Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier.

Um diese Webseite in bestmöglicher Weise darzustellen, was unter anderem eingebundene Videos und Tweets auf unserem Newsboard sowie in Berichten & Co. einschließt, können Sie:




Alternativ können Sie zu den Cookies auch individuelle Einstellungen vornehmen.

519.376 Shows6.318 Titel1.948 Ligen32.351 Biografien11.601 Teams und Stables5.669 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Steve McMichael

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Steven Douglas McMichael
Gewicht und Größe 270 lbs. (122 kg) bei 6'2'' (1.88 m)
Geboren in Houston, Texas (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 17. Oktober 1957 (64 Jahre)
Debüt 1996
 

Meinung zu Steve McMichael abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 5145
Notendetails
1
   
2%
2
   
0%
3
   
5%
4
   
9%
5
   
32%
6
   
52%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias Steve McMichael
Spitzname Mongo
Verwandtschaft Steve McMichael ist der Exmann von Debra Gale Marshall.
Trainer Wurde von Terry Taylor und WCW Powerplant trainiert.
Finisher Tombstone Piledriver (Mongo Spike)
Typische Aktionen Football Tackle und Spinebuster
Stables Four Horsemen mit Arn Anderson, Brian Pillman, Chris Benoit, Curt Hennig, Dean Malenko, Jeff Jarrett und Ric Flair
Management Managte Lawrence Taylor.
Gemanagt von Gemanagt von Debra McMichael.
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 158 von Steve McMichael bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken Jimmy Hart & Howard Helm - Four Horsemen Theme
Richard Strauss - Also sprach Zarathrusta
Rick DiFonzo - Unledded
WCW Theme Library - Coast (1996 bis 1997)
WCW Theme Library - Unledded (1996 bis 1998)
Toxic - Red Remix (2008 bis Oktober 2008)
Spielbar mit Mayhem, Nitro und Thunder
Kommentierte Shows
24 von Steve McMichael kommentierte Veranstaltungen in unserem Showarchiv
- ehemalige American Football-Spieler, der anschließend auch im Wrestlingring stand
- wurde 1980 von den New England Patriots in die National Football League gedraftet und wechselte anschließend zu den Chicago Bears, wo er sich als Defensive Tackle durchsetzen und 1985 sogar den Super Bowl gewinnen konnte
- wechselte zum Abschluss seiner Karriere 1994 noch einmal zu den Green Pay Packers, was er Jahre später kommentierte und sagte, dass er 13 Jahre lang den Chicago Bears half, den Packers in den Hintern zu treten. Und dann sei er zum Abschluss zu den Packers gewechselt, um ihr Geld zu kassieren und ihnen damit noch einmal in den Hintern zu treten
- das erste Mal in Berührung mit Wrestling kam Steve McMichael, als er im Zuge der Fehde zwischen seinem Kumpel
Lawrence Taylor und Bam Bam Bigelow etliche Male bei WWF Monday Night Raw auftrat, eine Episode sogar gemeinsam mit Vince McMahon kommentierte und Taylor auch bei WrestleMania XI zum Ring begleitete
- hierbei fiel McMichael besonders durch seine Interviews auf, die perfekt in die Welt des Wrestlings passten
- anschließend bekam McMichael auch einen Vertrag angeboten, allerdings nicht von der World Wrestling Federation, sondern von World Championship Wrestling
- debütierte am 4. September 1995 als Kommentator an der Seite von Bobby Heenan und Eric Bischoff bei der allerersten Episode von WCW Monday Nitro
- im April 1996 flirtete Ric Flair mit McMichaels Ehefrau Debra, die am Ring saß, wonach McMichael sowohl Flair, als auch Arn Anderson zu einem Match herausforderte
- wie schon bei seinem Kollegen Lawrence Taylor, bei dem man behauptete, er wäre von Diesel trainiert worden, sagte man in den WCW-Shows, dass McMichael und sein Partner Kevin Greene von Randy Savage vorbereitet wurden, in Wahrheit wurden die ehemaligen Footballer von Terry Taylor im WCW Powerplant trainiert
- das angesetzte Tag Team Match fand im Juni 1996 bei The Great American Bash statt, Greene und McMichael brachten ihre Ehefrauen Tara und Debra mit zum Ring, während die beiden Horsemen von Woman und Miss Elizabeth begleitet wurden. Während des Kampfes scheuchten Miss Liz und Woman die Ehefrauen in den Backstage Bereich, kurz darauf tauchte Debra mit einem Four Horsemen-Shirt und einem Koffer voller Geld auf. Grund genug für McMichael, seinen Partner zu attackieren und selbst ein Horsemen zu werden.
- im Gegensatz zu Lawrence Taylor, der nur ein einziges Match bestritt, wurde McMichael zum vollwertigen Mitglied des WCW-Kaders und fehdete anschließend mit Jeff Jarrett, der nicht nur auch ein Teil der Horsemen werden wollte, sondern auch Augen auf Debra geworfen hatte
- Jarrett konnte sich im direkten Duell auch dank Debras Hilfe durchsetzen, wonach McMichael und Jarrett sogar einige Male als Team antraten
- anschließend besiegte McMichael Reggie White (der ebenfalls Taylor bei WrestleMania XI zum Ring brachte) und Kevin Greene in weiteren Singles Matches
- laut Storyline wurde Jarrett wieder aus den Horsemen geworfen und Debra entschied sich dafür, ihm zu folgen, wodurch die Fehde wieder entflammte
- im August 1997 beim WCW Clash of the Champions XXXV besiegte McMichael Jarrett und gewann damit den WCW United States Heavyweight Title
- bei Fall Brawl kämpften die Horsemen, bestehend aus Flair, McMichael, Chris Benoit und Curt Hennig gegen die nWo, bestehend aus Kevin Nash, Syxx, Konnan und Buff Bagwell und verloren den Kampf, nachdem Hennig das Lager wechselte und das Quintett solange auf Flair einprügelte, bis McMichael, der mit Handschellen an den Käfig gefesselt war, es nicht mehr aushielt und das Match aufgab. Hiernach hämmerte Hennig dennoch die Käfigtür gegen Flairs Kopf
- einen Tag später verlor McMichael seinen United States Title an Hennig und die Horsemen lösten sich auf
- 1998 verließ Debra nicht nur die WCW und heuerte gemeinsam mit Jeff Jarrett bei der World Wrestling Federation an, zudem ließen sie und Steve sich nach knapp 13 Jahren Ehe scheiden. Debra sollte später Steve Austin heiraten, den sie bei der WWF kennenlernte
- McMichael fehdete anschließend erfolglos gegen Goldberg und Davey Boy Smith, zudem gab es eine relativ unspektakuläre Reunion der Horsemen, bis McMichael dann im Februar 1999 nach fast vier Jahren WCW verließ
- 2008 feierte McMichael seine kurzzeitige Rückkehr zum professionellen Wrestling, da er bei TNAW Bound for Glory als Special Referee auftrat. Hier blieb er im 4-Way Monster’s Ball Match um die TNAW World Tag Team Titles mit seinem extrem langsamen Zählen in Erinnerung
- 2012 versuchte er Bürgermeister der Stadt Romeoville in Illinois zu werden, scheiterte jedoch mit 39% der Stimmen an seinem Gegner
- bekam 2020 die Diagnose ALS
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
2017
in der Karriere von ...
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Am häufigsten gesuchte LigenBiografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenWrestler des MonatsDer WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenPWI500Die New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Observer-AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenWeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-21)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-21)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz