Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

451.477 Shows5.595 Titel1.693 Ligen30.425 Biografien10.397 Teams und Stables4.866 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Rey Mysterio

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Óscar Gutiérrez Rubio
Gewicht und Größe 175 lbs. (79 kg) bei 5'3'' (1.60 m)
Geboren in Chula Vista, California (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 12. Dezember 1974 (44 Jahre)
Debüt 30. April 1989 (vor 30 Jahren)
 
 Bild 1/3: im Jahr 2018

Meinung zu Rey Mysterio abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 2068
Notendetails
1
   
25%
2
   
32%
3
   
21%
4
   
12%
5
   
5%
6
   
5%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
Karriere
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Hier findet ihr Artikel, die Mitarbeiter unserer Webseite zu ausgewählten Jahren aus der Karriere von Rey Mysterio verfasst haben. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, es sind hier nur die Jahre erwähnt, zu denen Artikel vorhanden sind.
Jahr2015

Das Jahr 2015 in der Karriere von Rey Mysterio
geschrieben von Axel Saalbach


Als eine Grußbotschaft von Rey Misterio Jr. im Sommer 2014 über die AAA-Bildschirme flimmerte, schien es noch ein frommer Wunsch zu sein, dass der einstige WWE Champion nach Mexiko zurückkehren könnte. Und doch war es im Frühjahr 2015 soweit: Rey kam wieder dorthin, wo er einst groß geworden war (zumindest was die Erfolge angeht ... was die Körpergröße betrifft, ist das natürlich eine andere Sache).

Gemeinsam mit dem inzwischen in "Myzteziz" umgetauften einstigen Místico bzw. Sin Cara sowie mit World Heavyweight Champion Alberto El Patrón bildete Rey ein Dream Team, das der AAA den Eindruck verlieh, sie könne auf ganz großer Ebene mitspielen. Tatsächlich wurden im Verlauf des Jahres erneut gigantische Zuschauerzahlen in die Hallen gelockt, auch wenn das Kreativteam der Liga wenig dafür tat und es in schöner Regelmäßigkeit Nackenschläge setzte. Den entsetzlichsten Zwischenfall erlebte Rey bei einer Show der in Tijuana angesiedelten AAA-Verbundpromotion "The Crash", als Perro Aguayo Jr. im Ring verstarb, während er gegen ihn kämpfte. Diverse Medien machten Rey damals für den Vorfall verantwortlich, und so sah es zwischenzeitlich sogar danach aus, als könnte der unter Schock stehende Rey seine Karriere beenden.

So kam es dann aber doch nicht, Rey stieg munter weiter in den Ring. Die AAA musste nicht einmal Fehden für ihn stricken, er lockte immer die Leute an, wenn er ein Gastspiel in einer mexikanischen Stadt absolvierte. Dennoch blieb auch diese Phase nicht ohne zählbare Erfolge, denn gemeinsam mit Myzteziz und Alberto sicherte er sich den erstmals ausgekämpften "Lucha Libre World Cup". Rey holte dabei den entscheidenden Sieg für sein Team, als er in der dritten Verlängerung des Finals gegen Johnny Mundo gewann.

Natürlich stand Rey auch bei der größten Veranstaltung des AAA-Jahres, nämlich "TripleManía XXIII", im Main Event. Sein Gegner war damals Myzteziz, mit dem er bis dahin ein gemeinsames Team gebildet hatte. Es genügte der AAA zunächst, das Aufeinandertreffen der beiden wohl bedeutendsten Luchadors der beiden vorangegangenen Jahrzehnte als Dream Match anzupreisen. Bei der Show selbst, bei der Rey den Sieg einheimsen konnte, ließ man dann Myzteziz gegen ihn zum Rudo turnen, womit der Startschuss der ersten großen Fehde seit Reys Rückkehr zur AAA gegeben worden war. Die Fehde dauerte jedoch nur bis zum Herbst ab, da Myzteziz die Liga dann in Richtung Lucha Libre Elite und des Consejo Mundial de Lucha Libre verließ. Rey sollte stattdessen um den vakant gewordenen AAA World Heavyweight Title antreten, doch da die zugehörige Show - der "Guerra de Titanes" - auf den Januar 2016 verschoben wurde, kam es bis zum Jahresende nicht mehr dazu.
 
 


 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
2018
in der Karriere von ...
 
Interessantes bei GB
Von Cowboy Bob bis hin zu Randy - die Geschichte der Ortons ist lang und dabei derzeit noch gar nicht zu Ende geschrieben. Neben vielen Höhen und Titelgewinnen enthält sie aber auch Tiefen, wie Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs und Drogengeschichten. Unsere Kolumne Family Tradition beleuchtet die Ereignisse im Hause Orton und stellt die Protagonisten der Familie für unsere Leserschaft vor. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-19)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-19)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz