Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

405.474 Shows5.094 Titel1.560 Ligen29.502 Biografien9.560 Teams und Stables4.273 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Bob Backlund

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Robert Lee Backlund
Gewicht und Größe 241 lbs. (109 kg) bei 6'1'' (1.85 m)
Geboren in Princeton, Minnesota (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 14. August 1949 (68 Jahre)
Debüt 1973
 

Meinung zu Bob Backlund abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 2177
Notendetails
1
   
16%
2
   
34%
3
   
33%
4
   
8%
5
   
4%
6
   
5%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Homer J
28.01.2018 19:20 Uhr
vergab Note 1
Der Mann war 5 JAHRE lang WWF World Champ. Am Stück ! Denn sein kurzer Title Verlust von 8 Tagen ist offiziel nicht anerkannt worden. Alles andere als ne 1 wäre ne Schande für jemanden der etwas erreichte was nie jemand wieder schaffte
automatix
28.01.2018 0:56 Uhr
Ich fand ihn absolut Klasse. Ich hab zwar nur die Zeit nach dem Comeback gesehen, aber Backlund war das, was Roman Reigns heute fehlt - glaubwürdig in seiner Rolle. Als der Face, der aus der Zeit gefallen ist war er perfekt, dieses klassischer Sportsmann Gimmick war einfach schön. Und er hatte natürlich die Fähigkeiten im Ring, das auch umzusetzen. Und sein Heelturn war richtig gut gemacht und von Backlund sehr gut rübergebracht. Ich hätte ihn gerne noch länger gesehen. Schade, daß er für Vince nicht genug Steroide gefressen hat, denn er hätte enorm viel Potential gehabt um ein wichtiger Teil der WWE in den späten 80er zu sein
Balor_Club
11.03.2017 22:45 Uhr
vergab Note 3
Buh, schwerer kanditat. Seine glanz zeiten hab ich nicht mit erlebt. Kenn ihn erst so richtig als er gegen bret hart turnte. Und da war ich ja auch noch ziemlich jung. Und da ging er mir am keks, kam wie ein strenger ur opa rüber. Aber nix desto trotz, für sein alter halt noch gut in form. Naja, indem ich fair bewerten will gebe ich ihn eine drei.
dark-crow
16.05.2016 1:30 Uhr
vergab Note 3
Das er ein guter Techniker war, dass weiß ich. zu seiner Hochzeit war ich noch nicht geboren und kann es deshalb wohl nie nachempfinden weswegen ihn manche so gut fanden. Rein von den Gimmicks, seinem Micwork etc. da hat er mir einfach nie gefallen und war für mich eher ein Abschaltgrund.
Er hat da später auch vielleicht einfach nicht mehr reingepasst.
wyattfamily
12.02.2016 20:56 Uhr
vergab Note 1
Legendärer Wrestler mit übrragenden In Ring Fähigkeiten
backgaim65
22.01.2015 6:59 Uhr
Backlund ist wohl der erste Titelträger der Liga der mehr als strikes und kicks zeigen konnte. Eine art "Bret Hart" der ende 70 anfang 80´er Jahre.
Riese
25.04.2014 20:16 Uhr
vergab Note 1
Ja du liegst damit richtig, Backlund ist ein sehr kautziger und manchmal auch wunderlicher Mensch. Das kann man in diversen Biographien lesen. Leider fand ich nichts dazu, dir das etwas zu verdeutlichen.
Er galt bei den Fans schon recht früh als langweilig und die WWE inzenierte den Handtuchwurf gegen den Iron Sheik um den Title schnellstmöglichst an Hogan weiterzureichen.
Trotzdem ist Backlund ein All American der mit seiner Statur die meisten Muskelberge zum verzweifeln brachte. Sein Movearsenal war riesig. Er war zu seiner Zeit beliebt als der junge von Nebenan.
Seine besten Zeiten lagen in Zeiten, als die meisten von euch nicht geboren waren und zu diese Zeit pflegte man einfachere Style als heute.
Bob Backlund, Technisch Top, Charisma zu seiner Zeit auch vorhanden. Allerdings hatte er zu dieser Zeit keinerlei Micskills bzw es wurde nicht verlangt. Trotzdem einer der ganz grossen Wrestler of All Time
Master of Pain
24.04.2014 21:24 Uhr
vergab Note 2
Gefiel mir schon immer und konnte mich immer überzeugen. Insbesondere sein doch sehr verrückter Charakterzug machte ihn für mich interessant. Verdient in der HoF, wenn auch sein Legendenstatus in den 90ern, wenn ich mich recht entsinne, durch sinnloses Booking komplett der Vernichtung glich.

Was mich mal interessieren würde:
In wie weit ist dieser verrückte Charakter eigentlich Realität? Ich kann mir kaum vorstellen, dass er das nur gespielt hat...!?
Jake
24.04.2014 14:47 Uhr
vergab Note 2
Klar, mit diesem Saubermann-Image, quasi der nette Jungamerikaner von nebenan, würde er heutzutage der langweiligste Wrestler der Szene abgeben. Abgesehen vom Gimmick (das eben zur damaligen Zeit passte und authentisch rüberkam), war er ein überragender Ringer und Matten-Wrestler. Ich kann mich an kein schlechtes Match von ihm erinnern. Am besten gefielen mir die Oldschool-Matches gegen Hogan 1980 oder die Käfig-Matches gegen Ken Pattera. Er konnte immer gute und spannende Matches liefern und auch heute sind diese Matches nach wie vor sehenswert, auch wenn sein Stil nicht so schnell und galant ist, wie der deines Daniel Bryan oder Kurt Angle. Nichts desto trotz, ein wichtiger Wegbereiter für all die kommenden Generationen und einer der ganz großen World-Champions!
y2jforever
19.04.2013 1:02 Uhr
vergab Note 3
Irgendwie ist es heute kaum vorstellbar, dass Bob Backlund von 78-83 fast 6 Jahre der umjubelte Dauerchampion der WWF war. Im Ring sicherlich kein schlechter, technisch guter Ringer halt. Mikwork und Ausstrahlung im Allgemeinen aber sagen wir mal eher mäßig. Aus seinem zweiten Run in der WWE ist eigentlich nur die Fehde mit Bret Hart irgendwie in Erinnerung geblieben, wo er sogar für einen Tag erneut den Titel bekam. HoF hat er wegen des ewig langen Title-Runs sicherlich verdient, besonders interressiert hat er mich aber eigentlich nie.
Ritschie82
22.01.2013 7:50 Uhr
vergab Note 3
Mr. Mattenwrestling, Mr. Chickenwing-Crossface... Aber auch Mr. Old-School! Er hat mit Sicherheit super Fähigkeiten, was die herkömmlichen Skills des Sportsentertainment betrifft. Noch dazu ist er ein All-Time-Champion mit einer sehr langen Regentschaft zu Beginn der 80er Jahre (6 Jahre). Aber leider kann ich ihm nur ein "3" geben, da die restlichen Eigenschaften eines WWE-Superstars (Ausstrahlung, Charisma, Entertainment) im Gesamtpaket von Bob fehlen. Möge Mr. Backlung mir dafür verzeihen!
Andreohweh
11.04.2012 16:50 Uhr
vergab Note 1
Leider wurde seine Legende bei seinem WWF(E)-Run Anfang/Mitte der Neunziger total zerstört. Wer mal die Gelegenehit hat ein paar seiner Matches aus den fspäten Siebziger/frühen Achtzigern zu sehen, sollte das dringend tun. Z.B. der 45 Minuten-Kracher gegen Harley Race. Dieser unscheinbare Typ hätte es zu seinen besten Zeiten locker mit einem Bryan Danielson (zu seinen besten ROH-Zeiten) aufnehmen können und die beiden hätten ein technisch wahrscheinlich extraterrestrisch-gutes Match abgeliefert. Jeder der sich neben dem Entertainment auch für das "Sports" interessiert, sollte diesem Mann die Ehre erweisen. Er verdient schon lange eine würdevolle DVD-Kollektion.
WrestlingFansince98
11.02.2012 18:27 Uhr
vergab Note 3
Habe nicht viel von Mr. Backlund gesehen aber im Ring absolut genial. Unvergessen seine Matches gegen Bret Hart. Was man mit ihm gemacht hat ist sicher nicht gerechtfertigt.
Rowdy
07.02.2012 11:12 Uhr
vergab Note 2
Klar, wer auf Gimmicks Wert liegt wird von Mr.Backlund nicht sehr angetan sein... Rein Wrestlerisch war er jedoch ein Techniker par exellance! Wie es CanadianDestroyer hier auch schon so schön beschrieben hat; dieser kleine "hübsche" Kerl hat Dinger gebracht, die ihm kein Aas je zugetraut hätte! Also, boomi: setzen, sechs:-) nicht nur das "Entertainment" sehen, sondern auch die Leistung!
boomi
06.02.2012 21:18 Uhr
vergab Note 6
der langweiligste und nervigste Wrestler überhaubt....für mich unerklärlich ihn ende der 70er zum Topstar zu fördern ...in den 90ern dann zur Lachnummer...
CanadianDestroyer
31.01.2012 21:20 Uhr
Editiert: 01.02.12 9:25
Ich habe mir ein frühes Match von Hogan mit Bob Backlund angesehen und war erst angewidert weil ich mich von seiner Erscheinung blenden ließ.Ich habe lange gedacht Bob Backlund war niemals ein glaubwürdiger Champion und nahm die Worte der Kommentaren über Backlungs Stärke nie ernst da JEDER einen Headlock ansetzen kann und es relativ ist so zu tun als würde ein Hulk oder ein sonstiges Schwergewicht unter dem Headlock leiden.Bisweilen dachte ich Backlund hätte nie den WWF Title halten dürfen und selbst als Cruiserweight Champion hätte ich vor kurzem noch über ihn gelacht.ABER ich musste mit erstauenen feststellen wie dieser kleine Kerl, der Lila trägt und mit seiner Frisur und dem Handtuch einfach ein dummer Jobber aussieht MIT EINER HAND Hogan langsam liftete und gezielt auf die Matte warft.Ich war extrem Schockiert viel Unglaublicher ist das für mich als Hogans Bodyslam gegen Andre und es war kein Fehler in der Matrix oder so Backlund zeigte noch weitere Powermoves wie einen Bodyslam den er auch erst langsam beim Lift und schnell und druckvoll und platziert abwarf.Schließlich zeigte er den Airplane Spin einen Move den ich immer bescheuert fand da er mehr Nachteile bringt als Vorteile aber ich sah diesmal wieviel dieser Mann eigentlich konnte er fiel mit Hogen aus dem Ring und dann setzte er den Move vorm Ring fort.Count Out war die Folge Sieger Hulk Hogan.Aber ich muss offen gestehen Backlund war ZURECHT WWF Champion unter Schwergewichten und ich kann nur jedem raten vor der Bewertung sich mehr Matches anzusehen als das Titlematch gegen Diesel.
Somberlain
29.11.2010 0:32 Uhr
Bob Backlund war natürlich für meine Generation etwas zu alt und unspektakulär, aber ich denke er hätte auf Grund seiner Leistungen einfach eine bessere Storyline als diesen Mr. Backlund Mist verdient.
Reo_Walderan
19.03.2010 11:26 Uhr
vergab Note 1
Ich finde es sehr schade was man mit Bob gemacht hat. Wenn man sich seine komplette Geschichte mal ansieht, hat er eigentlich so enrom viel anteil daran, dass die WWE heute da steht wo sie ist. Er hat vor Hogan die Liga sehr lange Zeit getragen und war ein sehr glaubwürdiger Champion, der dazu auch noch ein hohes Standing bei den Fans hatte. Und was hat er als Dank bekommen? Einen regelrechten Tritt in die Eier. Seinen zweiten Run in der WWE fand ich persönlich auch nicht schlecht. Sein Heel-Wechsel war gut gemacht und er brachte es auch rüber. Er wurde von den Fans gehasst wie er in der 80gern geliebt wurde. Aber was macht man aus der 1.Klasse Fehde mit Bret um den Titel? Lässt Bob in 8 Sek. gegen Diesel verlieren und ihn wieder als Deppen darstehen. Von den Fähigkeiten brauch man gar nicht reden - einwandfrei! Er ist meiner Meinung nach einer der unterbrewetesten Wrestler.
OldSchoolFan1981
22.09.2008 15:00 Uhr
Vor seinem WWF Heel-Turn war er eigentlich ein sehr guter Ringer und kam immer sehr freundlich rüber. Auch bemerkenswert seine Ausdauer beim 1993er Royal Rumble.
Doch nach seinem Turn, nervte er nur noch obwohl ich es sehr schade fand, dass man ihn so bitter gegen Diesel hat eingesetzt und innerhalb einiger Sekunden "hinrichten" ließ.
Evel Knievel
15.09.2008 21:44 Uhr
Als Fan der bunten 80er fand ich Bobo ganz schön fad. Erst, als er komplett durchknallte und alles chickenwingte, was nicht bei 3 auf dem Baum war, wurde er interessanter. Das Gimmick des gefährlichen Irren passte einfach perfekt, man wollte es ihm richtig abnehmen.
Seite: 1 2


 
 
 
Interessantes bei GB
Nichr nur in Mexiko sind Masken bei Wrestlern verbreitet, aber vor allem dort hat die Matchart des Mask vs. Mask Matches einen hohen Stellenwert. Viele maskierte Athleten lassen es sich mit Bonuszahlungen vergolden, wenn sie ihre Masken ablegen und sich mit ihren bürgerlichen Namen zu erkennen geben. Genickbruch hat hunderte dieser Matches in der Datenbank aufbereitet, so bleibt ihr stets auf dem Laufenden über alle Maskenverluste weltweit. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Wenn Eltern ein Kind verlieren, ist das ein schwerer Schicksalsschlag. Doch wie schlimm muss es erst sein, wenn gleich fünf Söhne vor dem Vater aus der Welt scheiden? Auch solche schwarzen Geschichten schreibt der Wrestlingssport und wir bringen euch dieses dunkle Kapitel näher. Eine Ausgabe unserer Kolumne Family Tradition blickt zurück auf die Geschichte der Familie Adkisson, besser bekannt als die von Erichs, von Vater Fritz bis zur Enkelin Lacey. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Die New World Order of Wrestling - verantwortlich für Aufstieg und Fall einer ganzen Liga. Wir blicken zurück auf den Start mit einem zur damaligen Zeit völlig unerwarteten Turn über die Zeit der absoluten Dominanz bei wCw, bis hin zum Ende mit einer Splittergruppe und jeder Menge Verletzungen. Kevin Nash, Hollywood Hogan und Scott Hall laden euch ein auf eine Reise durch die Geschichte der nWo. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
   WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz