Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

422.439 Shows5.268 Titel1.602 Ligen29.830 Biografien9.898 Teams und Stables4.575 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Interviews

In dieser Rubrik findet ihr 565 Interviews mit Wrestlern und Offiziellen, die im Laufe der Jahre auf Genickbruch veröffentlicht wurden. 72 der hier gelisteten Befragungen wurden exklusiv von Genickbruch-Mitarbeitern durchgeführt.
Anzeigeart
Jahr
Interview

Interview mit Bam Bam Bigelow
Bam Bam Bigelow war vergangene Tage bei der "Get in the Ring"-Radiosendung für ein Interview zu Gast. Hier sind die Highlights:

Bam Bam begann das Interview damit, dass seine Wrestlingkarriere noch nicht vorbei sei. Er sei schon Teil einiger revolutionärer Dinge im Business gewesen, und das sei erst der Anfang gewesen.

Moderator Phantom bemerkte, dass Bam Bam sich eher dadurch Respekt verdient habe, dass er sich für andere Wrestler hingelegt habe, als durch Siege. Bam Bam stimmte zu. Man könne junge Wrestler nur dann beim Publikum gut rüberbringen, wenn man sich für sie hinlege. Er sehe die Sache professionell und es mache ihm gar nichts aus, für andere Wrestler den Job zu machen. Er mache es sogar gerne, um dem Wrestler zu helfen. Auf diese Weise könnten beide ihr Geld verdienen.

Das Thema wechselte zu Bigelows WrestleMania Match gegen Lawrence Taylor und wie k.o. Taylor nach dem Match aussah, während Bigelow trotz Niederlage noch absolut fit aussah. Bigelow sprach in höchsten Tönen von Taylor. Das sei ein prima Typ, der ihm seinen Rookie Football Helm geschenkt habe. Durch das Match habe er LT als Freund gewonnen.

Sein Time Warner/AOL Vertrag ist noch immer nicht ausgelaufen. Er müsse also nichts tun und werde trotzdem bezahlt. Bam Bam habe hart gearbeitet, um es in der WCW zu etwas zu bringen, Vince Russo habe dann aber viel kaputt gemacht. Der Vertrag läuft am 5. Juli aus und bis dahin bekommt Bigelow 40000 Dollar pro Monat!

Bam Bam war unzufrieden damit, wie man mit seiner Goldberg Fehde in der WCW verfahren war. Er machte Hulk Hogan und Eric Bischoff dafür verantwortlich, dass er viel zu früh gegen Goldberg verlieren musste. Er hätte zwar kein Problem damit, sich gegen Goldberg hinzulegen, aber es hätte ein Title Match ein paar Monate später sein sollen. Es sei ekelhaft gewesen, wie die WCW mit einigen ihrer Wrestler umgegangen sei und wie einige Wrestler ihren Kollegen sofort in den Rücken gefallen seien, um einen Vorteil zu bekommen. Bigelow mache Goldberg nicht für den Verlauf ihrer Fehde verantwortlich. Goldberg sei ein Klasse Typ, der verstanden habe, dass er viel von Bigelow lernen kann, zum Wohle der WCW. Die WCW habe nie gewusst, wie sie ihre Wrestler einzusetzen hat und habe jedesmal die nWo zurückgebracht, wenn ihnen mal wieder die Ideen ausgingen. Dasselbe passiere übrigens gerade in der WWF.

Dann meinte Bigelow, in den letzten Jahren hätten die sogenannten "Cliques" immer mehr an Einfluss gewonnen. Diesen Gruppen gehe es nur um das Wohl der eigenen Mitglieder und sie versuchen, andere Wrestler untenzuhalten. Und was Vince McMahon angehe: Vince behandele die Wrestler am Anfang immer gut. Dann verliere er aber das Interesse an ihnen und eine lange, harte Zeit beginne für die Wrestler. Wenn sie dieses Ignorieren von Vince lange genug ausgehalten hätten, käme er wieder auf sie zu und belohne sie mit einem Push.

Bei seiner ersten WWF Zeit (1987 bis 1988) sollte er einmal in Italien gegen André the Giant antreten. Bigelow konnte beim Match aber nicht mitkämpfen, weil er sich am Knie operieren lassen musste. Vince habe nicht verstanden, warum Bigelow die Operation nicht auf später verschieben konnte und habe ihn entlassen.

Er habe immer hart gearbeitet, auch wenn er verletzt war. Allerdings musste der Angle ihm gefallen. Wenn er gerade in irgendeinem albernen Angle war, habe er sich weniger angestrengt. Das sei in der WCW recht häufig der Fall gewesen.

Sein Shoot mit Kimo vor einigen Jahren war tatsächlich nur Work. Er habe für die Aktion 100.000 Dollar bezahlt bekommen und man wollte Kimo dadurch zum Star machen.

Bam Bam sprach über eine Reihe von Matches, die er in der ECW mit Taz hatte. Seine ECW Zeit sei großartig gewesen und er sei sich sicher, dass er Rob Van Dam dabei geholfen habe, auf der Karriereleiter nach oben zu steigen. Er wollte helfen, die ECW zu verbessern. Dabei sei er sich im Klaren gewesen, dass er nicht für immer dabei bleiben würde, aber die Bezahlung sei ok gewesen.

Nach Ablauf seines Time Warner/AOL Vertrages wird Bigelow wahrscheinlich erstmal eine Tour mit New Japan machen. Außerdem gebe es Verhandlungen für eine World Tour mit anderen, nirgendwo unter Vertrag stehenden Wrestlern wie der LOD (Road Warrior Animal & Road Warrior Hawk), den Steiners (Rick Steiner & Scott Steiner), The Great Muta usw. Die Tour würde von einer großen japanischen Liga gesponsort. Während die WWF in den USA die Hauptorganisation sei, gebe es auf der anderen Seite des Atlantiks Ligen, die sehr viel für weniger Matches zahlen.

Als nächstes wollten die Moderatoren wissen, ob sich Bigelow vorstellen könnte, nochmal in die WWF zu kommen. Bigelow meinte, man solle niemals nie sagen. Als Beispiel nannte er den Vorfall von 1987, bei dem The Iron Sheik und Jim Duggan zusammen von der Polizei mit viel Marijuana erwischt wurden. Die beiden hatten gerade eine Fehde und damals dachten die Fans noch, dass Wrestling wirklich echt sei. Das Image des Wrestlings war also schwer in Gefahr. Damals habe Vince McMahon persönlich mit allen Wrestlern gesprochen und gesagt, dass alle beide garantiert nie wieder in der WWF zu sehen sein werden. Ein paar Wochen später waren beide aber schon wieder zurück.

Als nächstes wurde Bigelows tätowierter Kopf angesprochen. Was brauche es, um sowas zu machen?Bigelow scherzte, dazu brauche es nur etwas zuviel Jack Daniels. Die Tattoos hätten 12 Sitzungen von je drei Stunden gebraucht. Er sei erst 16 Jahre alt gewesen und als seine Mutter nach Hause gekommen sei, sei sie total ausgerastet. Mit 25 sei er zur berühmten "Monster Factory" gegangen, um das Wrestling zu erlernen. Zuerst war er in Japan unterwegs, danach bei World Class Championship Wrestling. Bigelow lachte über sein dortiges Gimmick als "Crusher Yukov". Er hätte genauso als "Crusher Jerkoff" bekannt sein können. Die dumme Idee dieses Gimmicks habe Fritz Von Erich gehabt. Bigelow glaube, dass die Von Erich Familie verflucht sei. Fritz habe einen Pakt mit dem Teufel geschlossen, damit er bekannt wird.

Hulk Hogan habe viel für das Wrestling Business getan, aber jetzt sei er für den Ring zu alt. Aber Hogan habe ein unglaubliches Charisma und sein Talent, mit dem Publikum zu kommunizieren, sei Wahnsinn. Ein solches Charisma hätten sonst nur sehr wenige, u.a. Jerry Lawler und Dusty Rhodes.

Bigelow fuhr mit weiteren Verschwörungstheorien fort: Vince McMahon habe Vince Russo, Scott Hall, J.J. Dillon und Kevin Nash in die WCW geschickt, um sie von innen heraus zu zerstören. Vince wollte immer der einzige Promoter in Amerika sein und dieses Ziel habe er jetzt erreicht.
 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Wrestling ist seit jeher nicht nur ein Geschäft für Einzelgänger, auch ganze Familien waren im Business unterwegs. Unser fleißiger Mitarbeiter El King hatte es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, die wichtigsten Familien ausführlich vorzustellen. Hier könnt ihr die 8 bisherigen Familienbiografien von den Harts, den Guerreros, den Armstrongs, den von Erichs und vielen mehr nachlesen. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Überall wo Menschen leben, produzieren sie Müll. Auch beim Wrestling fällt Müll an und einer besonderen Spielart dieses Mülls haben wir bei Genickbruch eine ganze Rubrik gewidmet - dem Gimmickmüll! Erlebt mit uns nahezu 100 der ausgefallensten, verrücktesten, kränksten und grenzwertigsten Gimmicks der Geschichte. Von amüsant bis zu skurril oder einfach nur zum fremdschämen, mit dem Gimmickmüll wird euch sicher nicht langweilig! ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)  •  Impressum  •  Datenschutz