Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier.

Um diese Webseite in bestmöglicher Weise darzustellen, was unter anderem eingebundene Videos und Tweets auf unserem Newsboard sowie in Berichten & Co. einschließt, können Sie:




Alternativ können Sie zu den Cookies auch individuelle Einstellungen vornehmen.

491.818 Shows5.937 Titel1.838 Ligen31.423 Biografien11.096 Teams und Stables5.367 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Jim Cornette

Allgemeine Informationen
© Mike Kalasnik
Bürgerlicher Name James Mark Cornette
Gewicht und Größe 230 lbs. (104 kg) bei 6'1'' (1.85 m)
Geboren in Louisville, Kentucky (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 17. September 1961 (59 Jahre)
Debüt 25. September 1982 (vor 38 Jahren)
 
 Bild 1/1 

Meinung zu Jim Cornette abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 1230
Notendetails
1
   
35%
2
   
36%
3
   
11%
4
   
9%
5
   
5%
6
   
4%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Reo_Walderan
11.01.2021 12:45 Uhr
vergab Note 3
Eigentlich müssten sich Cornette (der echte) und McDeath ja sehr gut verstehen. ;) Die Art ist zumindest die selbe. Blos besteht bei dem einem zumindest die Möglichkeit, dass diese gespielt ist..
DetlefSchrempfFan
07.01.2021 18:31 Uhr
vergab Note 1
Ein guter Heel ist jemand der deine extrem peinliche und kindische Reaktion auslöst, Daryl McDeath. Cornettes Shoots sind Works.
DetlefSchrempfFan
05.01.2021 14:15 Uhr
vergab Note 1
Der Charakter Jim Cornette funktioniert im Jahr 2020 ungebrochen - ein Testament dafür ist unter anderem dieser Kommentarbereich. Interessant finde ich allerdings wie sensibel Rezipienten von Pro-Wrestling heutzutage auf angriffslustige Heels wie Cornette reagieren, die in den USA von 1960 bis ca. 2000 noch üblich waren. Das Meisterstück von Cornette ist selbstverständlich seine Glaubwürdigkeit in einer Zeit, in der Pro Wrestling seine Mystik eigentlich längst verloren hat.
Zed
04.01.2021 17:44 Uhr
vergab Note 4
Menschlich Katastrophe. Wo hat er seine Manieren gelassen?
Und was das Business angeht, denkt er hat immer recht, heult rum wenn andere seine Meinung nicht teilen (oder beleidigt diese) und nimmt sich selbst zu erst.
Dabei ist er mit der Zeit stehen geblieben.
Wenn er was am Wrestling ändern will, dann soll er es ändern und nicht rumheulen und mit rotem Kopf alles und jeden beleidigen.
Und als Manager war er auch nur solide, ein solider Manager für Solide Teams. Paul Bearer hat den Undertaker groß gemacht, Bobby Heenan hat seine Rolle perfekt auf sich zugeschnitten, aber Cornette hat weder jemanden groß gemacht noch seine Rolle perfektioniert.
Jim Cornette
29.12.2020 14:33 Uhr
Editiert: 30.12.20 13:34
vergab Note 1
@Daryl Ganz ruhig mein Bester.. nicht das dir noch Blut aus der Nase läuft! -Der hat keinen Platz in meinem Kopf- Ja, dass sieht man an deinen Post ganz gut! :)
Warum ich mich "Jim" genannt habe? Ganz einfach, ich hatte die Ehre ihn mal zu treffen und mich kurz mit ihm zu unterhalten. Sehr sympatischer Kerl. Und meine Meinungen bzgl. Wrestling sind halt nahezu deckungsgleich mit seinen.

In der WWF war er nur einer der Booker, nicht DER Booker. Ich denke du weißt wer dort das Zepter schwingt. Russo hat Austin/Rock gemacht? Haha.. der war gut! DX ja.. und das war der hinterletzte Müll! Paar Kerle von fast 40 die sich aufführen als wären sie 16 oder 17.. Lachhaft! Russo hat vorallem eines geschafft, dass das Wrestling heute dank seinem "hot shoting" komplett am Boden ist.

-Ich frage mich wie man als Mensch mit Anstand so nen Dreck feiern kann, schlimmer sind für mich nur Chris Benoit Fans!- Wow Mann.. wow.. Liebe! Nicht Hass! Liebe! Wenigstens mit Omega stimm ich dir zu.
BunkhouseBuck
28.12.2020 15:37 Uhr
vergab Note 4
Schwer verwirrt ist der Mann. Ich bin zwar „erst“ seit 1991 dabei, aber was ich von ihm alles an Shoots gegen Wrestler speziell die letzten Jahre mitbekommen habe, da glaub ich zwar er macht es nur um aufzufallen, aber wenn es stimmt, dann ist er einfach ein alter Narr. Etwa Kenny Omega, ausserhalb der WWE oder vielleicht gar generell der heisseste Star des Wrestlings der letzten 3–4 Jahre. Die Fans wollen Typen wie ihn sehen. Nicht Bobby Eaton, Bart Gunn, Bob Holly, Dirty White Boy oder was weiss ich dass der alte Mann denkt, dass Wrestling ausmacht.
Reo_Walderan
28.12.2020 12:00 Uhr
Editiert: 28.12.20 12:00
vergab Note 3
Ich bin bei einigen Aussagen von Jim nicht seiner Meinung und seine Art ist auch oft mehr als nur Fragwürdig. Hin und wieder einen Kurs gegen Aggressionen täte ihn mit Sicherheit gut.
Aber eins muss man ihm lassen - er hat Ahnung vom Wrestling wie kaum ein anderer und hat für etliche Ligen viel hinter den Kulissen was gerissen. Wie gesagt, nur seine Art ist absolut widerlich und er hat Probleme mit der Zeit zu gehen. Er hält Krampfhaft an den alten Zeiten fest. Wobei man auch sehr gut beides miteinander verknüpfen könnte.
Wenn man ihn tatsächlich als einen einfachen Manager bewertet, der "Mr. Fuji im Weg herumgestanden" hat, dann bewertet man in der Tat, ohne überhaupt Ahnung zu haben. Das ist, wie den Geschmack einer Orange zu bewerten, wenn man nur ein Foto von ihr gesehen hat.
Jim Cornette
27.12.2020 11:19 Uhr
Editiert: 27.12.20 13:05
vergab Note 1
Jim will für niemanden mehr arbeiten außer für sich selbst. Nicht für WWE und nicht für AEW(Tony K. hatte ihn ja vor knapp 2 Jahren gefragt). Er verdient sehr viel Geld mit seinen "Collectables" und seinen Potcasts. Er hat mal gesagt unter 5 Millionen Jahresgehalt bewegt er seinen Hintern nicht mehr "on the road". Außerdem hat er mittlerweile akzeptiert, dass das gute Wrestling tot und durch diesen Comedy- Spotmonkey-Müll ersetzt ist.

@Daryl Lass mich raten.. du bist max. 25 Jahre, hast keine Ahnung wie populär das Wrestling in den 80er und Anfang der 90er war, und weißt nicht wie oft Jim von Polizei geschützt werden musste, damit er nicht abgestochen wird - weil er solche "heat" hatte. Wenn man Jim mit "Mr Fuji im Weg rumstehen" beschreibt hat man offensichtlich 0 Ahnung oder ist einer dieser Indy-Fanboys, die sauer sind weil Jim aufzeigt wie unerfahren und untalentiert einige von diesen Leuten sind.

Wenn ein Omaga mal ne BJ-Orgie mit 5 Frauen kurz vor dem Main-Event überbieten kann reden wir weiter! ^^
Aber schön zu sehen wie Jim mietfrei in den Köpfen der heutigen Comedywrestling Fans wohnt. Er hats halt einfach drauf!
automatix
26.12.2020 12:47 Uhr
Editiert: 26.12.20 12:55
Man fragt sich, warum die WWE so kämpfen muß momentan? Weil anstatt dass jemand wie Jim Cornette, der Ahnung vom Wrestling hat, der das Wrestling liebt Verantwortung bekommt und seine Ideen umsetzen darf hat man einen Vince McMahon an der Spitze, der den Draht zu den Fans und zu dem, was die Leute sehen wollen verloren hat.... Jim Cornette war als Manager genial, er ist am Mikrofon genial und ich mag seine Youtube Shoots - ich denke, daß ein Cornette zusammen mit Triple H aus der WWE sehr viel mehr machen könnte als man momentan rausholt.... Und wenn er nur als Manager wieder auftaucht wärs schon genial, auch ohne Bookingmacht....
DetlefSchrempfFan
23.05.2020 12:36 Uhr
vergab Note 1
Öffentlichkeit und Wahrhaftigkeit sind zwei aufeinanderliegende Ebenen. Ich bewege mich lieber auf der letzteren tiefer liegenden Ebene - diese ist sicherlich härter, dreckiger und schwieriger zur ertragen, aber auch verlässlicher. Die Realität braucht kein Wohlfühl-Framing. Daher kann ich Cornettes Promostil, den er in meinen Augen sehr clever ins 21. Jahrhundert überführt hat (paradoxerweise indem er Menschen von der ganz naiven Sorte den ewig Gestrigen vormacht), viel Vergnügen abgewinnen. Davon abgesehen hat auch der klassische Cornette der 80er und 90er Jahre als Archetyp des niemals Luft holenden, da bereits aus nichts als heißer Luft bestehenden Managers bei mir den einen oder anderen guten Schmunzler ausgelöst und ihm selbst Legendenstatus verliehen. Mir persönlich hat Cornette dabei gelegentlich einen Tick zu häufig Superstar Graham oder Dusty Rhodes mit all den "Brothers" und "Daddys" zitiert, das mindert die Wertung aber nicht.
Denis
10.12.2019 15:40 Uhr
vergab Note 1
Als ich bei „Catch-Up“ damals sah wie die Fantastics gegen Midnight Express verloren haben wegen dem wollte ich ihn am liebsten umbringen. Er war mit seinem Tennisschläger der Prototyp des gemeinen Managers der 80‘ und 90‘.
Es gab wohl keinen der am Mic so Tiraden loslassen konnte ohne Luft zu holen.
Heute fehlen so geniale Heel-Manager wie Cornette...
Glatte 1
Jim Cornette
04.07.2019 16:59 Uhr
vergab Note 1
Das liegt ja wohl auf der Hand oder? :)
Jim ist zweifelsohne eine der besten Promos überhaupt! Generiert Heat ohne Ende, hat immer seine "Clienten" nach vorne gebracht und ist ein wandelndes Lexikon in Sachen Wrestling Historie! Es ist brutal wie oft mir denke: Genso sehe ich das auch wenn ich ihn zuhöre. Ist zwar extrem leicht zu reizen, aber ansonsten scheint er ein irre lustiger Kerl zu sein. Zumindest gewann ich den Eindruck als ich die Ehre hatte ihn mal live zu treffen und kurz ein paar Worte mit ihm zu wechseln.
Punisher 3:16
20.11.2017 6:44 Uhr
vergab Note 1
Der beste Manager ever. Als Booker leider nicht mehr auf der Höhe der Zeit. Seine Meinung zum Hardcore und Ultraviolent Wrestling teile ich zwar nicht, ich respektiere sie aber. Die SMW mochte ich sehr.
VintageHeyman
16.01.2017 22:17 Uhr
vergab Note 4
Kaum jemand ist so Ende der 80er stecken geblieben wie Jim Cornette. Nahezu jede Entwicklung, egal ob gut oder schlecht, seither ist ihm ein Dorn im Auge gewesen uns so kommt es, dass er mittlerweile nur noch der cholerische Dauermeckerpott ist, dessen Ausraster eine Weile wirklich lustig sein können, aber irgendwann nur noch ungläubiges Kopfschütteln verursachen. Schade... denn einige seiner Ansichten täten auch dem modernen Wrestling sicher gut, auch wenn es wenige sind.
Ritschie82
19.02.2013 11:41 Uhr
vergab Note 1
Er schafft es immer wieder neue Gesichter und wie mit TNA sogar neue Ligen ins Leben zu rufen und zu etablieren. Schade, dass dieser gerissene Manager, Booker und Wrestling-Fanat die letzte Zeit so wenig für WWE übrig hatte. Note 1 für Jim Cornette und weiter so! Pushe bitte weiter junge Talente!
Second City Saint83
12.08.2012 1:18 Uhr
vergab Note 2
Einer der besten Manager aller Zeiten.
Dieser Mann braucht für seinen Mund `nen Waffenschein, einfach großartig.
Seine Promos waren einfach unterhaltsam. Er konnte `ne ganze Stunde quasseln ohne das es langweilig wurde.
Ein grandioser Heel Manager, was habe ich Camp Cornett gehasst.
Und dazu noch der Tennisschläger und dieser grauenvolle Modegeschmack.
Aus diesen Bausteinen werden gute Manager gemacht, und Jim Cornette war einer der Besten.
Marsl
27.09.2009 13:27 Uhr
vergab Note 1
Ist jetzt bei RoH
quelle: cagematch.de
kuki83
05.01.2009 14:43 Uhr
In meinen Augen der beste und fieseste Manager überhaupt. Camp Cornette, sein Tennisschläger, seine Interviews - kann gar nicht sagen, wie ich diesen Mann gehasst habe. Und das zeichnet doch einen Heel-Manager aus. Gibt kaum jemandem im Wrestling, der besser und echter rüber kommt als Jim Cornette. Ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass er eines Tages seinen Schläger wieder in der WWE zieht.
Vemperor
17.06.2008 14:20 Uhr
vergab Note 2
Brillianter Manager! Von Carsten&Günther immer liebevoll als "Polyestherprinz" bezeicnet war seine Garderobe eine Beleidigung für die Augen, seine Redeschwälle mit gefühlten 100 Worten die Minute jedes Mal ein Hit. Er hat es wie kein zweiter geschafft, einen Stable richtig als Heel aufzubauen, ohne dass es gespaltene Meinungen gab. Wirklich niemand war Fan von Camp Cornette, aber alle haben sie leidenschaftlich gehasst. Dafür eine 2 von mir.
Triple H_Fan
26.05.2008 2:13 Uhr
vergab Note 1
Diesem Mann könnte ich das ganze Jahr zuhören, perfekter Redner! Und überhaupt neben Bobby Heenan der beste Manager aller Zeiten! Ähnelt irgendwie Paul Heyman, da er sowohl Kreativität als auch Wahnsinn verkörpert!


 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
2015
in der Karriere von ...
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Am häufigsten gesuchte LigenBiografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenYEAs 2020Wrestler des MonatsDer WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenPWI500Die New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Observer-AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenWeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-21)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-21)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz