Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

445.760 Shows5.534 Titel1.684 Ligen30.282 Biografien10.259 Teams und Stables4.810 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Shawn Daivari

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Dara Daivari
Gewicht und Größe 200 lbs. (91 kg) bei 5'10'' (1.78 m)
Geboren in Minneapolis, Minnesota (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 30. April 1984 (35 Jahre)
Debüt 1999
 

Meinung zu Shawn Daivari abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 3257
Notendetails
1
   
4%
2
   
27%
3
   
39%
4
   
16%
5
   
8%
6
   
6%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias Al Daivari, Daivari, Dara Daivari, DelAvar Daivari, Dubai, Faris Gotch, Khosrow Daivari, Shawn Daivari, Sheik Abdul Bashir
Spitznamen Middle Eastern Nightmare, Sheik
Verwandtschaft Shawn Daivari ist der Bruder von Ariya Daivari.
Trainer Wurde von Eddie Sharkey, Sheik Adnan Al-Kaissey und Tom Prichard trainiert.
Lehrling Trainierte Ariya Daivari.
Finisher Camel Clutch, Diving Splash (Magic Carpet Ride) und Hammerlock DDT (Weapon of Mass Destruction)
Typische Aktionen Diving Leg Drop (Scimitar Slice)
Tag Teams P-Dawg Millionairz mit Arya Daivari (als Shawn Daivari)
The Sheiks [3] mit Sheik Mustafa Bashir (als Sheik Abdul Bashir)
The Snakes mit Arya Daivari (als Shawn Daivari)
Weapons of Mass Destruction [3] mit Sonjay Dutt (als Shawn Daivari)
Stables The Embassy [2] mit Bison Smith, Claudio Castagnoli, Erick Stevens, Ernie Osiris, Jimmy Rave, Joey Ryan, Necro Butcher und Prince Nana (als Shawn Daivari)
Team International mit Alex Koslov, Doug Williams und Tyson Dux (als Daivari)
The War Machine mit Brent Albright, CJ Sensation, Dennis Gregory, John McChesney und Sebastian Dark (als Daivari)
World Elite mit Brutus Magnus, Doug Williams, Eric Young, Homicide, Kiyoshi und Rob Terry (als Sheik Abdul Bashir)
Management Managte als "Daivari": The Great Khali, Kurt Angle, Mark Henry und Muhammad Hassan. Managte als "Khosrow Daivari": Muhammad Hassan.
Gemanagt von Gemanagt von Raisha Saeed.
Turniersiege
VPW Title Tournament (18. August 2011)
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 453 von Shawn Daivari bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken Dale Oliver - Streets of Pakistan
Jim Johnston - Arab Americans
Filmauftritte Mansome
Spielbar mit SmackDown vs. RAW 2007 und SmackDown! vs. RAW 2006
Interviews
Interview (31. Januar 2012)
Interessante Links
Offizielle Homepage
- war als Kind ein großer Fan von Shawn Michaels und begann seine Karriere bei ACW
- trat im Februar 2003 bei NWA-TNA Xplosion mit Ken Anderson gegen Glenn Gilbertti und Mike Sanders an
- hatte zudem im folgenden Oktober ein Match bei WWE Heat gegen Tommy Dreamer
- absolvierte 2004 zwischen April und Juli einige Auftritte bei ROH und nahm am ECWA Super 8 Tournament teil
- unterschrieb dann im August einen WWE-Developmentvertrag und wurde zunächst zu OVW geschickt
- debütierte schließlich als "Khosrow Daivari" am 01.11.2004 an der Seite von Muhammad Hassan bei RAW
- agierte anschließend als Hassans Manager und fehdete mit ihm zunächst hauptsächlich gegen Jerry Lawler und Jim Ross
- attackierte mit ihm bei WrestleMania 21 Eugene, ehe Hulk Hogan den Save machte
- bestritt beim anschließenden RAW sein 1. offizielles WWE-Match gegen Shawn Michaels und gewann es dank Hassan auch
- verlor mit Hassan kurz darauf aber bei Backlash gegen Michaels und Hulk Hogan
- wurde mit ihm im Zuge des Rosterdrafts 2005 zu SmackDown gedraftet
- verschwand wenig später aus den Shows, da das Hassan-Gimmick auf Druck von TV-Sender UPN fallengelassen werden musste
- ging deshalb zunächst zur Farmliga DSW, ehe er im September wieder bei OVW zu sehen war
- kehrte am 07.11.2005 bei RAW an der Seite von Kurt Angle in die Shows zurück
- agierte dabei als Special Referee in dem Match John Cena & Shawn Michaels vs. Chris Masters & Kurt Angle
- wechselte im Januar 2006 mit ihm zu SmackDown, wonach ihre Partnerschaft wenig später zerbrach
- bekam dann Mark Henry als Schützling, jedoch verletzte sich dieser wenig später, sodass er erneut eine Pause einlegen musste
- kehrte als Manager von The Great Khali zurück und startete kurz darauf mit ihm eine Fehde gegen The Undertaker
- wechselte mit Khali nach der Fehde kurzzeitig ins ECW-Brand, ehe sich ihre Wege trennten und er zu SmackDown zurückkehrte
- begab sich dort ab Anfang 2007 auf die Jagd nach dem WWE Cruiserweight Title
- konnte bei seinem 1. Match den damaligen Titelträger Gregory Helms in einem Non-Title Match besiegen
- schied dann aber bei No Way Out 2007 bei einem Open Invitational Match um den Titel als erstes aus
- wechselte im Juni dank des Supplemental Drafts zu RAW, hatte allerdings meist nur Auftritte bei Heat
- wurde im Oktober 2007 entlassen und trat anschließend wieder in Indy-Ligen an
- kehrte am 12.06.2008 als Teamcaptain von Team International beim World X Cup zu TNA Wrestling zurück
- wurde nach dem Turnier in "Sheik Abdul Bashir" umbenannt und startete eine Fehde gegen Consequences Creed
- ermöglichte Petey Williams bei Hard Justice die Titelverteidigung gegen Creed, was diesem allerdings nicht sonderlich gefiel
- geriet kurz darauf mit Williams aneinander, nachdem sie ein gemeinsames Match gegen Creed und Jay Lethal verloren
- besiegte bei No Surrender Creed und Williams und gewann dadurch den TNAW X-Division Title
- startete Ende Oktober eine Fehde gegen Rhino, die schließlich in einem Match bei Turning Point endete
- verlor am 13.11.2008 seinen Titel an Eric Young, nachdem Referee Shane Sewell ihn attackierte
- bekam kurz darauf aber aufgrund dieser Attacke den Gürtel zurück, ehe er ihn bei Final Resolution schließlich offiziell verlor
- wollte die Niederlage nicht hinnehmen, attackierte Sewell und wollte mit dem Titel flüchten, was Jim Cornette aber unterband
- fehdete im Anschluss weiterhin gegen Sewell und verlor bei Genesis das abschließende Match gegen ihn
- wärmte wenig später kurzzeitig seine Fehde gegen Rhino auf, ehe er sich mit Kiyoshi, Tetsuya Naito & Yujiro zusammentat
- erhielt dabei aber nur wenig Spotlight, was sich zumindest etwas änderte, als er im Sommer Teil von World Elite wurde
- gewann im Feast or Fired Match bei Final Resolution 2009 den Koffer mit der Kündigung
- hatte die Offiziellen tatsächlich um eine Vertragsauflösung gebeten und verließ TNA Wrestling daraufhin
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
2011
in der Karriere von ...
 
Interessantes bei GB
Über Jimmy Snuka gibt es Gerüchte, dass er einen Wrestlingfan ermordet haben soll und es deshalb mit seiner Karriere den Bach herunter ging. Ursprünglich sollte Snuka Hulk Hogans Push bekommen, doch nach dieser Geschichte nahm die Liga Abstand von ihren Plänen. Viele Informationen finden sich im Internet dazu leider nicht. Diesem Bericht liegt ein Artikel in der New Yorker Zeitschrift The Village Voice aus dem Jahr 1992 zugrunde, welcher sich ausführlich mit dem Fall auseinandersetzt, einige Fakten nennt und viele Fragen aufwirft. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-19)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-19)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz