Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

455.469 Shows5.653 Titel1.717 Ligen30.537 Biografien10.505 Teams und Stables4.937 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Rey Escorpión

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Fabián Núñez Nápoles
Gewicht und Größe 203 lbs. (92 kg) bei 5'9'' (1.75 m)
Geboren in Heroica Guaymas, Sonora (Mexiko)
Geburtstag 20. Januar 1979 (40 Jahre)
Debüt 1995
 
 Bild 1/7: im Juli 2015 nach einem verlorenen Hair Match

Meinung zu Rey Escorpión abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 1341
Notendetails
1
   
28%
2
   
40%
3
   
12%
4
   
16%
5
   
4%
6
   
0%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
Karriere
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Hier findet ihr Artikel, die Mitarbeiter unserer Webseite zu ausgewählten Jahren aus der Karriere von Rey Escorpión verfasst haben. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, es sind hier nur die Jahre erwähnt, zu denen Artikel vorhanden sind.
Jahr2013

Das Jahr 2013 in der Karriere von Rey Escorpión
geschrieben von Axel Saalbach


Einige Jahre zuvor hatte es einen scheinbar vollkommen unbedeutenden AAA-Midcarder namens "Escorpión Negro" aus dem Norden Mexikos gegeben, der aus dem Nichts aufgetaucht war und nicht weiter auffiel. Der gleiche Mann landete 2009 beim Consejo Mundial de Lucha Libre, verlor sein "Negro" und gammelte längere Zeit in den Openern herum, ohne dass es eine Aussicht gab, dass er jemals einen Push erhalten würde. Noch 2011 musste er sich in einem Hair Match für Loco Max hinlegen, der seinerseits in Mexiko so etwas wie das Sinnbild eines Hair-Match-Jobbers war. Der kleine Sohn von El Escorpión war zu diesem Zeitpunkt schwerkrank, und das für Operationen benötigte Geld erkämpfte Escorpión, indem er Opfer wie dieses brachte.

Im Jahre 2011 war aus "El Escorpión" dann "Rey Escorpión" gewonnen, er hatte das Torneo "Gran Alternativa" gewonnen und ein Aufstieg hatte eingesetzt, mit dem man aufgrund des fortgeschrittenen Alters des Mannes eigentlich nicht mehr rechnen konnte. 2013 langte Rey Escorpión nun endgültig an der Spitze an. Das Consejo hatte mittlerweile sein Talent erkannt, junge Técnicos so gut aussehen zu lassen, wie es kein anderer Wrestler der Liga konnte, und so wurde er der vermutlich wichtigster Rudo der Promotion. Schon im Januar zahlte sich das für Rey Escorpión, der inzwischen seinem eigenen Trio namens "Revolucionarios del Terror" vorstand, in Gold aus: er holte sich gegen Volador Jr. den CMLL World Light Heavyweight Title und damit den ersten richtig bedeutsamen Titel seiner Karriere. Auch am Ende des Jahres 2013, also elf Monate und diverse hochkarätige Titelverteidigungen gegen Leute wie Último Guerrero und Rush später, war er immer noch der Besitzer des Gürtels.

Nachdem er 2011 noch als Junior-Partner von Último Guerrero Sieger des Torneo "Gran Alternativa" geworden war, übernahm er 2013 selbst die Rolle des Mentors und führte sein Team mit Boby Zavala zum Sieg. Damit wurde er zu einer der wenigen Personen, die das Turnier sowohl als Junior-Partner als auch als Senior-Partner gewinnen konnten. Nahezu zeitgleich zu seinem Turniersieg bezwang er Criss Boy aus Morelos in einem Hair vs. Hair Match. Einmal auf den Geschmack gekommen suchte er sich ein weiteres Opfer für eine Fehde um die Haare, und er fand es in Súper Porky. Beim "Infierno en el Ring" konnte der lustige dicke Mann ihm noch entkommen, im Oktober war jedoch kein Ausweg mehr: in einem "Súper Libre Plus Match", einer Mischung aus Wrestling- und MMA-Kampf, setzte sich Rey Escorpión durch und verpasste dem sympathischen Schwabbelbauch als Schlusspunkt ihrer monatelangen Fehde eine Glatze. Gleichzeitig wurde bei diesem Kampf die Grundlage für die nächste Rivalität gelegt, die Rey Escorpión in den Weg von Súper Porkys Sohn Máximo stellen sollte.
 
 


 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
2011
in der Karriere von ...
 
Interessantes bei GB
Noch bevor die Hölle zufror und Bret Hitman Hart sein Comeback bei WWE feierte, war dieser großartige Superstar bereit mit Genickbruchs fleissiger Mitarbeitsbiene Miss Socko ein Interview zu führen. In einem langen Telefonat redete er sich einiges von der Seele, sprach über seine Biographie, die Wellness Policy und andere Themen. Verpasst nicht, was er zu sagen hatte in einem der exklusivsten Exklusivinterviews hier auf Genickbruch! ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-19)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-19)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz