Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

425.092 Shows5.291 Titel1.607 Ligen29.879 Biografien9.923 Teams und Stables4.594 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Nikita Koloff

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Nikita Koloff
Gewicht und Größe 275 lbs. (125 kg) bei 6'3'' (1.91 m)
Geboren in Minneapolis, Minnesota (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 9. März 1959 (59 Jahre)
Debüt 1984
 

Meinung zu Nikita Koloff abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 1875
Notendetails
1
   
20%
2
   
25%
3
   
43%
4
   
13%
5
   
0%
6
   
0%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias Nelson Scott Simpson, Nikita Koloff
Trainer Wurde von Don Kernodle und Eddie Sharkey trainiert.
Finisher Running Clothesline (Russian Sickle)
Tag Teams Koloffs mit Ivan Koloff (als Nikita Koloff)
The Russians [2] mit Ivan Koloff, Krusher Khrushchev und Vladimir Koloff (als Nikita Koloff)
Super Powers mit Dusty Rhodes (als Nikita Koloff)
Stables Sports Entertainment Xtreme mit AJ Styles, Ashley Hudson, BG James, Brian Lawler, Cassidy O'Reilly, Chase Stevens, Christopher Daniels, David Flair, David Young, Desire, Disgraceland, Don Harris, Elix Skipper, Erik Watts, Glenn Gilberti, Holly Wood, Low-Ki, Mike Barton, Mike Sanders, Raven, Ricky Morton, Robert Gibson, Ron Harris, Sonny Siaki, Tony Schiavone und Vince Russo (als Nikita Koloff)
Sting's Squadron mit Barry Windham, Dustin Rhodes, Ricky Steamboat und Sting (als Nikita Koloff)
Turniersiege
JCP Crockett Cup 1987 (11. April 1987)
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 1211 von Nikita Koloff bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken WCW Theme Library - Far From Over (1987)
WCW Theme Library - Street Talk (1987)
Darren Loveday & Stephen Loveday - Raw Power (1992)
Filmauftritte Stuck in the Past
Als Gast zu sehen My Side of the Story: Magnum TA & Nikita Koloff
Buch-Portraits Wrestling with Success: Developing a Championship Mentality
Geschriebene Bücher Wrestling with Success: Developing a Championship Mentality
- geboren als Nelson Scott Simpson
- wollte eigentlich Footballspieler werden, aber wegen vielen verschiedenen Verletzungen wurde nie etwas daraus
- nachdem er erfolgreich das College abschloss, zog er nach Georgia und wurde dort von seinem Freund
Road Warrior Animal informiert, dass GCW noch Wrestler sucht
- er trat dann auch in der GCW an und wurde einer der Top Heels in den nächsten zwei Jahren
- er bekam sogar Todesdrohungen per Brief und beim Great American Bash 1985 stürmten ein paar Fans den Ring, um ihn zu erwischen
- bei Starrcade 1986 unterlag er Ric Flair in einem Match um den NWA World Heavyweight Title
- in einer Best-of-Seven Series besiegte er Magnum TA und sicherte sich damit den NWA United States Heavyweight Title
- diese Serie wurde im achten Match beendet, da das ursprünglich letzte Match als No-Contest endete; der damalige NWA-Präsident Bob Geigel war der Gastringrichter in diesem Kampf
- er besiegte dann Wahoo McDaniel und vereinigte damit den NWA United States Title und den NWA National Heavyweight Title
- turnte in der nächsten Zeit zu einem Babyface, als er sich Dusty Rhodes anschloss; die beiden nannten sich Super Powers
- einige Zeit später hatte die WWF die glorreiche Idee Hulk Hogan und Randy Savage zu den Mega Powers zu machen
- zusammen gewannen sie den zweiten Jim Crockett Senior Memorial Tag Team Tournament Cup
- nachdem er den United States Titel an Lex Luger verlor, gewann er den NWA World Television Title und vereinigte diesen nach einem Sieg gegen Terry Taylor bei Starrcade 87 mit dem UWF World Television Title
- da er seine Rolle als Nikita Koloff regelrecht liebte, änderte er 1988 sogar seinen richtigen Namen in Nikita Koloff
- arbeitete ein weiteres mal mit Ivan Koloff zusammen, als auch der zum Face wurde und es mit Paul Jones’ maskierten Russian Assassins zu tun hatte
- das ganze sollte in einem Match bei Starrcade 1988 kulminieren, aber am 27. November nahm Nikita eine Auszeit vom Wrestling, um sich um seine Frau Mandy zu kümmern, die an Morbus Hodgkins (bösartiger Tumor am Lymphsystem) erkrankte; sie verstarb im Jahre 1989
- bei WrestleWar 1989 hatte er einen Gastauftritt als Ringrichter im Match zwischen den Road Warriors und dem Varsity Club
- wrestlete danach independent für Herb AbramsUWF und fehdete dort gegen Ivan Koloff
- trat zu dieser Zeit auch in der AWA gegen Larry Zbyszko um den AWA World Heavyweight Title an
- kehrte zurück zu World Championship Wrestling, hatte aber nie wieder den gleichen Erfolg und bestritt sein letztes Match gegen Big Van Vader beim Halloween Havoc 1992
- dieser verpasste ihm eine so harte Clothesline, dass er ins Krankenhaus musste, wo ihm gesagt wurde, dass er einen Nacken wie ein 55-Jähriger besitze
- daraufhin gab Nikita Koloff seinen Rücktritt bekannt
- kehrte 2003 für ein paar Auftritte zu NWA-TNA zurück
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Wenn der Vater in den Ring steigt, dann tun dies häufig auch seine Söhne. Genau so verhält es sich auch bei einer Familie aus einer verschlafenen Kleinstadt in Georgia, den Armstrongs, die eigentlich mit Nachnamen James heißen. Von Vater Bob bis hin zum vielleicht bekanntesten Sohn Brian Gerard aka Road Dogg bzw. BJ James erzählt unsere Kolumne Family Tradition. Begebt euch mit uns auf eine Reise durch die Annalen dieser traditionsreichen Südstaatler. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Über Jimmy Snuka gibt es Gerüchte, dass er einen Wrestlingfan ermordet haben soll und es deshalb mit seiner Karriere den Bach herunter ging. Ursprünglich sollte Snuka Hulk Hogans Push bekommen, doch nach dieser Geschichte nahm die Liga Abstand von ihren Plänen. Viele Informationen finden sich im Internet dazu leider nicht. Diesem Bericht liegt ein Artikel in der New Yorker Zeitschrift The Village Voice aus dem Jahr 1992 zugrunde, welcher sich ausführlich mit dem Fall auseinandersetzt, einige Fakten nennt und viele Fragen aufwirft. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz