Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier.

Um diese Webseite in bestmöglicher Weise darzustellen, was unter anderem eingebundene Videos und Tweets auf unserem Newsboard sowie in Berichten & Co. einschließt, können Sie:




Alternativ können Sie zu den Cookies auch individuelle Einstellungen vornehmen.

502.737 Shows6.072 Titel1.873 Ligen31.850 Biografien11.354 Teams und Stables5.480 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Scott Hall

Allgemeine Informationen
© Mandy Coombes
Bürgerlicher Name Scott Oliver Hall
Gewicht und Größe 280 lbs. (127 kg) bei 6'7'' (2.01 m)
Geboren in Miami, Florida (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 20. Oktober 1958 (62 Jahre)
Debüt Oktober 1984
 
 Bild 1/1: als Razor Ramon 

Meinung zu Scott Hall abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 347
Notendetails
1
   
46%
2
   
36%
3
   
13%
4
   
2%
5
   
2%
6
   
1%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
Karriere
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Hier findet ihr Artikel, die Mitarbeiter unserer Webseite zu ausgewählten Jahren aus der Karriere von Scott Hall verfasst haben. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, es sind hier nur die Jahre erwähnt, zu denen Artikel vorhanden sind.
Jahr19841985198619871988198919901991199219931994199519961997199819992000200120022003-20042005-20072008-200920102011-2013

Das Jahr 2010 in der Karriere von Scott Hall
geschrieben von Virgile Dutrannoy


2010 sollte für Scott Hall in großer Wendepunkt in seinem Leben werden - aber auch Impact Wrestling bzw. TNA wollte für großes Aufsehen sorgen und plante, gegen World Wrestling Entertainment in einen zweiten „Monday Night War“ zu ziehen, die wöchentliche Show Impact! sollte von Donnerstags auf Montags umziehen und gleichzeitig zu WWEs Show RAW laufen. Der erste Testlauf dafür fand am 4. Januar 2010 statt und wurde mit der Vertragsunterzeichnung von Hulk Hogan und Eric Bischoff im Herbst 2009 eingeleitet.

Der dreistündige Testlauf brachte unter anderem auch Ric Flair und die Nasty Boys zu TNA, aber auch Sean Waltman, Sting, Jeff Jarrett und eben Scott Hall zurück. Hall, Kevin Nash und Waltman gründeten - ohne Hogan, denn Zitat: „Die Dinge haben sich geändert“ - die neue Gruppierung The Band und gemeinsam attackierten sie Beer Money Inc., was zu einem Match am 17. Januar bei TNA Genesis 2010 führen sollte.

Am Ende traten Waltman, der wieder als Syxx-Pac in den Ring stieg, und Kevin Nash gegen Bobby Roode und James Storm an, nachdem Hall ein Stein-Schere-Papier-Spiel gegen Waltman verlor. Nash versuchte sein Jackknife Powerbomb durchzubringen, als der frühere Razor Ramon am Ring auftauchte, um seine Band moralisch zu unterstützen. Dies lenkte Kevin Nash aber nur ab, er fraß den Last Call Superkick von Storm und wurde von Bobby Roode gepinnt.

Bei der nächsten Ausgabe von Impact! ließ Hulk Hogan dann Scott Hall und Sean Waltman von Sicherheitskräften entfernen, da sie überhaupt keinen rechtsgültigen Vertrag mit TNA unterschrieben hätten, doch die Beiden tauchten wieder in der Arena auf und verprügelten ein paar Kollegen. Am 4. Februar wandten sich Hall und Waltman dann gegen Kevin Nash und eine Woche später Kurt Angle, bis Hulk Hogan den Olympic Hero unterstützte. Es folgten weitere Schlägereien mit Kevin Nash und Eric Young und am 15. März trafen der Bad Guy und der ehemalige Diesel dann in einem Match aufeinander.

Hier sagte Nash, dass er Hall innerhalb fünf Minuten besiegen könnte. Und wenn nicht, dann würde Hall sogar 25.000 Dollar erhalten. Standesgemäß hielt Scott Hall natürlich durch und war somit um ein paar Dollar reicher. Am 21. März bei Destination X sollten Syxx-Pac und Scott Hall dann in einem Tag Team Match auf Eric Young und Kevin Nash treffen. Sollte die Zwei-Mann-Band gewinnen, würden sie auch offiziell ein Teil von TNA werden - wenn nicht, dann mussten sie verschwinden. Während des Matches wandte sich Nash dann plötzlich gegen Eric Young und verschaffte seinen Buddies damit den langersehnten Vertrag.

Bei Impact! verlor die Band ihre Reunion in einem Steel Cage Match gegen Eric Young, Jeff Hardy und Rob Van Dam, eine Woche später attackierten sie allerdings nicht nur die Motor City Machine Guns, sondern auch Team 3D, die eigentlich gerade ein Tag Team Match gegeneinander bestritten. Am 12. April besiegten Hall, Nash und Waltman dann Brother Ray, Brother Devon und Jesse Neal in einem Kampf.

Bei TNA Lockdown 2010 am 18. April stand dann ein Steel Cage Match zwischen Team 3D und The Outsiders an, welches Devon und Ray innerhalb von nicht einmal sieben Minuten gewinnen konnten. Ein paar Tage später bekam die Band allerdings Zuwachs, als der ehemalige Feind Eric Young sich ihnen anschloss.

Die Monday Night Wars waren hier schon wieder vorbei. Während die erste Episode im Januar noch ein recht ordentliches Rating einfuhr, sanken die Einschaltquoten nach dem offiziellen Start im März immer weiter. Am 13. Mai (aufgezeichnet am 4. Mai) besiegten Hall und Nash dann Matt Morgan in einem Handicap Match. Das Gute daran: Morgan hielt zu diesem Augenblick alleine die TNAW World Tag Team Titles, wodurch die ehemaligen Outsiders neue Champions wurden.

Bei TNA Sacrifice am 16. Mai konnten Scott Hall und Kevin Nash die Titel gegen Jesse Neal und Shannon Moore verteidigen, nachdem sich Brother Ray ins Match einmischte. Seien letzten Auftritt bei TNA hatte Scott Hall dann am 10. Juni bei Impact!, als er und Nash erneut Matt Morgan in einem Handicap Match besiegten. Das Match wurde bereits am 19. Mai 2010 aufgezeichnet.

Bei den Aufzeichnungen am 14. Juni wurden Hall und Nash dann die Titel aberkannt und einen Tag später wurde Scott Hall entlassen. Dies lag daran, dass er einen Monat vorher erneut Probleme mit der Polizei bekam. In einer Bar in Chuluota, Florida ließ sich der frühere WWF- und WCW-Superstar so dermaßen zulaufen, dass die Polizei hinzugezogen werden musste, da Hall unter Alkoholeinfluss sehr aggressiv wurde.

Mit Unterstützung seiner Freunde wandte sich Hall dann an World Wrestling Entertainment und wurde mit deren finanzieller Unterstützung in eine Entzugsklinik gebracht. Seinen Aufenthalt dort schloss er im Oktober 2010 ab. Aufgrund anhaltender gesundheitlicher Probleme musste Scott Hall außerdem ein Defibrillator und ein Schrittmacher am Herzen eingesetzt werden. Damit war seine aktive Wrestlingkarriere nach 26 Jahren praktisch vorüber und Scott Hall bestritt damit am 19. Mai das letzte, professionelle Match seiner Karriere.
 
 


 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
2019
in der Karriere von ...
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Am häufigsten gesuchte LigenBiografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenWrestler des MonatsDer WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenPWI500Die New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Observer-AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenWeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Virgile Dutrannoy  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-21)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-21)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz