Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

405.119 Shows5.094 Titel1.560 Ligen29.496 Biografien9.557 Teams und Stables4.272 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Brad Armstrong

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Bradley James
Gewicht und Größe 260 lbs. (118 kg) bei 6'0'' (1.83 m)
Geboren in Marietta, Georgia (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 15. Juni 1961
Debüt 1980
Todestag 1. November 2012

Meinung zu Brad Armstrong abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 1889
Notendetails
1
   
23%
2
   
27%
3
   
33%
4
   
12%
5
   
3%
6
   
2%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias Arachnaman, BA, Badstreet, Brad Armstrong, Buzzkill, Candyman, Fantasia, Hombre #2
Verwandtschaften Brad Armstrong war der Sohn von Bob Armstrong, der Onkel von Kayla Armstrong, der Bruder von Road Dogg, der Bruder von Scott Armstrong und der Bruder von Steve Armstrong.
Finisher Abdominal Stretch (Ground Cobra Twist) und Side Russian Legsweep
Typische Aktionen Diving Crossbody
Tag Teams Dos Hombres [2] mit Hombre #1 (als Hombre #2)
The Invisible Express mit Tim Horner (als Brad Armstrong)
Lightning Express mit Tim Horner (als Brad Armstrong)
Rock 'n' Roll Express 2000 mit Ricky Morton (als Brad Armstrong)
Stables Armstrong Army mit Bob Armstrong, Bobby Blaze, Scott Armstrong, Steve Armstrong und Tracy Smothers (als Brad Armstrong)
Armstrong Brothers mit Brian Armstrong, Scott Armstrong und Steve Armstrong (als Brad Armstrong)
Fabulous Freebirds mit Big Daddy Dink, Diamond Dallas Page, Jimmy Garvin und Michael Hayes (als Badstreet bzw. Fantasia)
No Limit Soldiers mit 4x4, Chase, Konnan, Rey Mysterio Jr. und Swoll (als BA)
Gemanagt von Gemanagt von Sir Oliver Humperdink.
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 1716 von Brad Armstrong bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken Bruce Springsteen - Born in the USA
Mr. Big - Daddy, Brother, Love, Little Boy
WCW Theme Library - Diddley Do
WCW Theme Library - Rock Bottom
WCW Theme Library - Rock Garden
WCW Theme Library - Rockman
WCW Theme Library - Logarithm (1990)
WCW Theme Library - Bad Street (1991)
WCW Theme Library - Dream Machine (1991)
WCW Theme Library - Decibel (1992)
WCW Theme Library - Hoody Hoo (1999)
WCW Theme Library - Buzzkill Theme (1999 bis 2000)
Ausfallzeiten
Nackenverletzung (von Oktober 1993 bis November 1993)
DVD-Interviews Straight Shootin' Series with Brad Armstrong
Kommentierte Shows
4 von Brad Armstrong kommentierte Veranstaltungen in unserem Showarchiv
- startete seine Karriere an der Seite seines Vaters in der NWA
- als sich Bob Armstrong verletzte, nahm The Shadow den Platz an Brad Armstrongs Seite ein
- später entstand dann eine Fehde zwischen Brad Armstrong und Shadow
- auch in Georgia teamte er dann erneut mit seinem Vater
- er wrestlete anfangs als Junior Heavyweight, bevor er an Gewicht zulegte und zu den Heavyweights wechselte
- später teamte er dann mit Bruder Scott Armstrong und gewann mit ihm die NWA Southeastern Tag Team Titles (Northern Division)
- er holte sich den NWA National Heavyweight Title von Ted DiBiase unter der Maske des Mr. R
- musste 1986 seinen Continental Heavyweight Title verletztungsbedingt abgeben
- begann als Badstreet im Stable Fabulous Freebirds bei WCW
- nach einem Abstecher zur USWA und SMW kehrte er als Jobber zu WCW zurück
- spielte Mitte 1999 den BA, einen Bodyguard für Master P
- später trat er auch kurzzeitig an der Seite von Swoll als Tag-Team-Wrestler an
- nach einer kurzen Pause sprang er bei Halloween Havoc 1999 für Buff Bagwell ein und besiegte Berlyn
- Vince Russo gab ihm dann das Gimmick des Buzzkill, er verschwand aber kurz später von der WCW-Bildfläche
- wurde von Juventud Guerrera angefahren und musste seine Karriere beenden. Juvi und Psicosis waren auf Drogen und wollten sich einen Spaß erlauben; Armstrong musste dafür bezahlen
- ist einer der wenigen Wrestler, die sich ihrer Limitationen bewusst sind, wodurch er sich aber auch nie so richtig traute, aus sich herauszukommen
- Raven sagte einmal über Armstrong, dass er vor einer Kamera immer erstarrt, als ob er ein Hirsch wäre, der von einem Scheinwerfer erfasst wird
- sprang als ECW-Kommentator für Tazz ein als dieser verletzungsbedingt eine Pause einlegen musste
- es gab Gerüchte, dass er Tazz dauerhaft ersetzen sollte, dazu kam es aber nie
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Interessantes bei GB
Nicht nur in den USA und Europa wurde Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts gewrestlet, auch in Indien entwickelte sich eine blühende Szene. Gekämpft wurde ohne Ringseile auf dem blanken Erdboden und dementsprechend überlegen waren einheimische Kämpfer. Einer der angeblich nie besiegt wurde, war Great Gama - der Löwe von Punjab. Bis ins hohe Alter war er selbsternannter World Champion, machte tausend Kniebeugen und aß angeblich täglich 10kg an Mahlzeiten. Ob wahr oder nicht werden wir nicht herausfinden, wir berichten aber dennoch ausführlich über die indische Legende. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Der WWE Title, früher auch als WWF World Heavyweight Title (und noch ein paar anderen Namen) bekannt, ist heute vermutlich der prestigeträchtigste Titel der Wrestlingwelt. Er wurde von Größen wie Hulk Hogan, Bruno Sammartino, Bob Backlund, Bret Hart und vielen mehr getragen und hat eine lange Geschichte aufzuweisen. Genickbruch hat sich dem Teil der Geschichte bis zur Übernahme der WCW angenommen und blickt zurück auf fast 40 Jahre voller Blut, Schweiß und Tränen! ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Anfang des 20. Jahrhunderts tourte ein polnisches Brüderpaar durch die USA und schwang sich zu einflussreichen Persönlichkeiten in der Wrestlingszene auf. Ihre Bedeutung für das Pro Wrestling wird nicht nur dadurch klar, dass sich Jahre später ein gewisser Lawrence Whistler ihren Namen aneignete und fortan als Larry Zbyszko antrat - ohne auch nur entfernt mit ihnen verwandt zu sein. Die Zbyszkos - wir blicken auf ihre Geschichte zurück. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
   WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz