Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

407.377 Shows5.121 Titel1.569 Ligen29.557 Biografien9.600 Teams und Stables4.340 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
Atsushi Onita

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Atsushi Onita
Gewicht und Größe 240 lbs. (109 kg) bei 5'9'' (1.75 m)
Geboren in Nagasaki, Nagasaki (Japan)
Geburtstag 25. Oktober 1957 (60 Jahre)
Debüt 14. April 1974 (vor 44 Jahren)
 

Meinung zu Atsushi Onita abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 339
Notendetails
1
   
38%
2
   
55%
3
   
8%
4
   
0%
5
   
0%
6
   
0%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias Atsushi Onita, Devil Nita Man, The Great Nita, Pandita #3
Typischer Fehler Mr. Onita
Anmerkung hierzu: Im Internet kommt es häufiger vor, dass Wrestlernamen falsch geschrieben werden. Damit diejenigen User, die sich eine falsche Schreibweise eingeprägt haben, trotzdem den jeweiligen Wrestler in unserer Datenbank finden können, wird er hier separat aufgeführt.
Trainer Wurde von AJPW Dojo trainiert.
Lehrlinge Trainierte Masato Tanaka, Super Delfin und Tetsuhiro Kuroda.
Finisher DDT
Typische Aktionen Headbutt und Thunder Fire Power Bomb
Tag Teams Team FMW mit Tarzan Goto (als Atsushi Onita)
Stables ZEN mit Hideki Hosaka, Hido, Tetsuhiro Kuroda und Yukihiro Kanemura (als Atsushi Onita)
Turniersiege
FMW Barbed Wire Death Match Tournament (17. August 1991)
FMW World Strongest Tag Team Tournament (9. Dezember 1991)
FMW Street Fight Tag Team Tournament (7. Dezember 1992)
FMW 6 Man Tag Team Tournament (13. März 1994)
WAR 6 Man Tag Team Tournament (17. Juli 1994)
Hair Matches (Niederlagen) als Atsushi Onita durch Bill Dundee und Steve Keirn (20. Juli 1981)
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 2552 von Atsushi Onita bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken Artist unknown - Wild Thing (Great Muta Mix)
The Troggs - Wild Thing
Ausfallzeiten
Kniescheibenbruch (von April 1983 bis April 1984)
Knieverletzung (von Januar 1985 bis November 1988)
Innere Verletzung (von Februar 1993 bis April 1993)
Armverletzung (im Juli 2016)
Beckenbruch (im Dezember 2016)
Geleitete Ligen Fire Pro Wrestling, Onita Pro Wrestling und Super Battle Pro-Wrestling FMW
Gebookte Liga Super Battle Pro-Wrestling FMW
Filmauftritte Hideyoshi und Rebirth of Mothra III
Spielbar mit Fire Pro Wrestling, Fire Pro Wrestling 2, Fire Pro Wrestling 3: Legend Bout, Fire Pro Wrestling D, Fire Pro Wrestling G, Fire Pro Wrestling Returns, Fire Pro Wrestling S: 6Men Scramble, Onita Atsushi FMW, Revenge, Super Fire Pro Wrestling 3 Easy Type, Super Fire Pro Wrestling 3 Final Bout, Super Fire Pro Wrestling Special, Super Fire Pro Wrestling X, Super Fire Pro Wrestling X Premium, Toukon Retsuden 4, Virtual Pro Wrestling 64, WCW vs. nWo World Tour, WCW vs. The World und Wrestle Kingdom 2: Pro-Wrestling World War
- ging im September 1973 ins AJPW Dojo
- begann seine Karriere Mitte der 70er bei
AJPW als Highflyer
- debütierte gegen Akio Sato
- sein Spitzname in Japan ist Namida no Karisuma (Charisma of Tears)
- Anfang der 80er brauchte All Japan einen Junior Heavyweight-Star, den sie New Japan Pro Wrestlings Tiger Mask entgegensetzen konnten und wählten Onita
- 1985 musste Onita seine Karriere wegen zahlreicher Knieverletzungen beenden, die durch sein Highflying bedingt waren
- zuvor hat er 1982 Bobby Heenan bei einem Tag Match das Genick angebrochen
- seine ersten Auftritte vor seiner Rückkehr hatte er in JWP und PIONEER
- nach einigen Auftritten im japanischen Fernsehen startete Onita im Oktober 1989 die FMW, die erste Hardcoreliga Japans
- FMW war als Gegenpool zu der damaligen Shoot-Populariät gegrüdet worden. Anfangs gab es öfters das Thema "Wrestler vs. Karate/andere Shooter"
- die Shooter in FMW waren oft grottenschlecht
- hatte am Tag des Sports, dem 5. Mai, jährlich eine Show im Kawasaki Stadium bei der er zum Teil zehntausende Fans drawte
- seine berümtesten Matches am 5. Mai waren 1993 gegen Terry Funk und 1994 gegen Gen'ichiro Tenryu, letzteres verlor er sogar
- am 5. Mai 1995 trat er dann gegen Hayabusa zurück und verkaufte die FMW
- später kehrte er wieder aktiv in den Ring zurück
- hatte schon mehrere Retirements, sein letztes wurde für März 2005 angesetzt
- war eines der größten Draws der 90´er Jahre, zehntausende kamen zu den Anniversary Shows bei denen er gegen Terry Funk, Genichiro Tenryu, Hayabusa und W*ING Kanemura antrat
- zu einer geplanten Zusammenarbeit mit XPW kam es nie, obwohl sie mit einer Pressekonferenz angekündigt wurde
- hatte nach der FMW noch andere Ligen in denen er seine Finger hatte wie z.B. Onita Pro
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Interessantes bei GB
Der Ringkampf war schon in der Antike bekannt, schon zu Zeiten der originalen Spiele von Olympia standen sich Athleten hierbei gegenüber. Ein Mann aus dem Ursprungsland der Spiele brachte es im vergangenen Jahrhundert zu großem Ruhm - Christos Theophelos, auch bekannt als Jim Londos. 12 Jahre hielt er den höchsten Titel des Wrestlingsports und trat auch als Champion zurück. Sein Leben beschloss er im karitativen Bereich und wurde dafür auch von einem König ausgezeichnet. Lest mehr über diesen außergewöhnlichen Mann hier bei Genickbruch. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Anfang des 20. Jahrhunderts tourte ein polnisches Brüderpaar durch die USA und schwang sich zu einflussreichen Persönlichkeiten in der Wrestlingszene auf. Ihre Bedeutung für das Pro Wrestling wird nicht nur dadurch klar, dass sich Jahre später ein gewisser Lawrence Whistler ihren Namen aneignete und fortan als Larry Zbyszko antrat - ohne auch nur entfernt mit ihnen verwandt zu sein. Die Zbyszkos - wir blicken auf ihre Geschichte zurück. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Seit dem Jahre 1991 veröffentlicht Bill Apters "Pro Wrestling Illustrated" zum Herbstanfang Listen von jeweils 500 Namen, in denen die nach Meinung der Redakteure wichtigsten Wrestler des Jahres ausgezeichnet werden. Aber keine Sorge, Mantaur war noch nie auf Platz #1 dieser illustren Liste. Wenn ihr wissen wollt, wer in den vergangenen Jahren die unumstrittene #1 des Wrestlings war, klickt auch durch die Listen der verschiedenen Jahre. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
   WeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz