Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

416.216 Shows5.208 Titel1.594 Ligen29.737 Biografien9.839 Teams und Stables4.428 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Die 100 einflussreichsten Wrestler

Kapitelwahl

#099 - Der Midnight Express
# 99: The Midnight Express
Der Midngiht Express bestand über die Jahre hinweg aus zahlreichen Kombinationen, doch trotzdem ist der Midnight Express als eines der innovativsten und einflussreichsten Tag Teams aller Zeiten in die Geschichte eingegangen. Angeführt von ihrem großmäuligen Manager Jim Cornette waren sie eines der erfolgreichsten Teams in den glorreichen 1980er Jahren und außerdem ist er in unsere Liste als 99. einflussreichste Institution eingeführt worden.

Die ursprüngliche Formation wurde im Jahr 1983 in Alabama gegründet und war eigentlich ein 6-Man Team, bestehend aus Dennis Condrey, Randy Rose und Norvell Austin. Nachdem man eher kleinere Erfolge einfahren konnte wurde diese Formation aber relativ schnell wieder aufgesplittet und 1984 kam "Loverboy“ Dennis Condrey in die Mid South Region, wo er sofort zusammen mit "Beautiful" Bobby Eaton in ein Team gesteckt wurde. Condrey und Eaton belebten den Midnight Express neu und hinzu kam Jim Cornette, der das Team unmittelbar als das Top Heel Team in der Region etablierte. In dieser Position verblieben sie in den folgenden Jahren und hatten es mit Wrestlern zu tun wie dem Junkyard Dog, "Hacksaw" Jim Duggan oder dem Rock 'n' Roll Express. Im Frühling des Jahres 1984 schrieb das Duo Geschichte, indem man den populären Magnum TA teerte und federte und später Magnum und Mr. Wrestling #2 um die Tag Team Titles der Mid South Region besiegte. Die Top Storyline zu dieser Zeit war eine Fehde zwischen Cornette und dem Mid South Promoter Bill Watts, welche natürlich auch den Midnight Express mit einbezog und somit in den Mittelpunkt der Shows stellte.

Nach einem kurzen Zwischenstopp bei World Class Championship Wrestling, der den Gewinn der dortigen Tag Team Titles beinhaltete, ging es 1985 in die NWA, wo sofort die Rivalität mit dem Rock 'n' Roll Express (Ricky Morton und Robert Gibson) wiederbelebt wurde. Im Februar 1986 besiegte der Midnight Express den anderen Express und konnte sich so die 2AW Heavyweight Title sichern, was aber nur ein kleiner Teil ihrer Fehde sein sollte, die noch über viele Jahre weiter ging. Diese Fehde wurde von jedem gefeiert, der irgendwie mit ihr in Berührung kam und gilt heute als die langlebigste, meist gelobte und vor allem großartigste Tag Team Fehde in der Geschichte des Wrestlings. Während der angesprochenen Titelregentschaft wurden kleinere Fehden gegen so legendäre Duos wie die Road Warriors (Road Warrior Hawk und Road Warrior Animal) und das America’s Team (Magnum TA und Dusty Rhodes) geführt. Die beiden Partner bekamen während dieser Zeit auf jeden Fall immer mehr Probleme mit einander, was schließlich in einer Niederlage gegen die US Tag Team Champions Barry Windham und Ronnie Garvin gipfelte. Dies fand im Januar 1987 statt und umgehend wurde Condrey öffentlich von Jim Cornette hinaus geworfen und durch "Sweet" Stan Lane ersetzt, der kurz zuvor noch im Tag Team mit Steve Keirn gesteckt und mit diesem unter dem Namen Fabulous Ones gewrestlet hatte.

Das neue Team von Bobby Eaton und Stan Lane etablierte den Midnight Express innerhalb kürzester Zeit wieder unter den Top Teams der Welt, als sie die zweite Runde des zweiten jährlichen Jim Crockett Sr. Memorial Cups erreichten aber dort Dusty Rhodes und Nikita Koloff unterlagen. Im Mai des Jahres 1987 sicherte sich der neue Midnight Express die NWA United States Tag Team Titles (Post-1993-Version) und sollte diese für mehr als ein Jahr ihr eigen nennen können und zur Überraschung aller wurden sie zu Lieblingen der Fans, als sie das Horsemen Team von Tully Blanchard und Arn Anderson besiegten und so im September 1988 NWA World Tag Team Champions wurden.

Zu dieser Zeit gab es auch in der AWA eine Wiedervereinigung des Midnight Express und zwar die, die ich gerade schon bei Paul Heyman angesprochen habe. In den letzten Monaten des Jahres 1988 kamen sie in die NWA und gemeinsam mit Manager Paul E. Dangerously legte sich der Original Midnight Express natürlich sofort mit der Cornette Version an. Natürlich ging es in dieser Fehde auch um die Rechte am Namen, wie könnte es auch anders sein. Schließlich konnten sich Lane & Eaton in der Fehde durchsetzen und in den darauffolgenden Jahres eines der dominantesten Teams der NWA bleiben. Erst als Stan Lane die NWA spät im Jahr 1990 verließ wurde eines der größten Tag Teams zu Grabe getragen.

Naja, aber Grabschänder gibt es halt immer und so versuchte die WWF mit Jim Cornette als Manager einige Jahre später eine Wiederbelebung des Midnight Express und zwar mit Bob Holly und Bart Gunn als Wrestler. Im Vergleich fehlte dem neuen Gespann einfach alles – das Charisma, der Einfallsreichtum im Ring und vor allem das Teamwork, das den 80er Jahre Midnight Express so erfolgreich gemacht hatte. Cornette ist immer noch im Titanland verblieben und kümmert sich dort um OVW, auch wenn er sich gerade eine Auszeit genommen hat.

Es gab in der Geschichte viele großartige Tag Teams, aber es gibt nur sehr wenige Teams, die so lange an der Spitze standen und im Zusammenspiel mit dem Rock ’n’ Roll Express so eine fantastische Fehde geboten hat. Mit den innovativen Tag Team Manövern hat sich der Midnight Express, egal in welcher Kombination, Platz 99 auf jeden Fall verdient.
Seite: 1 2 3 ... 90 ... 98 99 100 101 102
 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Noch bevor die Hölle zufror und Bret Hitman Hart sein Comeback bei WWE feierte, war dieser großartige Superstar bereit mit Genickbruchs fleissiger Mitarbeitsbiene Miss Socko ein Interview zu führen. In einem langen Telefonat redete er sich einiges von der Seele, sprach über seine Biographie, die Wellness Policy und andere Themen. Verpasst nicht, was er zu sagen hatte in einem der exklusivsten Exklusivinterviews hier auf Genickbruch! ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Nichr nur in Mexiko sind Masken bei Wrestlern verbreitet, aber vor allem dort hat die Matchart des Mask vs. Mask Matches einen hohen Stellenwert. Viele maskierte Athleten lassen es sich mit Bonuszahlungen vergolden, wenn sie ihre Masken ablegen und sich mit ihren bürgerlichen Namen zu erkennen geben. Genickbruch hat hunderte dieser Matches in der Datenbank aufbereitet, so bleibt ihr stets auf dem Laufenden über alle Maskenverluste weltweit. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)  •  Impressum  •  Datenschutz