Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier.

Um diese Webseite in bestmöglicher Weise darzustellen, was unter anderem eingebundene Videos und Tweets auf unserem Newsboard sowie in Berichten & Co. einschließt, können Sie:




Alternativ können Sie zu den Cookies auch individuelle Einstellungen vornehmen.

502.700 Shows6.072 Titel1.873 Ligen31.850 Biografien11.354 Teams und Stables5.480 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Scott Hall

Allgemeine Informationen
© Mandy Coombes
Bürgerlicher Name Scott Oliver Hall
Gewicht und Größe 280 lbs. (127 kg) bei 6'7'' (2.01 m)
Geboren in Miami, Florida (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 20. Oktober 1958 (62 Jahre)
Debüt Oktober 1984
 
 Bild 1/1: als Razor Ramon 

Meinung zu Scott Hall abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 347
Notendetails
1
   
46%
2
   
36%
3
   
13%
4
   
2%
5
   
2%
6
   
1%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
Karriere
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Hier findet ihr Artikel, die Mitarbeiter unserer Webseite zu ausgewählten Jahren aus der Karriere von Scott Hall verfasst haben. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, es sind hier nur die Jahre erwähnt, zu denen Artikel vorhanden sind.
Jahr19841985198619871988198919901991199219931994199519961997199819992000200120022003-20042005-20072008-200920102011-2013

Die Jahre 2003 bis 2004 in der Karriere von Scott Hall
geschrieben von Virgile Dutrannoy


Auch wenn das Jahr 2002 sicher recht ereignisreich für Scott Hall war, so musste er sich doch eingestehen, dass seine Karriere - mit Sicherheit auch wegen seiner anhaltenden Drogen- und Alkoholprobleme - auf einem absteigenden Ast war. In einem Jahr zwei Promotions unfreiwillig verlassen zu müssen, schaffen nicht viele Leute. Doch seine Zeiten bei World Wrestling Entertainment und NWA:TNA endeten nach nur wenigen Wochen.

2003 stieg Scott Hall tatsächlich nur zweimal in den Ring, weswegen dieser Abschnitt seiner Karriere mit nur wenigen Worten abgehandelt werden kann. Es zog ihn wieder nach Puerto Rico, allerdings ließ er sich nicht beim World Wrestling Council blicken, sondern bei der International Wrestling Association in Puerto Rico, die damals Víctor Quiñones gehörte. Im Rahmen der Juicio Final-Tour besiegte er am zweiten Tag Abyss, sondern verlor am dritten Tag auch gegen seinen früheren WWF-Kumpanen Savio Vega, der sicherlich dafür gesorgt hatte, dass Hall diese Möglichkeit erhielt.

Ein wenig bunter wurde es für Scott Hall dann im Jahr 2004, denn er feierte sogar zwei weitere Debüts für Promotions, für die er bisher noch nicht in den Ring gestiegen war. Bei der Jubiläumsshow zum fünften Geburtstag von Ultimate Pro Wrestling, der Promotion Rick Bassman in Anaheim, Kalifornien gab es ein Tag Team Match zu sehen - und eine Reunion. Scott Hall und Kevin Nash verloren allerdings ihr Match gegen Christopher Daniels und Tom Howard am 20. Februar bei UPW Overload.

Drei Monate später reisten The Outsiders dann weiter nach Japan, wo sie am 8. Mai in der Yokohama Arena vor knapp 12.000 Zuschauern im Main Event der Show gegen Naoya Ogawa und Shin'ya Hashimoto verloren.

Ende des Jahres ging es dann für den ehemaligen Razor Ramon wieder zurück zu NWA:TNA. Zum ersten Mal überhaupt veranstaltete die Liga, die heute als Impact Wrestling bekannt ist, am 7. November eine richtige, dreistündige Großveranstaltung gegenüber den monatlichen, zweistündigen Shows. Im Main Event der Show setzte Double J Jeff Jarrett den NWA World Heavyweight Title in einem Ladder Match gegen Jeff Hardy aufs Spiel, als Scott Hall zum Ring kam und Hardy den Outsider’s Edge, seine berüchtigte Crucifix Powerbomb, verpasste. Auch Kevin Nash kam hinzu, der damit sein Debüt bei TNA feierte, mischte sich ein und verteilte ein paar Gitarren - Jarrett’s Markenzeichen - die allesamt auf Hardy zertrümmert wurden. Hiernach hatte Double J keinerlei Probleme, seinen Titel zu verteidigen.

Nach dem Kampf sprach das Trio, dass sich später Kings of Wrestling nennen sollte, eine Herausforderung an das gesamte TNA-Roster aus, wonach AJ Styles, Ron Killings, BG James und Konnan zum Ring kamen, aber auch keine Chance gegen die ehemaligen Mitglieder der nWo 2000 hatten. Dies änderte sich, als plötzlich Randy Savage auftauchte und die Show endete.

Einen Monat später, am 5. Dezember 2004, stand dann ein Match zwischen Jarrett, Nash und Hall auf der einen Seite und Jeff Hardy, AJ Styles und Randy Savage auf der anderen Seite an. Während der Show und vor dem angesetzten Match attackierten die Kings of Wrestling allerdings Savage, verfrachteten ihn in einen Kofferraum und ließen den Wagen wegfahren, womit Hardy und Styles das Match alleine beginnen mussten. Natürlich kam der Macho Man dann aber irgendwann trotzdem zum Ring, verteilte ein paar Punches (mehr konnte er aufgrund seines Gesundheitszustandes nicht mehr leisten) und pinnte Jeff Jarrett nach knapp 18 Minuten Kampfzeit nach einem ordentlichen Schlag gegen den Kiefer.

Dennoch konnte Scott Hall das Jahr 2004 immer noch irgendwie versöhnlich abschließen, denn in einem Match, welches letztlich nur für die Statistiken relevant ist, konnte Hall nach einem Eingriff von Kevin Nash seinen Gegner Héctor Garza besiegen. Dieser Kampf wurde am 31. Dezember 2004 ausgestrahlt.
 
 


 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
1993
in der Karriere von ...
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Am häufigsten gesuchte LigenBiografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenWrestler des MonatsDer WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenPWI500Die New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Observer-AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenWeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Virgile Dutrannoy  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-21)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-21)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz