Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier.

Um diese Webseite in bestmöglicher Weise darzustellen, was unter anderem eingebundene Videos und Tweets auf unserem Newsboard sowie in Berichten & Co. einschließt, können Sie:




Alternativ können Sie zu den Cookies auch individuelle Einstellungen vornehmen.

537.707 Shows6.441 Titel1.988 Ligen32.728 Biografien11.815 Teams und Stables5.849 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Nikolai Volkoff

Allgemeine Informationen
© Miguel Discart
Bürgerlicher Name Josip Nikolai Peruzovic
Gewicht und Größe 315 lbs. (143 kg) bei 6'4'' (1.93 m)
Geboren in Split (Kroatien)
Geburtstag 14. Oktober 1947
Debüt 1968
Todestag 29. Juli 2018
 Bild 1/1: 2015 

Meinung zu Nikolai Volkoff abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 4090
Notendetails
1
   
7%
2
   
12%
3
   
34%
4
   
30%
5
   
15%
6
   
2%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Zed
08.05.2022 0:34 Uhr
Editiert: 08.05.22 0:35
vergab Note 5
Ich hatte nie viel mit Suwjetunion, Russland oder Ostblock Staaten zu tun, mir war das alles immer bisschen fremd, und solche Charaktere waren für mich immer schon sehr eintönig, langweilig und uninteressant. Volkoff ist da leider keine Ausnahme.
Alte Schule schön und gut, aber wenn da halt wenig bei rum kommt was er gezeigt hat (oder durfte), dann ists eben auch langweilig und ich schalte lieber bei Wrestlern ein, die mich interssieren. Mag ja sein dass er vielleicht falsch eingschätzt wird, aber meine Persönliche Meinung, (und nix anderes sind diese Bewertungen) war Volkoff eben stinklangweilig und einen Grund um abzuschalten.
H2SO4
07.05.2022 20:19 Uhr
vergab Note 5
Diverse aktuelle “Superstars” können auch froh sein, dass ich mir ihre Matches nicht anschaue. In Volkoffs Fall hatte ich den Fehler gemacht, das Match beim Heroes-of-Wrestling-PPV anzuschauen und wollte dann eigentlich sein Ansehen wieder heben, indem ich mir frühere Matches mit ihm ansah. Leider fiel dabei auf, dass seine Schläge immer schon so schlimm aussahen und die Matches auch eher von seinen Gegnern getragen wurden. Ich war auch wirklich erstaunt, dass da nicht mehr kam. Ich vermute, dass seine beeindruckende Statur (so etwas spielt bei einem Live-Publikum ja auch nochmal eine andere Rolle) und die geringe Konkurrenz was Gimmickrussen in dieser Zeit anging (Boris Zhukov war nicht besser als er und schmächtiger; die Koloffs waren in anderen Territorien) ihm da in die Karten gespielt hat.
magmadrag
07.05.2022 13:16 Uhr
Es ist schwierig, einen Heel zu Hassen, der so sympathisch wirkt wie ein Teddybär. Er hat die Ausbildung der ganz alten Schule hinter sich, und ich muß mich immer wieder fragen: Hat man ihm nicht mehr beigebracht, oder durfte er (schon damals?) in der WWF nicht alles zeigen, was er konnte? Sein Ringer-Background und der damit einhergehende Popularitätsgrad in seiner Heimat lässt auf bedeutend mehr Fähigkeiten schließen. Nur passte er halt nicht in das "Entertainment". Und er muß Fähigkeiten gehabt haben, die er dann in seiner Wrestlingschule weitergab. Wäre er in einer anderen Rolle erfolgreicher gewesen? Möglich! Aber immerhin hat er sich rund 40 Jahre mit dem Wrestling seinen Lebensunterhalt verdient. Benotungen mit 5 oder gar 6 kann ich nicht nachvollziehen, wenn man Vergleiche zu so manchen "Superstars" anstellt mit einem Move-Set wie Pinocchio, die dann schlechtestens eine 3 bekommen.
H2SO4
07.05.2022 12:38 Uhr
vergab Note 5
Punches und Kicks auf dem Niveau eines Rookies. Der Rest der Offensive reichlich behäbiges Big-Men-Zeug. Nicht in der Lage irgendwelche Defizite (eigene, die seiner Partner oder Gegner) durch Ringpsychologie zu kaschieren und sein Gimmick hat primär deswegen funktioniert, weil das Publikum auch dann bei sowjetischen Fahnen Schnappatmung bekam, wenn der Träger die Ausstrahlung eines dicken, gemütlichen Chefkochs hatte.

Mangelhaft (mit Tendenz zum Ausreichend, also eine 5+)
Papabodo
15.06.2012 9:04 Uhr
vergab Note 5
Tja, zu Zeiten des kalten Kriegs war es natürlich am einfachsten einen Bösewicht damit aufzubauen : "Das ist ein böser Russe"...wenig Orginell....guter taffer Worker...zum Ende in der WWF...naja....hab Ihn mal gegen Steve Williams gesehen und muß sagen "Respekt" ! von der reinen "Kampfkraft" hätte es ein grosser werden können....aber Charisma !?....
Cymaen
28.10.2010 18:02 Uhr
vergab Note 4
Nikolai war ein Powerhouse, der auch sehr athletisch war, was man von Kollegen wie John Studd, King Kong Bundy oder One Man Gang nicht behaupten konnte. Leider konnten mich persönlich sein Stil und sein Selling jedoch nie wirklich überzeugen. Was jedoch immer in Erinnerung bleiben wird, ist das Singen der Sowjethymne. Bis heute absoluter Kultfaktor!
Treebeard
03.06.2010 19:14 Uhr
vergab Note 4
Als Heel war er ganz okay. Sein Gimmick mit der National Hymne hat regelmäßig die beabsichtige Wirkung gehabt. Okay, irgendwie kann ich den Grund seines Faceturns ja nachvollziehen. Das Feindbild der bösen Russen mußte nach Ende des kalten Krieges weg. Nur war Nikolai als Face einfach nur schlecht. Selbst als er mit Hacksaw in ein Team gesteckt wurde, buhte ihn das Publikum weiterhin aus. Blöderweise versuchte er seit dem Faceturn durch Eleganz im Ring zu punkten. Was ihm (meiner Meinung nach) absolut nicht gelang, da er technisch einfach nichts draufhat. Man hätte ihm ein anderes Heel Image geben sollen. Das Image des "netten Russen" war einfach nix.
Pat Montana
04.05.2009 15:44 Uhr
vergab Note 5
Hat mich auch nie wirklich interessiert, selbst zu seiner Zeit mit dem Sheik nicht.
Sexy Boy
29.03.2009 5:05 Uhr
vergab Note 6
Ein Mann der einfach nur da war und mich nicht interessiert hat. Hatte zwar das wie ich finde beste Match bei der aller ersten Wrestlemania, brachte mich aber bei den wöchentlichen Tapes immer dazu vorzuspuhlen. Hatte für mich einfach den Langweile Faktor.
Potti
14.06.2008 22:38 Uhr
Für mich Nikolai Volkoff ein eher unwichtiger Wrestler. Im Ring eher Limitiert und ein mäßiges Powerhouse. Doch ich fand es immer lustig wo er im patriotischen Amerika die sowjetische National-Hymne gesungen hat.


 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
2013
in der Karriere von ...
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Am häufigsten gesuchte LigenBiografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenNameGameWrestler des MonatsDer WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenName the WrestlerPWI500Die New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Observer-AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenWeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-22)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-22)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz