Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

453.759 Shows5.635 Titel1.712 Ligen30.499 Biografien10.476 Teams und Stables4.911 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Rikishi

Allgemeine Informationen
© Department of Defense
Bürgerlicher Name Solofa Fatu Jr.
Gewicht und Größe 350 lbs. (159 kg) bei 6'1'' (1.85 m)
Geboren in San Francisco, California (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 11. Oktober 1965 (53 Jahre)
Debüt 1985
 
 Bild 1/1: Rikishi 

Meinung zu Rikishi abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 2827
Notendetails
1
   
9%
2
   
28%
3
   
37%
4
   
19%
5
   
5%
6
   
2%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
Karriere
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Hier findet ihr Artikel, die Mitarbeiter unserer Webseite zu ausgewählten Jahren aus der Karriere von Rikishi verfasst haben. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, es sind hier nur die Jahre erwähnt, zu denen Artikel vorhanden sind.
Jahr19951996199719981999200020012002

Das Jahr 1999 in der Karriere von Rikishi
geschrieben von Dennis Zahl


Nach einem mehrmonatigen Abstecher in die amerikanische und kanadische Independent-Szene unterschrieb Fatu wieder einen Vertrag bei World Wrestling Federation. Dort wurde er vorerst nicht eingesetzt, sondern zu Memphis Power Pro Wrestling geschickt, welche in Memphis ansässig war und als Entwicklungsliga für WWF fungierte. Dort startete Fatu mal wieder mit einem neuen Namen - JR Smooth. Er startete direkt auch mit einem großen Push in die Liga, sorgte dort im ersten Match bei einer TV-Show für einen No Contest, indem er Alan Steel und Ken Raper angriff. Danach forderte er sofort ein Titelmatch gegen Michael Hayes und holte sich nach tatkräftiger Unterstützung von Glen Kulka auch direkt den MPPW Heavyweight Title.

Mit diesem bildete er auch fortan eine Allianz, während ein neuer Herausforderer auf den PPW Heavyweight Title wartete. Dieser war der ehemalige Olympia-Goldgewinner Kurt Angle, welcher sich zunächst erfolglos in einem Titelmatch zeigte. Danach gewann Angle jedoch durch Disqualifikation gegen JR Smooth und holte sich schlussendlich Ende Juli des Jahres den PPW Heavyweight Title von seinem Rivalen. Für Smooth bedeutete diese Niederlage auch gleichzeitig das Ende seiner Zeit bei PPW, jedoch nur, weil er wenige Zeit später bei WWF wieder antreten durfte.

Im November 1999 war es dann soweit und Fatu feierte mit einem Sieg über Julio Fantastico sein Comeback bei WWE. Erneut gab es jedoch eine Namensänderung und so war er fortan als Rikishi Phatu unterwegs - Rikishi ist ein japanischer Begriff für einen Sumo-Ringer. Dementsprechend trug Rikishi passend zu seinem Namen auch traditionelle Sumo-Kleidung und nebenbei hatte er noch seine Haare gefärbt. Nach einer kurzen Fehde mit Crash Holly und Hardcore Holly - welche unter anderem in einer Niederlage bei Armageddon 1999 endete - schloss sich Rikishi einem bekannten Tag Team an.

Zusammen mit Too Cool, bestehend aus Grandmaster Sexay und Scotty 2 Hotty, formte er eine Gruppierung, die sich vor allem im nächsten Jahr großer Beliebtheit bei den Fans erfreute. Zunächst konnten sie sich bei einer Ausgabe von SmackDown den Holly Cousins und Viscera entledigen, ehe bei RAW is War Joey Abs, Pete Gas und Rodney - Mean Street Posse - besiegt wurden. Zwar verlor Rikishi in seinem letzten TV-Match des Jahres gegen seinen ehemaligen MPPW-Rivalen Kurt Angle, dennoch sollte das nächste Jahr eines seines erfolgreichsten werden.
 
 


 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
2018
in der Karriere von ...
 
Interessantes bei GB
Über Jimmy Snuka gibt es Gerüchte, dass er einen Wrestlingfan ermordet haben soll und es deshalb mit seiner Karriere den Bach herunter ging. Ursprünglich sollte Snuka Hulk Hogans Push bekommen, doch nach dieser Geschichte nahm die Liga Abstand von ihren Plänen. Viele Informationen finden sich im Internet dazu leider nicht. Diesem Bericht liegt ein Artikel in der New Yorker Zeitschrift The Village Voice aus dem Jahr 1992 zugrunde, welcher sich ausführlich mit dem Fall auseinandersetzt, einige Fakten nennt und viele Fragen aufwirft. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Dennis Zahl  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-19)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-19)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz