Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

407.394 Shows5.121 Titel1.569 Ligen29.561 Biografien9.600 Teams und Stables4.340 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Ricky Steamboat

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Richard Henry Blood Jr.
Gewicht und Größe 235 lbs. (107 kg) bei 5'10'' (1.78 m)
Geboren in West Point, New York (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 28. Februar 1953 (65 Jahre)
Debüt 1976
 

Meinung zu Ricky Steamboat abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 33
Notendetails
1
   
65%
2
   
29%
3
   
3%
4
   
2%
5
   
0%
6
   
0%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias Dick Blood, Hombre #1, Richard Blood, Ricky Steamboat
Spitzname The Dragon
Verwandtschaften Ricky Steamboat ist der Vater von Richie Steamboat und der Bruder von Vic Steamboat.
Trainer Wurde von AWA Training Camp und The Iron Sheik trainiert.
Lehrlinge Trainierte Andy Leavine, Bo Dallas, Luke Robinson, Richie Steamboat, Scott McGhee und Vordell Walker.
Finisher Diving Crossbody
Typische Aktionen Armdrag, Diving Karate Chop und Knife Edge Chop
Tag Teams Blazin Dick mit Billy Blaze (als Dick Blood)
Dos Hombres mit Hombre #2 (als Hombre #1)
Dos Hombres [2] mit Hombre #2 (als Hombre #1)
Dos Hombres [3] mit Hombre #2 (als Hombre #1)
Dynamic Flyers mit Shane Douglas (als Ricky Steamboat)
South Pacific Connection mit Jimmy Snuka (als Ricky Steamboat)
Stables Sting's Squadron mit Barry Windham, Dustin Rhodes, Nikita Koloff und Sting (als Ricky Steamboat)
Management Managte Jimmy Jacobs.
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 3194 von Ricky Steamboat bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken The Alan Parsons Project - Sirius
Chris Tsangarides - Hot 'N' Wild
Peter Janda & Fritz Köberl - Hercules
WCW Theme Library - Opening Ceremony
WCW Theme Library - Rock Star Blues
WCW Theme Library - Turbo Charge
The Yellow Magic Orchestra - Tong Poo
WCW Theme Library - Ricky Steamboat Theme (1992)
WCW Theme Library - The Dragon (1992 bis 1993)
Filmauftritte The A-Team (Serie)
Als Gast zu sehen The True Story of WrestleMania
DVD-Portraits Ricky "The Dragon" Steamboat, Ricky Steamboat: The Life Story of the Dragon, The Greatest Wrestling Stars of the 80s und Top 50 Superstars of All Time
Spielbar mit All Stars, Legends of Wrestling, Legends of Wrestling II, Showdown - Legends of Wrestling, SmackDown vs. RAW 2011, SuperBrawl Wrestling, The Main Event, World Championship Wrestling und WWE 12 - First Edition
- begann seine Karriere Ende der 70er in der Florida-Region
- seinen Herkunftsort als Honolulu, Hawaii anzugeben, war eine Idee
Eddie Grahams
- schon nach kurzer Zeit fand er sich in einer Fehde mit Ric Flair wieder, die mehrere Jahre dauerte
- in seiner NWA-Zeit wurde er u. a. sechsfacher NWA World Tag Team Titles-Träger in nur wenigen Jahren, zwischendurch war er schon zum ersten Mal zurückgetreten, wenn auch nur für kurze Zeit
- 1985 wechselte er in die WWF, die ihm den Beinamen "The Dragon" verpaßte, hier konnte er sich von Randy Savage den WWF Intercontinental Title holen
- den Beinamen "The Dragon" ließ er sich rechtlich in den USA sichern und verklagte deshalb u.a. den Último Dragón
- nachdem er den Titel wieder verloren hatte, verließ er die WWF Anfang 1988 wieder und beendete seine Karriere zum 2. Mal, weil er das Gefühl hatte, im mittlerweile riesigen Roster der WWF unterzugehen
- im Januar 1989 kehrte er als Mystery Partner von Eddie Gilbert in die NWA zurück, und kurz danach erreichte er sein Lebensziel und wurde NWA World Heavyweight Title-Träger
- nachdem er den Titel wieder verloren hatte, beendete er seine Karriere zum 3. Mal, tauchte aber kurz danach in der WWF auf. Hier bekam er ein absolut dämliches Gimmick in Form eines richtigen Drachenkostüms, in dem er feuerspuckend zum Ring kam, aber er verließ die WWF nach kurzer Zeit wieder
- Ende 1991 kam er wieder in die WCW, hier konnte er noch ein paar Titel gewinnen, bevor er seine Karriere Ende 1994 wegen Rückenproblemen zum 4. Mal, aber jetzt endgültig, beendete
- eröffnete dann seine eigene Wrestlingschule
- trat 2002 beim Start der NWA-TNA an
- 2004 war er einige Male bei ROH zu sehen
- 2005 war er Backstage bei Raw und machte eine Probe als Road Agent
- nahm im Oktober 2005 bei der Legendenzeremonie bei Raw Homecoming teil
- war danach immer wieder mal bei den Shows und auf diversen DVD-Veröffentlichungen von WWE zu sehen
- kehrte bei Wrestlemania 25 in einem Handicap Match von Legenden gegen Chris Jericho zurück
- erhielt glänzende Kritiken und wrestlete Jericho beim nächsten PPV in einem Einzelmatch
- trat hier und da weiter für WWE an
- arbeitet als Trainer bei Florida Championship Wrestling, wo auch sein Sohn antritt
- wurde im Juni 2010 mit einer Gehrinblutung ins Krankenhaus eingeliefert, konnte aber nach einiger Zeit wieder entlassen werden
- im April 2013 endete sein Vertrag als Trainer bei NXT, er wechselte anschließend in die Personalabteilung von WWE
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Interessantes bei GB
Die Anfänge des Wrestlings lagen im Ringen und im 19. Jahrhundert waren geworkte Matches noch in der Minderzahl. Evan Lewis, der originale Strangler, entwickelte sich damals in dem noch recht unbedeutenden Sport zu einem der ersten Stars und beeinflusste viele Wrestler nach ihm. Ein Rückblick auf seine Karriere bringt allen interessierten Lesern die faszinierende Anfangszeit unseres Lieblingssports näher. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Über 100 Matcharten von A bis Z kennt unsere Datenbank, kennt auch ihr sie alle? Es beginnt mit dem klassischen 2 out of 3 Falls Match und endet mit dem Weapon on a Pole Match. Was aber ist wohl ein Iron Circle Match und wie endet ein Distillery Iron Man Match? Bei Genickbruch werdet ihr über die Standardstipulationen ebenso aufgeklärt wie über die verrücktsten Erfindungen der Booker. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Von Cowboy Bob bis hin zu Randy - die Geschichte der Ortons ist lang und dabei derzeit noch gar nicht zu Ende geschrieben. Neben vielen Höhen und Titelgewinnen enthält sie aber auch Tiefen, wie Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs und Drogengeschichten. Unsere Kolumne Family Tradition beleuchtet die Ereignisse im Hause Orton und stellt die Protagonisten der Familie für unsere Leserschaft vor. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
   WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz