Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

425.302 Shows5.291 Titel1.607 Ligen29.879 Biografien9.923 Teams und Stables4.594 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Interviews

In dieser Rubrik findet ihr 566 Interviews mit Wrestlern und Offiziellen, die im Laufe der Jahre auf Genickbruch veröffentlicht wurden. 73 der hier gelisteten Befragungen wurden exklusiv von Genickbruch-Mitarbeitern durchgeführt.
Anzeigeart
Jahr
Interview

Interview mit The Miz
The Miz gab der "Baltimore Sun" anlässlich der gestrigen Houseshow in Baltimore ein Telefoninterview. Dabei ging es hauptsächlich um seinen Aufstieg vom Fan über den MTV-Star zum WWE Champion.

Du hast in der Vergangenheit mehrfach darüber erzählt, wie du im Locker Room gemobbt wurdest. An welchem Punkt änderte sich das und wie ist es für dich heute backstage, da du den WWE Title gewonnen hast?
Ich glaube, viele Leute denken immer noch, ich verdiene den Titel nicht. Es wird immer Nörgler geben. Das stört mich aber nicht, denn da stehe ich drüber. Ich nutze diese ganze negative Energie, übertrage sie auf mein Auftreten bei den Fans und habe so den WWE Title gewonnen. Einen richtigen Wendepunkt gab es nicht. Ich habe mir einfach langsam immer mehr den Respekt der anderen erarbeitet.

Waren die Zustände backstage je so schlimm, dass du ans Aufhören gedacht hast?
Ich denke, jeder stellt sich irgendwann die Frage, ob er alles, was ihm widerfährt wirklich noch länger mitmachen will. Wenn etwas schwierig ist, stellt man immer sich selbst in Frage und so ging es auch mir aber ich bin darüber hinweg gekommen. Ich bin nicht die Art von Mensch, der aufgibt. Ich habe einfach immer weiter gemacht und mein Bestes gegeben, denn ich will nicht mit 80 oder 90 auf mein Leben zurück blicken und mir sagen "Ich wünschte, ich hätte dies oder das getan". Ich gehe einfach raus und tue es.

Ist je einer der Veteranen wie JBL, die dir das Leben so schwer gemacht haben, auf dich zugekommen und hat dir gesagt, dass du seinen Respekt verdient hast oder hat eigenes Fehlverhalten zugegeben oder sich sogar entschuldigt?
Was bei JBL lustig war, ist dass er vor den anderen sich immer über mich lustig gemacht hat. Wenn wir aber alleine waren, hat er mir gesagt, dass ich einen guten Job mache und mir auch Tipps und Verbesserungsvorschläge gegeben. Viele Leute haben mir aber auch einfach so Respekt gezeigt. Shawn Michaels zum Beispiel, den ich bei der "Tribute to the Troops" Show getroffen habe. Er kam auf mich zu, gratulierte mir und meinte, ich hätte hart dafür gearbeitet und würde einen guten Job machen. Jim Ross tat das Gleiche. Viele Leute sind stolz auf mich und auf das, was ich erreicht habe und ich bin noch längst nicht fertig.

Als Kind warst du ein großer WWE Fan, oder?
Oh, ich war ein sehr großer Fan. Ich hatte alle Action Figuren und einen blauen Ring dazu. Ich war ein großer Fan der Rockers und vom Ultimate Warrior.

Interessant, dass du damals die Babyfaces gemocht hast.
Ja, aber mir hat eigentlich alles gefallen. Mir gefiel das ganze Entertainment, aber als Kind liebt man natürlich die Helden. Kinder wollen jemand, von dem sie sagen können, dass sie sein wollen, wie er. Ich denke nicht, dass Kinder das über mich sagen. Sie wollen wohl eher das Gegenteil von mir werden. (lacht)

Viele Kinder mögen Wrestling aber die meisten werden nicht selbst Wrestler. Wann hast du für dich entschieden, dass das etwas ist, das du wirklich machen willst. War das zu deiner "The Real World" Zeit?
Als Kind hat man Träume aber wenn man älter wird, merkt man, dass man meistens das tut, was normal ist. Und das heisst Schule, vielleicht College und danach einen Job, dann eine Familie und man bleibt meistens sein ganzes Leben da, wo man schon immer war. Als ich zu "The Real World" kam, wurde mir klar, dass ich alles mit meinem Leben anfangen kann, was ich will. Ich bin danach nach Hause und habe mir gesagt "Ich will ein WWE Superstar werden". Das hat mir die Zuversicht gegeben, um das aus mir zu machen, was ich heute bin.

Erzähl mal, wie dein "The Miz" alter ego bei "The Real World" geboren wurde.
Niemand in der Show mochte mich oder hörte mir zu. Also erschuf ich diesen Charakter namens Miz, der die Leute anbrüllte und ihnen die Wahrheit ins Gesicht schrie. Das kam gut an und das war die Zeit, als ich mich aufmachte, WWE Superstar zu werden. Aber ich wollte nicht jemand sein, der seinen Vertrag nur einer Reality Show zu verdanken hat. Ich wollte mir meinen Weg zu WWE verdienen. Also bin ich zu UPW und zahlte ihnen 2500 $, damit sie mir beibrachten, wie man ein WWE Superstar wird. WWE arbeitete damals nicht mit UPW zusammen aber sie brachten mir alles bei, was ich über das Geschäft wissen musste. Und sie haben wohl einen guten Job gemacht, denn schließlich bin ich heute WWE Champion.

Was hast du gemacht, bevor du zu "The Real World" kamst?
Burger gebraten. Nein, das habe ich mit 16 gemacht, als ich im Imbiss meines Vaters arbeitete. Als ich zu "The Real World" ging, war ich im College und arbeitete als Rausschmeißer in einer Bar und war so langsam dabei, vom College zu fliegen.

Bevor wir zum Ende kommen, möchte ich dich noch zu deiner Arbeit mit Daniel Bryan fragen. Sobald die Paarungen für die erste NXT Staffel verkündet wurden, lief das Internet Sturm gegen deine Rolle als sein Pro. Wie seid ihr hinter den Kulissen miteinander ausgekommen?
Wir sind sehr höflich miteinander umgegangen aber man konnte spüren, dass wir beide versuchten, den anderen auszustechen. Er dachte, er sei besser als ich und ich dachte, ich sei besser als er. Das dachte ich, weil ich schon vier Jahre bei WWE war und er in der Zeit vor 25 Leuten in Bingohallen angetreten ist und "Best in the world" genannt wurde. Also mal ehrlich... Mir ist egal, wenn irgendein Dirt Sheet jemanden in den Himmel lobt, der vor 100 Leuten antritt. Ich trete überall auf der Welt vor bis zu 20000 Leuten pro Abend auf. Was die Arbeit mit ihm angeht, ist er aber ein echt cooler Typ und sehr sehr talentiert. Er ist einer derer, die bei WWE auf dem Sprung nach oben sind und er beweist sich immer wieder aufs Neue und verbessert sich. Und er hat einen wirklich wirklich starken Willen, was will man mehr?
 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Wenn ein Name fast untrennbar mit dem Begriff des Death Matches verbunden ist, dann jener der Funks. Dory Sr. und seine Söhne Dory Jr. und Terry prägten das Hardcore Wrestling, aber auch ihr Umfeld. Ob als Lehrmeister oder als Karrieresprungbrett, die Funk ließen immer wieder andere Wrestler gut aussehen. Dabei floss auch jede Menge Blut, aber das gehört speziell bei Terry eben dazu. Lest mehr über diese große Wrestlingfamilie in einer Ausgabe der Kolumne Family Tradition. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Schon vor der Action im Ring veranstalten die meisten Wrestler eine Show mit ihrem Einzug. Musik gehört da ebenso dazu wie Luft zum Atmen. Wir haben uns bei Genickbruch bemüht die Texte zur Musik zu sammeln und für unsere Leser in einer umfangreichen Rubrik aufzubereiten. Wühlt euch durch hunderte Themes und lest nach, welche Worte euren Lieblingswrestler am Weg zum Ring begleiten. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)  •  Impressum  •  Datenschutz