Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

405.490 Shows5.096 Titel1.560 Ligen29.503 Biografien9.562 Teams und Stables4.274 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Toshiaki Kawada

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Toshiaki Kawada
Gewicht und Größe 244 lbs. (111 kg) bei 6'0'' (1.83 m)
Geboren in Ashikaga, Tochigi (Japan)
Geburtstag 8. Dezember 1963 (54 Jahre)
Debüt 4. Oktober 1982 (vor 35 Jahren)
 

Meinung zu Toshiaki Kawada abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 31
Notendetails
1
   
81%
2
   
12%
3
   
3%
4
   
1%
5
   
1%
6
   
2%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias Black Mephisto, Dangerous K, Hustle K, Kio Kawada, Toshiaki Kawada
Trainer Wurde von AJPW Dojo, Gen'ichiro Tenryu und Giant Baba trainiert.
Lehrlinge Trainierte Kazushi Miyamoto, Taichi und Yuto Aijima.
Finisher Kick to the Head und Powerbomb
Typische Aktionen Backdrop, Enzuigiri, Soccer Kick und Stretch Plum
Tag Teams Footloose mit Samson Fuyuki (als Toshiaki Kawada)
Holy Demon Army mit Akira Taue (als Toshiaki Kawada)
Stables Revolution mit Ashura Hara, Gen'ichiro Tenryu, Samson Fuyuki und Yoshinari Ogawa (als Toshiaki Kawada)
Takada Monster Army mit Anjo Shireichoukan, Generalissimo Takada, Giant Vabo, Kohei Sato, Nitohei Shimada, René Bonaparte, Scott Norton, Shinjiro Otani, TAJIRI, Tiger Jeet Singh und Yinling the Erotic Terrorist (als Toshiaki Kawada)
Turniersiege
AJPW World Tag Team Titles Tournament (9. Juni 2000)
Triple Crown Tournament (6. September 2003)
Autumn Festival Tag Team Tournament (23. September 2004)
Hustle GP 2008 (26. Oktober 2008)
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 2687 von Toshiaki Kawada bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Ausfallzeiten
Armbruch (von Januar 1999 bis Mai 1999)
Spielbar mit All Japan Pro Wrestling Featuring Virtua, Fire Pro Wrestling, Fire Pro Wrestling 2, Fire Pro Wrestling 3: Legend Bout, Fire Pro Wrestling D, Fire Pro Wrestling G, Fire Pro Wrestling Returns, Fire Pro Wrestling S: 6Men Scramble, Giant Gram 2000: All Japan Pro Wrestling 3, Giant Gram: All Japan Pro Wrestling 2, Jet, King of Colosseum II, King of Colosseum Red, King's Soul, Revenge, Super Fire Pro Wrestling 3 Easy Type, Super Fire Pro Wrestling 3 Final Bout, Super Fire Pro Wrestling Special, Super Fire Pro Wrestling X, Super Fire Pro Wrestling X Premium, Virtual Pro Wrestling 2, Virtual Pro Wrestling 64, WCW vs. The World, Wrestle Kingdom, Wrestle Kingdom 2: Pro-Wrestling World War, Zen-Nippon Pro Wrestling, Zen-Nippon Pro Wrestling 2: 3-4 Budokan, Zen-Nippon Pro Wrestling: Dash Sekai Saikyou Tag und Zen-Nippon Pro Wrestling: Fight da Pon!
- war mit Mitsuharu Misawa in der High School in einer Klasse
- teamte in den 80ern oft mit Samson Fuyuki
- war Mitglied von Gen'ichiro Tenryus Revolution Stable in den 80ern
- nach Jumbo Tsurutas Abtritt aus dem Rampenlicht wurde Kawada zu dem Hauptgegner und Erzfeind von Mitsuharu Misawa aufgebaut
- hatte in den 90ern mit Akira Taue das legendäre Team Holy Demon Army
- forderte 1995 interpromotionale Matches und wurde dafür von Giant Baba depusht
- war mit Masanobu Fuchi der einzige Japaner der 2000 bei AJPW blieb
- war 2000 in der New Japan vs. All Japan Fehde involviert
- über ihm schien ein Fluch zu liegen, dass er sich kurz nach jedem Gewinn des AJPW Unified Triple Crown Heavyweight Title verletzte
- so kam es, dass er während seiner ersten vier Regentschaften insgesamt nur eine erfolgreiche Titelverteidigung schaffte - ein Time Limit Draw gegen Kenta Kobashi
- erst im fünften Anlauf gelang ihm eine längere Titelregentschaft - er stellte prompt einen neuen Rekord mit 10 erfolgreichen Verteidigungen auf
- hatte ab 2002 Streit mit Keiji Muto über die All Japan Ausrichtung
- ist ein Teil der Hustle-Armee und trägt dabei meistens einen feschen Bruce-Lee-Kampfanzug
- turnte jedoch später zur Monster Armee, wo er mit dunkler Robe zum Ring marschiert
- nachdem er am 16. Februar 2005 die Triple Crown an Satoshi Kojima verlor verkündete er Freelancer zu werden
- im April 2005 betrat er 5 Jahre nach dem Split erstmals einen NOAH-Ring, um per Handschlag ein Match gegen seinen Erzfeind Mitsuharu Misawa zu besiegeln
- am 18.7.2005 ging dieses Match im Tokyo Dome über die Bühne. Nach dem Match hielt er eine ungeplante Promo, in der er einen Rückkampf gegen Misawa forderte. Dies verärgerte die NOAH-Führung so sehr, dass es bei diesem einen Auftritt für die Promotion blieb
- 2006 nahm er zusammen mit Keiji Muto an der Real World Tag League teil
- 2007 begann er wieder häufiger für AJPW anzutreten und stand prompt im Champion Carnival Finale und holte sich die AJPW World Tag Team Titles
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Interessantes bei GB
Wenn ein Name fast untrennbar mit dem Begriff des Death Matches verbunden ist, dann jener der Funks. Dory Sr. und seine Söhne Dory Jr. und Terry prägten das Hardcore Wrestling, aber auch ihr Umfeld. Ob als Lehrmeister oder als Karrieresprungbrett, die Funk ließen immer wieder andere Wrestler gut aussehen. Dabei floss auch jede Menge Blut, aber das gehört speziell bei Terry eben dazu. Lest mehr über diese große Wrestlingfamilie in einer Ausgabe der Kolumne Family Tradition. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Ein paar kleine Inseln im Pazifik bilden den Ursprung einer der größten Familiengeschichten im Pro Wrestling. Samoa ist die Heimat der Anoa'i Familie, deren bekanntester Sproß wohl The Rock ist, deren Ableger aber auch Umaga, Rikishi, Rosey oder Yokozuna umfassen. Wie die Herrschaften miteinander verwandt sind und wie es zur langen Tradition der Samoaner im Wrestling kam, verrät ein Kapitel unserer Kolumne Family Tradition. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Den klassischen Ringkampf gab es schon in der Antike, so weit blicken wir hier allerdings nicht zurück. Als Heldensagen gehen die Geschichten jener Männer beinahe durch, die wir in einer mehrteiligen Serie unseren Lesern vorstellen. Lest Biografien von Ed Lewis, Frank Gotch, George Hackenschmidt, Jim Londos und vielen anderen Legenden aus der Ursprungszeit des Pro Wrestlings, als die Grenzen zwischen Shoot und Work noch fließend waren! ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
   WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz