Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

422.530 Shows5.269 Titel1.602 Ligen29.832 Biografien9.898 Teams und Stables4.575 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Eve

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Eve Marie Torres
Gewicht und Größe 131 lbs. (59 kg) bei 5'8'' (1.73 m)
Geboren in Denver, Colorado (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 5. Mai 1984 (34 Jahre)
Debüt 22. Oktober 2007 (vor 11 Jahren)
 

Meinung zu Eve abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 2363
Notendetails
1
   
20%
2
   
30%
3
   
26%
4
   
13%
5
   
8%
6
   
4%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias Eve, Eve Torres
Verwandtschaft Eve ist die Ehefrau von Rener Gracie.
Trainer Wurde von Rorion Gracie trainiert.
Finisher Handspring Moonsault
Typische Aktionen Enzuigiri
Management Managte Chris Masters, JTG, R-Truth, Shad und Zachary Dean Micklewright.
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 394 von Eve bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken Jim Johnston - She Looks Good
Juan Estefan - Pop Energia
Spielbar mit SmackDown vs. RAW 2010, SmackDown vs. RAW 2011, WWE 12 - First Edition und WWE 13
Interessante Links
Offizieller Twitter-Account
Eve Marie Torres wurde am 21. August 1984 in Boston, Massachussetts geboren, wobei sie ihren exotischen Einschlag ihrer nicaraguanischen Abstammung verdankt. Wie man angesichts ihres Körpers durchaus richtig vermutet, war Eve schon früh eine begeisterte Sportlerin. Doch auch in der Schule lief es für sie rund und so kam sie mit einem Stipendium an die nicht nur wegen ihrer Lage in Kalifornien begehrte University of Southern California. Dort schloss sie ihr Studium im Studiengang Industrial and Systems Engineering erfolgreich ab, doch das sollte zumindest für die mittelfristige Zukunft erst einmal nebensächlich bleiben. Den Karrieresprung brachte ihr viel mehr ihre Mitgliedschaft bei den Fly Girls, den Tänzerinnen und Cheerleadern der USC, für die sie nach kurzer Zeit schon die kompletten Choreographien entwickelte. Dies brachte sie unter anderem auch in die Summer League der NBA und im zweiten Anlauf, nachdem sie im Vorjahr in der Endausscheidung gescheitert war, auch in das Cheerleader Team der Los Angeles Clippers. Dort gehörte sie in der Saison 06/07 zur festen Formation, bevor sie praktisch nahtlos zu World Wrestling Entertainment wechselte.

Nicht unterschlagen sollten wir allerdings auch ihre Erfahrungen im Brazilian Jiu-Jitsu, das sie bei weltberühmten Gracie-Familie erlernt hat. Denn dieses Training sorgte nicht nur dafür, dass sie ein besseres Körpergefühl hat als viele anderen Diven, sondern sollte schließlich auch mit der Auslöser für ihr Karriereende sein, doch dazu später mehr. Bei WWE startete sie in der 2007er Auflage des Diva Search und konnte im Oktober 2007 als Gewinnerin des Wettbewerbs den Vertrag mit WWE ergattern. Nach kurzer Zeit bei Florida Championship Wrestling wurde sie als Interviewerin bei Smackdown präsentiert und ihr erstes Opfer war der damalige World Heavyweight Champion Batista. Von ihrem ersten Auftritt Ende Januar 2008 bis zu ihrem ersten offiziellen Match im November des selben Jahres verbrachte Eve zehn Monate mit Kostüm- und Bikini-Wettbewerben und in anderen Nebenrollen. Ihr Debüt im WWE-Ring bestritt sie bei der 800. Ausgabe von WWE RAW in einem 16 Man Tag Team Match und Achtung Trivia Fact: Eve wurde in diesem Match kein einziges Mal eingewechselt.

Knapp ein Jahr war Eve nun schon dabei, konnte bisher aber noch keinen bleibenden Eindruck hinterlassen, da sie bisher nicht mehr als nettes Beiwerk war. Teilweise konnte sich das 2009 ändern. Erste kleinere Fehden mit der gerade zum Heel geturnten Michelle McCool, gegen die Eve ihr erstes richtiges Match bestritt, und Layla führten sie auch als Wrestlerin in die Shows ein. Allerding war es noch keine konstante Entwicklung, die man da ausmachen konnte. Es war halt so wie mit den meisten Diven, die mit dem TV-Publikum ja eigentlich standardmäßig eine On-Off-Beziehung führen und immer mal wieder verschwinden, wenn anderen Diven dran sind. Ihre erste größere Rolle bekam sie an der Seite der gerade zu Smackdown gedrafteten Jungs von Cryme Tyme. Dabei stellte sie sich auch ziemlich gut an und verkörperte ihre neue Rolle an der Seite der beiden Party Gangster ziemlich gut. Doch neben einigen lustigen Segmenten, der ein oder anderen heißen Tanzeinlage und immer wiederkehrenden Segmenten mit Slam Master J bleibt von dieser Allianz vor allem die Fehde gegen die Hart Dynasty im Gedächtnis. Die Fehde führte Eve auch immer wieder in den Ring, sowohl in Six Man Tag Team Matches als auch eins gegen eins gegen Natalya. Die Fehde verlief sich allerdings irgendwann im Sand und Eve verabschiedete sich in Richtung der Montag-Abend-Show.

Bei RAW dümpelte sie erst einmal ein bisschen vor sich hin, begleitete Chris Masters für kurze Zeit und scheiterte in einem Turnier um den WWE Divas Title an der späteren Gewinnerin Maryse. Doch durch einen Pin an Maryse in einem 10 Man Tag Team Match und den Gewinn einer Battle Royal verdiente sich einige Wochen später eine Chance auf eben diesen Titel. Dieser Titelkampf fand bei RAW statt und tatsächlich konnte sie Maryse hier ebenso pinnen wie im Rückampf bei Over the Limit. Eve Torres hatte damit ihren ersten Titel im Wrestling gewonnen, musste ihn dann aber schon beim nächsten Pay-Per-View wieder abgeben, als sie in einem 4-Way Match Alicia Fox unterlag. Von Fox scheint sich Eve damals aber etwas abgeguckt haben, was in ihren letzten Monaten bei WWE zu ihrem eigenen Markenzeichen werden sollte. So täuschte Fox im Rückkampf eine Verletzung vor und überrumpelte Eve. Daraufhin wurde zwar noch ein weiterer Rückkampf angesetzt, doch abermals musste sich Eve geschlagen geben, sodass das Thema Divas Title erst einmal ad acta gelegt werden musste.

Übergangsweise wurde sie dann R-Truth an die Seite gestellt und erlebte eine ziemlich ereignislose zweite Jahreshälfte 2010. Das nächste Jahr begann dafür gleich mit einem Knaller. Denn eigentlich hätte Natalya ein Handicap Match gegen Team Lay-Cool bestreiten sollen. Doch kurzfristig kam Eve hinzu und so wurde ein 4-Way angesetzt. Nicht weniger überraschend konnte sie sich hier mit einem Pin an Layla sogar durchsetzen und wenig später dann auch in einem Lumberjack Match gegen Natalya erfolgreich verteidigen. Es folgte eine kurze Fehde gegen die Bella Twins, gegen die sie sich zuerst erfolgreich behaupten konnte, sich aber schließlich doch der Übermacht geschlagen geben und den Titel an Brie Bella abgeben musste.

Zu dieser Zeit wurde Kelly Kelly zu RAW gedraftet und wie das bei den Faces unter den Diven halt so ist, waren die beiden gleich BFFs. Da überrascht es auch nicht, dass Eve Kelly, die zwischenzeitlich den Titel gewonnen hatte, zur Hilfe kam, als diese von den Bellas attackiert wurde. Daraus entwickelte sich eine längerfristige Zusammenarbeit. Zusammen besiegte man die Bellas und auch einige weitere Tag Team Matches gegen andere Diva-Kombinationen folgten. Außerdem begleitete Eve Kelly auch immer zu deren Titelkämpfen zum Ring. Als Beth Phoenix das Recht gewann Kelly Kelly um den Titel herauszufordern, steckten Kelly und Eve plötzlich mitten in einer Fehde mit den Divas of Doom, gegen die sie sich allerdings ziemlich gut schlugen. Kelly konnte nicht nur Beth mehrfach um den Titel besiegen, sondern auch in Tag Taem Matches war von Doom für die beiden Publikumslieblinge nicht viel zu sehen. Doch dann ging es so langsam bergab. Beth holte sich im dritten Anlauf doch noch den Titel und beide Versuche von Eve sich den Titel zurück zu holen, scheiterten klar und deutlich.

In der Folgezeit ließ sich Eve mal wieder durch das männliche Geschlecht vom Wrestling ablenken und machte Zack Ryder schöne Augen, der ihr auch prompt verfiel und sie mehrfach auf ein Date einladen wollte. Schließlich sagte Eve zu und die beiden gerieten in eine Beziehung ... oder auch nicht. Denn Eve hielt Zack immer schön auf Abstand und ließ ihn nur so nah ran, wie sie es gerade gebrauchen konnte. Doch die Beziehung zu Ryder sollte sich schnell als keine gute Idee entpuppen. Denn Kane war auf einem Rachefeldzug gegen John Cena und nahm dabei nicht nur Cenas Buddy Ryder, sondern auch dessen Freundin ins Visier. In den Folgewochen war es dann Cena, der Eve mehrfach vor dem Big Red Monster retten musste, und nicht Ryder. So gab es dann einen Dankeschön-Kuss für den Superman. Das hatte allerdings Ryder gesehen und Eve versuchte die Wogen zu glätten, indem sie Ryder anbot, dass man doch Freunde bleiben könne.

Doch damit nicht genug. Kurze Zeit später offenbarte sie Backstage den Bella Twins, dass sie Ryder nur ausgenutzt habe, um von seiner Popularität zu profitieren. Auch John Cena sei eigentlich nur ein Opfer ihrer Masche. Blöderweise hatte dieser das gehört und ließ Eve fallen wie eine heiße Kartoffel. Eve flehte zuerst um Verzeihung, doch schließlich fing sie sich wieder und erklärte voller Selbstvertrauen, dass es doch ein riesen Vorteil sei, wenn man genug Köpfchen und das Aussehen habe, um Männer auszunutzen. Im Gegensatz zu Cena war Ryder noch nicht über sie weg und ließ sich von ihr auch wieder bezirzen, was schließlich dazu führte, dass Eve Ryder bei WrestleMania das Match und im gleichen Atemzug Teddy Long den Job kostete. Ein dankbarer John Laurinaitis ernannte sie einen Tag später zum Executive Administrator beider Shows und als erste Amtshandlung wurden gleich mal die Bella Twins gefeuert.

Blöderweise wurde auch Johnny bald gefeuert und Eve sah ihre Felle davon schwimmen. Zeit also, sich an den nächsten Mann ran zu schmeißen! Booker T war noch gar nicht lange der neue General Manager von Smackdown, als sich Eve auch schon bei ihm anbiederte und sich als Assistentin anbot. Booker hätte zwar lieber Kaitlyn auf der Position gesehen, aber erst drohte Eve damit wegen Diskriminierung gegen Booker vorzugehen und dann gewann Eve ein Match, indem die beiden Frauen das unter sich ausmachen sollten. Erneut bewies Eve in der Folgezeit, was für ein schauspielerisches Talent sie hat und führte alle an der Nase herum. So benahm sie sich plötzlich super nett, gratulierte selbst ihren größten Kontrahentinnen und selbst Teddy Long gegenüber heuchelte sie Nettigkeit vor. Doch bis auf Booker schien ihr keiner so wirklich zu trauen, was sich besonders im Anschluss an Night of Champions offenbarte. Dort war Kaitlyn, die eigentlichen einen Titelkampf hätte bestreiten sollen, von einem Maskierten außer Gefecht gesetzt worden und Eve hatte sich selbst den vakanten Platz gegeben. Ergebnis war ein Sieg über Layla und der dritte Gewinn des Diva Titles.

Bei RAW hatte Eve Beth gerade besiegt, als Kaitlyn auftauchte und erklärte, dass sie von einer Blondine attackiert worden war. Umgehend attackierte Eve Beth, um zu unterstreichen, dass Beth die Angreiferin gewesen sei. Bei Smackdown ging sie dann noch weiter und feuerte die Glamazon. Booker revidierte die Entscheidung später und Eve redete sich damit heraus, dass Teddy ihr gesagt habe, dass Booker es so wolle. In den nächsten Wochen verstrickte sie sich immer weiter in ihren Lügengeschichten und gleichzeitig versuchte sie Teddy immer weiter mit herab zu ziehen. Kaitlyn und Layla versuchten sich beide in Singles Matches und schließlich auch in einem 3-Way Match, um Eve den Titel wieder abzunehmen, doch scheiterten jeweils. Kaitlyn blieb weiter dran, verlor allerdings auch bei Hell in a Cell. In der Pre-Show von TLC sorgte Eve später dafür, dass Kaitlyn in einer Battle Royal verlor und so kein weiteres Titematch bekam. Dafür musste sie bei RAW in einem Non-Title Match gegen sie ran und verlor. Nicht schlimm, es ging schließlich nicht um den Titel. Sowohl bei Smackdown und RAW konnte sie dann verteidigen, einmal durch DQ und einmal durch Count Out. Ergebnis des ganzen war das, was wir bei der Geburtstagsshow bestaunen konnten. Eve musste in einem Match ran, in dem der Titel auch durch DQ oder Count Out wechseln konnte und verlor. Frustriert schmiss sie hin und kündigte.

Was bleibt von Eve? Sie ist die Rekordhalterin des WWE Divas Titles und stand seit einiger Zeit, zumindest bei Smackdown, konstant im Fokus. Sie war nicht die allerbeste Wrestlerin, aber zumindest hatte sie die Vorausetzungen und konnte es so verkaufen, dass man es ihr geglaubt hat, was sie da im Ring tut. Doch ihr großes Plus war, dass sie im Gegensatz zu vielen anderen Wrestlerinnen sowohl im Ring als auch außerhalb gleichermaßen brauchbar war.

Und nun? Sorgen machen muss man sich um Eve keinesfalls. Sie hat nicht umsonst aus eigenen Stücken die Entscheidung getroffen zu gehen. Hintergrund dessen ist ganz einfach, dass sie eine deutlich stressfreiere Alternative hat, um Geld zu verdienen. Eve ist schon seit einiger Zeit das Aushängeschild für das Gracie Women Empowered self-defense program, also das Selbstverteidigungsprogramm für Frauen der Gracie Akademie. Als Trägerin des blauen Gurtes und als Ehefrau von Rener Gracie kann sie hier Privatleben und Job perfekt kombinieren, auch wenn sie das ganze nun noch weiter intensivieren wird.
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Noch bevor die Hölle zufror und Bret Hitman Hart sein Comeback bei WWE feierte, war dieser großartige Superstar bereit mit Genickbruchs fleissiger Mitarbeitsbiene Miss Socko ein Interview zu führen. In einem langen Telefonat redete er sich einiges von der Seele, sprach über seine Biographie, die Wellness Policy und andere Themen. Verpasst nicht, was er zu sagen hatte in einem der exklusivsten Exklusivinterviews hier auf Genickbruch! ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Überall wo Menschen leben, produzieren sie Müll. Auch beim Wrestling fällt Müll an und einer besonderen Spielart dieses Mülls haben wir bei Genickbruch eine ganze Rubrik gewidmet - dem Gimmickmüll! Erlebt mit uns nahezu 100 der ausgefallensten, verrücktesten, kränksten und grenzwertigsten Gimmicks der Geschichte. Von amüsant bis zu skurril oder einfach nur zum fremdschämen, mit dem Gimmickmüll wird euch sicher nicht langweilig! ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz