Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

421.999 Shows5.267 Titel1.601 Ligen29.822 Biografien9.898 Teams und Stables4.565 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Heath Slater

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Heath Wallace Miller
Gewicht und Größe 216 lbs. (98 kg) bei 6'2'' (1.88 m)
Geboren in Pineville, West Virginia (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 15. Juli 1983 (35 Jahre)
Debüt August 2004
 

Meinung zu Heath Slater abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 3121
Notendetails
1
   
7%
2
   
25%
3
   
36%
4
   
19%
5
   
7%
6
   
5%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias Heath Miller, Heath Slater, Heath Wallace Miller Esq, Sebastian Slater
Spitznamen Handsome, The One Man Rock Band, The Thriller
Trainer Wurde von Mr. Hughes, Pez Whatley und Rocky King trainiert.
Finisher Inverted DDT (E-Minor), Jumping Neckbreaker, Jumping Russian Legsweep (Sweetness), Lifting DDT (Smash Hit) und Shoulder Neckbreaker (Miller's Crossing)
Typische Aktionen Corkscrew Bodyblock, Diving Crossbody, Flapjack, Inverted Suplex, Knee Drop, Missile Dropkick, Snapmare Driver, Spinning Spinebuster und Springboard Clothesline
Tag Teams Slater Gator mit Titus O'Neil (als Heath Slater)
Stables 3MB mit Drew McIntyre, Hornswoggle und Jinder Mahal (als Heath Slater)
The Corre mit Ezekiel Jackson, Justin Gabriel und Wade Barrett (als Heath Slater)
The Nexus mit CM Punk, Daniel Bryan, Darren Young, David Otunga, Husky Harris, John Cena, Justin Gabriel, Michael McGillicutty, Michael Tarver, Skip Sheffield und Wade Barrett (als Heath Slater)
Social Outcasts mit Adam Rose, Bo Dallas und Curtis Axel (als Heath Slater)
Gemanagt von Gemanagt von Hornswoggle und Mini-Gator.
Turniersiege
WWE Smackdown Tag Team Titles Tournament (11. September 2016)
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 1234 von Heath Slater bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken Robert J. Walsh & Ronn L Chick - Shut Up (2006 bis 2007)
Joseph Saba & Stewart Winter - Dumbass Rock Live (2007 bis 2010)
12 Stones - We Are One (Juni 2010 bis Januar 2011)
Emphatic - End of Days (Januar 2011 bis Juni 2011)
Bleeding in Stereo - Black or White (Juni 2011 bis Juli 2011)
James Riordon Norman - South Bound (Juli 2011 bis August 2011)
Jim Johnston - One Man Band (August 2011 bis Oktober 2012)
Jim Johnston - More Than One Man (Oktober 2012 bis Juni 2014)
Jim Johnston - Rockin Rockers (November 2013)
Nick Nolan - Backwoods Man (November 2013)
Sonoton - Brit Punks (A) (November 2013)
Alexander Baker & Clair Marlo - I Need One Night 1 (Mai 2014)
CFO$ & Wiz Khalifa - SlatorGator (September 2014 bis Februar 2015)
John Epping & Jeff Newmann - Overkill A (März 2015)
Jim Johnston - My Way (März 2015 bis Januar 2016)
CFO$ - Outcast (Januar 2016 bis Juli 2016)
Jim Johnston - My Way (Juli 2016 bis ???)
Ausfallzeiten
Unbekannte Verletzung (von November 2008 bis Februar 2009)
Spielbar mit WWE 12 - First Edition und WWE 13
Interessante Links
Offizieller Twitter-Account
Kommentierte Shows
2 von Heath Slater kommentierte Veranstaltungen in unserem Showarchiv
- ist Vater von zwei Kindern und wuchs als Einzelkind bei seiner Mutter und den Großeltern auf
- war vor seiner Profikarriere Backyarder
- 2004 debütierte er dann als Profi bei
NWA Wildside
- 2006 wurde er von WWE für die Farmliga DSW verpflichtet
- nach dem Ende von DSW, beorderte man ihn zur neuen Farmliga FCW
- als Heath Wallace Miller Esq agierte er als Manager für Shawn McGrath
- debütierte als Teil von "NXT" im Hauptroster
- war der erste NXT-Rookie, der einen der etablierten Stars (Carlito) pinnen konnte
- konnte in dieser Zeit sogar Chris Jericho besiegen
- schied in der vorletzten Folge der Staffel aus
- kehrte danach als Teil von The Nexus in die Shows zurück
- war danach auch zusammen mit Wade Barrett, Ezekiel Jackson und Justin Gabriel Teil von The Corre
- nach deren Split teamte er noch eine Weile mit Gabriel, bis dieser gegen ihn turnte und Face wurde
- nannte sich danach "One Man Southern Rockband"
- im Oktober 2011 wurde er wegen Verstoßes gegen die Wellness Policy von WWE für 30 Tage suspendiert
- war dann im Singles-Bereich in der Undercard aktiv
- bekam einen größeren Push als er, um RAW1000 zu promoten, laufend gegen alte Legenden verlieren musste
- bei RAW1000 traf er alle Legenden nochmal wieder und unterlag schließlich sogar Lita, die ihn mit Hilfe der Acolytes Protection Agency besiegte
- da dadurch eine Menge Leute sein Potenzial erkannten fahndete man nach einer geeigneten Storyline
- im Herbst 2012 gründete er schließlich 3MB mit Jinder Mahal und Drew McIntyre und wurde dessen Anführer
- nachdem Mahal und McIntyre entlassen wurden, begann er mit Titus O'Neil zu teamen
- das Team verkam zu einem Jobber-Team und wurde aufgelöst, nachdem sich die Prime Time Players [3] wieder zusammen fanden
- von April bis Oktober 2015 versuchte er immer wieder an Teil U.S. Open Challenge von John Cena teilzunehmen, wurde jedoch nie berücksichtigt
- da der Hashtag "#HitSlatersMusic" jedoch große Popularität erreichte, wurde Slater häufiger für Comedy-Segmente eingesetzt
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Nach den Türkenbelagerungen im Mittelalter gab es auch in der Wrestlingwelt einige dominante Vertreter des osmanischen Volkes. Einer der Terrible Turks, Youssuf Ishmaelo, war in Frankreich bereits erfolgreich bevor er in die USA ging. Dort kassierte er für damalige Verhältnisse große Summen und wurde mit seiner gewaltigen Erscheinung zu einer Sensation. Tragisch war dann sein Ende, bei einer Havarie seines Schiffs auf der Heimreise nach Europa ertrank der Türke, dessen Lebensgeschichte wir hier für unsere Leser näher beleuchten. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Wenn der Vater in den Ring steigt, dann tun dies häufig auch seine Söhne. Genau so verhält es sich auch bei einer Familie aus einer verschlafenen Kleinstadt in Georgia, den Armstrongs, die eigentlich mit Nachnamen James heißen. Von Vater Bob bis hin zum vielleicht bekanntesten Sohn Brian Gerard aka Road Dogg bzw. BJ James erzählt unsere Kolumne Family Tradition. Begebt euch mit uns auf eine Reise durch die Annalen dieser traditionsreichen Südstaatler. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz