Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

404.712 Shows5.094 Titel1.560 Ligen29.489 Biografien9.550 Teams und Stables4.269 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
                     
 
The Undertaker

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Mark William Calaway
Gewicht und Größe 299 lbs. (136 kg) bei 6'9'' (2.06 m)
Geboren in Houston, Texas (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 24. März 1965 (53 Jahre)
Debüt 1987
 

Meinung zu The Undertaker abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 34
Notendetails
1
   
79%
2
   
12%
3
   
5%
4
   
2%
5
   
1%
6
   
1%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Scapegoat
06.12.2015 5:52 Uhr
Der Undertaker war mein erster wtf-Moment in der WWF. Gimmick und Aussehen/Auftreten passen optimal zusammen. Von der Physis her muss ich sagen, dass der Undertaker zu Karrierebeginn, auch bei WCW, beeindruckend gewirkt hat. Allerdings nicht aufgepumpt wie auf Steroiden, wie Hulkster, Warrior, Rick Rude, Warlord, Animal oder British Bulldog. Dem Undertaker hat man seine Kraftvorteile in den Matches gegen Hogan abgenommen, auch wenn die „Kämpfe“ sehr zäh waren. Hogan beherrscht nur drei Aktionen und UT, ich kürz jetzt mal ab, als Rookie wahrscheinlich nur die ganz sicheren Aktionen zeigen durfte. Das ist doch heute noch so: Ich kann verstehen, dass die Legenden Kane und UT nicht wirklich Bock darauf hatten sich von einem Rookie wie Braun Strowman vermöbeln zu lassen. Stark mag er sein, vielleicht auch Technik haben, aber eben wenig Erfahrung im Wrestling als „Strongman“.
Seitdem er ohne Manager Paul Bearer unterwegs ist, ist er nicht als Sprachwunder aufgetreten. Aber: Seine Ansagen funktionierten, passten optimal und Action speaks louder than Words. Der Einzug ist wirklich etwas lang, andererseits erzeugt er Stimmung. Und er unterscheidet sich fundamental von dem heute üblichen 1990er Metallgitarrenrumbratzschlagzeugstakkatogedröhne zu denen viel zu viele Wrestler rausstürmen.
UT ist zwar eine Legende aber vor allem 100%iger Worker. Man erinnere sich an das Lob von Bret Hart, der sinngemäß sagte, wenn du mit UT absprichst, dass du auf ihn aus großer Höhe herab springst und er soll dich fangen, dann macht der das auch. Oder wie er Big Show eine gescheuert hat, weil er ein Match versaut hat, aus Faulheit oder besser Unprofessionalität, dann lässt sich das Worker ermessen. Oder der Blick als Rey Mysterio seinen 619 versaut hat und dem UT die Nase gebrochen hat – das kann alles passieren, die spielen schließlich nicht Mikado, aber es ist unprofessionell und versaut McMahon die Portokasse.
Die wrestlerischen Fähigkeiten: Gut ein Highflyer ist er nicht, der Old-School auf dem Seil ist ein alberner Move, aber wir reden hier über WWE. Legendär der Diving Headbutt von Bam Bam Bigelow, wo man einfach nur so auf die Rübe schlagen könnte. Ts. Natürlich zeigt UT nur seine 15 (?) Standardmoves und seine 3 Finisher aber wenigstens nicht so monoton wie Cena/Orton (out of nowhere)/Sheamus/Big Show/Lesnar (alberner Finisher)/Reigns. Dean Ambrose hat auch nicht sooo viel mehr Moves auf Lager, nur ist der eben noch schneller. Aber ein hektischer, agiler Totengräber, bzw. Bestatter, wer will denn so was?
Einschub: Das schlimme ist, dass Cena in einem Match gegen Cesaro gezeigt hat, dass er mehr kann. Doch in einem PPV lieber NUR Standards.
Wenn man mal Wrestlemania außen vor lässt, waren die PPV Matches unterhaltsam, überraschend und kurrios. Niemand verliert gern. Bei der WWE kann so eine Niederlage auch schadlos an einem Star vorüber gehen, doch der UT hat sich auch besiegen lassen um Talente rüber zu bringen oder sie zumindest gut aussehen lassen. Auch wenn die Niederlage gegen Lesnar bei WM die Legende beendete, so hat er WWE wenigstens für 2 bis 3 Jahre einen neuen Superstar gegeben. Ich hätte mir gewünscht, danach wäre Schluss und UT erklärt seinen Rücktritt. Das Match gegen Bray Wyatt brauchte kein Mensch. Die folgenden Matches gegen Lesnar waren ordentlich, zumindest für einen alten Mann und einen Klopper (ich kann Lesnar nichts abgewinnen, als Kämpfer ja, als Wrestler nein). Vielleicht sollten der Mario Gomez der WWE Kane und UT bei WM beide ein letztes Match bestreiten, die Hütte abbrennen und sich verabschieden.
Zu den körperlichen Gebrechen: Der Tombstone ist ebenso ein alberner Finisher. Wer seinen Gegner mit dem Schädel voran in den Boden hämmert, hat entweder eine Klage am Hals oder keine Gegner mehr. Beim UT sieht man immer, dass mindestens 10 Zentimeter Platz zwischen Kopf und Boden sind, man würde also bestenfalls geschüttelt. Das heisst im Umkehrschluss, dass man beim Tombestone Piledriver sein eigenes Gewicht und das des Gegners mit den Knien abfangen muss. Kane macht das nicht unbedingt gerne und oft. Der UT macht es und bezahlt dafür. Die Finisher von Reigns/Sheamus/Orton kann man auch noch im hohen Alter schaffen. Auch so ein wtf-Moment war der Tombstone an Mark Henry!
Ach, als alter Sack ist bei mir viel Heldenverehrung dabei aber ich habe mich fasst immer gut unterhalten gefühlt und da ich neben der WWE noch ein Leben habe kann ich zu anderen Ligen und deren Stars wenig sagen.
Ach so: UT vs. Sting brauche ich 2016 nicht mehr, schade.
Die WWE sollte sich mal fragen, warum sie es nicht geschafft hat neue Cashcows zu entwickeln. Ein Nicht-Wrestler wie Lesnar, Stone Cold, immer mal wieder the Rock, Goldberg gar oder Boretista – immer wieder sollen Personen im Mainevent stehen, die seit langer Zeit nix mehr mit Wrestling am Hut haben und dann sogenannte Titanen vom Thron stoßen. Die sollen doch bitte mal Kevin Owen und Ambrose 30 Minuten in einem PPV geben. So doof sind die Zuschauer nicht!
nackt
02.12.2015 5:52 Uhr
vergab Note 1
Eine Legende. Der Einmarsch verleiht mir heute noch Gänsehaut. Als Heel hat er mich in jungen Jahren regelrecht schockiert. Das Gimmick ist einfach top. Genauso natürlich wie er es verkörpert. Als Face mochte ich ihn sehr, bei ihm funktioniert absolut beides. Seine Zeit als American Badass hätte es nicht gebraucht, aber der Last Ride war immerhin positiv. Seit seiner Rückkehr als Deadman sind seine Kostüme aber nicht mehr so prickelnd. Alles bis zur Ministry war super. Dieser Strampelanzug und die MMA-Handschuhe lassen einiges vermissen. Auch daß man in den letzten Jahren die Uhr danach stellen konnte daß er auf der Road to WrestleMania auftaucht, einen Vertrag unterschreibt und im Anschluß.an einen Sieg auf der größten aller Bühnen wieder verschwunden ist, war nicht gerade aufregend. Nach dieser genialen Karriere sei ihm das verziehen. Ich hoffe aber, daß er noch rechtzeitig den Absprung schafft.
Heel Rollins
30.11.2015 0:57 Uhr
vergab Note 1
Eine wahre Legende die uns großartige Matches gebracht hat. Ganz klar einer der besten die jemals in der WWE waren. Leider merkt man ihm die 25 jahre Wrestling sehr an,er unterhält mich nicht mehr so wie früher. Aber wie gesagt der Taker ist eine absolute Legende und hat für seine Karriere eine glatte 1 verdient.
Undertaker-Fan
21.11.2015 15:12 Uhr
vergab Note 1
Für mich als junger Fan seit 2006 ist der Undertaker mein größter Superstar.
Deswegen ist es für mich immer noch schlimm, dass er bei WrestleMania XXX gegen Brock Lesnar verlieren musste.
Allein die Fehde gegen Batista und Edge in 2007 und 2008 sind für mich immer noch in fantastischer Erinnerung.
Der Undertaker ist einfach der beste Wrestler aller Zeiten.
Norbert
20.10.2015 23:29 Uhr
Ist für mich der beste Wrestler und mein Lieblingswrestler seit über 25 jahre.
derdude
24.08.2015 16:51 Uhr
vergab Note 1
Er ist und bleibt eine Legende
Ich wünsche mir ein Undertaker würdiges Ende
Das kann mmn nur bei wm 32 sein in dem er als Sieger aus dem Ring geht
Ric Flair
24.08.2015 10:18 Uhr
vergab Note 1
Man hat gesehen das der Taker seinen Zenit überschritten hat. Ein klares Ende beim SS wäre besser gewesen denn ich glaube nicht das der Taker noch lange Wresteln wird. Sein Körperlicher Zustand, seine Trägheit zeigen das er auch bald wohl seine Wrestlingstiefel an den Nagel hängen könnte. Seine Konditionellen Defizite waren kaum zu übersehen, er brauchte deutlich länger um sich zu erholen was aber auch in seinem Alter und in Anbetracht seiner Karriere auch normal ist. Dennoch eine klare 1 für das Gesamtpaket :)
SickSalvation
20.08.2015 16:13 Uhr
vergab Note 1
schwankte eben zwischen Note 1 und Note 2...hab mich dann doch für Note 1 entschieden. Einfach weil es der verdammte Undertaker ist. Kann auf der einen Seite verstehen, dass ihm nicht jeder eine 1 gibt...dafür sind die Geschmäcker und Ansprüche viel zu unterschiedlich teilweise. Aber ne schlechte Note zu geben und das ganze dann mit der Begründung, dass er einfach alt ist und seinte Zeit hinter sich hat...bullshit. Gerade bei einem der schon so lange aktiv ist und einfach so lange das Gesicht des Wrestling war.

Ich muss Ihn heut zu Tage auch nicht mehr unbedingt im Ring sehen..aber seine Kämpfe zum Beispiel bei WWF find ich dennoch sehenswert. Andere Zeiten waren das...ja...aber sicher keine schlechten ;)
Ingenting
20.08.2015 13:33 Uhr
vergab Note 1
Schulnote gilt erstmal für die Gesamtleistungen der kompletten Karriere. Hier gibt es keine bessere Note für Sympathie... However...

Hoffe das er seine Karriere, gern auch langsam über einen längeren Zeitraum ausklingen lassen kann.

Natürlich ist seine Verfassung nicht mehr die vor 25 Jahren, natürlich ist er vom Alter gezeichnet und muss auch nicht mehr jede Woche in den Ring steigen um irgendwem irgendwas zu beweisen, das heisst aber nicht dass er sich aus dem Ring zurückziehen soll...

Sehe nicht wieso seine Zeit laut vielen Kommentaren hier jetzt vorbei sein muss... gerade jetzt wo seine Matchflaute endlich vorbei ist und man seine in Ring action wieder geniessen kann... (Was ich nebenbei zu den doppel Wrestlemanias gegen Triple H überhaupt nicht konnte)...

an meinen Schmusefreund punkbomb:

Ich habe in den letzten 10 Jahren nur ein Match in Rückhand, wo man annehmen könnte dass der Taker durch das Match gezogen wurde... jetzt klär mich doch bitte mal auf wie, wo und gegen wen der Taker sich durchs Match führen lassen musste <3
Breakhammer
18.08.2015 13:23 Uhr
Editiert: 18.08.15 13:24
vergab Note 1
Mimt momentan den Ric Flair und weiß nicht, wann es gut ist endlich ins verdiente Karriereende zu gehen. Der Undertaker zerstört momentan seine Legende und das bemerkt man seit dem gestrigen RAW auch an den Fanreaktionen. Ihn gegen Lesnar zu schicken nach so langer Zeit war die dümmste Entscheidung der WWE, aber was erwartet man von Vince. Jetzt wird die einstige Overness des Undertakers darunter leiden, dass er plötzlich gegen den Fan-Favoriten ran muss....und das nach einer cleanen Niederlage. Ein Low-Blow folgt dem nächsten und ich verstehe die Strategie der WWE nicht ihn auf diese Art in den Ruhestand zu schicken. Ein Programm mit Kane fürchten die Booker wohl so sehr wie die Fans, da einfach die Luft raus is.
Undertaker hör bitte auf und zerstöre deine Legende nicht weiter. Es reicht, du musst keinem mehr etwas beweisen. 2
Und Anmerkung an die Redaktion: Der Undertaker hat seit gut 2009 ne billed weight von 299 pounds, vllt ändert ihr das mal nach 6 Jahren *hust*
Rengal
17.08.2015 17:14 Uhr
vergab Note 1
@punkbomb: Deine Grammatik lässt sehr zu wünschen übrig. Wenn du Kritik üben willst, solltest du dir einen angemessenen Schreibstil überlegen, sonst nimmt dich niemand ernst.
Zu deiner Bewertung: Taker hat sowohl bei seinem Debüt großartige Matches gegen Jimmy Snuka oder Hulk Hogan, als auch später gegen Randy Orton und Shawn Michaels gezeigt.
Natürlich spielte auch sein Gimmick eine entscheidende Rolle, aber das tut es immer. Man muss ein Gimmick auch verkörpern können und es langfristig so frisch halten.
Vincent McMahon hat BTW nicht wirklich lange im Ring gestanden, sondern im Grunde nur im fortgeschrittenem Alter. Dein Vergleich hinkt also gewaltig. Und bei Jushin Liger schau mal in der Datenbank, wo der steht.
Der Undertaker wird ohnehin nicht dafür gefeiert, weil er schon so lange dabei ist, sondern dafür, dass er schon so lange auf diesem hohen Niveau dabei ist. Sein Match gegen CM Punk bei Wrestlemania 29 war beispielsweise ein absoluter Show-Stealer.
Und nun zu deinem Notensytem:
In Ring: Bei einer Statur von 2,06 Meter und knapp 150 Kilo ist er immer äußerst agil gewesen. Er beherrschte immer ein angemessenes Move-Repertoire und erweiterte es sogar noch (Hells Gate). Es ist doch völlig klar und aus ästhetischen Gründen sogar sinnvoll, dass er bei seiner Größe kein Highflyer oder Techniker ist. Er ist ein Monster und sollte auch dementsprechend im Ring agieren. 2-3
Charisma: Seine natürliche Totengräber-Ausstrahlung, sein Look. Besser geht es nicht. 1
Mic-Work: Klingt wie ein Monster aus der Hölle. Redet nicht viel aber dafür sehr intensiv und mitreißend. 2
Physiologie: Er hatte im Ring immer eine hohe Präsenz. Seine Moves sahen immer glaubwürdig aus und hatten Impact. Seine Mind Games waren großartig. Außerdem bin ich sehr wohl der Meinung dass der Undertaker ein Match führen kann, wie zB gegen Rookies wie Randy Orton und Ken Kennedy. 1-2
The Undertaker ist in meinen Augen einfach eine Legende, die aus dem Wrestling nicht mehr wegzudenken ist, und bekommt daher einen Bonus der ihn auf eine 1 in der Gesamtnote bringt.
vomvorwerk
15.08.2015 10:08 Uhr
vergab Note 1
Du erzählst einfach nur quatsch. Nach deinem Sytem kann er gar nicht schlechter sein wie ne 3, den Charisma und Mic work kann ihm niemand absprechen. Wer das tut hat null Ahnung. Und die zwei Sachen haben auch nix mit dem alter zu tun. Gewisse in ring Qualitäten hat er immer noch, auch ist er physisch noch halbwegs, oder wieder halbwegs ok. Natürich nicht wie vor 15 Jahren, aber hier soll ja die komplette Karriere und nicht nur die letzte Woche bewertet werden. Er muss gewisse Skills besitzen, schließlich ist er einer der ganz wenigen neben Kane und jerry lawler die einen Piledriver ausführen dürfen...
punkbomb
14.08.2015 22:10 Uhr
Editiert: 14.08.15 23:38
vergab Note 4
Hier werden 99% der Noten aus symphatie gegeben und wenn einer die Wahrheit sagt wird gesagt er hat keine Ahnung hätte ut vor jahren aufgehört hätte ich ihn 2-3 gegeben.
Ich weiss er nicht wie du deine Noten gibt. Bei mir machen 50% in ring Fähigkeiten 20% ring Physiologie 20% Charisma und 10 % mic können dafür gibt es manager
vomvorwerk
13.08.2015 20:26 Uhr
vergab Note 1
Sorry, aber hier kann ich nur Kopfschütteln. UT musste durch Matches gezogen werden? Schon mal ein komplettes gesehen? Auch die Noten für Rock, SCSA und Dean Ambrose...ein Witz. Wenn man jemanden aus persönlichem Grund nicht mag, einfach nicht bewerten. Oder wenn man keine Ahnung hat, einfach mal stillschweigen. MARK ist eine lebende Legende, hat das Buisness geprägt. Tolle Matches geliefert, stets 100 % gegeben. Klare 1!
punkbomb
13.08.2015 19:26 Uhr
vergab Note 4
Undertaker hat vorallem von sein gimmick gelebt war aber nie besonders gut im Ring er musste immer mit gezogen werden er konnte nie ein match führen und sagen er kämpft seit jahren deswegen note 1 denn müsste man jushin Thunder Liger o. Vincent mcmahon eine 1 geben
Abraxas Baal
05.08.2015 9:15 Uhr
vergab Note 4
Trotz der Gefahr, mich hier unbeliebt zu machen, kann ich zum Undertaker-Gimmick nur sagen: laaaaaangweilig!!!
Seit seinem ersten Auftreten in der WWE bei Survivor Series 1990 bis heute konnte ich mich nie mit ihm anfreunden. Sein Einzug ist so derbe in die Länge gezogen, da hätte ich in dieser Zeit lieber ein Midcard Match gesehen. Und die Kämpfe liefen auch immer nach dem gleichen Schema ab. Okay, im Verlauf seiner Karriere hat er hier und da einen neuen Move in sein Repertoire aufgenommen - aber trotzdem: laaaaaangweilig!!!
Klar gehört er zu den ganz Grossen in diesem Business und auch in die Hall of Fame, dennoch wird er nie zu meinen Allzeitfavoriten gehören. Nie!
In den zahllosen Wrestling-Games, die ich mittlerweile gezockt habe, hatte er bisher immer nur den Jobber-Status inne.
endlichsommerweg
04.08.2015 21:36 Uhr
Editiert: 04.08.15 21:39
Ok Ich muss sagen das dämonische gimmick von 1999 z.b Bei wm 15 gegen big Boss man. Fand ich am besten auch die Musik war echt düster warum es die wwe nicht so gelassen Hat Frage ich mich heute noch. Das Biker gimmick war auch ok. Stimmt Auch das er ein letzten title run verdient hat im diesen run eine Fehde gegen kane. Ein Sieg Gegen austin das wird ein Traum bleiben wegen dem alter und Nacken von austin weil er immer gegen austin verloren hat ob er diesen run bekommt liegt an sein Körper ob er Verletzungfrei bleibt wird schwer Er is seit 4 Jahren verletzungsanfällig und liegt an Schnösel vince. Dann alles gute Herr galaway.
EG1991
04.08.2015 12:42 Uhr
The Undertaker, es ist wohl DAS beste Gimmick im Wrestling. Seine Anfänge waren damals schon grandios gut umgesetzt. Seine Matches und Fehden gegen Kane, HBK, Diesel, Triple H, Hogan, Vader und alle die danach noch kamen, waren es schon Wert sich das anzusehen. Auch später als Biker hat er mir sehr gut gefallen. Für mich ist er eine lebende Legende.. Wenn ich hier lese das er im Ring ne 3-4 ist, dann soll man doch bitte bei NJPW bleiben, danke.

Im Ring einer der Besten Powerhouse die es gab und gibt. Kaum einer wie er wusste es zu verstehen mit fast jedem ein ansehnliches Match zu bestreiten. Zurzeit befindet er sich ineiner sehr guten Verfassung und ich bin gespannt wie es mit ihm weiter gehen wird. Ein letzter Run als World Champ wäre mehr als fair.
ycg
03.08.2015 20:23 Uhr
vergab Note 1
Eine Legende. Das sei Zenit vllt überschritten sein könnte, mindert nicht seine Leistungen.
Alles andere als eine klare 1 mit Sternchen ist für mich nicht verständlich.
Jahrzehntelang die Massen so zu begeistern, ist aller Achtung g wert.
endlichsommerweg
22.07.2015 1:01 Uhr
Editiert: 22.07.15 1:02
Mark Galaway er hat denn gong überhört was sein Karriere Ende betrifft. Er war nie der große techniker immer das gleiche. Lebte durch sein gimmick. Er hat mein Respekt verloren. Witzig musste schmunzeln wie er auf allen vieren Kroch nach der niederlage gegen lesnar. Bitte lesnar schick ihn endgültig in die Wrestlingrente. Gimmick 2. Wrestling können 3-4. Mic 3. Und jetzt dieser versuch nochmal mehr als ein Wrestling Match Pro jahr zubestreiten endet früher als geplant An seine zerbrechlichkeit. Vorallen sein iro wo er hatte war peinlich.
Seite: 1 2 3 4 5 ... 13 ... 20 21 22


 
 
 
Interessantes bei GB
Wenn ein Name fast untrennbar mit dem Begriff des Death Matches verbunden ist, dann jener der Funks. Dory Sr. und seine Söhne Dory Jr. und Terry prägten das Hardcore Wrestling, aber auch ihr Umfeld. Ob als Lehrmeister oder als Karrieresprungbrett, die Funk ließen immer wieder andere Wrestler gut aussehen. Dabei floss auch jede Menge Blut, aber das gehört speziell bei Terry eben dazu. Lest mehr über diese große Wrestlingfamilie in einer Ausgabe der Kolumne Family Tradition. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Von Cowboy Bob bis hin zu Randy - die Geschichte der Ortons ist lang und dabei derzeit noch gar nicht zu Ende geschrieben. Neben vielen Höhen und Titelgewinnen enthält sie aber auch Tiefen, wie Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs und Drogengeschichten. Unsere Kolumne Family Tradition beleuchtet die Ereignisse im Hause Orton und stellt die Protagonisten der Familie für unsere Leserschaft vor. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Wer hat in einem Land die meisten Siege erkämpft? Wer trat im Jahr 2012 am Häufigsten in Deutschland an? Gab es in Afghanistan bereits Wrestlingshows und wenn ja, wer waren die Teilnehmer? Unsere Datenbank lässt sich auch nach Orten durchsuchen um Fragen wie diese zu klären. Neugierige Besucher können sich so unzählige Kombinationen zusammenklicken um bestens im Bilde zu sein. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsDatenschutz
   WeltbewegendesCD-ReviewsLinks
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach  •  Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)  •  Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)          Engl. Version dieser Seite  •  Impressum  •  Datenschutz