconsin zu einer der absoluten Größen des Sports. Mehrstündige Matches, Double-Crosses und Einnahmenrekorde bestimmten die Laufbahn von Ed 'Strangler' Lewis und wir blicken hier bei Genickbruch auf seine ereignisreiche Karriere zurück! ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Über viele Jahre hat Genickbruchs fleißiger Wrestlingseher Axel seine Eindrücke von den betrachteten Veranstaltungen mit uns geteilt. In seiner Flimmerkiste geht er auf fast 100 Werke ein, gibt Empfehlungen ab, lobt sie, kritisiert sie oder zerreißt sie in der Luft. Vom Marktführer WWE über die gescheiterte WCW bis hin zu Indypromotions ist eine große Bandbreite an DVDs vertreten, die ihr in dieser Rubrik sozusagen mit ihm ansehen könnt. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
   WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Hedder 3:16  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)  •  Impressum  •  Datenschutz