Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

405.230 Shows5.094 Titel1.560 Ligen29.500 Biografien9.558 Teams und Stables4.273 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Matt Anoa'i

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Matthew Tapunu'u Anoa'i
Gewicht und Größe 415 lbs. (188 kg) bei 6'4'' (1.93 m)
Geboren in San Francisco, California (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 7. April 1970
Debüt 1994
Todestag 17. April 2017 [Herzversagen]

Meinung zu Matt Anoa'i abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 3503
Notendetails
1
   
6%
2
   
13%
3
   
32%
4
   
43%
5
   
4%
6
   
3%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias Armageddon #2, Big Daddy Row Row, Kimo, Matt Anoa'i, Matty Samu, Matty Smalls, Prince Kuhio, Rosey, RO'Z
Spitzname S.H.I.T. (Super Hero in Training)
Verwandtschaften Matt Anoa'i war der Neffe von Afa, der Cousin von Alofa, der Enkel von Amituanai Anoa'i, der Cousin von Black Pearl, der Neffe von Junior Anoa'i, der Cousin von Manu, der Großneffe von Peter Maivia, der Cousin von Rikishi, der Cousin zweiten Grades von The Rock, der Bruder von Roman Reigns, der Cousin von Samu, der Sohn von Sika, der Cousin von Tama, der Neffe von Tumua Anoa'i, der Cousin von Umaga, der Cousin von Vale Anoa'i, der Neffe von Vera Anoa'i und der Cousin von Yokozuna.
Finisher Split-Legged Moonsault (Arabian Press) und Swinging Sideslam (Super Hero Slam)
Typische Aktionen Chokeslam, Reverse Piledriver, Samoan Drop, Sidewalk Slam und Springboard Moonsault
Tag Teams 3 Minute Warning mit Jamal (als Rosey)
Armageddon mit Armageddon #1 (als Armageddon #2)
Island Boys mit Ekmo (als Kimo)
Islanders [3] mit Tahiti (als Prince Kuhio)
Samoan Gangsta Party mit Sammy the Silk (als Matty Smalls)
Samoan Gangstas mit LA Smooth (als Matty Smalls)
Sons of Samoa mit Afa Jr. (als Matt Anoa'i)
The Super Heroes mit The Hurricane (als Rosey)
Stables RO&D mit Bull Buchanan, D'Lo Brown, Jamal, KAZMA, Taiyo Kea und Taka Michinoku (als RO'Z)
Voodoo Murders mit Big Daddy Voodoo, brother YASSHI, Buchanan, Chuck Palumbo, D'Lo Brown, Giant Bernard, Joe Doering, Johnny Stamboli, Kengo, Kento Miyahara, Lance Hoyt, Michael Faith, Minoru, Nobukazu Hirai, René Duprée, Satoshi Kojima, Shuji Kondo, Silver King, Suwama, Taishi Takizawa, TARU, Toshizo und Voodoo Mask (als RO'Z)
Gemanagt von Gemanagt von Super Stacy und Theodore Long.
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 581 von Matt Anoa'i bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken DJ Quik - Tonight
Ozzy Osbourne - Mr. Crowley
Snoop Dogg feat. Malik - Pump Pump
2 Skinnee J's - 3 Minutes (Juli 2002 bis Juni 2003)
Interessante Links
Offizieller Twitter-Account
- Mitglied der großen samoanischen Wrestlingfamilie, Sohn von Sika (Wild Samoans)
- trat einige Jahre zusammen mit Ekmo unter dem Namen "Island Boys" an
- 2001 bekamen sie einen WWE-Developmentvertrag und wrestleten in den Farmligen der WWE, bis sie Mitte 2002 als "Three Minute Warning", Jamal und Rosey, in die WWE kamen
- dort spielten sie die Lakaien von Eric Bischoff
- so störten sie zum Beispiel die Hochzeit von Billy Gunn und Chuck Palumbo, was der WWE Protest von Schwulen- und Lesbenorganisationen einbrachte
- nachdem Jamal nach sehr kurzer Zeit wieder von der WWE entlassen wurde, bekam Rosey eine Storyline mit The Hurricane, in der er dessen Superhelden-Azubi spielte ("S.H.I.T. - Superhero in Training")
- im Juli 2004 war er dann vollständig zum Superhelden ausgebildet
- gewann mit Hurricane die Tag Team Gürtel bei Backlash 2005, die sie später an Lance Cade und Trevor Murdoch verloren
- nach dieser Niederlage fehdete der ehemalige Hurricane Gregory Helms gegen Rosey
- danach kam es zur Wiedervereinigung von Three Minute Warning, er und Jamal hatten am 09. Januar 2006 ihr erstes Dark Match bei RAW
- Ende März 2006 wurde Rosey überraschend von der WWE entlassen und 3MW war wieder Geschichte
- debütierte als RO'Z für AJPW im Juni 2006
- war dann der erste, der zu den Voodoo Murders wechselte und damit die Auflösung von RO&D einleitete
- selbst mit Hilfe der Voodoo Murders gelang es ihm nicht, Minoru Suzuki im November 2006 um die Triple Crown zu besiegen
- war am Vorabend vor WrestleMania 23 Laudator bei der Hall-of-Fame-Zeremonie
- nahm bei der Sendung Fat March teil, einer Show, die Übergewichtige auf ihrer Diät begleitet, musste die Show aufgrund einer Verletzung aber abbrechen
- nachdem er einiges an Gewicht verlor, bekam er wieder die Chance in der WWE anzutreten, doch verlor er im August 2007 sein Dark Match gegen Johnny Jeter
- im September 2007 wurde er dann unter Developmentvertrag genommen und bildete in der OVW das zusammen mit Afa Jr. das Team Sons of Samoa
- verließ die Promotion kurz darauf wieder
- gründete "Epic Championship Wrestling" mit seinem Vater Sika
- verstarb nach Herzproblemen am Montag, den 17. April 2017
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Interessantes bei GB
Die wichtigsten drei Wrestler des Jahres 2004 waren Kensuke Sasaki, Chris Benoit und L.A. Par-K. Doch warum? Die Erklärungen dazu könnt ihr in unserer GB100-Liste jenes Jahres finden - gleichzeitig in der ersten Liste der hundert wichtigsten Wrestler eines Jahres, die wir einst überhaupt hier bei Genickbruch veröffentlicht haben. Auf dem letzten Rang landete damals übrigens Brock Lesnar, womit er den Startschuss für eine Tradition legte. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Wrestling ist seit jeher nicht nur ein Geschäft für Einzelgänger, auch ganze Familien waren im Business unterwegs. Unser fleißiger Mitarbeiter El King hatte es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, die wichtigsten Familien ausführlich vorzustellen. Hier könnt ihr die 8 bisherigen Familienbiografien von den Harts, den Guerreros, den Armstrongs, den von Erichs und vielen mehr nachlesen. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Über Jimmy Snuka gibt es Gerüchte, dass er einen Wrestlingfan ermordet haben soll und es deshalb mit seiner Karriere den Bach herunter ging. Ursprünglich sollte Snuka Hulk Hogans Push bekommen, doch nach dieser Geschichte nahm die Liga Abstand von ihren Plänen. Viele Informationen finden sich im Internet dazu leider nicht. Diesem Bericht liegt ein Artikel in der New Yorker Zeitschrift The Village Voice aus dem Jahr 1992 zugrunde, welcher sich ausführlich mit dem Fall auseinandersetzt, einige Fakten nennt und viele Fragen aufwirft. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
   WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz