Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

451.243 Shows5.590 Titel1.692 Ligen30.411 Biografien10.382 Teams und Stables4.865 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Jim Londos

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Christos Theophelos
Gewicht und Größe 200 lbs. (91 kg) bei 5'8'' (1.73 m)
Geboren in Árgos (Griechenland)
Geburtstag 2. Januar 1897
Debüt 25. Februar 1914 (vor 105 Jahren)
Todestag 19. August 1975 [Herzinfarkt]
 Bild 1/2

Meinung zu Jim Londos abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 350
Notendetails
1
   
67%
2
   
11%
3
   
11%
4
   
0%
5
   
11%
6
   
0%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Alias Chris Londos, Jim Londos, Jimmy Londos, Jimmy Sampson, Samson
Spitzname The Golden Greek
Lehrling Trainierte Jerry Graham.
Finisher Airplane Spin und Japanese Sleeper
Typische Aktionen Armbar
Gemanagt von Gemanagt von Dimitrios Tofalos.
Maskengewinne als Jim Londos gegen Masked Marvel (26. April 1926)
als Jim Londos gegen El Enmascarado Rojo (12. Mai 1935)
als Jim Londos gegen Golden Terror (17. März 1939)
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 1106 von Jim Londos bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Geleitete Ligen Ray Fabiani Sports, Inc. und Wrestling Promotions, Inc.
- er galt zwischen 1930 und 1935 als Herz des Wrestlinggeschäfts und Katalysator eines nie dagewesenen Popularitätsschubs im Pro Wrestling
- er begann als Amateurringer für den San Francisco YMCA und den Olympic Club
- im März 1912 errang die Pacific Athletic Association Light Heavyweight Championship
- zwei Jahre später gab er in Oakland sein Profi-Debüt
- zunächst stand dem Erfolg seine relativ geringe Größe im Weg
- einen ersten großen Achtungserfolg errang er, als er Ed "Strangler" Lewis in einem Zweieinhalbstunden-Match ein Unentschieden abtrotzte
- er kämpfte zunächst vor allem in kleineren Städten bis er am 5. Januar 1920 in New York
William Demetral schlagen konnte
- die Promoter versuchten ihn auch in geschäftlicher Hinsicht klein zu halten, und so verlor er in der Folge gegen Ed Lewis, John Pesek, Joe Stecher und Earl Caddock
- mit der Zeit gewann er Verbündete in St. Louis, Philadelphia und New York, die seine Karriere unterstützten
- so schlug er am 6. Juni 1930 Dick Shikat im Kampf um den The World Heavyweight Title
- in der Folge galt er als nahezu unschlagbar, was allerdings auch Neider auf den Plan brachte
- 1932 trennte er sich von dem New Yorker Promoter Jack Curley, um sein eigenes Syndikat zu gründen
- Curley schickte einen seiner Wrestler, Joe Savoldi, um Londos bei einem Match in Chicago um den Sieg zu betrügen, was aber dessen Beliebtheit keinen Abbruch tat
- es bildete sich ein "Trust" aus rivalisierenden Promotern
- am 20. September 1934 stellte er bei einem Match mit Ed Lewis einen neuen nationalen Zuschauerrekord von 32265 Fans auf
- offenbar gegen einen hohen Geldbetrag ließ man ihn gegen einen neuen kommenden Star, Danno O'Mahoney, verlieren, der am 27. Juni 1935 eine 1847 Tage lange Titelregentschaft beendete
- nach einer Tour durch Europa und Südafrika kehrte Londos 1937 wieder ins Rennen um den World Title zurück
- am 18. November 1938 besiegte er Bronko Nagurski im Titelkampf und behielt den World Title, bis er 1959 seine Karriere beendete
- auch im fortgeschrittenen Alter war er körperlich noch voll auf der Höhe und zeigte bemerkenswerte Matches gegen Primo Carnera und Maurice Tillet
- seiner ersten Rücktrittserklärung 1954 ließ er noch fünf Jahre aktive Zeit in Australien folgen, in denen er wiederum unbesiegt blieb
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
2013
in der Karriere von ...
 
Interessantes bei GB
In Kanada liegt die Heimat einer der größten Familien des Wrestlingsports, dort ist auch der legendäre Dungeon beheimatet. Stu Hart bildete in seiner harten Schule unzählige Stars aus, darunter auch viele seiner Söhne. Große Erfolge wie jene von Bret "Hitman" Hart und schwere Schicksalsschläge wie der Unfalltod von Owen Hart lassen unsere Kolumne Family Tradition zu einem einzigartigen Abriss der Geschichte der Harts werden. Tretet ein in die Welt des pinken Ahornblattes bei Genickbruch! ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen  WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-19)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-19)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz