Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier.

Um diese Webseite in bestmöglicher Weise darzustellen, was unter anderem eingebundene Videos und Tweets auf unserem Newsboard sowie in Berichten & Co. einschließt, können Sie:




Alternativ können Sie zu den Cookies auch individuelle Einstellungen vornehmen.

537.796 Shows6.441 Titel1.988 Ligen32.729 Biografien11.817 Teams und Stables5.852 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
The Undertaker

Allgemeine Informationen
© David Seto
Bürgerlicher Name Mark William Calaway
Gewicht und Größe 299 lbs. (136 kg) bei 6'9'' (2.06 m)
Geboren in Houston, Texas (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 24. März 1965 (57 Jahre)
Debüt 26. Juni 1987 (vor 34 Jahren)
 
 Bild 1/3: im Jahr 2008

Meinung zu The Undertaker abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 22
Notendetails
1
   
79%
2
   
13%
3
   
5%
4
   
2%
5
   
1%
6
   
1%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
Karriere
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Hier findet ihr Artikel, die Mitarbeiter unserer Webseite zu ausgewählten Jahren aus der Karriere von The Undertaker verfasst haben. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, es sind hier nur die Jahre erwähnt, zu denen Artikel vorhanden sind.
Jahr1987-1988198919901991199219931994199519961997

Das Jahr 1991 in der Karriere von The Undertaker
geschrieben von Dennis Zahl


Nach seinem Debüt Ende des Jahres 1990 sollte die Karriere von The Undertaker nun erst richtig losgehen. Nachdem er zunächst Brother Love als Manager an seiner Seite hatte, wurde dieser durch Paul Bearer ausgetauscht. Dieser hatte immer eine Urne bei sich, aus welcher der übernatürliche Undertaker seine Kräfte für die Matches bezog. Der Undertaker bekam auch direkt einen größeren Push, besiegte er seine Gegner vornehmlich. So waren es zwar vornehmlich Jobber wie William Ford, Alan Reynolds oder Tommy Angel, allerdings besiegte er auch Kontrahenten wie Tugboat oder Jimmy Snuka mit Leichtigkeit. Seine Teilnahme am diesjährigen Royal Rumble bescherte ihm die Eliminierungen von The Texas Tornado, Bushwhacker Butch und Bret Hart und erst die Road Warriors waren in der Lage ihn aus dem Ring zu schmeißen.

Weiterhin als Übermacht aufgebaut folgten noch Siege über Pat Armstrong, Jim Powers oder Dale Wolfe, ehe die nächste Großveranstaltung auf dem Programm stand. WrestleMania VII stand an und nach gut vier Minuten besiegte der Undertaker hier seinen Gegner Jimmy Snuka – zunächst nur als weiterer Sieg in den Geschichtsbüchern eingebucht, sollte sich hier der Grundstein für die wohl bekannteste Siegesserie aller Zeiten legen. Danach sollte seine erste große Fehde folgen, nachdem er bei einer Ausgabe des „Funeral Parlor“ von seinem Manager Paul Bearer den Ultimate Warrior in einen Sarg steckte. Der Warrior sollte sich aber revanchieren können und besiegte den Undertaker in einem „Bodybag Match“, womit diese Fehde ihre Ende fand. Eine Teilnahme am diesjährigen „King of the Ring“-Turnier war auch nur bedingt erfolgreich. Zwar besiegte der Undertaker in der ersten Runde Road Warrior Animal, allerdings endete das folgende Viertelfinale gegen Sid Justice in einer doppelten Disqualifikation.

Dennoch wurde der Undertaker weiterhin stark dargestellt, erreichte Siege über The British Bulldog, Jim Duggan oder Roddy Piper und hatte bei der Survivor Series die Chance auf seinen ersten Titel bei der Liga aus Connecticut. Tatsächlich schaffte der Undertaker das Unmögliche und besiegte Hulk Hogan, womit er den WWF Heavyweight Title gewann – allerdings nur auf Grund der Hilfe von Ric Flair, welcher einen Stuhl parat legte, worauf der Undertaker seinen Finisher zeigte. Dies missfiel dem Präsidenten Jack Tunney natürlich, woraufhin für die eine Woche später stattfindende Show „This Tuesday in Texas“ ein Rematch angesetzt wurde. Zwar gewann Hogan hier seinen Titel zurück, allerdings nur durch unfaire Mittel – er warf dem Undertaker Asche ins Gesicht. Unzufrieden mit dem Ausgang jenes Matches erklärte Tunney daraufhin den WWF Heavyweight Title für vakant und er sollte beim nächsten Royal Rumble ausgekämpft werden. Auch wenn die Titelregentschaft nur von kurzer Dauer sein sollte, zeigte man innerhalb der WWF, dass man große Stücke auf den Undertaker hält.
 
 


 
 
 
Nach wie vor lesenswert
Meldung aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
2019
in der Karriere von ...
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Am häufigsten gesuchte LigenBiografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenKARRIEREN [NEU]Hair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach LigaWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenBilanzen nach OrtGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Registrieren
Japanische LigenSpezialbilanzenBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzShowtippspiele
Mexikanische LigenKlickchartsYear End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalMeinungsmacher
Andere lateinam. LigenNameGameWrestler des MonatsDer WWE TitleMüll der neunziger JahreDas Genickbruch-Team
Europäische LigenName the WrestlerPWI500Die New World OrderZufallsinformationenGeschichte der Homepage
Australien und Neuseeland Observer-AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsGimmickmatchesVideo-ReviewsImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenWeltbewegendesCD-ReviewsDatenschutz
Texteigentümer dieser Seite: Dennis Zahl  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-22)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-22)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz