Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

407.503 Shows5.124 Titel1.569 Ligen29.570 Biografien9.602 Teams und Stables4.342 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Daniel Bryan

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Bryan Lloyd Danielson
Gewicht und Größe 210 lbs. (95 kg) bei 5'10'' (1.78 m)
Geboren in Aberdeen, Washington (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 22. Mai 1981 (37 Jahre)
Debüt 4. Oktober 1999 (vor 18 Jahren)
 

Meinung zu Daniel Bryan abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 40
Notendetails
1
   
74%
2
   
16%
3
   
6%
4
   
2%
5
   
1%
6
   
2%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Jake
30.04.2018 15:29 Uhr
Was ich zu Daniel Bryans Ernährung sagen möchte... GAR NICHTS!... Und jetzt zum Rest: Benoten möchte ich ihn noch nicht, aber ich bin gespannt, welche Match-Konstellationen uns mit ihm erwarten. Im Prinzip hat er große wrestlerische Fähigkeiten und Talent! Was er nicht so wirklich hat, ist ein Gimmick! Das schadet ihm allerdings derzeit nicht! Heutzutage ist es schwer, als Face over zu kommen. Allerdings kommt es dennoch gut bei vielen Fans an, wenn man sich authentisch gibt. Große Faces der Moderne, wie Cena oder Punk, hatten ein "Gimmick", dass zu 90 % ihrer wahren Persönlichkeit entsprach. Seine persönlich Comeback-Story ist sehr optimistisch und ermutigend. Ich denke, dass Fans durchaus diese Sorte von Faces immer noch mögen, sofern es glaubwürdig erscheint. Man kann es allerdings noch nicht einschätzen, wie lange sich sein Zuspruch halten wird. Ich hatte damals die Vermutung, dass sich sein Run als World-Champion nicht lange halten wird, da der "Underdog" sein Gimmick war. Jetzt hat er durch seine Rückkehr und seinen persönlich Kampf um seine Gesundheit und zurück ins Wrestling mehr Authentizität gewonnen, aber das Publikum ist meiner Ansicht nach auch kritischer (wenn nicht sogar teilweise zynischer) geworden. Ich bin sicher, dass er auf jeden Fall tun wird, was er tun muss und kann!
CanadianDestroyer
28.04.2018 20:17 Uhr
vergab Note 1
Nun ich bestreite nicht, dass man sich ausreichend mit Makronährstoffen ernähren kann lieber ApexPredator.

Das Problem mit dem Eisen habe ich bei einigen Veganern gesehen, welche von ihrem Dr. die Weisung bekommen haben ihre Ernährung zu überdenken.Aber gut ich merke ich ziehe mir immer alles an den Haaren herbei.

Jemand der auf Fisch verzichtet, wird es schwer haben sich ausreichend mit Omega 3 Fettsäuren zu ernähren.Es ist sicherlich nicht unmöglich , aber eben auch Eisen ist bei Veganern ein mögliches Mangelspurenelement welches fehlt.

Sich optimal zu ernähren bedeutet die Rechnung am Täglichen Bedarf an allen Nährstoffen zu erstellen.
Da kaum einer diese Rechnung wagt würde ich behaupten, dass es kaum einen gibt der nicht ohne Mangelernährungen lebt.

Gesund bleibt man jedenfalls solange , die Ernährung halbwegs stimmig ist.So kann man sich lange ohne es zu bemerken von Kartoffeln und Reis ernähren und satt sein. Satt ist aber nicht gleich ernährt.Wenn man wirklich gesund sein möchte muss man tief in Tasche greifen oder clever mit wenig Geld einkaufen und Gemüse schnorren beim freundlichen Bauern seines Vertrauens.

Wer auf Fleisch und Fisch LANGE verzichtet wird mit Sicherheit kein Hüne.Daniel Bryan ist das perfekte Beispiel dafür, dass jemand als Veganer nicht auf seine richtige Ernährung kommt und die Diskursion um den Veganen Trend geht weiter egal wie oft Menschen feststellen, dass es einfach bedeutet Mangelernährungen zu haben.

Solange wie die Politik Veganer toleriert, wird das weiter gehen.Der Trend ist natürlich der das alle ab morgen Vegan leben sollen für die grüne Welt und wehe da dem jenigen der sagt , dass es unsinnig ist, der wird von Experten über Makronährstoffe aufgeklärt und gerade jene Leute haben die Falsche Balance zwischen Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren.

Ich wünschte ich könnte auch nur eine These bringen und die wird celebriert wie Trumps Tweets, leider ist es immer schwer für jemanden, der Zielgruppen wie Veganer angreift, Zustimmung zu erhalten.Was ich sage ist an den Haaren herbeigezogen und Fakenews, damit muss ich einfach leben also machts gut liebe Freunde der Sonne.
crossrhodes
27.04.2018 23:19 Uhr
vergab Note 2
@ApexPredator Stimmt, da gäbe es nämlich noch Kichererbsen, Linsen und Nüsse. Das kann man wirklich ausgewogene Ernährung nennen (Ironie).Ich habe wirklich nichts gegen Bryan. Natürlich gibt es vegane Supplements etc.. Aber in einem Sport, in dem Bodybuilding die Seele des Spieles ist, ist es imo fahrlässig, sich vegan zu ernähren.
ApexPredator
27.04.2018 14:58 Uhr
vergab Note 2
@CanadianDestroyer Gerade die Veganer Mythen aus dem Netz kopiert? Dann erklär doch mal was zu dem „Gut ernährt sein“ dazu gehört. Für den Sportler kommt es darauf an die Makronährstoffe und ausreichend Kalorien zu sich zu nehmen. Alles was über die Ernährung nicht aufgenommen wird kann ersetzt werden. Heutzutage ist alles als Supplement zu bekommen. Bryan hat ausreichend Geld und die Möglichkeit sich medizinisch betreuen zu lassen wie es jeder Leistungssportler tun sollte. Ich bin weder Veganer noch Vegetarier und meine Aussage war auch nur das Muskelaufbau bei veganer Ernährung genauso gut möglich ist wie mit Fleischkonsum. Nicht mehr und nicht weniger. Das Eisen Argument ist an den Haaren herbeigezogen.
CanadianDestroyer
27.04.2018 10:01 Uhr
vergab Note 1
@ApexPredator Veganer haben oft Ernährungsprobleme und werden dann schließlich mindestens zu Vegetariern. Gerade die Eisenzufuhr ist bei Veganern ein Problem, weil Sie eher selten Rote Beete essen.

Daniel Bryan ist nicht bloß irgendein Bürokaufmann, sondern ein Sportler und muss daher wirklich gut ernährt sein um nicht im Ring zusammenzuklappen. Vegane Ernährung ist etwas für Modells und Tierschützer, aber kein ehrlicher Mediziner würde es einem gesundem Menschen raten sich vegan zu ernähren.

Es gibt immer extremere Formen auf Verzicht auf Nahrungsmittel. Sogar Menschen die sich von Sonnenstrahlen ernähren sollen , mag es angeblich geben.

Jedem ist freigestellt wie er sich ernähren will, aber mir tut es um Babys leid , die Vegan aufgezogen werden, die Mangelerscheinungen der Kinder dieser Ernährungsexperten führen zu schlechten Ausprägungen des Gehirns und das zu Gunsten von schönen Körpern mit günstigen BMI Werten.

Ich verstehe auch den Beweggrund, Tiere vor Massentierhaltung und Schlachtung zu bewahren, aber unsere Gene sind die eines Allesfressers. Veganer möchten vermutlich gern einen noch größeren Blinddarm ausbilden oder Tiere an Wahlen beteiligen.
ApexPredator
23.04.2018 10:37 Uhr
vergab Note 2
@crossrhodes Was für ein Schwachsinn. Tierisches Eiweiß hat keinerlei Vorteile für den Muskelaufbau gegenüber pflanzlichem Eiweiß. Die einzige Einschränkung, die Veganer haben ist, dass sie eine deutlich reduzierte Anzahl an Eiweißquellen haben. Der Bedarf kann jedoch ohne Weiteres und problemlos durch pflanzliche Quellen gedeckt werden. Und da gibt’s mehr als Soja...
tough s.o.b
22.04.2018 15:43 Uhr
vergab Note 1
Stimmt, da hat er doch sogar noch negative Kommentare von Veganern bekommen, oder?

Back to topic: Ich kann mir gut vorstellen, dass man es mit veganer Ernährung etwas schwerer hat, wie crossrhodes schon anmerkte. Aber das macht Bryans Leistung im Ring IMO noch größer, dass er es trotz seiner früher veganen Ernährung so weit gebracht hat.
Jonathon
21.04.2018 14:50 Uhr
Ihr wisst aber hoffentlich beide bei Eurer Diskussion hier, dass Bryan bereits seit ein paat Jahren nicht mehr vegan lebt, da sein Körper eine Soja Intoleranz entwickelt hat?
crossrhodes
21.04.2018 13:30 Uhr
vergab Note 2
@Rocker96 da hast du absolut recht, was die Verletzungen von Bryan angeht. Muss mich entschuldigen, war mein Fehler. Dennoch bleibe ich bei der Meinung, dass es sich ein veganer Sportler, gerade in Sportarten wie MMA oder Catching unnötig schwer macht. Danke für den Einwand!
Rocker96
20.04.2018 14:56 Uhr
Editiert: 20.04.18 14:57
vergab Note 1
@crossrhodes
Weil du sagst, konstruktive Kritik stößt häufig Denkprozesse an. Die Verletzungsanfälligkeit von Bryan auf seine vegane Ernährung zurückzuführen ist ohne jegliche Begründung. Bei Gehirnerschütterungen und Verletzungen im Nackenbereich helfen dor auch keine Muskeln, die nicht nur mit Tierischem Eiweiß aufgebaut werden ;) Und nein, keine Sorge, bin kein Veganer, der bekehren will.
Sieh dir als perfektes Beispiel gerne mal Nate Diaz an
crossrhodes
19.04.2018 19:05 Uhr
vergab Note 2
Also ich bin grundsätzlich Gegner des Veganismus, und Bryan ist leider die pure Verkörperung davon. Der menschliche Körper braucht tierisches Eiweiß. Es hat ein Grund warum Bryan so verletzungsanfällig ist. Muskeln schützen vor Verletzung. Aber wie soll man denn diese Muskeln aufbauen, wenn man außer Soja, Linsen, Gemüse und Nüsse nichts zur Verfügung hat. Es tut mir leid, aber in der Kunstform des Catchings, wo die Körperpracht das höchste Gut und Bodybuilding die Seele des Sports ist, hat ein Veganer nichts verloren.
American Dream
31.03.2018 0:06 Uhr
Er ist zweifellos ein Charakter. Auch im Ring ist er ne Hausnummer. Aber ich werde nicht warm mit ihm. Mal sehen, was nun kommt.
Maximus Decimus
24.03.2018 10:36 Uhr
vergab Note 1
Im Ring ist Daniel Bryan sehr gut. Von dem her mindestens eine 2. Das was ihn aber abhebt von allen anderen ist das Yes Movement. Das Produkt Daniel Bryan bekommt die Zustimmung von den Fans die man sich bei Roman Reigns wünschen würde. Die Fans lieben den ewigen Underdog. Man braucht sich doch nur das letzte Smackdown ansehen. Wenn er bekannt gibt dass er wieder wrestlen darf, da steht die Halle kopf. In Punkto Beliebtheit ist er der wohl Beste aller Zeiten.
Und sein Pech mit seinen Verletzungen, passt leider auch gut zum Gimmick. Der Underdog mit viel Pech.
Weil er eine Stimmung verbreitet wie kein anderer, klare 1. Weiß nicht was da abgeht wenn der Bursche noch einmal Champion wird.
CanadianDestroyer
22.03.2018 18:59 Uhr
vergab Note 1
Ich kann NashWorldOrder teilweise, aber auch verstehen.

Wirklich gezaubert hat Daniel Bryan nicht, da war CM Punk stärker.Ich finde, aber auch gerade beim Wrestling zeigt sich, dass es eine Frage der Zeit ist bis man mit irgendnem Schwachsinnigen Spruch daher kommt und massiv over bei den Fans ist.

Das verführt viele zu einer oberflächlichen Haltung gegenüber dem Mann oder der Frau hinter dem Gimmick.Ich halte es für genial mit einer Socke Millionen von Dollar zu machen, sich das Ohr für ein Match abzureißen eher selten dämlich.

Letztlich haben Wrestler wie Daniel Bryan, Santino Marella oder Mick Foley, aber auch viel mehr Fähigkeiten als man On Air sieht.Es sind lediglich Momentaufnahmen, die wir bewerten können.

Ich halte NashWorldOrder dafür berechtigt, es zu bemängeln , dass bei den Yes Chants eigentlich nur heiße Luft kam.Wirkliche Weisheiten hat das Wrestling kaum hervorgebracht.Es zählt eben auch der Moment bei dem die Fans mitgehen und etwas in einer Person sehen.

Ich bewerte Bryans WWE Zeit besser, als die über die ich nicht viel weiß.Ich denke er hat gute Arbeit geleistet und war eine Zeit lang wirklich Technisch toll anzusehen als American Dragon, aber GELD machte er erst in der WWE.Hier setze ich den Punkt.

Es gibt einfach nichts wichtigeres für einen Wrestler als Geld zu verdienen und da können einige Wrestler wirklich traurig sein, dass Sie wie Dean Malenko zwar geniale Techniker waren es, aber nie schaften wirkliche Relevanz zu erreichen.

Bryan macht kräftig Schwung.Die Leute finden es wichtig über Ihn zu reden.Deswegen ist er auf jeden Fall wichtig für die WWE.Er passt wie der Arsch auf den Eimer , aber auch nur , weil er sehr viele Leute begeistert oder aufregt.

Einschaltquoten ändern sich dank Daniel Bryan!

Hier ist ein guter Wrestler!Man kann es schlecht finden , was er darstellt , aber seine Rolle für die WWE ist wichtig.Bis jetzt bringt Daniel Bryan als Personalie Gewinn.

Da ist schon eher ein Baron Corbin oder Cesaro zu bemängeln, nicht weil diese nicht auch tolle Wrestler wären, aber weil Sie nicht gerade Geld ins Portmonaie von McMahon schaufeln.Es ist eher so, dass zumindest ein Corbin von der Firma gefördert wird ohne wirklich den Payday für die WWE zu erzeugen.

Das meine Lieben ist natürlich sehr schwer!Aber jemand wie Bryan schafft des allein dadurch , dass er wieder Wrestlen darf.

Bei aller Kritik gegen Bryan muss ich darauf hinweisen , dass der schon wirklich was geleistet hat und das obwohl er kaum 18 Jahre im Geschäft ist.Andere sind 30 Jahre bei der WWE und kriegen wie Mark Henry einfach nicht den Erfolg den Sie wollen.Das ist ungerecht, aber so is business.
Rene
22.03.2018 17:26 Uhr
vergab Note 1
Ja. Daniel Bryan, einer der ersten Top Indy Stars die den Sprung in die WWE geschafft hat. Klar passt so ein Indy Wrestler mit einer Größe von 1.78 und einem Gewicht, dass knapp über WWEs Maximum für Cruiserweights liegt passt perfekt zur WWE.
Bryans Mic Skills sind definitiv vorhanden. Ob er ein guter Talker ist oder nicht, darüber kann man sich natürlich streiten. Ob Catchphrases wie "Yes! Yes! YES!" gut oder schlecht sind ist wohl auch Geschmackssache. Aber die WWE hat einige der besten Catchphrases im Wrestingbuisness hervorgebracht.
Die ON-Air Hochzeit hat nichts mit Bryan selbst zu tun. Das waren die Writer. Man könnte natürlich auch anfangen Kenny Omega oder Okada zu bewerten für beispielsweise Kennys Match gegen eine 9 Jährige oder Okadas Zeit vor dem Rainmaker Gimmick. Aber letztendlich haben sie sich nicht selbst gebooked.
Bryan war in seiner Indy Zeit eine 1 und die ist er auch heute noch. Die Aussage, dass er "so gut" zur WWE passt ist schlichtweg falsch. Anders kann man es gar nicht ausdrücken. Wenn er so gut zur WWE passen würde, dann wäre er schon längst das Gesicht der WWE gewesen.
Das besondere an Bryan ist, dass er bei den Fans Over war, bevor er bei seinen Vorgesetzten over war. Seine Catchphrases und sein Ringauftreten sind organisch entstanden. Seine Anfangspromo am vergangenen Smackdown sowie seine Verabschiedungspromo waren weit aus mehr als solide.
Talking Smack, diese beiden Promos, seine Promos vor der Verletzung, seine Auseinandersetzungen mit Shane, der Kerl hat Mic Skills. Und im Ring ist er (zumindest in der WWE, wenn nicht sogar darüber hinaus) einer der Besten.
ApexPredator
22.03.2018 16:30 Uhr
vergab Note 2
@NashWorldWarrior Sich über Bryans Mic Work beschweren und Baron Corbin ne 2 geben. Der hält die lächerlichsten Promos im Business. Ja ne ist klar.
NashWorldOrder
22.03.2018 7:58 Uhr
vergab Note 3
Absolut überbewertet wenn man bedenkt das er zwar im Ring einiges zu bieten hat aber dafür am Mic eigentlich garnichts drauf hat außer solch typische WWE Kinderchants wie YES-YES-YES und NO-NO-NO.Genauso peinlich wie seine damals lächerliche On Air Hochzeit!Man war das zum fremdschämen.Aber hey,WWE und Bryan passt wie Arsch auf Eimer!!!
Ice Cream Bars
20.03.2018 20:40 Uhr
vergab Note 1
Ringfreigabe für Bryan. HOLYSHIT! Ich hoffe er kommt Vollzeit wieder.
automatix
24.08.2017 15:13 Uhr
Im Prinzip waren es aber Leute wie Daniel Bryan, die damals dafür gesorgt haben, daß Hogan so groß wurde. Denn ohne gute Worker, die Hogan ausschauen liesen wie ein einigermaßen passabler Worker wäre der nie der Megastar geworden. Aber egal, Hogan kennt jeder und jeder hat gesehen, was Hogan anrichten kann, wenn man ihm lässt. Daniel Bryan ist halt einfach ein Wrestler, einer, der mit jedem gute Matches machen kann, der enormes Entertainment Value hat und ich hoffe, daß er, wenn er jetzt mal zwei oder drei Jahre Pause hatte nochmal zurückkommt für einen epischen Run. Muß ja kein Vollzeit Return sein, aber einen oder zwei Kämpfe pro Monat wären schon toll. Rückkehr als Nr. 30 beim Rumble, Rumblesieg, dann WM Main Event mit Titelgewinn das hätte schon was geniales.....
PrinceDevitt
02.07.2017 12:14 Uhr
vergab Note 1
Technisch begnadet, vergleichbar mit Kurt Angle & Chris Benoit... Bei ROH die besten Matches seiner Karriere gewrestlet, bei WWE gezeigt das er auch am Mic worken kann... Verdient den Mania Spot samt Titelgewinn erhalten, daher für immer eine Legende des Sports...
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12


 
 
 
Interessantes bei GB
Die Geschichte der McMahons ist untrennbar mit der Geschichte von World Wrestling Entertainment und ihren Vorgängern verbunden. Was der Urgroßvater von Shane und Stephanie als Nebenprodukt seiner Tätigkeit als Boxpromoter startete, ist heute ein globales Medienunternehmen mit einem Umsatz von hunderten Millionen US-Dollar. Unsere Kolumne Family Tradition stellt die Mitglieder des McMahon-Clans vor, dessen Geschichte noch lange nicht zu Ende geschrieben sein dürfte. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Wenn Titel vakant sind oder auch um Herausforderer für Titelträger zu finden, werden sehr gerne Turniere angesetzt um die Entscheidung in einem sportlichen Wettstreit zu fällen. Wir bei Genickbruch haben eine vierstellige Anzahl an solchen Turnieren in unserer Datenbank eingepflegt, von den ganz großen Begegnungen um WWE Hüftgold, bis hin zu den kleinsten Promotions, die sich in unserer Datenbank tummeln. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Zahlen, Zahlen, Zahlen...ihr wollt wissen, welcher Wrestler die meisten Matches bei World Wrestling Entertainment bestritten hat? Oder aber, wer die meisten Siege einfuhren konnte oder nahezu jeden Kampf verloren hat? Wer hat die höchste Differenz zwischen Siegen und Niederlagen? Klickt euch durch die gewaltigen Statistiken von WWE, seht wie viele Niederlagen der Undertaker wirklich erlitten hat und welcher Wrestler unermüdlich einen Kampf nach dem anderen bestritten hat! ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
   WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz