Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

405.474 Shows5.094 Titel1.560 Ligen29.502 Biografien9.560 Teams und Stables4.273 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
René Duprée

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name René Goguen
Gewicht und Größe 250 lbs. (113 kg) bei 6'3'' (1.91 m)
Geboren in Shediac, New Brunswick (Kanada)
Geburtstag 15. Dezember 1983 (34 Jahre)
Debüt 1998
 

Meinung zu René Duprée abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 2688
Notendetails
1
   
8%
2
   
30%
3
   
34%
4
   
21%
5
   
6%
6
   
1%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias Dyna Sharpe, Geddon, René Bonaparte, René Dupré, René Duprée, René E. Dupré, René Goguen, René Rougeau
Spitznamen The Aristocrat of Badness, The French Ladykiller, The French Phenom, Montréal Phenom
Verwandtschaften René Duprée ist der Sohn von Emile Dupre und der Bruder von Jeff Duprée.
Trainer Wurde von Emile Dupre trainiert.
Finisher Michinoku Driver #2 (Dupreé Bomb)
Typische Aktionen Cobra Clutch (Bonne Nuit), Death Valley Driver (Loire Valley Driver), Elbow Drop (French Tickler), Powerbomb (Release Powerbomb), Running Neckbreaker Drop und Spinebuster
Tag Teams Armageddon [4] mit Arma (als Geddon)
Duprée & Suzuki mit Kenzo Suzuki (als René Duprée)
French Canadians mit Pierre Carl Ouellet (als René Duprée)
Sharpe Brothers [3] mit Might Sharpe (als Dyna Sharpe)
Stables Bolin Services mit Big Bad John, Big Guido, Blaster Lashley, Bull Buchanan, Carly Colón, Charles Evans, Christian, Da Beast, Dean Visk, Gene Mondo, Jack Black, Jerome Crony, Justin LaRoche, Kassidy James, KC James, Ken Doane, Kenny Bolin, Lance Cade, Mark Henry, Mark Jindrak, Maurice, Melissa Coates, Mike Mizanin, Mike Mondo, Ms. Blue, Nick Dinsmore, Nurse Lulu, Paul E. Normous, The Prototype, Rico Constantino, Rob Conway, Sean O'Haire, Sly Skraper und SoSay (als René Duprée)
DESPERADO mit El Hijo del Pantera, KAZMA SAKAMOTO, Kohei Sato, Koji Doi, Masayuki Kono, Ryoji Sai und TAJIRI (als René Duprée)
La Résistance mit Robért Conway und Sylvain Grenier (als René Duprée)
Takada Monster Army mit Anjo Shireichoukan, Generalissimo Takada, Giant Vabo, Kohei Sato, Nitohei Shimada, Scott Norton, Shinjiro Otani, TAJIRI, Tiger Jeet Singh, Toshiaki Kawada und Yinling the Erotic Terrorist (als René Bonaparte)
Voodoo Murders mit Big Daddy Voodoo, brother YASSHI, Buchanan, Chuck Palumbo, D'Lo Brown, Giant Bernard, Joe Doering, Johnny Stamboli, Kengo, Kento Miyahara, Lance Hoyt, Michael Faith, Minoru, Nobukazu Hirai, RO'Z, Satoshi Kojima, Shuji Kondo, Silver King, Suwama, Taishi Takizawa, TARU, Toshizo und Voodoo Mask (als René Duprée)
Gemanagt von Gemanagt von Hiroko und Maryse Ouellet.
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 889 von René Duprée bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken Jim Johnston - Final Force
Ausfallzeiten
Hernie (von September 2005 bis Mai 2006)
Spielbar mit Day of Reckoning 2, SmackDown vs. RAW, SmackDown! vs. RAW 2006 und WrestleMania 21
Interessante Links
Offizielle Homepage
- ist der Sohn eines kanadischen Wrestlingpromoters (Emile Duprée), kam so schon früh mit dem Wrestling in Kontakt
- hatte sein erstes Match mit 14
- war nebenbei auch als Bodybuilder tätig, hörte damit aber auf, um sich aufs Wrestling zu konzentrieren
- nachdem WWE auf ihn aufmerksam wurde, wurde er zuerst in die Farmliga OVW geschickt
- debütierte Mitte 2003 zusammen mit Sylvain Grenier bei WWE, die beiden teamten unter dem Namen "La Résistance" und WWE gab vor, sie seien Franzosen
- das Team wurde getrennt, nachdem Rene Dupree 2004 zu SmackDown gedraftet wurde
- dort trat er zunächst alleine und dann im Team mit Kenzo Suzuki an
- im Zuge des Rosterdrafts 2005 wurde er zu Raw gedraftet
- hatte dort nur einige Auftritte bei Heat
- im Oktober 2005 entschied man sich, ihn in die beiden Farmligen DSW und OVW zu schicken um seine Fähigkeiten zu verbessern
- nachdem er auch dort mit Leistenproblemen lange Zeit ausfiel bekam er erst im Mai 2006 wieder grünes Licht in den Ring zurückzukehren
- kam dann zur neuen ECW, wo er einige wenige Auftritte bestritt
- am 20. Februar 2007 reformierte er La Resistance, allerdings war dies nur eine einmalige Sache
- im Juli 2007 wurde er dann von WWE entlassen
- feierte dann sein Debüt bei Hustle in Japan
- tourt im Jahr 2010 mit AJPW durch Japan
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Interessantes bei GB
Wenn der Vater in den Ring steigt, dann tun dies häufig auch seine Söhne. Genau so verhält es sich auch bei einer Familie aus einer verschlafenen Kleinstadt in Georgia, den Armstrongs, die eigentlich mit Nachnamen James heißen. Von Vater Bob bis hin zum vielleicht bekanntesten Sohn Brian Gerard aka Road Dogg bzw. BJ James erzählt unsere Kolumne Family Tradition. Begebt euch mit uns auf eine Reise durch die Annalen dieser traditionsreichen Südstaatler. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Mai 1996 - der Zeitraum, an dem die erste Show der ECCW veranstaltet wurde. Promoter war dabei der Wrestler Michelle Starr, welcher von Terry Joe Silverspoon unterstützt wurde. Nicht nur Eigengewächse machten in British Columbia auf sich aufmerksam, sondern auch Stars wie "Superfly" Jimma Snuka. Nach einer Zusammenarbeit mit der NWA und dem Aufkauf von TRW sind nun einige Jahre vergangen und inzwischen wird die kanadische Liga von Scotty Mac, Mary Ness und The Natural geführt. Dank der Langlebigkeit der Liga und der Tatsache, dass man immer wieder neue Talente auf den Markt bringen konnte, etablierte man sich als eine der Top-Ligen im kanadischen Raum. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Zahlen, Zahlen, Zahlen...ihr wollt wissen, welcher Wrestler die meisten Matches bei World Wrestling Entertainment bestritten hat? Oder aber, wer die meisten Siege einfuhren konnte oder nahezu jeden Kampf verloren hat? Wer hat die höchste Differenz zwischen Siegen und Niederlagen? Klickt euch durch die gewaltigen Statistiken von WWE, seht wie viele Niederlagen der Undertaker wirklich erlitten hat und welcher Wrestler unermüdlich einen Kampf nach dem anderen bestritten hat! ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
   WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz