Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier.

Um diese Webseite in bestmöglicher Weise darzustellen, was unter anderem eingebundene Videos und Tweets auf unserem Newsboard sowie in Berichten & Co. einschließt, können Sie:




Alternativ können Sie zu den Cookies auch individuelle Einstellungen vornehmen.

553.919 Shows6.617 Titel2.086 Ligen33.036 Biografien11.989 Teams und Stables5.987 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
UNGELESENE NEWS:
 
John Cena

Allgemeine Informationen
© Mmsnapplez
Bürgerlicher Name John Felix Anthony Cena
Gewicht und Größe 240 lbs. (109 kg) bei 6'1'' (1.85 m)
Geboren in West Newbury, Massachusetts (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 23. April 1977 (45 Jahre)
Debüt 5. November 1999 (vor 23 Jahren)
 
 Bild 1/1: Im Jahr 2018 

Meinung zu John Cena abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 3209
Notendetails
1
   
23%
2
   
25%
3
   
22%
4
   
11%
5
   
7%
6
   
13%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
Karriere
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Hier findet ihr Artikel, die Mitarbeiter unserer Webseite zu ausgewählten Jahren aus der Karriere von John Cena verfasst haben. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, es sind hier nur die Jahre erwähnt, zu denen Artikel vorhanden sind.
Jahr1977-20002001200220032004200520062007200820092010201120122013201420152016201720182019-2021

Das Jahr 2015 in der Karriere von John Cena
geschrieben von Heiko Schmithausen


Das neue Jahr begann, und noch immer hatte es Cena mit "The Authority" zu tun. Da Dolph Ziggler, Erick Rowan und Ryback zwischenzeitlich "gefeuert" worden waren, da sie mit ihm gemeinsame Sache gemacht hatten, hatte er zu Beginn des Jahres ein Handicap Match zu bestreiten: Indem er gegen Seth Rollins, Big Show und Kane siegte, sorgte er für deren Wiedereinstellung. Gleichzeitig behielt er durch sein Erfolgserlebnis sein bei "Hell in a Cell" im Vorjahr gewonnenes Anrecht auf einen Shot auf den WWE World Heavyweight Title. Das zugehörige Titelmatch ging dann beim "Royal Rumble" aber verloren.

Damit war es an der Zeit für neue Aufgaben. Dieses Mal galt es die Ehre seines Landes zu verteidigen, denn der (aus Bulgarien stammende) angebliche Russe Rusev stellte sich ihm in den Weg. Rusev hielt zu jener Zeit ausgerechnet den WWE United States Title - und das mit einem antiamerikanischen Gimmick. Beim ersten Versuch, Rusev den Titel abzunehmen, scheiterte Cena, da eine Ablenkung durch seine Managerin Lana dem Champion die Gelegenheit gab, einen Low Blow anzubringen.
Rusev verweigerte anschließend ein Wiederholungsmatch. Da Stephanie McMahon angewiesen hatte, dass Cena kein anderes WrestleMania-Match als den Titelkampf bekommen würde, überfiel Cena den Pseudo-Russen bei RAW und zwang ihn so lange in seinen STF, bis Lana ihm das Match versprach.
Bei "WrestleMania" war Cena dann siegreich, womit er sich selbst zum vierten Mal den United States Title beschwerte, während Rusev zum ersten Mal in seiner WWE-Karriere gepinnt wurde.

In der Folge gewährte Cena immer wieder offene Herausforderungen auf den Gürtel und fertigte einen Gegner nach dem anderen ab. Auch Rusev war noch einmal darunter, und durch ein gewonnenes Russian Chain Match sowie ein gewonnenes I Quit Match machte er ihm endgültig den Garaus. Nachdem er in einer kurzen Zwischenfehde auch noch den NXT Champion Kevin Owens hinter sich gelassen hatte, stellte er im Sommer einen neuen Versuch an, den World Heavyweight Title zu gewinnen. Dieser wurde inzwischen von Cenas letztjährigem Rivalen Seth Rollins gehalten.
Rollins lehnte alle Forderungen von Cena ab, ihm einen Titleshot zu gewähren. Stattdessen zwang "The Authority" ihn, seinerseits den United States Title gegen Rollins zu verteidigen. Während des Kampfes brach sich Cena die Nase, kämpfte aber weiter und gewann.

Die Folge der erfolgreichen Titelverteidigung war, dass sich Rollins nun nicht länger davor drücken konnte, Cena einen Shot auf den World Heavyweight Title zu gewähren. Das Ergebnis war ein "Winner Takes All Match" beim "SummerSlam", in dem sowohl Rollins' als auch Cenas Gürtel auf dem Spiel stand. Als Guest Host der Show fungierte Moderator und Entertainer Jon Stewart. Dieser schien eigentlich auf Cenas Seite zu stehen, doch kurz vor dem Ende des Kampfes schlug er mit einem Stuhl auf ihn ein. Dadurch verlor Cena sowohl das Match als auch den Gürtel. Vier Wochen später holte er ihn sich zurück und wurde damit zum fünften Mal United States Champion, was eine Rekordmarke bedeutete, seitdem der einstige WCW-Gürtel bei World Wrestling Entertainment gelandet war.

Mit der neuen Regentschaft begannen auch die offenen Herausforderungen wieder. Seth Rollins unterlag ihm in einem Steel Cage Match im Madison Square Garden, nach nur fünf Wochen war dann aber gegen den zurückkehrenden Alberto del Río auch schon wieder Endstation. Dass es bei einer solch kurzen Amtszeit blieb, lag daran, dass Cena "aus persönlichen Gründen" um eine WWE-Pause gebeten hatte. Zu jener Zeit hielt man geheim, was der tatsächliche Anlass für seine Abwesenheit war, man beteuerte lediglich, dass es nicht an gesundheitlichen Problemen oder Beziehungsfragen lag. Die Heimlichtuerei war nötig, da Cena zu jener Zeit an einem Geheimprojekt für den Sender FOX arbeitete: Eine Reality-Show namens "American Grit" wurde voraufgezeichnet, und Cena fungierte als ihr Moderator. Damit wurde bereits etwas vorgegriffen, was sich in den Folgejahren noch viel deutlicher abzeichnete: Cena rückte Projekte, die nicht im Ring stattfanden, mehr und mehr in den Mittelpunkt seiner Karriee.

Erst kurz vor dem Jahresende kehrte er wieder zu World Wrestling Entertainment zurück und forderte direkt ein Rematch um den United States Title. Cena gewann, jedoch nur per Disqualifikation, so dass Alberto del Río der Champion blieb.
 
 


 
 
 
Aktuelle Neuigkeiten
Meldung aufrufen
 

Aktuelle Neuigkeiten
Meldung aufrufen
Meldung aufrufen
Meldung aufrufen
Meldung aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Am häufigsten gesuchte LigenBiografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenNameGameWrestler des MonatsDer WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenName the WrestlerPWI500Die New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Observer-AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenWeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Heiko Schmithausen  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-22)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-22)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz